Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »Snoopy34« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: Süddeutschland

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Neustadt in Holstein

Rufzeichen: DG3605

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. September 2021, 14:15

Dehler34 - Elektroinstallation

Hallo,
Ich habe mir Im Oktober eine Dehler34 Bj. 1989 zugelegt.
Meine 1. Segelsaison neigt sich dem Ende zu. Im Winterlager möchte ich auch das eine oder andere an der Elektroinstallation ändern. Wie komme ich denn an die Installation, welche sich hinter dem Navigationstisch versteckt hat? Nur die kleine Klappe hinter den Schaltern kann es wohl nicht sein.
Für den einen oder anderen Tip danke ich schon jetzt ?(

sd-skipper

Proviantmeister

Beiträge: 331

Wohnort: Münsterland (NRW)

Schiffsname: Seute Deern

Bootstyp: Friendship 28 MK II

Heimathafen: Warns, Friesland (NL)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. September 2021, 14:25

Moin. Bei den meisten Booten kannst Du die ganze Platte in der das Sicherungspanel sitzt losnehmen. Meistens mit Holzschrauben befestigt. Du solltest allerdings Kenntnisse der Elektrotechnik haben weil sich dahinter zumeist ein ziemlicher Kabelsalat befindet. Und auch bei 12V kann man ne Menge falsch machen. Suche mal nach Beiträgen hierzu im Forum. Da haben einige User schon tolle Refits gemacht!! Grüsse und gutes Gelingen!

Beiträge: 1 941

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. September 2021, 15:54

Da wo die Pfeile auf dem Bild sind die Schrauben heraus drehen und dann lässt sich die Rückwand zur Seite klappen. Dahinter liegt die Verteilung , du müsstest im Handbuch auch einen Schaltplan haben in dem alles drin steht welches Kabel was ist.
»foxausrhens« hat folgende Datei angehängt:

4

Dienstag, 14. September 2021, 16:16

Und die Batterien, Hauptschalter und so Zeuch findet sich unter den Achterkojen-Pölstern.
Viel mehr Magic ist das nicht. Wo die 34 ihr Landstromladegerät hat, weiß ich nicht.
Unter dem Kartentisch müßte die "Verteilung" für den Landström (die nur aus einem FI und einer Steckdose besteht) sein.

Gruss

Beiträge: 1 941

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. September 2021, 16:49

Der FI ist bei mir im Schrank in der Bugkabine und das Ladegerät unter der vorderen Steuerbordbank. Die Batterien unter der hinteren auf der gleichen Seite. Die Anlasser Batt unter der Achterkoje.

  • »Snoopy34« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: Süddeutschland

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Neustadt in Holstein

Rufzeichen: DG3605

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. September 2021, 08:59

Vielen Dank euch allen

Meine Navi-Ecke sieht so aus:

Wahrscheinlich habe ich noch nicht alle Schrauben gefunden :S werde mich mal im Winterlager auf die Suche machen. (|
»Snoopy34« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0921.JPEG (152,03 kB - 54 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. September 2021, 23:46)

Beiträge: 1 941

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. September 2021, 09:20

Hast du schon mal das Mittelpanel mit den schwarzen Schaltern ausgebaut ? Das würde ich als erstes tun. Ich vermute bei deinem Boot ist die Verkabelung weit übersichtlicher als bei meinem Boot.
Hast du mal im Bordbuch geschaut ob ein Schaltplan existiert ?

Auf dieses Blogseite ist ein Schaltplan vielleicht hilft der dir ja weiter

http://barcochess.blogspot.com/p/manuales.html

fellow

Lotse

Beiträge: 1 549

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. September 2021, 09:53

Das ist das Schaltpaneel der Optima 106, die bis 1989 so gebaut wurde und unterscheidet sich stark von der Naviecke der D 34 (Bild im Beitrag 3). Das Paneel ist analog zur Duetta 94/Dehler 31.

Bei der Duetta gab es unter dem eingelassenen Paneel ein zu öffnendes Schapp (siehe Bild), hinter dem man an die Verkabelung kam. – Bei dir sieht das anders aus. Wahrscheinlich kann man die Kunststoffverkleidung, in der das Schalterpaneel eingelassen ist, komplett abbauen.
»fellow« hat folgende Datei angehängt:
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »fellow« (15. September 2021, 10:22)


fellow

Lotse

Beiträge: 1 549

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. September 2021, 13:57

@Snoopy34:

das Forenmitglied @noopd: hat eine Optima 106 und vielleicht den gleichen Naviplatz; eventuell kann er dir weiterhelfen.
Peter

noopd

Lichtmaschinenerklärbär

Beiträge: 960

Wohnort: Krefeld

Schiffsname: Last Boy Scout

Bootstyp: Dehler Optima 106

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DG8965

MMSI: 21179450

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. September 2021, 14:44

Meiner, :O
»noopd« hat folgende Datei angehängt:
  • naviplatz.jpg (527,26 kB - 40 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. September 2021, 23:45)
"Wenn man nichts nettes zu sagen hat, soll man den Mund halten" #disney :tatsch:

Beiträge: 90

Wohnort: nähe Bremen

Bootstyp: Dehler 34

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. September 2021, 21:06

Moinsen,
ich habe diese Saison eine Dehler 34 / Optima 106 gekauft.
An meinem Schaltpanel sind Links und Recht je 1 Schraube nach oben . Wenn du die entfernst kannst du die ganze Geschichte nach vorne rausziehen.
Stromlaufpläne hat mir das Team von Dehler Marine per mail geschickt.
sende mir eine PN mit deiner Mailadresse und ich leite die weiter.
Sind aber leider keine richtig guten Bilder.
Gruß Thomas

  • »Snoopy34« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: Süddeutschland

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Neustadt in Holstein

Rufzeichen: DG3605

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. September 2021, 14:55

Meiner, :O
Hallo Noopd,

das sieht ja ziemlich ähnlich aus.

Wurde da bei dir nachträglich mit Holz statt bei mir mit Plastik gearbeitet?

Ist das unter dem Navi-Tisch ein Batterietrennschalter? Wenn ja, was für einer?

Gruß aus Süddeutschland, Ab Samstag wieder aus dem Norden :)

noopd

Lichtmaschinenerklärbär

Beiträge: 960

Wohnort: Krefeld

Schiffsname: Last Boy Scout

Bootstyp: Dehler Optima 106

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DG8965

MMSI: 21179450

  • Nachricht senden

13

Freitag, 17. September 2021, 03:12

Holzverkleidung ab Werk, Nova ist die Version mit heller Oberfläche. Trennschaltermarke weiß ich nicht. Damit kann/konnte ich die Starterbatt. als Verbraucherbatt. zu oder einzel schalten. Jetzt habe ich 2Verbraucherbatt. 120Ah zum umschalten und eine Starterbatt. mit Festanschluß. Ladegerät mit 3 einzelnen Ausgängen bei Landstrom.
"Wenn man nichts nettes zu sagen hat, soll man den Mund halten" #disney :tatsch:

  • »Snoopy34« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: Süddeutschland

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Neustadt in Holstein

Rufzeichen: DG3605

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. September 2021, 12:04

Moinsen,
ich habe diese Saison eine Dehler 34 / Optima 106 gekauft.
An meinem Schaltpanel sind Links und Recht je 1 Schraube nach oben . Wenn du die entfernst kannst du die ganze Geschichte nach vorne rausziehen.
Stromlaufpläne hat mir das Team von Dehler Marine per mail geschickt.
sende mir eine PN mit deiner Mailadresse und ich leite die weiter.
Sind aber leider keine richtig guten Bilder.
Gruß Thomas
Hallo Thomas,

danke. Hab dir ne PN geschickt.

Gruß Andreas

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 923   Hits gestern: 2 961   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 902 541   Hits pro Tag: 2 476,39 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 022   Klicks gestern: 19 614   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 51 754 933   Klicks pro Tag: 18 567,87 

Kontrollzentrum