Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Spook

Leichtmatrosin

  • »Spook« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Sylt

Schiffsname: Flipper

Bootstyp: Kolibri IV mit Paddel und Segel

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 4. November 2018, 06:52

Na,

dann hoffe ich mal...bei 30% ja sogar bei 25% täte ich denen das Geld bar auf den Tisch legen...weiß zufällig jemand etwas über eine junker 22 sind die Nordseetauglich? Bei den kleinen ist das wohl eher das Problem....
Mit sonnigen Grüßen von der Insel Sylt

Spook & Anhang

42

Sonntag, 4. November 2018, 08:25

Bei 22 Ft hätte ich meine Zweifel und würde es mir verkneifen mit so einem Schiff auf der Nordsee zu fahren.
Aber Du bis ja nicht weit weg von DK. Dort und in den anderen Länder Skandinaviens hat man exzellente Schiffe in der Größe gebaut. Schau doch mal nach einen Spitzgatter oder eines mit einem Kanu-Heck. Oder auch in GB nach den Crabbern. Die sind für raue Bedingungen gebaut und könne auch mal eine verschärfte Wetterlage gut wegstecken ohne das die Crew nach dem SAR-Kreuzer rufen muss.
Einen noch, ein Schiff muss zum Revier passen. Die N-See ist schon anspruchsvoller als der Bodensee und die O-See.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erpel-ernst« (4. November 2018, 14:01)


43

Sonntag, 4. November 2018, 12:11

Die hier wird hier doch schon länger angeboten:
https://www.segeln-forum.de/index.php?pa…ry&entryID=3961
Da habe ich einfach mal hingeschrieben....wobei der Tiefgang ein Problem werden könnte....


... und, falls das Budget ganz eng auf Kante genäht ist, evtl. auch der Motor. Der kann noch lange halten, dass steht außer Frage, falls er das aber nicht mehr tut, dann wird mehr deutlich Geld fällig als bei einem Boot, bei dem nur ein neuer Außenborder angehängt werden muss.

In das Budget passen aber auch eine renovierte Waarschip 570 oder eine Shark, haben beide akzeptabel wenig Tiefgang. Die Stehhöhe gibt es dann aber nur im Cockpit.

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 24 354

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 4. November 2018, 12:18

Wieso? Das ist doch genau ein Boot, bei dem nur ein neuer Außenborder angehängt werden muss, wenn es soweit ist. Bei 7,60 steht dieses Hintertüchen doch immer noch offen.
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

excos48

Seebär

Beiträge: 1 441

Wohnort: Kiel

Bootstyp: HR34

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 4. November 2018, 13:17

Einen noch, ein Schiff muss zum Revier passen. Die N-See ist schon anspruchsvoler als der Bodensee und die O-See.
Das denke ich mir schon seid ich das Avatar von @Henning: gesehen habe :D Aber sein "Patscheboot mit Kinderrigg" ist doch sehr sympathisch und auch ein schoener Gegenbeweis. Ebenso die ganzen "Schlickrutscher" im Wattenmeer, die vielleicht nicht immer wahnsinnig seetuechtig aussehen, aber bestimmt zum Revier passen.

Gruss
excos48

Spook

Leichtmatrosin

  • »Spook« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Sylt

Schiffsname: Flipper

Bootstyp: Kolibri IV mit Paddel und Segel

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 4. November 2018, 14:46

Einen noch, ein Schiff muss zum Revier passen. Die N-See ist schon anspruchsvoler als der Bodensee und die O-See.
Das denke ich mir schon seid ich das Avatar von @Henning: gesehen habe :D Aber sein "Patscheboot mit Kinderrigg" ist doch sehr sympathisch und auch ein schoener Gegenbeweis. Ebenso die ganzen "Schlickrutscher" im Wattenmeer, die vielleicht nicht immer wahnsinnig seetuechtig aussehen, aber bestimmt zum Revier passen.

Gruss
excos48
Dat is nu aber kryptisch, könnt Ihr das mal für Blondinen übersetzen...

Haltet Ihr die Kelt nicht für nordseetauglich?
Mit sonnigen Grüßen von der Insel Sylt

Spook & Anhang

47

Sonntag, 4. November 2018, 15:09

Wieso? Das ist doch genau ein Boot, bei dem nur ein neuer Außenborder angehängt werden muss, wenn es soweit ist. Bei 7,60 steht dieses Hintertüchen doch immer noch offen.


Hielt ich bei der Kelt für etwas grenzwertig, wobei - Du hast Recht, im auf der bei Speimanes verlinkten Seite mit dem Yacht-Test ist auch ein Schacht-AB eingezeichnet, findet sich auch auf der Seite https://bateau.ouest-atlantis.com/kelt-760.html. Könnte also doch ggf. klappen.

Haltet Ihr die Kelt nicht für nordseetauglich?


Ich kenne die Kelt nicht aus eigenér Erfahrung. Sie wäre auf Grund der Papierlage jetzt nicht meine erste Wahl, aber viele französischen Boote profitieren davon, dass viele der Werften am Atlantik liegen. Könnte passen.

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 571

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 4. November 2018, 17:15

Mein Patscheboot kann für die Größe schon viel Wind ab, war selbst schon bei Windstärke 7 noch sicher unterwegs. Darüber bräuchte ich eine weitere Reffstufe. Bei sicherer Wetterlage würde ich auch nach Helgoland oder zu den Ostfriesischen Inseln rüber.
Die Kelt wäre mir für die offene Nordsee zu klein und fürs Watt hat sie zuviel Tiefgang. Die ganzen schönen Ecken bleiben so unerreichbar. Zusätzlich möchte ich das Erlebnis, trockenfallen zu können, nicht mehr missen.
Was ist denn mit der Leisure 22 von Grünling???
Günstig zu haben. Entweder den Bukh reparieren lassen oder nen Außenborder dranhängen.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 571

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 4. November 2018, 22:30

Waarship 570 aus erster Hand vom Erbauer, kannst du mit deinen 1300kg ziehen, kann ordentlich Wind ab, moderater Tiefgang, könnte man sich ja noch Wattstützen für bauen (lassen).
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 571

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

50

Montag, 5. November 2018, 12:18

5 Gründe, warum du im Nordfriesischen Wattenmeer definitiv ein Boot brauchst, mit dem du trockenfallen kannst!

Priel von Gröde.
index.php?page=Attachment&attachmentID=226316

Baden auf dem Preester gegenüber von Wyk.
index.php?page=Attachment&attachmentID=226317

Liegen auf Hooges bestem Liegeplatz.
index.php?page=Attachment&attachmentID=226318

Die Möglichkeit, Wittdün bereits 1,5 Stunden nach Niedrigwasser verlassen zu können.
index.php?page=Attachment&attachmentID=226319

Und zu guter letzt: Großgrundbesitzer für ein paar Stunden!
index.php?page=Attachment&attachmentID=226320
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

51

Montag, 5. November 2018, 13:59

Wenn das Wasser sich vorübergehend verabschiedet, dann kann man schon mal zum "Schlammspringer" werden. :rolleyes:

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 571

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

52

Montag, 5. November 2018, 14:11

Ich bevorzuge Sandwatt.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

53

Montag, 5. November 2018, 15:51

Die Themenstarterin hatte ja im Beitrag Nr. 35. geschrieben, dass es kein "Rennboot" sein muss.
Daher würde ich auch dem bereits von dem Forumsmitglied
"Henning" gemachten Vorschlag das Boot
vom "Grünling",eine Leisure 22, zu erweben zustimmen!
Die Verkaufsanzeige liest sich gut.
Für's Boot 2500€ und für einen guten gebrauchten Yamaha AB, 9.9 , 4 Takt noch mal 2000€.
Den alten, kostenintensiven Diesel in der "Bucht" als Bastelobjekt anbieten.
Wenn' s kein Rennboot sein soll ist der Yardstick 121 ok.

54

Montag, 5. November 2018, 16:15

Du solltest Dich schämen einem Einsteiger so ein Schiff zu empfehlen. Dann der Motor, da ist dann der Bandscheibenschaden für lau dabei?

55

Montag, 5. November 2018, 16:26

Du solltest meinen Beitrag besser noch ' mal lesen anstatt ' rumzukrakelen' !

56

Montag, 5. November 2018, 16:36

Habe ich, es machte ihn nicht besser.

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 571

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

57

Montag, 5. November 2018, 16:43

Zumal die Leisure bei ebay kleinanzeigen für 1450€ drinsteht. Genug Geld für die Reparatur.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/segelboot-leisure-22-kimmkieler/965156348-211-3297?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Ostestrom

Fischkopp

Beiträge: 884

Wohnort: Oberndorf/Oste

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Beneteau Escapade 28

Heimathafen: Oberndorf/Oste

  • Nachricht senden

58

Montag, 5. November 2018, 16:48

Fürs Protokoll: Grünling hat das Boot nochmal reduziert, die 2500€ stimmen also nicht mehr.
Klick


Tante Edit sagt: Henning war schneller, ich lass es aber mal wegen dem Link drin.

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 571

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

59

Montag, 5. November 2018, 17:07

Die Segel sind so gut wie neu, die haben schon mehr gekostet. Hätte ich die Kohle, würde das Boot schon in NF stehen und ich wäre Reeder.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

60

Montag, 5. November 2018, 17:41

Der Preis VB 1450 ist wirklich ein Schnäppchen. ( Mehr als fair!)
Auch dürfte der Unterhalt nicht so hoch sein; ein Punkt der auch wichtig ist!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 098   Hits gestern: 2 575   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 094 955   Hits pro Tag: 2 339,38 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 15 237   Klicks gestern: 18 124   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 258 159   Klicks pro Tag: 18 999,85 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen