Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Herr B.

Bootsmann

  • »Herr B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Wohnort: vorhanden

Bootstyp: Privilege 37

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. September 2021, 11:56

Zwei Lichtmaschinen an A2B

Moin auch,
ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus...Auf meinen Kat sind zwei Yanmar 3GM30FC Motoren und somit auch zwei 55 A Hitachi Lichtmaschinen. Jede Lima hat (noch) ihre eigene Trenndiode, die dann auf Starter- und Servicebatterien aufgelegt ist. Diese Trenndioden bringen einen Spannungsverlust von fast 1,5 V, was ja äußerst suboptimal ist. Ich hatte mich dann auch gefragt, warum zwei Trenndioden, wie gesagt jeweils eine für jede Lima.
Im Zuge der Optimierung und dem Einbau eines A2B Loaders bekam ich die Antwort. Als ich beide Trenndioden ausgebaut und die Ladekabel der Lichtmaschinen zusammen am A2B Loader aufgelegt hatte, den Bb-Motor gestartet, den Stb-Motor nicht, gab das Stb-Startpanell (ohne Zündschlüssel) feist Alarm und Lade- sowie Ölkontrolle leuchteten. Ergo, die Trenndioden sind also auch dazu da um beide Lichtmaschinen voneinander zu trennen.
Wie gehe ich da jetzt am besten vor um das o.g. zu vermeiden...An den Start- bzw Überwachungspanells (Zündschloss) der Motoren etwas ändern? Oder zwei A2B Loader nutzen und somit zwei redundante System zu haben? Oder wieder mit Trenndioden, allerdings der neusten Generation, dann auf dem A2B und von da aus jeweils auf Starter- und Servicebatterie? Ich bin da gelinde gesagt überfragt mit meinen erweiterten Grundwissen der schwarzen Magie.
Was'n scheiß :D

Muntere Grüße und vielen Dank
Carsten
"Manchmal habe ich den begründeten Verdacht, dass sich das wahre Leben weit unter meinem Niveau abspielt."
(Cora von Ablass-Krause)

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 4 248

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. September 2021, 14:43

Ist wieder so ein Sonderfall :O
Ich nehme mal an der A2B ist von Sterling!? Ja, die sind dazu ausgelegt auch von 2 Limas gespeist zu werden. Steht auch in der Beschreibung. Da geht man wohl davon aus, dass die beiden Limas an einem Motor betrieben werden.
Logisch, dass bei zwei Motoren und damit 2 Motorsteuerungen und Deinem angefragten Fall, ein Motor läuft nur, der stehenden Motorsteuerung die Spannung des laufenden Motors angelegt wird und der dann rumpiept, Du schreibst es ja selbst.

Lösung wäre möglicherweise eine Trenndiode mit nur minnimalstem Spannungsabfall, so genannte Mosfetdioden, da gibt es hier Experten, welche Dir welche verlinken können. Oder eben getrennte Stromkreise für jeden Motor, nur dass wird dann ne größere und teurere "Baustelle".
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Herr B.

Bootsmann

  • »Herr B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Wohnort: vorhanden

Bootstyp: Privilege 37

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. September 2021, 18:19

Hallo Spi,
eine Trenndiode (Mosfetdiode) wie Du schon schreibst wäre wohl die günstigste Option. Seltsammerweise haben die bereits verbauten alten Trenndioden Eingänge für Alt1 und Alt2, sprich man kann an jeder Trenndiode zwei Lichtmaschinen anschließen. Das habe ich dann auch probiert. Nur eine Trenndiode genommen und Lima1 an Alt1 und Lima2 an Alt2. Aber leider scheinen die beiden Eingänge nicht wirklich getrennt zu sein, sodass trotzdem die Spannung von z.B. Lima1/Alt1 zu Lima2/Alt2 über geht. Kann allerdings auch sein dass die alten Trenndioden hinüber sind.
"Manchmal habe ich den begründeten Verdacht, dass sich das wahre Leben weit unter meinem Niveau abspielt."
(Cora von Ablass-Krause)

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 4 248

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. September 2021, 07:37

Bekommt man doch relativ einfach geklärt ob Deine Trenndiode i.O. ist. In eine Richtung muss jede Diode sperren. Mal mit einem einfachen Messgerät testen.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Herr B.

Bootsmann

  • »Herr B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Wohnort: vorhanden

Bootstyp: Privilege 37

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. September 2021, 08:25

Jupp, das habe ich morgen auch noch auf dem Zettel. Ich war erst mal nur davon ausgegangen dass die Trenndiode vielleicht fehlerhaft ist da trotz der zwei Eingänge der "Fehler" nicht beseitigt war. Wie du schon schreibst, ein Sonderfall. Nix von der Stange ;-)
"Manchmal habe ich den begründeten Verdacht, dass sich das wahre Leben weit unter meinem Niveau abspielt."
(Cora von Ablass-Krause)

Kalkgrund

Salzbuckel

Beiträge: 1 909

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. September 2021, 08:33

Zitat

Hallo Spi,
eine Trenndiode (Mosfetdiode) wie Du schon schreibst wäre wohl die günstigste Option. Seltsammerweise haben die bereits verbauten alten Trenndioden Eingänge für Alt1 und Alt2, sprich man kann an jeder Trenndiode zwei Lichtmaschinen anschließen. Das habe ich dann auch probiert. Nur eine Trenndiode genommen und Lima1 an Alt1 und Lima2 an Alt2. Aber leider scheinen die beiden Eingänge nicht wirklich getrennt zu sein, sodass trotzdem die Spannung von z.B. Lima1/Alt1 zu Lima2/Alt2 über geht. Kann allerdings auch sein dass die alten Trenndioden hinüber sind.
Moin,

die beiden Eingänge (Alt 1 und 2) werden parallel geschaltet sein. Macht ja auch Sinn. Beide Eingänge sollen auf zwei Batterien verteilen und die Batterien untereinander trennen.
Für Dein Vorhaben musst Du zwei Trenndioden einsetzten, für jeden Motor eine eigene.
Oder die Elektrik so umstricken, dass die beiden LiMas sich nicht gegenseitig beeinflussen. An einfachsten mit je einem Schalter für jedes Panel.

Jörg

Gesendet von meinem Redmi Note 8 mit Tapatalk

Herr B.

Bootsmann

  • »Herr B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Wohnort: vorhanden

Bootstyp: Privilege 37

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. September 2021, 09:35

Hallo Jörg,
vielen Dank für die Info. Zwei neue Trenndioden (Argofet/Mosfet) zu installieren wäre für mich am einfachsten. Obwohl die Idee mit je einem Schalter für jedes Panell gefällt mir auch, dann könnte ich den vorhanden A2B Loader nutzen. Nur wüsste ich jetzt auch nicht wie ich den Schalter wo anzuschließen hätte. So weit bin ich in der Materie nicht bewandert.
Ich frage mich zudem, wenn ich zwei "moderne" Trenndioden installiere, wozu brauch ich den ganzen A2B Kram eigentlich? ...ok, das fragt wahrscheinlich auch nur jemand mit meinen Kenntnissen :-)

Muntere Grüße
Carsten
"Manchmal habe ich den begründeten Verdacht, dass sich das wahre Leben weit unter meinem Niveau abspielt."
(Cora von Ablass-Krause)

Kalkgrund

Salzbuckel

Beiträge: 1 909

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. September 2021, 09:49

Moin,

der A2B ist ja nicht für die Trennung der Batterien zuständig, sondern liefert eine geregelte Kennlinie für die Ladung. Die Trennung ist eine " Begleiterscheinung".
Jedes Panel wird bei Dir wohl mit Dauerplus versorgt. In diese Dauerplusleitung kommt jetzt pro Panel ein Schalter, so dass die Panele erst dann mit Strom versorgt werden, wenn der Schalter geschaltet wird. So ist eigentlich jedes Motorpanel aufgebaut. Entweder mit einem normalen Schalter oder mit einen Schlüsselschalter.

Jörg

Gesendet von meinem Redmi Note 8 mit Tapatalk

Herr B.

Bootsmann

  • »Herr B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Wohnort: vorhanden

Bootstyp: Privilege 37

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. September 2021, 09:59

Ja stimmt, die Kennlinie hatte ich jetzt außer acht gelassen. Ein Zündschlüssel, also Schlüsselschalter, für jedes Panell ist ja vorhanden. Die Sache ist die, dass selbst bei abgezogenen Zündschlüssel das jeweilige Panell wo der Motor nicht lief, Alarm gegeben hat.
"Manchmal habe ich den begründeten Verdacht, dass sich das wahre Leben weit unter meinem Niveau abspielt."
(Cora von Ablass-Krause)

Kalkgrund

Salzbuckel

Beiträge: 1 909

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. September 2021, 10:30

Moin,

dann sollte sich mal ein Fachmann die Verkabelung des Panels anschauen. Da ist etwas verkehrt geklemmt.

Jörg

Gesendet von meinem Redmi Note 8 mit Tapatalk

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 907   Hits gestern: 2 961   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 902 525   Hits pro Tag: 2 476,39 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 924   Klicks gestern: 19 614   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 51 754 835   Klicks pro Tag: 18 567,87 

Kontrollzentrum