Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Juli 2012, 17:08

Der "Haihappen" - meine Leisure 17

Hallo zusammen!

Nachdem ich ja jetzt bereits einige Zeit hier mit von der Partie bin und vereinzelt darauf angesprochen wurde, mal ein paar Bildchen von meinem Boot zu zeigen, hier mal ein paar Bilder von meiner Leisure 17 und ne kurze Beschreibung, wie ich dran gekommen bin. Auf die Eckdaten des Bootes will ich gar nicht näher eingehen, dazu gibt's nen schönen Artikel bei Wikipedia ;-)

Ich hab vor über 20 Jahren den SBF Binnen gemacht und damals auch kurze Zeit einen Korsar besessen. War ne schöne Zeit, aber irgendwann wandelten sich meine Interessen, die Zeit wurde mit Ausbildung und Studium immer weniger und das Ding stand nur rum. Nebenher hätte auch einiges gemacht werden müssen und weder von Lust, Zeit noch Geld war genug vorhanden und so hab ich ihn verkauft. In den letzten Jahren allerdings habe ich immer wieder den Wunsch gehabt aufs Wasser zu gehen und dabei wohl auch meine Liebste etwas genervt. So sind wir dann im letzten Jahr mit einem befreundeten Päärchen nach Holland zum Gaastmeer gefahren, eine Woche Blockhaus und Polyvalk. Ich war mir schon gar nicht mehr sicher, ob ich das noch kann, aber die Unsicherheit dauerte ungefähr eine Stunde und alles war wieder da. Hmmm, ist ja wie Fahrrad fahren, dachte ich mir....

Als wir wieder zurück waren, war ich angefixt! Zuerst dachte ich allerdings an eine mietbare Jolle auf einem der örtlichen Seen, jedoch war das, was ich dazu fand, nicht so ganz das Wahre und ich beschloss, einfach mal wieder nach Holland zu fahren. Denkste. Da erzähl ich im Kollegenkreis darüber und schwupp! kommt eine Kollegin um die Ecke, die mir das Boot ihres Freundes anbietet, der sich etwas neues zugelegt hatte. Auweia, Preis gut, Lage gut, Größe akzeptabel... na gut, ich kann sie mir ja mal anschauen fahren.... arg, nein, ich will doch gar kein Boot kaufen... meine Herzensdame schaut mich schon schräg an.... aber der Preis und hübsch find ich sie irgendwie auch.... ok, ist was zu machen, aber es geht.... neeee, die monatlichen Kosten sind bestimmt... schluck, doch ganz erschwinglich... selbst meine Holde findet kein gutes Gegenargument mehr... ... ... lass mich kurz überlegen... ... ... GEKAUFT! So, und da saß ich jetzt mit dem Boot ;-)) Juhuuuuu!!!!!!!

In der ersten Zeit hab ich außer mal putzen nix gemacht, ich wollte erstmal damit aufs Wasser. Renovieren kann man schließlich immer noch.. So sah sie dann anfänglich so aus:

index.php?page=Attachment&attachmentID=146608 index.php?page=Attachment&attachmentID=146609 index.php?page=Attachment&attachmentID=146611
index.php?page=Attachment&attachmentID=146610

Sie hatte alles, was man grundsätzlich zum Segeln benötigt, nicht mehr, und nicht weniger. Das Holz, vor allem die Scheuerleiste, war aber schon ein bißchen arg angemufft, es gab diverse Reste von Epoxy auf dem Deck, Elektrik und Beleuchtung (außer einer völlig maroden Ankerleuchte) war nicht vorhanden, ein nicht montierter Fockroller lag noch in einer Tüte zuhause und die Aufkleber draußen, sprich Schriftzug und "Zierleiste" waren schon lange keine echten Hingucker mehr. So hab ich mich dann im Winter ans Werk gemacht. In Ermangelung einer Werkshalle blieben mir größere Schleifarbeiten verwehrt (ich darf an meinem Winterlagerplatz draußen nicht rumschleifen) und so habe ich mich mit Muskelkraft und schlauen Reinigungs- und Auffrischungsmittelchen am Rumpf und Unterwasserbereich zu schaffen gemacht, soweit ich konnte. Das Deck sollte warten, bis sie im Wasser war. Meine Zeit ist begrenzt, mir bleiben in der Regel nur die Wochenenden, und die sind auch meistens ordentlich vollgepackt. Aber ich nehme mir Zeit wo ich kann und das Wetter es zuläßt. Im März war dann ein neues Logo entstanden, der Rumpf gereinigt und poliert, teilweise entgilbt, das Mahagoni der Scheuerleiste weitestgehend wieder als solches zu erkennen und die Dichtungsfuge zwischen Rumpf und Scheuerleiste erneuert. Das alte, graue Antifouling bekam etwas Primer und einen neuen, roten Anstrich, die alten Aufkleber waren unter Opferung sämtlicher, erübrigbarer Nerven entfernt und die neuen angebracht.

Es war Zeit, ins Wasser zu kommen...

index.php?page=Attachment&attachmentID=146613

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Juli 2012, 17:12

index.php?page=Attachment&attachmentID=146614 index.php?page=Attachment&attachmentID=146615

Die ersten Schritte zur Verschönerung waren getan. Währenddessen habe ich im Winter zuhause noch ein Schränkchen gebaut, den Schalter und Stromverteiler wollen ja irgendwo hin. Sie sollte auch noch ein neues Echolot bekommen und irgendwann auch mal ne Funke. Also habe ich, nachdem sie ins Wasser gekommen war, fleissig weitergemacht, soweit es meine Möglichkeiten erlaubten und das bisherige Ergebnis kann sich einigermaßen sehe lassen, wie ich finde:

index.php?page=Attachment&attachmentID=146616 index.php?page=Attachment&attachmentID=146617 index.php?page=Attachment&attachmentID=146618

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Juli 2012, 17:16

index.php?page=Attachment&attachmentID=146619 index.php?page=Attachment&attachmentID=146620 index.php?page=Attachment&attachmentID=146621
index.php?page=Attachment&attachmentID=146622

Und natürlich darf der Forumsstander nicht fehlen ;-))

index.php?page=Attachment&attachmentID=146623

Zum Schluss, für alle die doch so gerne mehr Innenbilder sehen, ein kleines, recht wackeliges Video von Innen, vor allem von der Innenbeleuchtung ;-)) :


unregistriert

4

Dienstag, 31. Juli 2012, 17:18

Danke für die Vorstellung deiner Leisure 17; jetzt sieht sie doch schon ganz schmuck aus.
Mein erstes eigenes "Dickschiff" war auch eine Leisure 17 KK. Sie hatte ein Binnenrigg und war deshalb ganz flott unterwegs, wenn denn Sommers auf dem Bodensee oder im urlaub an der dalmatinischen Küste Wind war.
Ich denke gerne daran zurück und deshalb hat eine Leisure 17 immer mein besonderes Interesse, auch heute noch! :)

pandel

Proviantmeister

  • »pandel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Wohnort: Moers

Schiffsname: Haihappen

Bootstyp: Leisure 17

Heimathafen: Jachhaven De Driesen

Rufzeichen: DF7978

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Juli 2012, 17:27

Gerngeschehen! Ich kann ja nicht ewig irgendwelches Zeugs hier Fragen und Leute nerven, ohne mal ein bißchen was von mir zu erzählen ;-))) Außerdem hab ich mein Böötchen echt lieb gewonnen und selbst in der kurzen Zeit schon manch schönen Tag oder Wochenende drauf verbracht. War genau die richtige Entscheidung, es zu kaufen!!

An dieser Stelle nochmal ein dickes Dankschön an alle beteiligten Forenmitglieder für die guten Ratschläge und Tipps!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pandel« (31. Juli 2012, 17:39)


Goldjunge

Matrose

Beiträge: 57

Wohnort: Magdeburg

Schiffsname: Grambrinus

Bootstyp: Flying Fox

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Juli 2012, 17:31

Schöööönes....Ding...

Eck danke auch ein sehr schönes boot . :ueberlegen: ..könnte mir auch gefallen .....
Wer an die quelle will , muss gegen den Strom schwimmen !!! :wickie:

HAUPTKAMPFLINIE SEEMANN
- YouTube

7

Dienstag, 31. Juli 2012, 18:16

:glueckwunsch: :danke:

Ich hab sie mal in die Bootsvorstellungen eingereiht ;)
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

8

Dienstag, 31. Juli 2012, 18:25

Schöne Vorstellung. :thumb: :glueckwunsch:
:kedde: Kedde, der Nordmann war`s.

Für Eile fehlt mir die Zeit.



Kedde`s Bogenblog

Beiträge: 1 142

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Puffin (M62816), Anansi

Bootstyp: Mirror Dinghy, Flying Cruiser S

Heimathafen: N52° 33' 41,72" O 13° 13' 57,15" - "Auf der Hallig" Saatwinkel, Berlin

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 31. Juli 2012, 19:28

Gratuliere!
Denke schon seit Jahren über einen Umstieg von unserem Flying Cruiser.

Viel Spaß damit.

Gernot H.

10

Dienstag, 31. Juli 2012, 22:28

Deine Leisure 17 gefällt mir sehr pandel!

Wo hast Du denn Dein Boot liegen, wenn ich mal fragen darf? Unter Mook finde ich irgendwie nichts.

Beste Grüße,
Sebastian

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 590   Hits gestern: 2 023   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 754 540   Hits pro Tag: 2 343,18 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 823   Klicks gestern: 12 257   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 881 370   Klicks pro Tag: 19 272,82 

Kontrollzentrum

Helvetia