Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Freitag, 9. November 2012, 11:14

Erfahrungsaustausch unter Corsair-seglern

hallo zusammmen,
sind hier in forum auch corsair-segler aktiv? ich bin seit kurzen eigner eines c 28 cc und würde mich über tipps und erfahrungswerte anderer freuen.
motto: man muss nicht jeden fehler selber machen. man kann auch durch fehler anderer dazu lernen.
gruß aus dem hohen norden
erpel-ernst

Beiträge: 139

Wohnort: Stade

Schiffsname: Phoenix

Bootstyp: Dragonfly 800SW-R

Heimathafen: Luehesand

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. März 2013, 21:01

Glueckwunsch und Gruss aus Stade!

scheppi2610

Offizier

Beiträge: 237

Wohnort: Stuttgart

Schiffsname: UNO piu

Bootstyp: Corsair Dash 750

Heimathafen: Überlinger See ?

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. März 2013, 22:03

hab ich bisher nur gechartert - trotzdem begeistert! Nur die Achterkabine will mir nicht gefallen. Die muss 20 cm breiter sein (Liegefläche)
- Worst piece of gear you can have on a cruising boat is a calendar -

4

Montag, 4. März 2013, 20:27

c28cc

hallo zusammen,
da ich das teil mir im nov/12 gekauft habe und noch nicht auf ihm, weder in der achterkajüte noch in der v-pik, übernachtet habe, kann ich das platzangebot noch nicht bewerten. aber für zwei personen sollte doch reichen. für uns schon reiner luxus, so mit saniraum, küchenblock etc.
da ich die achterkajüte mehr als backskiste nutzen will, ist es mir fast egal. ich hätte auch lieber einen ohne diese a-kajüte genommen, aber es war keiner im angebot. auch war der preis mehr als verlockend. andere c-segler sagten mir, dass das modell mit der a-kajüte und dem sani-raum ein gesuchtes modell ist. man sollte ja auch einen möglichst profitablen wiederverkauf in auge behalten.
da ich bisher (fast) nur monos gesegelt habe bin ich mal mächtig gespannt, was der so auf die logge bringt.
gruß aus dem hohen norden
erpel-ernst

scheppi2610

Offizier

Beiträge: 237

Wohnort: Stuttgart

Schiffsname: UNO piu

Bootstyp: Corsair Dash 750

Heimathafen: Überlinger See ?

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. März 2013, 09:01

cc Modelle


da ich das teil mir im nov/12 gekauft habe und noch nicht auf ihm, weder in der achterkajüte noch in der v-pik, übernachtet habe, ...

Hi Ernst, Ich hatte ja auch den Fehler begangen und hab versucht dort hinten zu zweit zu übernachten - das ist mir zu eng. Alleine ists perfekt. gerade den 28er hatte ich letzte Pfingsten.

Eine Frage treibt mich derzeit um: Die schnellen Multis sollen Schwierigkeiten mit Autopiloten und Windfahnensteuerung haben. Kennt jemand eine Kombination, die nicht gleich 7000,- Euro von nke ist ?
- Worst piece of gear you can have on a cruising boat is a calendar -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scheppi2610« (5. März 2013, 09:11)


6

Dienstag, 5. März 2013, 21:53

trimarane

hallo scheppi2610,
mit windfahnsteuerung kenne ich mich nicht aus, ich habe noch nie so ein teil gehabt. ich denke aber, die windfahnensteuerungen sind doch mehr etwas für die langfahrer und für den großen teich.
bei den e-auto/pinnenpiloten ist es mehr die frage der schnellen reaktionsfähigkeit der anlage. die neuzeitlichen, zb. die von r-marine, die auch mit einer fb steuerbar sind, sollten damit klarkommen. aber wie ich selbst erfahren habe, gibt es die, mit einer fb, für 700,- euronen. (svb)
ich habe eine ältliche von autohelm (1000+) mitbekommen. ob die das leisten kann, wird sich zeigen. die vorbesitzer hat sie nur zum segelsetzen, unter maschine, als kurshalter eingesetzt.
aber zum einsatz von windsteuerungsanlagen auf trimaranen solltest du mal im nachbarforum (yachtforum) nachfragen. dort sind einige erfahrene mutilsegeler aktiv, die dir sicherlich gerne dazu auskunft geben werden.
zum platzangebot in der a-kajüte. da bin ich doch sehr optimistisch. wir gehören nicht zur hamburger/döner-fraktion. ich 70 kg, meine frau 60 kg und wir mögen uns. da sollte munteres übernachten doch möglich sein. :rolleyes:
der dampfer ist für uns schon reiner luxus. in unserem alten schiff hatten wir als polster iso-matten, null kocher und für den notfall ein c-klo. da ist die ausstattung des c28 schon fast eine 5-sterne-herberge.
gruß
erpel-ernst

scheppi2610

Offizier

Beiträge: 237

Wohnort: Stuttgart

Schiffsname: UNO piu

Bootstyp: Corsair Dash 750

Heimathafen: Überlinger See ?

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. März 2013, 23:07

Hihi,

dem ist nichts mehr hinzuzufügen, Ernst. Das Glas ist eben halb voll UND halb leer zur gleichen Zeit.

Meine Autopilot Erfahrungen beschränken sich auf leichte Winde mit Max 7 Knoten Fahrt. Ich konnte keine Unterschiede in der Zuverlässigkeit zum Monohull feststellen. Wahrscheinlich merkt man es erst später.

Im Nachbarforum lese ich nur selten, weil mir da gerade im multihull Bereich zu viel geflamed wird.

Ich werd wohl eigene Erfahrungen machen müssen. Aber darum geht's ja bei unserem Hobby :-)
- Worst piece of gear you can have on a cruising boat is a calendar -

8

Mittwoch, 6. März 2013, 15:03

autopiloten

hallo,
meine eigenen erfahrungen mit autopiloten waren auch im geschwindigkeitsbereich unter 10 kn. da war auch alles ok. aber bei welle und höheren geschwindigkeiten soll es zu problemen kommen. aber, kenne ich alles nur vom "hören-sagen".
ich war im spätherbst mit einem 40 fusser vom travemünde nach bremen unterwegs. da war auch alles, was es so gibt, an bord. ein navi-komplettpaket für schlappe 9999,- euronen. es war heftiges wetter, reichlich wind und welle. der autopilot hat bestens funktioniert, da konnte man nicht meckern. die tour war eine echt heiße nummer, muss ich nicht unbedingt noch einmal haben.
ich werde mit dem alten autohelm mein glück versuchen. wenn der ungeeignet ist, dann schaue ich mich auf der hanse-boot in hh nach ersatz um.

im yf sind leider so einige unerfreuliche kadetten dabei. aber sie werden weniger und ruhiger. da sind seit kurzen einige neue mod's am werke, die auch mal eine sperre aktivieren. sie sind zurückhaltender und der ton ist erheblich moderater geworden.
aber in dem unterforum "mutihul" sind eben mehr multi-segler unterwegs. hier in s-f wohl nur wenige, da ist ein erfahrungsaustausch kaum möglich.
eine frage, wo hast du den c28 gechartert? diese idee hatte ich auch mal, habe aber níchts gefunden. auf fehmarn gibt es eine c- basins, die hatten aber nur einen c37 mit skipper, andere gab es leider nicht.
gruß aus bremen
e.-e.

scheppi2610

Offizier

Beiträge: 237

Wohnort: Stuttgart

Schiffsname: UNO piu

Bootstyp: Corsair Dash 750

Heimathafen: Überlinger See ?

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 10. März 2013, 15:13

Hallo Ernst,

Werner Stolz von corsair-germany.com ist in Süddeutschland die beste Adresse. Kompetent, Freundlich und hat Boote am Chiemsee oder der Adria. Auf Anfrage auch woanders. Ich hatte den 28cc in der Nähe von Triest für eine Woche mit zwei 16-jährigen und Frau. Tolles Wetter, ordentlich Strecke gemacht.

Im Augenblick schwanke ich zwischen einem recht neuen Dash und einem älteren 31ac.... Entscheidung muss bald getroffen werden.
- Worst piece of gear you can have on a cruising boat is a calendar -

10

Sonntag, 10. März 2013, 15:36

corsair

hallo scheppi,
ich bin im letzten sommer mit einem sprint, also die gleiche rümpfe wie der dash, und einem c31 mitgesegelt. der 31'er wäre eher was für die segelei mit der familie. mit stehhöhe, allerdings auch mit einer respektable größe.
dagegen der dash, mehr was sigel-hand, die tour zu zweit oder zum day-segel. mit vier personen auf einen dash? da muss man sich schon heftig mögen. aber eines ist auch zu berücksichtigen, wer in windschwächeren revieren segelt ist mit dem dash nicht schlecht bedient. ab 3 bv ist der nicht mehr zu halten und mach nur noch spaß.
den dash hatte ich auch im focus. aber der 28, den mit der sani-zelle, war für mich die frauenfreundlichere alternative.
gruß aus bremen
erpel-ernst

moonmaus

Offizier

Beiträge: 166

Bootstyp: Trimaran

Heimathafen: Herkingen

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. März 2013, 07:54

Hallo Ernster Erpel,

wie geht es dir? Kannst du die 'Saison auch kaum erwarten?
wir auch. wird langsam Zeit.
Wir sind Ende July und August im Gebiet Stockholm unterwegs. Seit Ihr dann auch da?

@ Scheppi,
das mit der Windfahnensteuerung soll nicht funktionieren. (selbst keine Erfahrung, da ohne Autopilot).
jedoch, was keine Probleme macht, sind die preiswerten Lösungen 1000er, 2000er - Größe. Meiner Meinung ist das auch nicht so problematisch mit der Stromlösung. Eine ordendliche Solarplatte lässt sich gut unterbringen.
Auch brauchen die Kleinen Autos nicht soo viel Strom bei Tris, da die doch sehr sensibel, sprich mit wenig ruderdruck arbeiten. bei unserem habe ich noch nie mit 2 Händen an der Pinne arbeiten müssen. bei den Monos schon viele Male.

Gruß
vom Niederrhein
Bernhard

12

Montag, 11. März 2013, 14:59

corsair

hallo bernhard,
danke der nachfrage, alles im "grünen bereich".
leider hat die sache mit der boot in d witterungsbedingt nicht geklappt. ich war aber auf der boot-fit in bremen. du wirst es kaum glauben, es war ein alter df 800 fw als refit-projekt von den multihul.de ausgestellt, nette leute.
ich habe bei einem planen- und persenningbauer ein angebot für sprayhood und kuchenbude eingeholt. ist erheblich günstiger als das vorherige. wenn überhaupt, wird es ein projekt für den winter 2013/14.
hier im hohen norden ist zz. "land unter" oder die ski-saison hat gerade begonnen. schnee, für unsere verhältnisse, satt. die dächer, bäume sind voll und die nebenstraßen haben festgefahrene schneedecken. an boot oder tri denk hier keiner. (außer einem, manchmal)
wir werden den über sommer in travemünde sein, ich denke mal ab ostern.
es wäre auch ein guter startplatz für deine skan-tour. einen stellplatz für deinen trailer und auto wären kein problem. ich mache dann den wachmann, mit mütze!
kran, mastkran und slipp sind vor ort und vom feinsten!
gruß an den tropischen niederrhein aus den arktischen norden
erpel-ernst

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »erpel-ernst« (11. März 2013, 15:15)


moonmaus

Offizier

Beiträge: 166

Bootstyp: Trimaran

Heimathafen: Herkingen

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 12. März 2013, 13:00

Hi Ernster Erpel,

ja ja, auch bei uns kann man heute alle 2 Stunden Schnee fegen.

Danke für dein Angebot. Wir werden bis bei Stockholm trailern. Dann sind wir dort wo wir Urlaub machen wollen.
Kannst du das überleben - nicht mit Mütze auf den Parkplatz aufpassen? Sorry, hätte ich gerne gesehen.

Gruß
Bernhard

14

Dienstag, 12. März 2013, 13:13

wachmann mit mütze

hallo bernhad,
zz. ohne mütze, - geht garnicht. aber im sommer, da denke ich, dass der mützenschirm doch mehr die fehlende sonnenbrille kompensiert.
gruß
e.-e.

scheppi2610

Offizier

Beiträge: 237

Wohnort: Stuttgart

Schiffsname: UNO piu

Bootstyp: Corsair Dash 750

Heimathafen: Überlinger See ?

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Mai 2013, 23:42

juhuu, seit diesem WE schwimmt mein erster Dash!!!
jetzt werde ich viel Zeit für die AP/PiPi Fragen haben... war nämlich einer von Simrad dabei, muss nur noch NMEA anschliessen, um seie Windfahnen Funktion nutzen zu können.
- Worst piece of gear you can have on a cruising boat is a calendar -

16

Montag, 13. Mai 2013, 00:44

c. dash

hallo scheppi,
gut zu lesen, dass die sache bei dir vorran geht.
der meinige geht nun heute in den bach, am dienstag kommen zwei corsair-experte und helfen beim stellen des mastes.
also morgen ab-motor anhängen, verkabeln, züge, tank und bezinschlauch anschließen und dann sollte alles im grünen bereich sein.
hoffentlich springt der moppel an. müsste er aber, denn er war beim service.
ich bin da mal sehr gespannt, ich will den tri mit dem kran einwassern. den trailer ins salzwasser, dass möchte ich ihm und mir nicht antuen.
leider musste ich einiges reparieren. der vorbesitzer muss ein grobmotoriker gewesen sein. drei schalter waren abgetreten, ein steckdose ohne spannung, dafür ein fettes kabel, direkt an die zweite batterie angeschlossen und das ohne zwischensicherung und schalter. war wohl für eine kühlbox, soetwas brauche ich nicht.
dann muss ich noch den plotter, funke und windlupe anschließen. mal schauen was dann nicht geht. an der windlupe musste auch ein neues löffelrad anbaut werden. war mehr der job für den uhrmacher
der dampfer ist eben gebraucht und hatte zwei vorbesitzer, damit muss ich dann leben.
leider hat der frost meine schmutzwasserpumpe geschrottet. ich konnte kein frostschutz einpumpen, der schalter war abgetreten. ich werde sie ausbauen und mal genau anschauen. ich hoffe es gibt ersatzteile, wenn nicht ist eine neue fälligt. motto: eine bischen verlust ist immer.
das bugsprit habe ich ausgebaut und mit scretscher und spi in den keller verbannt. erst mal ruhig und besonne die sache angehen.
die nächste schönwetterphase ist meine und dann schauen wir mal.
gruß vom ostseestrand
erpel-ernst

scheppi2610

Offizier

Beiträge: 237

Wohnort: Stuttgart

Schiffsname: UNO piu

Bootstyp: Corsair Dash 750

Heimathafen: Überlinger See ?

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 14. Mai 2013, 05:25

Hallo Ernst,

Hab letzte woche das erste mal meinen Mast gestellt. Dank Anleitung von Werner kein Problem. Wir haben mit viel Quatschen und Zeug suchen knapp zwei Stunden gebraucht. Das eigentliche Stellen hat nur 10-15 min gedauert. Ist ja such nicht viel zu bedenken. Also keine Angst, alles zwei mal prüfen und beim hochkurbeln immer schauen, das alles locker hängt.
Ganz zum schluss haben sich zwei ans Vorstag gehängt und ich hab den Bolzen reingedrückt :-)
FS
- Worst piece of gear you can have on a cruising boat is a calendar -

18

Dienstag, 14. Mai 2013, 21:30

einwasser und den mast stellen

hallo scheppi,
heute war der große tag. um 09:30 hing er in den gurten und ab ins wasser. leider zeigte der ab-motor wenig neigung in betrieb zu gehen, dann e-starter ohne funktion, keinen saft. also landstrom anschließen und batterien nachladen. dann endlich sprang er an.
um 11:00 kamen die c-experten und ich war froh, dass sie da waren, ich habe eine menge dazugelernt. ich habe den mast mit einen flaschzug und der winch gehoben. es war zwar eine elende kurbelei, aber um 12:30 war er oben. dann ging es ab in die box.
noch einen tag arbeiten und es kann losgehen.
gruß aus travemünde
erpel-ernst

19

Sonntag, 19. Mai 2013, 22:39

Gratulation Scheppi zum Dash, und Ernst zum Einwassern seines neuen 28ers.
Habe selber seit letztem Jahr einen neuen Sprint auf dem See, und habe es keine Sekunde bereut.

(Ernst, wir kennen uns von "drüben", vom yacht-forum)

20

Sonntag, 19. Mai 2013, 23:19

trimaran

hallo zusammen,
die arbeit nimmt kein ende.
gestern das vorsegel angeschlagen, auf die rolle gezwungen und vorsegelpersenning aufgezogen.
heute das großsegel angeschlagen, die segellatten eingezogen, auf den g-baum gezwungen und baumpersenning aufgezogen.
den plotter angeschlossen, gps geht schon mal.
aufgeräumt, dass nun überflüssige von bord genommen und im keller verstaut.
es fehlt noch die ruderpinne, die gerade neu lackiert wurde und noch aushärten muss und der baumniederholer.
ich hoffe, dass der tri morgen "segelklar" ist.
leider (oder zum glück) kein wind, keine sonne, diesig und es sieht mehr nach regen aus, also kein segelwetter.
motto: bisher keinen guten wind versäumt.
gruß vom ostseestrand
erpel-ernst

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 641   Hits gestern: 2 569   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 748 556   Hits pro Tag: 2 343,74 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 851   Klicks gestern: 20 893   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 840 552   Klicks pro Tag: 19 282,7 

Kontrollzentrum

Helvetia