Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Mittwoch, 4. Juli 2018, 11:29

Moin

bin neu hier und will mich kurz vorstellen.
Ich habe so um 1979 mal einen Segelschein gemacht. Da mich das Leben leider bislang konsequent von der Küste fern gehalten hat verlor ich das Segeln danach erstmal aus den Augen. Ab 2000 gehe ich aber wieder auf Törns. Meist Nord- und Ostsee, ab und an auch mal Mittelmeer. Leider wohne ich, beruflich bedingt, mindestens 700 km von der nächsten Küste weg und hatte mir geschworen solange das so ist nicht über ein eigenes Boot nachzudenken.
Obwohl es vermutlich höchst unvernünftig ist werde ich aber langsam schwach und überlege nun doch mal was anzuschaffen. Vielleicht gibt es ja hier noch andere, die eine ähnliche Fernbeziehung haben.
Mal sehen wo das noch hinführt...


In diesen Sinne

Handbreit

Frank

de-si

Kapitän

Beiträge: 654

Wohnort: Halle/Saale

Bootstyp: Nautica 23

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:04

:willkommen:

Sehbeer

Leuchtturmwärter

Beiträge: 61 377

Wohnort: Emden

Heimathafen: 26723 Emden

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:16

Moin Moin

:willkommen: :Laie_22:
liebe Grüße

Mattze :Kaleun_Sleep:

grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 97 659

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:19

Hallo und herzlich Willkommen. :welcome:
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

5

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:30

Mal sehen wo das noch hinführt...
a) zum Boot auf der nächstgelegenen Talsperre nebst 14 Tage Chartern pro Jahr auf See oder wenn nicht das besegelbare Wasser an sich, sondern der freie Horizont als Draufgabe der entscheidende Faktor ist
b) unter Ausnutzung der Freizügigkeit, die dieser Staat seinen Bürgern gewährt, zum baldigen Umzug an die Küste.

Der schlechte Kompromiss ist das eigene Boot an der Küste und regelmäßig 2 x 700km Autobahn dorthin.
Dein Avatarbild geniessen Kieler, Hamburger oder Bremer Segler jedes Wochenende oder gar nach Feierabend und fahren dafür mal eben mit der S-Bahn oder dem Fahrrad zum Boot, etwas übertrieben ausgedrückt.

Gruß + herzlich willkommen

Andreas

JürgenG

Salzbuckel

Beiträge: 4 376

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:51

Moin Frank,

herzlich Willkommen! Wo es Dich hinführt ... das entscheidest Du selbst.

Grüße Jürgen

Beiträge: 895

Wohnort: Osnabrück

Schiffsname: Tryst

Bootstyp: Trimaran Dragonfly DF 1000

Heimathafen: Lefkada

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. Juli 2018, 13:55

Moin Frank,
zunächst einmal: herzlich willkommen im Forum.
Warum möchtest Du bei den ungünstigen Ausgangsbedingungen ein Boot kaufen? Chartern erscheint mir da sinnvoller...
Übrigens: wenn Du magst, kannst Du kostenlos mitsegeln auf wunderschönem Dragonfly Trimaran (ab 16.9.2018 in Kroatien; 1-2 Wochen solltest du dir Zeit nehmen...)

8

Mittwoch, 4. Juli 2018, 19:35

Vielen Dank für die netten Willkommensgrüße!

a) zum Boot auf der nächstgelegenen Talsperre nebst 14 Tage Chartern pro Jahr auf See oder wenn nicht das besegelbare Wasser an sich, sondern der freie Horizont als Draufgabe der entscheidende Faktor ist
b) unter Ausnutzung der Freizügigkeit, die dieser Staat seinen Bürgern gewährt, zum baldigen Umzug an die Küste.

Der schlechte Kompromiss ist das eigene Boot an der Küste und regelmäßig 2 x 700km Autobahn dorthin.
Dein Avatarbild geniessen Kieler, Hamburger oder Bremer Segler jedes Wochenende oder gar nach Feierabend und fahren dafür mal eben mit der S-Bahn oder dem Fahrrad zum Boot, etwas übertrieben ausgedrückt.


Zu a): hier gibt es einen Altrhein-Arm. Da liegen teils sogar 42er HRs. Tut mir leid, aber das finde ich eher deprimierend und ist also keine Lösung für mich. Etwas Meer muss es schon sein.
b) wäre natürlich traumhaft, ist aber für die nächsten Jahre leider nicht absehbar.

Überlege das Boot mit einem Freund zusammen zu kaufen mit dem ich schon seit Jahren segele. Der hat bislang ein kleineres in Holland liegen. Für Ihn sind es aber nur 300 km bis dahin.

Chartern wäre sicher vernünftiger und das habe ich auch jahrelang gemacht. Aber richtig glücklich war ich auf Dauer damit nicht. Die Boot sind oft minimal ausgerüstet und ich fand es immer grenzwertig, wenn man fahren muss auch unter Bedingungen wo man lieber im Hafen bliebe, weil dass Boot halt Samstag wieder da sein muss oder man gar schon Tage vorher zurückfährt, weil sich abzeichnet, dass sich das Wetterfenster schließt.
Letztes Jahr waren wir in England. Da war es schon sehr entspannend, dass man sich aussuchen konnte, wann man über den Kanal geht.
Habe beim Chartern auch Sachen erlebt, dass man uns losgeschickt hat mit der Ansage der Tank ist voll (gab keine Anzeige) und nach knapp einer Stunde stand die Maschine plötzlich da der Tank leer war. Man weiss halt nie was man da bekommt (gut — kann immer was passieren. Aber zumindest weiss ich was ich getankt habe).
Ausserdem bin ich ein Freund klassischer Linien (Lady Helmsman z.B. sehr schön!;-) und solche Boote findet man nur sehr selten im Charter.
Würde gerne mal längere Touren machen (England, Schottland oder Ostsee) wo man das Boot vielleicht woanders lässt. Ist im Charter auch schwierig.

Bin jetzt 55. Denke wenn dann muss ich es jetzt machen um noch was davon zu haben. Meistens siegt ja die Unvernunft. Mal sehen...

Vielen Dank auch für das Angebot mitzufahren. Bin im September aber schon belegt bzw. muss arbeiten.

Für diesen Sommer ist erstmal Antwerpen geplant.

Beste Grüße

Frank

kassebat

Kap Hornier

Beiträge: 17 935

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. Juli 2018, 19:42

Moin Frank,

auf alle Ffälle erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.

Lass uns an der weiteren Entwicklung teilhaben - auch wenn die Unvernunfft siegt.

Das mit den klassischen Linien kann ich so etwas von nachvollziehen. :D
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

fiete-34

Seebär

Beiträge: 1 152

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. Juli 2018, 08:03

Moin Frank, herzlich willkommen! Ich wünsche Dir ein gutes Händchen, stets den richtigen Wind und die obligatorische Handbreit...! F.

lear_jet

Offizier

Beiträge: 187

Wohnort: Schleswig-Holstein

Schiffsname: patchwork'x

Bootstyp: Pacer 376

Heimathafen: Ostseebad Damp

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. Juli 2018, 08:08

Moin Frank, erst einmal :willkommen:
Um deine Frage zu beantworten, wohin es führt: Auf jeden Fall ans und hoffentlich auch aufs Wasser

Handbreit, olaf
Ruhe ist da, wo unser :segeln: ist

patchwork'x

12

Donnerstag, 5. Juli 2018, 10:17

Zu a): hier gibt es einen Altrhein-Arm. Da liegen teils sogar 42er HRs. Tut mir leid, aber das finde ich eher deprimierend und ist also keine Lösung für mich. Etwas Meer muss es schon sein.
b) wäre natürlich traumhaft, ist aber für die nächsten Jahre leider nicht absehbar.

Überlege das Boot mit einem Freund zusammen zu kaufen mit dem ich schon seit Jahren segele. Der hat bislang ein kleineres in Holland liegen. Für Ihn sind es aber nur 300 km bis dahin.
Hallo Frank, vieles ist natürlich Gemütssache. Das Seeschiff auf dem Tümpel würde mich auch deprimieren, ebenso aber auch, für jeden Feierabend- oder Wochenendtörn oder jede kleine REparatur hundertekilometerweise Autobahn abspulen oder teure Fremdleistungen in Anspruch nehmen zu müssen.
Mit 55 ist ja aber auch absehbar, dass in roundabout 10 Jahren etwas mehr Flexibilität hinsichtlich des räumlichen Lebensmittelpunktes eintreten könnte ;)


Das Thema Eignergemeinschaft hatte ich allerdings nicht auf dem Schirm. Ich habe damit selbst sehr gute Erfahrungen gemacht und rege an, den Gedanken mit Deinem Freund zu vertiefen. Möglicherweise wird es auf eine asymmetrische Nutzung hinauslaufen, aber auch das kann man gestalten.


Gruß
Andreas

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 60   Hits gestern: 2 484   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 150 381   Hits pro Tag: 2 339,91 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 407   Klicks gestern: 17 652   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 641 754   Klicks pro Tag: 18 966,6 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen