Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Montag, 17. Juli 2017, 12:41

Hallo und Glückauf

:halloall: Schon oft habe ich in diesem netten Forum gelesen, in der letzten Zeit verstärkt und weil man leider ohne Registrierung keine Fotos sehen kann ?( hat Frau sich einen Ruck gegeben und sich angemeldet. ;)



So vor 28 Jahren habe ich ein bisschen segeln gelernt; hab da vor kurzem nach meinen Scheinen gewühlt und gedacht: boah, soooo lange ist das schon her! :eeek:

Mein damaliger Freund (jetzt Mann :good2: ) hatte mich zum Segeln gebracht. Er selbst hatte da schon Schein für Schein "abgearbeitet" und für ihn war gerade das Sprechfunkzeugnis dran. Er meinte damals "ich könnte das doch einfach mal mitmachen, dann kann man gemeinsam lernen, schad´t ja nix". OK, hatte ich dann auch gemacht und weil ich so absolut gar keine Ahnung hatte zur allgemeinen Aufheiterung beigetragen. :lachtot:

Anschließend habe ich dann aber doch noch ein bissi Segeln gelernt und das "Baum vorm Kopf" nicht gleichbedeutend ist mit "Baumstamm vorm Kopf" :oops:

Aber danach sind wir so gut wie gar nicht mehr gesegelt, vielleicht 2 oder 3 mal ne Jolle auf dem kleinen See um die Ecke und vor 10 Jahren ´ne Sunfisch-Nussschale im Urlaub.

Ich würde aber gerne mal wieder....

eigentlich auf ´nem Dickschiff irgendwo im Mittelmeer. seufz

Na, mir ist schon klar, das das nach 28 Jahren Abstinenz lebensmüde wäre. :help:

Aber überhaupt mal wieder reinkommen, ein Skippertraining machen oder ein vielleicht 7-Meter-Bötchen auf den friesischen Seen chartern (da habe ich damals auf einer BM-Jolle gelernt) oder vielleicht mal bei einem Segelverein anfragen... das würde ich gerne. Aber Männe will einfach nicht, egal was ich vorschlage: Skippertraining... ach, das ist doch zu kurz, dass man was lernt, außerdem werde ich immer sofort seekrank / kleines Bötchen... ich hab´ doch Rücken / großes Boot mit anderen segeln... nee, mit anderen mitsegeln will ich nicht....

Aus lauter Verzweiflung habe ich vorgeschlagen ein Hausboot irgendwo zu chartern, dafür braucht man noch nicht mal einen Schein, das darf jeder... ich weiß die Lichterführung doch gar nicht mehr. :erschrocken:

Am liebsten würde ich bei ebay ein Boot kaufen und ihm vor die Nase setzen :protest: , aber ich weiß, dass ich das letztlich doch nicht durchziehen würde. Wäre auch nicht sinnvoll, weil wir beide keine Bastler sind.

So, das sollte für eine Vorstellung erst mal reichen. Jetzt werde ich wieder ein bisschen hier lesen und ab jetzt mit Fotos!

....und ich hoffe, ich darf auch dumme Fragen stellen, denn ehrlich gesagt habe ich nicht immer alles verstanden, was es hier zu lesen gab.

Ich bitte also jetzt schon mal um Nachsicht!

LG Knuddelinchen
Gruß Knuddelinchen :thumb:

Kassebat

Salzbuckel

Beiträge: 5 348

Wohnort: Mölln

Schiffsname: JOSEPHINE

Bootstyp: Delanta 80

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. Juli 2017, 12:50

:welcome:
Herzlich Willkommen hier im Forum und viel Spass.

Einfach Deine Fragen stellen und die "blöden Antworten" einfach ignorieren :D
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

Rain

Seebär

Beiträge: 1 465

Schiffsname: Bara

Bootstyp: Trintella IIIA

Heimathafen: URK

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Juli 2017, 13:22

:viannen_01: hier und viel Spaß
Fürchte Nichts und Niemanden außer eine Leeküste,Blitze und Verwandte.

grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 76 406

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Juli 2017, 13:26

Hallo und herzlich Willkommen. :welcome:
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

Hamburger Deern

Forums-Nadel-Königin

Beiträge: 8 072

Bootstyp: HR 31 Monsun

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Juli 2017, 15:18

....und ich hoffe, ich darf auch dumme Fragen stellen, denn ehrlich gesagt habe ich nicht immer alles verstanden, was es hier zu lesen gab.


Moin,

:welcome: Einfach fragen, damit hab ich hier ganz gute Erfahrungen gemacht. Kopp is noch dran :D
„Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“ :lachtot:
Joachim Ringelnatz



6

Montag, 17. Juli 2017, 15:35

Herzlich Willkommen im Forum

JürgenG

Kapitän

Beiträge: 643

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Juli 2017, 15:44

Hallo Knuddelinchen,

herzlich willkommen und vielen Dank für die unterhaltsame Vorstellung!

Grüße Jürgen

8

Montag, 17. Juli 2017, 15:54

Moin Knudddelinchen,
Willkommen im Forum! Viel Spaß hier und auf dem Wasser.
Ich glaube fest daran, dass - gerade im Verlauf einer langen Ehezeit - sich jeder Partner ab und an mal eine Auszeit genehmigen dürfen sollte. Frischt die Liebe auf.
Also: Skippertraining buchen, per Kojencharter mitsegeln - alles Gute!
Aus Berlin grüßt
Wolfgang

fiete-34

Kapitän

Beiträge: 753

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Außenförde

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Juli 2017, 18:14

Moin Knuddelinchen,
herzlich willkommen! Für all Deine/Eure Unternehmungen wünsche ich stets den richtigen Wind und die obligatorische Handbreit...! F.

Knubbel2

Seebär

Beiträge: 1 237

Schiffsname: Seewievke

Bootstyp: LM27

Heimathafen: WSG Arnis

Rufzeichen: DB8319

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. Juli 2017, 18:35

:jump: :welcome: :jump:

Unser erstes Bötchen, eine Leisure17 habe ich von meiner Frau zum Geburtstag geschenkt bekommen!
LM27 - nicht schnell aber komfortabel

sdw

Salzbuckel

Beiträge: 2 500

Schiffsname: Carpe diem

Bootstyp: Bavaria 30

Heimathafen: 23968 Wismar

Rufzeichen: Hallo Haaallo Haaaaaaallo

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. Juli 2017, 18:37

Hallo,

:willkommen:

Das ist jetzt schwierig für Dich. Man möchte mit seinem Partner natürlich viel zusammen machen. Wenn er jetzt aber keinen "Bock" mehr hat. Und bloß nicht einfach ein Boot kaufen. Das könnte voll nach hinten losgehen. Versuche in der Zwischenzeit ab und zu allein Segel zu gehen. Vielleicht kommt die Lust am Segeln bei Deinem Mann auch wieder.
sdw :Laie_22:




Auf`m Boot :segeln: ist wie zu Hause auf`m Sofa (Entspannung) :segeln:

Grünling

Admiral

Beiträge: 913

Wohnort: Cuxhaven

Schiffsname: Bea, BEA ORCA

Bootstyp: Giopti II, Leisure 22

Heimathafen: Cuxhaven

  • Nachricht senden

12

Montag, 17. Juli 2017, 18:46

Alleine loslegen - vielleicht kommt ja die Lust bei ihm?
Und ansonsten gibt es doch genug Segler die sich über ne zusätzliche Hand an Deck freuen....

was vielleicht den Mann ebenfalls Motiviert :D

13

Dienstag, 18. Juli 2017, 04:49

:danke: Vielen Dank für die netten Begrüßungen.

Ach, eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass mein Männe ganz sicher viel Spaß am Segeln hätte, wenn er sich nur überwinden würde.... raus aus der Komfortzone.

Die Hürde ist die Summe aus angeborener Trägheit und die in 28 Jahren gewachsene Unsicherheit.

Ich werde ihn weiter dezent bearbeiten, das er kapiert, dass es mir ernst ist.

Und ich könnte mir ein Skippertraining von ihm zum Geburtstag wünschen und er darf entscheiden ob ich´s alleine durchziehe (habe gesehen, dass es auch reine Frauen-Crews gibt), oder ob er mitzieht. :liebe:

So leicht geb´ ich nicht auf. :tauziehen:
Gruß Knuddelinchen :thumb:

14

Dienstag, 18. Juli 2017, 06:49

eigentlich auf ´nem Dickschiff irgendwo im Mittelmeer. seufz
Na, mir ist schon klar, das das nach 28 Jahren Abstinenz lebensmüde wäre.

Und ich könnte mir ein Skippertraining von ihm zum Geburtstag wünschen

Genau so! ;)
Willkommen im Forum! :viannen_01:
Ahoi, Mario Falko.

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 362

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18. Juli 2017, 07:06

Willkommen im Klub der Segelverrückten :havefun: :viannen_01:

Reine Frauencrew.....hast Du Dir das reiflich überlegt.....ich kenne keine die das jemals noch einmal machen würde.....

Die Idee Deines Mannes ist doch ok! Chartert Euch eine Yacht um die 30-35 Fuß, je nachdem was es so gibt und los gehts... die Scheine hat er ja, den Willen alleine loszumachen auch und Du den Willen es mitzutragen.....ist schon mal 100% das was man braucht. Was glaubst Du wieviele Segler-Herren sich so eine segelheiße Dame wie Dich wünschen.

Macht es einfach.....los!!!!! :wickie: :klatschen: :Kaleun_Applaus: :Kaleun_Thumbs_Up:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

16

Dienstag, 18. Juli 2017, 07:21

eigentlich auf ´nem Dickschiff irgendwo im Mittelmeer. seufz
Na, mir ist schon klar, das das nach 28 Jahren Abstinenz lebensmüde wäre.
Das Segeln an sich wirst Du nicht verlernt haben, es ist ein wenig wie das Fahrradfahren.
Bei Beachtung der üblichen Vorsichtsregeln (Wetter, Wetter und noch mal Wetter) ist es nicht lebensmüde, sondern sehr erholsam... bis auf die Hafenmanöver :D
Aber überhaupt mal wieder reinkommen, ein Skippertraining machen oder ein vielleicht 7-Meter-Bötchen auf den friesischen Seen chartern (da habe ich damals auf einer BM-Jolle gelernt) oder vielleicht mal bei einem Segelverein anfragen... das würde ich gerne. Aber Männe will einfach nicht, egal was ich vorschlage: Skippertraining... ach, das ist doch zu kurz, dass man was lernt, außerdem werde ich immer sofort seekrank / kleines Bötchen... ich hab´ doch Rücken / großes Boot mit anderen segeln... nee, mit anderen mitsegeln will ich nicht....
Das mit dem nicht mit anderen auf einem Boot wohnen zu mögen, kann ich nachvollziehen.
Boot chartern und für die ersten beiden Tage einen Skipper als Coach / Trainer mieten... könnte ein Weg sein. Ab 30 Fuß hat so ein Boot ja meist zumindest 2 Kabinen - da kommt Dein Mann nicht unbedingt in intimen Kontakt mit dem Skipper.... ab 10m gibt es häufig 3 Kabinen...
Aus lauter Verzweiflung habe ich vorgeschlagen ein Hausboot irgendwo zu chartern, dafür braucht man noch nicht mal einen Schein, das darf jeder... ich weiß die Lichterführung doch gar nicht mehr.
Die Lichterführung halte ich für überbewertet - wir sind in 10 Jahren vielleicht 2 Mal in die Dunkelheit geraten.
Dazu gibt es nette Apps zum üben im Internet.
Die Kollisionsverhütungsvorschriften halte ich für sehr wichtig, die sollte zumindest eine Person an Bord sehr gut beherrschen.
Am liebsten würde ich bei ebay ein Boot kaufen und ihm vor die Nase setzen , aber ich weiß, dass ich das letztlich doch nicht durchziehen würde. Wäre auch nicht sinnvoll, weil wir beide keine Bastler sind.
Nun ja, da kannst Du Glück, wahrscheinlicher aber viel Pech haben - es gibt schon eine Menge an sanierungsbedürftigen Grenzfällen....
So, das sollte für eine Vorstellung erst mal reichen. Jetzt werde ich wieder ein bisschen hier lesen und ab jetzt mit Fotos!
....und ich hoffe, ich darf auch dumme Fragen stellen, denn ehrlich gesagt habe ich nicht immer alles verstanden, was es hier zu lesen gab.

Ich bitte also jetzt schon mal um Nachsicht!
LG Knuddelinchen

Dann herzlich willkommen.
Jan

17

Dienstag, 18. Juli 2017, 15:13

Reine Frauencrew.....hast Du Dir das reiflich überlegt.....ich kenne keine die das jemals noch einmal machen würde.....

Die Idee Deines Mannes ist doch ok! Chartert Euch eine Yacht um die 30-35 Fuß, je nachdem was es so gibt und los gehts... die Scheine hat er ja, den Willen alleine loszumachen auch und Du den Willen es mitzutragen.....ist schon mal 100% das was man braucht. Was glaubst Du wieviele Segler-Herren sich so eine segelheiße Dame wie Dich wünschen.

naja, was heisst "reiflich überlegt". Ich würde es sicher überleben - irgendwie ;) - und mir geht´s ja auch darum, meinem Mann nicht vor den Kopf zu stossen.

Nee, mein Mann hat keine "Idee" bezügl. Segeln, da hast Du was falsch verstanden, für ihn ist Segeln gedanklich so weit weg wie "zum Mond fliegen".
Gruß Knuddelinchen :thumb:

Olaf_P32

Proviantmeister

Beiträge: 496

Wohnort: Steinhagen

Schiffsname: Irrwisch

Bootstyp: 15m² Jollenkreuzer

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Hallo

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 18. Juli 2017, 15:40

Hm´, mach doch einfach Nägel mit Köpfen. Ich hätte da einen Vorschlag.
Am Baldeneysee gibt es ja mindestens eine Segelschule. Die, die einen guten Eindruck macht aufsuchen, dem Inhaber (oder wer auch immer die Beratung macht) schildern das du nach langer Zeit wieder mit der Segelei anfangen willst. Man wird dir warscheinlich gerne einen kleinen Praxiskurs anbieten.
Das Angebot dann mit einem fröhlichen "Schau mal Schatz, ich habe mir was überlegt... " deinem Mann unter die Nase halten. Wenn er nicht mitmachen möchte, dann fällt die Diskussion bestimmt kürzer aus als wenn du gleich mit einem mehrtägigen Skippertraining kommst.
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber ist es auch lebenswert ?
:wickie:

19

Dienstag, 18. Juli 2017, 16:05

Das Segeln an sich wirst Du nicht verlernt haben, es ist ein wenig wie das Fahrradfahren.




Das sehe ich genau so, das traue ich mir auch zu.

Man muss halt am Anfang gesagt bekommen, welche Schot was bedient. Auf meinem BR-Törn war nix ins Cockpit gelegt und ne Rollfock gab´s auch nicht, da ging´s aufs Vorschiff und wurde gewechselt. Und - da habe ich am meisten Respekt vor - ich habe noch nie ein Hafenmanöver gefahren. :nixweiss1: , nicht bei den beiden amtlichen Scheinen und auch nicht auf meinem BR-Törn. Hat immer der Skipper gemacht. :nixweiss2:
Männe sagt, er hat das oft gefahren, aber er hat halt auch noch nie selbstverantwortlich ein Boot gechartert, er ist immer "nur" mitgefahren (bis zum BK-Schein). Anlegen an der Mooring oder an Bojen oder mit Anker und so´n Kram, das hat er auch noch nie gemacht. Oder was machen wenn irgendwas unvorhergesehenes passiert, was kaputt geht, der Motor nicht anspringt, oder oder....

Und er traut sich oft nicht zu fragen, kommt sich dann blöd vor. :verwirrt: Ich seh´ das nicht so eng: lieber 3 mal Fragen, als einmal falsch gemacht. :tit:

Die Idee mit dem Mietskipper für 1-2 Tage ist schon echt gut, um Handgriffe einzuschleifen, um Routine zu kriegen, wer macht wann was. Es hilft nur alles nix, so lange Männe sich so sperrt.

Ich habe sogar schon eine weitere Taktik im Hinterkopf, ist zugegeben nicht adhock realisierbar, sondern so auf längere Sicht: Ich melde mich im Winter zu ´nem Funkkurs an (da hat sich ja alles geändert, mit meinem alten Lappen kann ich ja nix mehr reissen) und vielleicht sogar zu einem BK-Theoriekurs. :dance4: Und dann bräuchte ich ja auch Seemeilen..... :tanzen: :tanzen:

(ach ja, vergessen: BR heißt jetzt SKS und BK ist SSS; ist halt alles ganz alt; müssen wir mal umschreiben lassen)
Gruß Knuddelinchen :thumb:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Knuddelinchen« (18. Juli 2017, 16:36)


20

Dienstag, 18. Juli 2017, 16:28

Hm´, mach doch einfach Nägel mit Köpfen. Ich hätte da einen Vorschlag.
Am Baldeneysee gibt es ja mindestens eine Segelschule. Die, die einen guten Eindruck macht aufsuchen, dem Inhaber (oder wer auch immer die Beratung macht) schildern das du nach langer Zeit wieder mit der Segelei anfangen willst. Man wird dir warscheinlich gerne einen kleinen Praxiskurs anbieten.
Das Angebot dann mit einem fröhlichen "Schau mal Schatz, ich habe mir was überlegt... " deinem Mann unter die Nase halten. Wenn er nicht mitmachen möchte, dann fällt die Diskussion bestimmt kürzer aus als wenn du gleich mit einem mehrtägigen Skippertraining kommst.

Ja, sowas in der Art habe ich auch schon vorgeschlagen, ein See daneben sozusagen, die bieten Auffrischungskurse an.

Begeisterung sieht anders aus, aber das würde er mitmachen. Da muss man halt die Komfortzone nicht verlassen. ;)

Ja, das wäre ein Anfang.
Gruß Knuddelinchen :thumb:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 85   Hits gestern: 2 357   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 2 987 797   Hits pro Tag: 2 358,55 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 536   Klicks gestern: 17 863   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 25 458 804   Klicks pro Tag: 20 097,04 

Charterboote

Kontrollzentrum