Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 27. März 2019, 21:36

Mich bewegen gerade so elementare Fragen wie:
Ist das Echolot nun auf reale Wassertiefe oder Wasser unter dem Kiel eingestellt? Da ich eh mit dem Noch-Eigner telefoniert habe weiß ich nun: Reale Wassertiefe ...
Sollte ich wen langweilen, einfach überlesen ...:O ... sorry, ist alles so neu :whistle2:

Robo22

Moses

Beiträge: 4

Wohnort: Seester

Schiffsname: Vanadis

Bootstyp: Derberg Beryll

Heimathafen: WYK

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 28. März 2019, 13:56

Wird sicher nicht langweilig werden!

Mich bewegen gerade so elementare Fragen wie:
Ist das Echolot nun auf reale Wassertiefe oder Wasser unter dem Kiel eingestellt? Da ich eh mit dem Noch-Eigner telefoniert habe weiß ich nun: Reale Wassertiefe ...
Sollte ich wen langweilen, einfach überlesen ...:O ... sorry, ist alles so neu :whistle2:

1. Glückwunsch und viel viel Spaß, auf dass der Segelvirus Euch erwischen wird!!! :)

2. Von solchen "Problemen" werdet Ihr noch einige haben. Wir haben euren Schritt vor 5 Jahren gewagt und so langsam bekommen wir eine gewisse Routine/Sicherheit bei den Abläufen rund um das Böötchen hin.

Aber Dank vieler netter (und vor allem hilfsbereiter) Vereinskollegen hat bisher alles geklappt und wir hatten schon viele schöne Erlebnisse mit unserer dicken Berta!

Immer eine handbreit!!
NETT?

Kann ich auch,

bringt aber NIX!!! :D

superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 31. März 2019, 16:53

Nun ist es amtlich! Smilla ist bezahlt, Vertrag unterzeichnet, unser V70 bis Oberkante voll mit Polstern, Segeln etc. :Laie_22: Wir freuuuuuuuen uns :baden:
Drei Ordner mit Originalunterlagen gab es noch dazu, inkl. Benutzerhandbuch aus 1975! Jetzt, da ich die Ordner vor mir habe bin ich sicher, wer seine Unterlagen so penibel ordnet, der pflegt sein Schiff auch penibel. Cool!

Liebe Grüße in die Runde

Jan :tit:

superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

44

Freitag, 5. April 2019, 19:05

Moinsen!

So, morgen ist das Unterwasserschiff dran. Soll kein Meisterstück werden, solide reicht mir erstmal. :)
Schon heute war die ... Kreditkarte/das Konto dran 8o
Puuh ... ein Glück, dass ich/wir das zuerst veraschlagte Budget für die Erstausrüstung um 500 € erhöht hatten. Mit dem Budget liegen wir im grünen Bereich.
Um anderen Einsteigern mal einen Überblick zu verschaffen, hier ein paar grobe Richtwerte (hängt natürlich auch vom persönlichen Anspruch/Empfinden und der Ausstattung des gekauften Schiffchens ab):

Rettungswesten 2 für uns: 460 inkl. Lifelines 2 für Kaffeefahrt-Gäste 100 - macht 560 €
Rettungskragen/Leine für Heckkorb 55 €
Feuerlöscher Bio-Schaum 8o 6 KG und Pulver 1KG macht 60 €
Seekarten inkl. elektronischer Seekarten (kommt natürlich auf das Gebiet an) 160 €
Aufrüstung vorhandenes Tablet als Plotter 60 € (Outdoorhülle + Powerbank)
Gedöns für Unterwasserschiff (Antifouling) und Politur Oberwasser, Gelcoatkratzer entfernen, inkl. Folie zum drunterlegen etwa 350 € Inkl. Kleinkram wie Spachtel, Maleroveralls, Rollen, Schutzmasken ... keine International-Farben (dann schnell 150 € mehr) - 29 Füsse
Klamotten, Jacken/Schuhe bei mir vorhanden, Frau komplett neu etwa 600 € (kein Musto-Offshore, dann locker verdreifachen)
Klöterkram wie Rauchmelder, ein paar kleine Ersatzschäkel, kleine Ersatztaschenlampe, Leckpropfen ... 100 €


Rund 2.000 Euronen


Wie gesagt, kommt auf persönlichen "Geschmack"/vorhandene Ausrüstung des gekauften Bootes an. Ich wollte z.B. den ca. 30 Jahre alten Rettungskragen einfach austauschen, seinen Dienst hätte der Alte auch verrichtet. Dafür haben wir im ersten Jahr beim Antifouling eher ins untere Regal gegriffen, bei den Löschern - Schaum statt Pulver - wäre es mit Pulver günstiger gegangen.


Es fehlen jetzt noch Funkgerät und Rettungsinsel, werden weitere ca. 1.300 €.


Dann sind wir bei den veranschlagten ca. 3.500 Euro.


Pott und Pann lasse ich mal außen vor, das wäre zu kleinteilig ...


Liebe Grüße in die Runde und Euch allen ein schönes Wochenende


Jan :flag_of_truce:


Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 375

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

45

Freitag, 5. April 2019, 20:28

Moin Jan,

schön, dass Du Dir das so tief in die Karten schauen läßt. Da ich meine Shipman seinerzeit auch neu komplettiert hatte, kann ich das nachvollziehen. Bei mir waren allerdings die Prioritäten anders. Die vorgefundene Elektrik war gruselig, das musste raus und war ein großer Kosten- und Zeitfaktor. Das scheint bei Dir ja schon gemacht worden zu sein. Es stellt sich eher die Frage, wie gut das laufende Gut noch ist. Denn Du willst ja segeln und es gibt nichts nervigeres als altes, steifes Tauwerk in den Händen zu halten.

Bei Thema Rettungsinsel würde ich Dir raten, erstmal eine Saison zu segeln. Es gibt nur sehr wenige Gründe, eine an Bord zu haben und die Shipman bietet kaum Platz dafür.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

46

Freitag, 5. April 2019, 23:12

Hallo Klaus,

die Elektrik ist komplett neu. Alles LED, alles alte raus, die neuen Kabel in Leerrohren verlegt. Die Insel würden wir am Heckkorb fahren. 31 Kilo. Dafür ohne Dingy/Außenborder (am Heckkorb). Gewichtsmäßig wäre das ein Nullsummenspiel.
Es sind zudem Halterunger vor dem Luk für eine Insel vorhanden. Allerdings wollen wir, beim Blick aus der Sprayhood, nicht immer auf einen Container schauen ...

LG
Jan

Edit sagt

Das laufende Gut ist relativ frisch ... kein wirklicher Handlungsbedarf ...
Selbst die Festmacher, inkl. Ruckdämpfern, sind ziemlich neu. Einen Festmacher mit 30 Metern kaufe ich noch neu ...

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 8 066

Schiffsname: Jenny

Bootstyp: Elan 31s

Heimathafen: Sonderborg

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

47

Samstag, 6. April 2019, 08:45

Wenn die Halterungen vor der Sprayhood bereits vorhanden sind, würde ich die erst einmal ausprobieren.
Das zusätzliche Gewicht am Heckkorb jenseits des Überhang ist nicht vorteilhaft für die Gewichtsverteilung.

Ich würde das bei dem schmalen Heck sogar als sehr störend empfinden, weil es die Sicht nach achtern versperrt !

Bei der Positionierung vor der Sprayhood eher weniger ein Problem, denn auf der Kante sitzend, schaust über Luv am Vorstag vorbei nach vorne.
Um die Leeseite im Blick zu haben, wirst du in Lee immer mal den Blick an der Genua vorbei suchen. In beiden Fällen stört es nicht,
die Rettungsinsel zwischen Mast und Sprayhood zu fahren.

Gruß
Arne
Gruß
Arne

superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 7. April 2019, 21:00

Danke Euch beiden für die Tipps! :thumb:
Bringen 30 Kilo mehr oder weniger am Heck wirklich so viel?
Ansonsten: Ich habe Arm und Nacken ... Backbord komplett per Hand poliert, erstaunlich, wie das Gelcoat nach 44 Jahren nach dem Polieren aussieht.
Unterwasserschiff ist auch fertig. Sicher nicht nach Wrede-Standard, ist mir egal. Für diese Saison reicht es, Smilla hat 44 Jahre auf dem Buckel, wir - so mein Eindruck - werden sie bestimmt nicht "schaffen". Freitag geht es ins Wasser, unter der Woche ist also noch mal polieren angesagt. Jetzt merke ich was es für ein irrer Vorteil ist, fünf Autominuten von Winterlager/Liegeplatz entfernt zu wohnen, seeehr geil ...

Grüße in die Runde

Jan :Laie_22:

kassebat

Stowaway

Beiträge: 20 479

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

49

Montag, 8. April 2019, 07:23

Ich habe Arm und Nacken ...


Moin Jan,

das kenne ich nur zu gut - habe vorletzten Sonntag auch komplett poliert und gewachst,
aber das vergisst man ganz schnell und freut sich wenn das Boot hübsch aussehend im Wasser liegt.

Glückwunsch zu Deiner Smilla

ist wirklich Top gepflegt und immer liebevoll behandelt worden - ich kenne den Voreigner. :)

Ansonsten sieht man sich sicher mal - wo auf'm Teerhof liegst bzw. stehst Du?
Ich bin Freitag nämlich auch oben (Nord-Ost-Marina) - darf auch endlich kranen. :dance4: :dance3:
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

Beiträge: 1 142

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Balance

Bootstyp: Nordship 27

Heimathafen: Teerhofinsel Bad Schwartau

Rufzeichen: DF8408

MMSI: 211678660

  • Nachricht senden

50

Montag, 8. April 2019, 08:39

Ich bin Freitag nämlich auch oben (Nord-Ost-Marina)


Ich auch! :D
Balance! Was ist Balance? In unserem Sprachgebrauch ist Balance sehr positiv belegt.
Im physikalischen Sinne bedeutet Balance, alle an Bord wirksamen Kräfte so auszugleichen, dass durch den
verfügbaren Wind maximaler Vortrieb erreicht wird. Ausgewogenheit auch im mentalen Sinne.

kassebat

Stowaway

Beiträge: 20 479

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

51

Montag, 8. April 2019, 08:57

Ich bin Freitag nämlich auch oben (Nord-Ost-Marina)


Ich auch! :D


@Windstärke: Krant Ihr auch ?
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kassebat« (8. April 2019, 09:08)


superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

52

Montag, 8. April 2019, 09:55

Das wird ja Gruppen-Kranen am Freitag 8o
Wir ja auch, allerdings bei Tiedemann! Liegen dann Princess ...
Und: Ich bin unserem Voreigner seeeeehr dankbar für die Pflege und Investitionen etc. Kein gefrickel, kein gebastel, alles hat absolut Hand und Fuß. Das ist schon toll, wenn man sich sozusagen an den gedeckten Tisch setzen kann :good2:
Alleine so ein Schaltplan bei einem so alten Boot ist wohl nicht gerade selbstverständlich. JEDES Kabel ist mit Fähnchen beschriftet, nicht Tesa-Krepp oder so ... :yes:
Alles in Allem: Glück gehabt!


»superlolle« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »superlolle« (8. April 2019, 10:07)


superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

53

Montag, 8. April 2019, 10:22

Überlege gerade, ob wir uns ein Zweitboot zulegen sollten ... :kopfkratz:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…4946939-211-701

kassebat

Stowaway

Beiträge: 20 479

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

54

Montag, 8. April 2019, 10:24

Überlege gerade, ob wir uns ein Zweitboot zulegen sollten ... :kopfkratz:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…4946939-211-701



Jan,

dann schlag mal zu

Reeder zu sein ist auch herausfordernd.
Zwei Boote haben den Vorteil, das man der Partnerin gut aus dem Weg gehen kann ;) :D
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

55

Montag, 8. April 2019, 11:02

Bringen 30 Kilo mehr oder weniger am Heck wirklich so viel?


Na ja, das ganze Achterschiff ist nicht besonders breit und hat nicht viel Auftrieb. Da haben die 30kg schon einen guten Hebelarm.

superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

56

Montag, 8. April 2019, 11:06

Dann werde ich Euren Ratschlägen folgen und die Insel kommt NICHT ans Heck. Danke für die Tipps :good2:

57

Montag, 8. April 2019, 11:27

Dann werde ich Euren Ratschlägen folgen und die Insel kommt NICHT ans Heck.


Hmm, bevor die Aussage so pauschal getroffen wird, müsstest Du gucken, ob es gute Alternativpositionen gibt (man möchte im Notfall ja auch an die Insel herankommen...). Tief unten in der Bilge zählt da nicht, im Notfall muss du die 30kg am Heck in Kauf nehmen und den Rest irgendwie anders trimmen. Tatsächlich konnten wir unseren Waarschip Quartertonner nach dem Ersatz der Einbaumaschine durch einen 26kg AB am Heck auch so hintrimmen, dass sich die Schwimmlage nicht änderte.

superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

58

Montag, 8. April 2019, 11:32

Vor der Sprayhood gibt es eine bereits installierte Halterung, da war früher (in Schweden) eine Insel drauf. Von daher kann ich die dann ja nutzen.
Wir waren auch in der Versuchung, eine Insel in der Tasche zu kaufen und dann ... wo auch immer zu lagern. Aber genau DAS wollen wir eben nicht. Entweder ich habe eine Insel griffbereit, irgendwo tief im Vorschiff hilft sie mir im Zweifelsfall eben nicht. Daher der Entschluss, eine im Container zu kaufen.

superlolle

Matrose

  • »superlolle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Bad Schwartau

  • Nachricht senden

59

Freitag, 12. April 2019, 10:38

Moin!

So, heute gegen 16.00 Uhr geht es ab ins Wasser. Gebe ehrlich zu, bin etwas (ziemlich) nervös 8o
An alles gedacht? Seeventile zu? Alle Leinen klar? Fender fest (geputzt und aufgepustet sind sie)? Reling ordentlich gespannt?
Wir verholen "per Hand" an den Werftsteg, mit liegendem Mast und OHNE Motor. Der wird erst nächste Woche gestellt/gewartet.
Hoffentlich klappt alles, aber es wird schon schiefgehen ... :S :D


LG


Jan
»superlolle« hat folgende Dateien angehängt:

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 426

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

60

Freitag, 12. April 2019, 11:03

Gebe ehrlich zu, bin etwas (ziemlich) nervös 8o

keine Panik, der Tiedemann macht das schon


(wir waren 2016/2017 bei ihm im Winterlager)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 367   Hits gestern: 2 084   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 449 952   Hits pro Tag: 2 341,5 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 036   Klicks gestern: 13 448   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 35 652 107   Klicks pro Tag: 18 759,65 

Kontrollzentrum