Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Sonntag, 29. August 2021, 13:45

die Schnellfähren die mittlerweile ja zwischen den Nordseeinseln wie Pilze aus dem Boden schießen alle ohne AIS fahren damit niemand sofort sieht das sie die Geschwindigkeitsbegrenzung im Nationalpark mal richtig deutlich überschreiten.


Da die Fähren ja einen öffentlich einsehbaren Fahrplan haben wären die doch sehr leicht zu belangen, daher kann ich mir das kaum vorstellen.

Gruß Odysseus

22

Sonntag, 29. August 2021, 14:17


Marinero hat noch einen Aspekt außer acht gelassen: Serenity hat einige schöne Beispiele genannt, wie Reverzentralen proaktiv eingriffen - was er in der jeweiligen Situation als unterstützend empfand. Das kann aber auch nach hinten losgehen: für nicht korrektes Verhalten, welches durch AIS gut dokumentiert wird, kann es auch saftige Bußgelder geben. Wir hatten hier das Beispiel einer Yacht, die aus der Elbe auslaufend sich auf der Süd außerhalb des Fahrwassers hielt -bzw: zu halten meinte, jedoch durch diagonal setzenden Strom leicht hinein versetzt wurde und nach Ankunft im Zielhafen für das Segeln auf der falschen Fahrwasserseite dreistellig zur Kasse gebeten wurde.
Hinzu kommt, daß man sich leicht zum Gespött im Hafen machen kann. Ich habe z.B. einen Spezi beobachtet, der so nah an einer Kardinaltonne vorbei in eine Fischfarm fuhr, daß er sie nicht übersehen konnte. Als er dann in dem gesperrten Gebiet war, eierte er herum, um wieder raus zu kommen. Und dann gibt es noch die Kroaten, die wohl liebend gern Segler mit aktivem AIS abzocken. Es gibt also wohl einige Negativ-Beispiele...

F28

Salzbuckel

Beiträge: 2 940

Schiffsname: Rike

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 29. August 2021, 14:23

Das Thema "Sendendes AIS" beschäftigt mich schon seit Jahren. Bisher habe ich mich auf den AIS-Empfang beschränkt.
Bei unseren diesjährigen Fahrten in der südwestlichen Nordsee und der Deutschen Bucht habe ich festgestellt, dass wir wohl das einzige Fahrzeug waren, dass noch ohne AIS-Signal unterwegs war (Küstenwache, Marine etc. ausgenommen).
Damit ist für mich der Zeitpunkt gekommen, auch einen AIS-Sender zu installieren. Denn über kurz oder lang werden an den Steuerständen Leute stehen, die denken: "wo kein AIS-Signal zu sehen ist, da ist auch kein Schiff".
Gruß
F28

Beiträge: 1 740

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 29. August 2021, 14:36

Hinzu kommt, daß man sich leicht zum Gespött im Hafen machen kann. Ich habe z.B. einen Spezi beobachtet, der so nah an einer Kardinaltonne vorbei in eine Fischfarm fuhr, daß er sie nicht übersehen konnte. Als er dann in dem gesperrten Gebiet war, eierte er herum, um wieder raus zu kommen. Und dann gibt es noch die Kroaten, die wohl liebend gern Segler mit aktivem AIS abzocken. Es gibt also wohl einige Negativ-Beispiele...


ich sach ja ... hören sagen - nur ZOOM hatte in Kroatien ein AIS Problem - und berichtete aus erster Hand

Marinero

Salzbuckel

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 294

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 29. August 2021, 14:45

2) ginge die Berufsschifffahrt vermehrt dazu über, die Klasse B Signale abzuschalten/auszublenden

Das wurde mir von Nautikern mehrfach bestätigt. Allerdings kann man die Aussage nicht verallgemeinern. Sie gilt für durch Sportboote stark befahrene und durch Fahrwasser regulierte Reviere, wo sich der Nutzen des AIS durch die schiere Masse der Anwender ins Gegenteil verkehren kann

Aha. :ueberlegen:

Es geht doch darum, ob wir nur auf den Marketing Sprech der Ausrüster hereinfallen, die uns den ganzen Klimbim verkaufen wollen und AIS Tranceiver als must have anpreisen und wir uns in einer trügerischen Sicherheit wähnen.

26

Sonntag, 29. August 2021, 14:52

Nun ja, es gibt viele Wahrheiten und hier diskutieren Menschen, die regelmäßig Schiffahrtsrouten der Nordsee queren, mit Menschen, die primär zwischen Damp und Marstal segeln, um es mal zuzuspitzen.
Gruß
Andreas

27

Sonntag, 29. August 2021, 14:52

Und ich behaupte weiterhin Class B Signale lassen sich nicht von der Berufschifffahrt ausschalten. Ich habe nirgends etwas darüber gefunden und dieser wiederkehrende Hinweis "Das wurde mir von Nautikern mehrfach bestätigt." ist genauso gut wie meine Behauptung.

Gruß Odysseus

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 12 313

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 29. August 2021, 14:59

"Das wurde mir von Nautikern mehrfach bestätigt." ist genauso gut wie meine Behauptung.

Mir wurde das explizit von einem Wachhabenden der DGzRS bei einem Besuch dort in der Bremer Zentrale bestätigt. Das heißt aber nur, dass es die technische Möglichkeit gibt, nicht aber, dass sie genutzt wird. Wir haben ja einige Berufsnautiker unter und; vielleicht hören wir mal deren Meinung.
Gruß, Klaus

29

Sonntag, 29. August 2021, 15:01

Da bin ich gespannt und wäre dankbar. Wenn man nach den AIS Geräten der Berufsschiffahrt googelt findet sich nichts darüber in den manuals

Gruß Odysseus

WoJo

Bootsmann

Beiträge: 100

Wohnort: Aachen

Schiffsname: YALY

Bootstyp: BAV 38 C

Heimathafen: Vlissingen

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 29. August 2021, 15:13

Wer schon einmal Nachts in stark befahrenen Gebieten unterwegs war, weiß bestens wie positiv es ist ein aktives AIS dabei zu haben. Da fährt die Schnellfähre und auch der Frachter schonmal einen großen Bogen um die Segelyacht, wie ich selbst mehrmals positiv feststellen konnte.. Und dann die Mär, Berufsschifffahrt würde ein AIS Signal wegdrücken- die sind doch nicht so verblödet und riskieren es eine Yacht zu überfahren, was übrigens jeder sehen würde , falls man ein sendendes AIS an Bord hat. Ich bin auch schon von der Küstenwache per AIS Textnachricht angeschrieben / informiert worden um den Kurs zu ändern weil in 10 min jemand kreuzt , und auch vor treibenden Hindernissen wurde so gewarnt. Zuletzt ist mitr das vor Portugal passiert. Sendendes AIS ?. Das ist ein richtiger Sicherheitsgewinn für kleines Geld.-
Ein Sodtma Gerät bekommt man über den Versandhandel in den Niederlanden für 500 Tacken.

Grüsse Wolfgang

31

Sonntag, 29. August 2021, 15:26

Da bin ich gespannt und wäre dankbar. Wenn man nach den AIS Geräten der Berufsschiffahrt googelt findet sich nichts darüber in den manuals

Das ist richtig, die Class A AIS Transceiver selbst können wohl keine Class B Signale unterdrücken, jedoch die angeschlossene Peripherie auf den meisten Berufsschiffen.
Hier z. B. unter den FAQs von weatherdock:

https://www.easyais.com/faqs/koennen-die…eblendet-werden

Gruß
Andreas

32

Sonntag, 29. August 2021, 15:32

Und dann die Mär, Berufsschifffahrt würde ein AIS Signal wegdrücken- die sind doch nicht so verblödet und riskieren es eine Yacht zu überfahren

Ich schrieb es oben bereits: es kommt darauf an. Im freien Seeraum sicher nicht, aber das hat nie irgendjemand behauptet, macht wohl auch keiner und ist eine für diese Diskussion völlig irrelevante fiktive Situation.
Wenn man jedoch in einem Fahrwasser unterwegs ist, dort ohnehin als durchgehende Schiffahrt Wegerecht vor unzähligen umgebenden Sportbooten hat, helfen einem weder 5 AIS Signale von 100 Sportbooten, noch 50 AIS Signale von 100 Sportbooten, noch 90 AIS Signale von 100 Sportbooten der näheren Umgebung, von denen viele alle naslang ihren Kurs ändern (=z. B. aufkreuzen) irgendwie weiter. Die natürliche und in dieser Situation sogar hilfreiche Reaktion ist, den ganzen Kram wegzudrücken und sich auf das wesentliche zu konzentrieren.
Gruß
Andreas

33

Sonntag, 29. August 2021, 15:34

Wenn man nach den AIS Geräten der Berufsschiffahrt googelt findet sich nichts darüber in den manuals
Die AIS Geräte filtern das ja auch nicht, die sollen das ja unverfälscht an ECDIS, Logger, Pilot, etc. weiterreichen.

Im ECDIS kann man dann filtern. Sh. z.B. Furuno FMD-3100 Bedienungsanleitung S. 11.
Die ECDIS-Anzeige wird im Voyage Data Recorder mitgeschrieben, sie ist dadurch nicht nur ein Werkzeug, sondern auch ein Dokument.

34

Sonntag, 29. August 2021, 15:37

Danke, habe mich belehren lassen

Gruß Odysseus

35

Sonntag, 29. August 2021, 15:43

ich sach ja ... hören sagen - nur ZOOM hatte in Kroatien ein AIS Problem - und berichtete aus erster Hand

Thomas hatte in Kroatien kein AIS Problem.

Gruß

36

Sonntag, 29. August 2021, 16:09

Nun ja, es gibt viele Wahrheiten und hier diskutieren Menschen, die regelmäßig Schiffahrtsrouten der Nordsee queren, mit Menschen, die primär zwischen Damp und Marstal segeln, um es mal zuzuspitzen.
Gruß
Andreas

Dabei kann aktives AIS auch auf dem Kiel-Ostsee-Weg die Sicherheit erhöhen.

Zum Filtern der B-Signale durch die Berufsschifffahrt: Da scheinen manche Sportschiffer schon ihre Konsequenzen zu ziehen. Bei uns im Hafen lagen jetzt mehrere Tage lang zwei Motoryachten (<12 m) mit Klasse-A-AIS. Die hatten das übrigens ständig eingeschaltet (wobei man allerdings still liegende Fahrzeuge ja auch filtern kann).
Viele Grüße, Peter
La mer a bercé mon cœur pour la vie!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pütting« (29. August 2021, 16:25)


Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 12 313

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 29. August 2021, 16:19

Zwischen Damp und Marstal musst du schon bös' vom Kurs abkommen, um den KO-Weg zu tangieren. :D
Gruß, Klaus

38

Sonntag, 29. August 2021, 16:30

Nun ja, es gibt viele Wahrheiten und hier diskutieren Menschen, die regelmäßig Schiffahrtsrouten der Nordsee queren, mit Menschen, die primär zwischen Damp und Marstal segeln, um es mal zuzuspitzen.
Gruß
Andreas

Dabei kann aktives AIS auch auf dem Kiel-Ostsee-Weg die Sicherheit erhöhen.

Zwischen Damp und Marstal musst du schon bös' vom Kurs abkommen, um den KO-Weg zu tangieren. :D

:zus(14):
Stimmt! Ich wollt' ja auch nur sagen, dass sogar auf unserer überschwemmten Wiese ab und zu größere Schiffe vorkommen können ...
Viele Grüße, Peter
La mer a bercé mon cœur pour la vie!

Fegerlein

Kapitän

Beiträge: 651

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Sun Odyssey 389

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 29. August 2021, 16:36

@odysseus
Die Schnellfähre fährt offiziell von Norddeich nach Juist 45 Minuten. In wirklichkeit aber nur 25 Minuten.
Papier ist halt geduldig

Gruß
Andreas

40

Sonntag, 29. August 2021, 16:47

Dann verstehe ich erst recht nicht wie das durchgeht. Die Naturschützer müssten doch Amok laufen

Gruß Odysseus

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 665   Hits gestern: 2 961   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 902 283   Hits pro Tag: 2 476,36 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 200   Klicks gestern: 19 614   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 51 753 111   Klicks pro Tag: 18 567,7 

Kontrollzentrum