Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 848

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

81

Samstag, 28. April 2018, 15:06

Ohne GPS Signal wird auf der elektronischen Karte keine Kurslinie oder Track dargestellt
Das bedeutet doch, dass man auf einer elektronischen Karte keine Reiseplanung durchführen könnte.

Aber ich bin es leid für unwissende oder sich irrende Forumsmitglieder den Suchkaspar oder den Erklärbär zu machen, daher bin ich hier raus ....
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

82

Samstag, 28. April 2018, 15:21

Wer die Banane nicht pellen kann muß sie mit Schale essen :D

83

Samstag, 28. April 2018, 15:44

Hast Recht, ich dachte jetzt an die Trackaufzeichnung und die aktive Kurslinie. Brauchst nicht gleich die beleidigte Leberwurst spielen @Klaus Helferich:

Gruß Odysseus

84

Samstag, 28. April 2018, 15:56

nach den erlebten Abschaltungen des gobalen GPS Netzes aus militärischen Gründen

..bisher habe ich eine Gps Abschaltung nicht wahrgenommen bzw. nicht gemerkt..

Ein Gps Fehlempfang kann auch durch verstärkte Sonnenwinde hervorgerufen werden..

Wie sieht es eigentlich mit dem Gps Empfang bei einer Atlantiküberquerung aus..gibt es irgendwo bekannte Empfangslöcher ?

..bezogen auf das Auto.. ich traue mich fast kaum mehr ohne Gps zum Briefkasten zu fahren.. :D ..bitte nicht wortwörtlich nehmen..

Momentan empfange ich übers Samsung Handy in Giessen 22 Gps Signale..genauer 22 in View und 11 in Use.. wäre jetzt interresant zu wissen..welche welchem Gps System zugeordnet werden können..

Nachtrag.. laut Legende empfängt mein Handy Glonass und GPS ..kein Galileo..Sind eigentlich die neuen Samsung Handys Galileo empfangsfähig ?
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »SDAV« (28. April 2018, 16:35)


txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 167

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

85

Samstag, 28. April 2018, 16:42

In OpenCPN lässt sich auch ohne GPS vollkommen problemlos navigieren, und ich denke das nutzt ein relativ großer Teil der Langfahrer.
Ob es jetzt Wegpunkte sind die man mit dem Sextant gemessen hat oder Koppelnavigation welcher Art auch immer, lässt sich alles absolut unkompliziert eintragen.

Und praktisch jeder moderne GPS-Empfänger unterstützt neben GPS auch Glonass. Ob man den Russen da jetzt mehr vertrauen mag sei dahingestellt, aber wie schon mehrfach gesagt: GPS und digitale Karten sind absolut unabhängig voneinander.

dolphin24

Offizier

Beiträge: 331

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

86

Samstag, 28. April 2018, 17:23

In OpenCPN lässt sich auch ohne GPS vollkommen problemlos navigieren, und ich denke das nutzt ein relativ großer Teil der Langfahrer.
Ob es jetzt Wegpunkte sind die man mit dem Sextant gemessen hat oder Koppelnavigation welcher Art auch immer, lässt sich alles absolut unkompliziert eintragen.

Und praktisch jeder moderne GPS-Empfänger unterstützt neben GPS auch Glonass. Ob man den Russen da jetzt mehr vertrauen mag sei dahingestellt, aber wie schon mehrfach gesagt: GPS und digitale Karten sind absolut unabhängig voneinander.
OpenCPN und andere Navigationsprogramme........das ist der Punkt.

Natürlich funktioniert hier terrestrische- und Astronavigation, wenn ich vernünftige Programmpunkte und Eingabemöglichkeiten habe.
Navigation ohne GPS auf der Ebene eines Plotters ist aber sinnlos, ja gar nicht praktikabel.

Man kann nicht einen "Lehrsatz" (GPS und digitale Karten sind unabhängig voneinander) in den Raum stellen ohne diesen zu erklären, da man davon ausgehen kann, dass für viele hier elektronische Navigation gleich Plotternavigation ist.

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 167

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

87

Samstag, 28. April 2018, 18:02

@dolphin24:

Die Argumentation kann ich nachvollziehen. Der Hintergrund hier ist aber eher dass dieses Forum sehr Ostseesegler-lastig und dementsprechend durch das kleine Fahrtgebiet auch sehr plotterlastig ist.

Im Langfahrtbereich geht die Plotterverbreitung ziemlich gegen Null, was genau wie bei den Papierkarten auch an den Kosten für die Karten liegt.

dolphin24

Offizier

Beiträge: 331

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

88

Samstag, 28. April 2018, 18:29

@dolphin24:

Die Argumentation kann ich nachvollziehen. Der Hintergrund hier ist aber eher dass dieses Forum sehr Ostseesegler-lastig und dementsprechend durch das kleine Fahrtgebiet auch sehr plotterlastig ist.

Im Langfahrtbereich geht die Plotterverbreitung ziemlich gegen Null, was genau wie bei den Papierkarten auch an den Kosten für die Karten liegt.
Danke für deine Zeilen! :)

89

Montag, 30. April 2018, 11:26

Moinsen,


es ist eigentlich sehr schade, dass On-Offline-Themen unvermeidbar in Sinndiskussionen ausarten, statt nah am Thema zu bleiben.

Der von Klaus Helfrich verlinkte Trööt im YF drehte sich u. a. um die Frage nach Offline-Funktionen in elektronischen Seekarten bzw. auf Plottern.


Wozu das gut sein soll, muss man erstmal nicht behandeln, obwohl ich seit Sommertour 2017 eine Antwort hätte.
Die bösen Illuminaten müssen das GPS-Signal gar nicht ausschalten oder manipulieren; es reicht wenn unterwegs wie bei uns einfach mal der Antennenstecker schlappmacht. Ja gut, nehmen wir halt das Eierphone. Ach, keine GSM-Abdeckung, kein assisted GPS? Wie blöd.
Hat uns dann bis zur Reparatur im nächsten Hafen erstmal nicht weiter interessiert, da Papierkarten, Peilkompass und dergl. Gedöns an Bord sind.

Die Papierkarten könnten wir uns aber möglicherweise ersparen, wenn auch offline auf dem Plotter oder Tablett gearbeitet werden könnte, zumal dies vermutlich schneller, präziser und zuverlässiger ginge als mit der Papierkarte.
=> Klicke einen beliebigen Punkt in der Karte und trage von dort aus Standlinien (Peilungen) ein
=> Klicke einen beliebigen Punkt in der Karte und setze ihn als Ausgangspunkt für einen Sollkurs, dessen Koppelorte durch die Einspeisung der Logge (!) auf diesem Sollkurs oder in 2. Priorität durch das manuelle Setzen einer Distanz ("2 sm auf dem Sollkurs vom Ausgangspunkt") erzeugt werden. Gibt es eine Navisoftware die das einigermaßen benutzerfreundlich kann?

Im 2014er YF Trööt konnte das imho nicht geklärt werden, weil der User, der dies behauptete, sich entweder unklar ausdrückte oder einen Zirkelschluss beging (Zitat aus dem Posting, auf das Klaus Helfrich verlinkte):

Nur zum Spaß: Ich habe gerade mal eine Kreuzpeilung auf der elektronischen Karte ausprobiert, Navionics auf dem Ipad. Geht ganz einfach: Leuchttürme 1 und 2 sind gepeilt. GPS ist ausgeschaltet. Ich suche auf der Karte Leutturm 1 und beginne eine Route. Leutturm 1 ist der Startpunkt. Den ersten Wegepunkt lege ich an den geschätzten Ort, Kurslinie zum Leutturm 1. Dann suche ich auf der Karte Leuchtturm 2 und nehme ihn als 2. Wegepunkt. Nun verschiebe ich Wegepunkt 1 so lange auf der Kurslinie vom Start zum ersten Punkt, bis Punkt zwei unter dem Winkel der 2. Peilung erscheint. Wegepunkt 1 ist mein Standort.


Danke + Gruß
Andreas

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 420   Hits gestern: 2 479   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 807 891   Hits pro Tag: 2 340,01 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 785   Klicks gestern: 17 137   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 246 153   Klicks pro Tag: 19 201,26 

Kontrollzentrum

Helvetia