Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Beiträge: 790

Wohnort: Flensburg

Schiffsname: Maxi

Bootstyp: Phantom 30

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 20. April 2017, 16:13

:willkommen: , schickes Boot!
"Du wirst die Welt niemals richtig genießen, bis nicht das Meer durch deine Adern fließt, dich der Himmel zudeckt und die Sterne Dich krönen. (Thomas Traherne)


Glummi

Moses

  • »Glummi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eternity

Bootstyp: 8m Kielschwerter, Mahagoni Plywood, Bj. 1965

Heimathafen: Nord-Øst Marina, Lübeck

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 20. April 2017, 19:39

WAS auch immer das für´n Boot ist, nen Jollenkreuzer isses nicht. Sieht erstmal jut aus, mit dem Mittelcockpit auch interessant, aber angenehm interessant, ohne als gewollt exotisch Betrahter zu vergraulen.
Nen Jollenkreuzer hätte nen flachen Jollenrumpf, mit Mittelschwert, angehängtem Ruder und ohne Ballast. Es gibt auch Boote, die keine Jollis sind, aber mi flachem Rumpf und angehängtem Ruder durchaus Jollenkreuzer-Gene haben. Deines gehört nicht dazu, unabhängig von irgendwelchem "Klassenfundamentalimus" ist nen hübscher Dampfer, aber ohne den potentiell gleitfähigen Rumpf einer Jolle.
Cool, das ist alles eindeutig nachvollziehbar, danke!
Mit der farbigen Lackierung ist das,was ich über Klarlackierung erzählt habe, hinfällig. Ich denke trotzdem nicht, dass der Lackkomplett ab muss. Sperrholz gammelt nicht in der fläche, sondern an den Schnittkanten. DORT kannst und solltest Du Zustandsproben ziehen. an Spanten und Wrngen natürlich auch. Insbesondere dann, wenn mal längere zeit wasser im Boot stand. [...]
Deine Bedenken was de Farbe bzw. die Materialbelastung angeht kann ich verstehen. Ich würde da aber auch mit der nötigen Vorsicht rangehen. Da ich in meinem Berufsleben schon eine satte Zahl an Quadratkilometern Sperrholz geschliffen und lackiert habe weiß ich so ziemlich genau, wie man das schonend hinkriegt.
Zwei Sachverhalte haben mich auf den Gedanken gebracht: 1. habe ich da Stellen, an denen die oberste (?) Farbschicht sich von selbst desintegriert. Das löst man ja eher nicht mit überpinseln. Und zweitens sehe ich vor meinem geistigen Auge einen komplett mahagonifarbenen Rumpf, die "unter Glas Nummer" mit ungezählten Schichten Klarlack drauf. Die Art, wo einem der Unterkiefer unkontrolliert runterklappt und sofort dieser "Habenwollen-Reflex" ausgelöst wird.... und so.
Natürlich kann ich mir nicht sicher sein, dass da Holz mit AAA-Oberflächenqualität verarbeitet wurde, aber ich schätze, einen Versuch ist es wert.
Schau dir das Boot mit Unterstützung eines Bootsbauers genau an. [...]
So einen hab ich neulich schon mal erfolgreich angefüttert, hat mir auch schon zugesagt mal mit in die Marina zu kommen. Das mach ich aber erst, wenn der Dampfer klariert ist und man überall rankommt.
Es bleibt spannend. Wie praktisch, dass es hier eine Blog-Funktion gibt, sobald der Dampfer am Kran hängt werde ich die mal nutzen. ;)

23

Donnerstag, 20. April 2017, 20:35

. Und zweitens sehe ich vor meinem geistigen Auge einen komplett mahagonifarbenen Rumpf, die "unter Glas Nummer" mit ungezählten Schichten Klarlack drauf. Die Art, wo einem der Unterkiefer unkontrolliert runterklappt und sofort dieser "Habenwollen-Reflex" ausgelöst wird.... und so.
Natürlich kann ich mir nicht sicher sein, dass da Holz mit AAA-Oberflächenqualität verarbeitet wurde, aber ich schätze, einen Versuch ist es wert.


Nicht umsonst sind fast alle diese Sperrholzbauten der 60 er , 70er Jahre , wie auch alle Waarschips, nicht natur.
Die Schraubenlöcher, Stöße und Kimmkanten wurden gespachtlelt, ergo mussten die Rümpfe farbig lackiert werden.

Meiner Ansicht nach hast du da einen Lehfeld Kielschwerter.
Wenn das Schiff eine stehende Pinne und Dinette hat, habe ich diesen Typ schon gesegelt.
Hat dein Schiff einen kleinen Flügel am Kielstummel ? Falls ja, kann ich den Kontakt zum Erbauer herstellen.
Moody 31 MkII Kimmkieler zu verkaufen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55527496-230-14
Moody 31 MkII

.....been there, done that....

24

Donnerstag, 20. April 2017, 20:42

Nicht umsonst sind fast alle diese Sperrholzbauten der 60 er , 70er Jahre , wie auch alle Waarschips, nicht natur.
Die Schraubenlöcher, Stöße und Kimmkanten wurden gespachtlelt, ergo mussten die Rümpfe farbig lackiert werden.


... und selbst da, wo nicht gespachtelt wurde, sieht es meist nicht doll aus, da zwar jede Platte für sich ganz nett gemasert sein kann, aber dann der Maserungskontrast zwischen den Platten meist groß ist. EIn paar Naturwaarschips (ich habe, glaube ich, insgesamt zwei oder drei gesehen...) oder P-Boote zeigen das ganz gut. Das kann im Plankenbau besser "versteckt" werden.

25

Donnerstag, 20. April 2017, 20:51

Ja, richtig.
Die sehr wenigen natur 16er die ich kenne " beleidigen" das Auge tatsächlich mit ihren wirr unterschiedlichen Maserungen ind auch Farbschattierungen.
Nur einige sehr wenige Werftbauten , bei denen man sich aus einem größerem Fundus passende Platten aussuchen konnte, weichen davon ab.
Moody 31 MkII Kimmkieler zu verkaufen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55527496-230-14
Moody 31 MkII

.....been there, done that....

ESis

Proviantmeister

Beiträge: 317

Wohnort: Tostedt

Schiffsname: Oomram

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: Jork

  • Nachricht senden

26

Freitag, 21. April 2017, 15:03

Herzlich willkommen ...

... an der Elbe

Matthias
Wer ständig zurück blickt, stolpert in die Zukunft.

Glummi

Moses

  • »Glummi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eternity

Bootstyp: 8m Kielschwerter, Mahagoni Plywood, Bj. 1965

Heimathafen: Nord-Øst Marina, Lübeck

  • Nachricht senden

27

Freitag, 21. April 2017, 18:00

[...]

Meiner Ansicht nach hast du da einen Lehfeld Kielschwerter.
Wenn das Schiff eine stehende Pinne und Dinette hat, habe ich diesen Typ schon gesegelt.
Hat dein Schiff einen kleinen Flügel am Kielstummel ? Falls ja, kann ich den Kontakt zum Erbauer herstellen.
Stehende Pinne ja, Dinette auch aber keinen Flügel.

28

Montag, 24. April 2017, 10:45

Na ja, da wo mal Farbe draufwar, wird man nicht mehr klarlackieren können. So tief WILLST Du gar nicht schleifen, um da wieder einen schieren Holzton hinzubekommen. Ganz abgesehen davon, dass Du dann auch sehr leicht durch die erste Lage durch bist. Dann sieht´s richtig blöd aus.

fiete-34

Admiral

Beiträge: 826

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

29

Montag, 24. April 2017, 11:32

Moin Glummi,
herzlich willkommem, gute Verrichtung beim refit und dann immer die Handbreit....F.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 60   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 255 854   Hits pro Tag: 2 351,18 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 404   Klicks gestern: 22 965   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 382 673   Klicks pro Tag: 19 774,1 

Charterboote

Kontrollzentrum