Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 10 306

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

41

Montag, 1. Oktober 2018, 15:39

also unser Hund segelt sehr gerne.

Und... nimmt er Euch ab und zu auch mal mit?
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 361

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

42

Montag, 1. Oktober 2018, 15:50

also unser Hund segelt sehr gerne.

Und... nimmt er Euch ab und zu auch mal mit?

in letzter Zeit seltener.... X(
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 10 306

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 2. Oktober 2018, 07:33

also unser Hund segelt sehr gerne.

Und... nimmt er Euch ab und zu auch mal mit?

in letzter Zeit seltener.... X(

Dann hat sich vielleicht mal einer von Euch daneben benommen. :nixweiss1:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 361

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 2. Oktober 2018, 12:46

Dann hat sich vielleicht mal einer von Euch daneben benommen. :nixweiss1:

ja ich, ich hab das Boot verkauft.
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 10 306

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 2. Oktober 2018, 13:00

Dann hat sich vielleicht mal einer von Euch daneben benommen. :nixweiss1:

ja ich, ich hab das Boot verkauft.

Dafür hat er Dich wahrscheinlich gebissen. :ulli:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Beiträge: 81

Wohnort: Wien

Schiffsname: be free und LOLA

Bootstyp: Segelboot, Mantra28 und Segelboot -Jolle Aquila

Heimathafen: Grado/Italien

MMSI: Ja, hab ich auf Anfrage

  • Nachricht senden

46

Freitag, 5. Oktober 2018, 11:52

Hi,
Was mich auch bei diesem Beitrag erschüttert ist die Tatsache, dass die Saat unserer hetzerischen Regierung und auch bei Euch in D aufgeht und von einigen diskutiert wird:

Hat nichts einbezahlt, also soll er auch nichts bekommen bzw. ist ein Schmarotzer wegen Seenot usw., keine Erfahrung, Nutzniesser, ...
Die Verrohung geht schon so weit, dass manche lieber auf was verzichten, wenn dann der "Andere" nichts oder weniger bekommt.

Das werden sicher einige nicht lesen wollen - schreiben will ich meinen Eindruck aber trotzdem, habe es mir lange überlegt und bin mir der anderen Meinungen und Rechtfertigungen bewusst.

Grüsse aus dem Wien, wo leider auch "rechtes" Gedankengut salonfähig ist.
Werner

47

Freitag, 5. Oktober 2018, 13:28

Hi,
Was mich auch bei diesem Beitrag erschüttert ist die Tatsache, dass die Saat unserer hetzerischen Regierung und auch bei Euch in D aufgeht und von einigen diskutiert wird:

Hat nichts einbezahlt, also soll er auch nichts bekommen bzw. ist ein Schmarotzer wegen Seenot usw., keine Erfahrung, Nutzniesser, ...
Die Verrohung geht schon so weit, dass manche lieber auf was verzichten, wenn dann der "Andere" nichts oder weniger bekommt.

Das werden sicher einige nicht lesen wollen - schreiben will ich meinen Eindruck aber trotzdem, habe es mir lange überlegt und bin mir der anderen Meinungen und Rechtfertigungen bewusst.

Grüsse aus dem Wien, wo leider auch "rechtes" Gedankengut salonfähig ist.
Werner



Na ja, ob das nun rechtes Gedankengut im Sinne der heutigen Definition ist sei mal dahingestellt, konservativ ist es allemal. Aber auch nicht neu. Der schöne Spruch "Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um" ist wahrlich ein paar Tage älter. Ich persönlich finde solche Typen wie den Dänen ja irgendwie ok, trotzdem kann ich verstehen das sein Unterfangen bei dem einen oder anderen Kopfschütteln auslöst. Da sind schon ein paar Punkte die man sehr kontrovers diskutieren kann. Was man als Neuling im Herbst an der Kanalküste zu suchen hat, um nur ein Beispiel zu nennen. Oder was die Jungs in den südamerikanischen Schwellenländern von europäischen "Arbeitsmigranten" halten wäre auch mal ganz interessant. Bei uns sind die Kosten die bei der Rettung solcher Abenteurer anfallen im Prinzip ja kein Problem, das können wir uns leisten. Ist das woanders auch so? Ich weiß es nicht.

Trotzdem bin ich manchmal neidisch auf diese Spinner, mir fehlte immer der Schneid für solche Unternehmungen.
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

48

Freitag, 5. Oktober 2018, 13:45


Grüsse aus dem Wien, wo leider auch "rechtes" Gedankengut salonfähig ist.
Werner


Im tiefroten BerlinWien? Wie äußert sich das denn?! Nur, damit ich weiß, worauf ich achten muss, wenns (wieder) mal in München so weit ist?!

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

49

Freitag, 5. Oktober 2018, 14:06

Hi,
Was mich auch bei diesem Beitrag erschüttert ist die Tatsache, dass die Saat unserer hetzerischen Regierung und auch bei Euch in D aufgeht und von einigen diskutiert wird:

Hat nichts einbezahlt, also soll er auch nichts bekommen bzw. ist ein Schmarotzer wegen Seenot usw., keine Erfahrung, Nutzniesser, ...
Die Verrohung geht schon so weit, dass manche lieber auf was verzichten, wenn dann der "Andere" nichts oder weniger bekommt.

Ganz ehrlich, das ist etwas weit hergeholt. Es existiert mittlerweile Weltweit ein Rescue System welches natürlich auch dafür gemacht ist Trottel und leichtsinnige zu retten. Das ist auch ganz in Ordnung, und ich habe hier auch nicht gelesen das sie das nicht sollten. Die Frage ist aber berechtigt ob man deswegen trottelig oder leichtsinnig sein sollte, denn es kommt ja immer jemand der sein Leben für deines riskiert, die Kosten sind ja nicht das schlimmste. Wobei ich mir kein Urteil darüber anmaße was nun hier der konkrete Grund der Havarie war, und ob sie nicht auch einem guten Segler mit einem guten Schiff passiert wäre. Aber wer im Herbst, bei schlechtem Wetter, ohne Segelerfahrung in einem der schwierigsten Gewässer der Welt unterwegs ist, ist zumindest mal leichtsinnig.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 361

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

50

Freitag, 5. Oktober 2018, 17:12

Hi,
Was mich auch bei diesem Beitrag erschüttert ist die Tatsache, dass die Saat unserer hetzerischen Regierung und auch bei Euch in D aufgeht und von einigen diskutiert wird:

Hat nichts einbezahlt, also soll er auch nichts bekommen bzw. ist ein Schmarotzer wegen Seenot usw., keine Erfahrung, Nutzniesser, ...
Die Verrohung geht schon so weit, dass manche lieber auf was verzichten, wenn dann der "Andere" nichts oder weniger bekommt.

Das werden sicher einige nicht lesen wollen - schreiben will ich meinen Eindruck aber trotzdem, habe es mir lange überlegt und bin mir der anderen Meinungen und Rechtfertigungen bewusst.

Grüsse aus dem Wien, wo leider auch "rechtes" Gedankengut salonfähig ist.
Werner

:bravo: :gooost:
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

51

Freitag, 5. Oktober 2018, 17:43

Hi,
Was mich auch bei diesem Beitrag erschüttert ist die Tatsache, dass die Saat unserer hetzerischen Regierung und auch bei Euch in D aufgeht und von einigen diskutiert wird:

Hat nichts einbezahlt, also soll er auch nichts bekommen bzw. ist ein Schmarotzer wegen Seenot usw., keine Erfahrung, Nutzniesser, ...
Die Verrohung geht schon so weit, dass manche lieber auf was verzichten, wenn dann der "Andere" nichts oder weniger bekommt.

Das werden sicher einige nicht lesen wollen - schreiben will ich meinen Eindruck aber trotzdem, habe es mir lange überlegt und bin mir der anderen Meinungen und Rechtfertigungen bewusst.

Grüsse aus dem Wien, wo leider auch "rechtes" Gedankengut salonfähig ist.
Werner


Was für ein Unfug! Red mal mit Feuerwehrleuten, Bergrettern, DLGR-Wasserwachtlern, etc, über die, die sich durch Beratungsresistenz, Unerfahrenheit und kindischens "Ich will aber...!" in die Bredoullie bringen und sich dann retten lassen. Seenotrettung ist wichtig, aber sich vorsätzlich selbst in Gefahr zu bringen ist ziemlich unsolidarisch (um mal einen genuin linken Begriff zu verwenden)
Di o.g. Retter haben da eine andere Wortwahl. Aber das sind in Deinen Augen offenbar verhetzte Nazis.
Das Leben ist die Fülle, nicht die Zeit

F28

Salzbuckel

Beiträge: 2 590

Schiffsname: Rike

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

52

Freitag, 5. Oktober 2018, 18:46

Di o.g. Retter haben da eine andere Wortwahl. Aber das sind in Deinen Augen offenbar verhetzte Nazis.

oh ja, das stimmt, in der Tat.
Ich hatte vor Jahren mal das Vergnügen. Nach einer gelungenen Rettungsaktion (Frau war von einer Brücke in den Rhein gesprungen und wollte wieder rausgefischt werden) nahm die Berufsfeuerwehr mich in ihrem Wagen mit zur Feuerwache, zwecks Duschen und Klamottenwechsel. Was die Jungens während der Fahrt über diese Frau lästerten, kann man hier nicht wiedergeben. Ich saß da nur mit offenem Mund und staunte.
Gruß
F28

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 609

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

53

Freitag, 5. Oktober 2018, 19:26

Politik bitte doch in Politik-Forum, wenn ihr so nett sein würdet... das hier ist für Törn-Berichte.

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 345

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

54

Freitag, 5. Oktober 2018, 20:41

Nachdem ich alle Beiträge gelesen habe, bin ich wieder überrascht ,wie unterschiedlich gleiche Sachverhalte wahrgenommen werden können.

Das Thema Hund: ok, kann man so oder so sehen. Ob es tierlieb ist, einen Hund von Chile per Segelboot nach Dänemark transportieren zu wollen, mag ich bezweifeln.

Das seglerische Argument war doch: Ohne Segelerfahrung ist es heikel bis fahrlässig, im Herbst noch durch den Ärmelkanal und über die Biskaya segeln zu wollen. Sehe ich auch so. Das es andere Beispiele gab von Seglern, die es ohne Erfahrung geschafft haben, spricht nicht dagegen: Den die haben auch Lehrgeld gezahlt, und sie sind nicht im Herbst gestartet.

Das gebrochene Ruder: Ein erfahrener Segler hätte vor dem Törn alle relevanten Teile des Bootes überprüft oder von Experten überprüfen lassen und hätte die im Zweifel ausgetauscht.

Dass Rettungskräfte ihr Leben riskieren, ist ihnen hoch anzurechnen, egal ob sie das für einen erfahrenen Bergsteiger/Segler oder Anfänger tun. Dass sie nach erfolgtem Rettungseinsatz ablästern, um Spannung oder Frust abzubauen, kann ich ich auch verstehen. Wisst Ihr, wie OP-Schwestern über Patienten in Narkose ablästern?

Handbreit, Skokiaan

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 361

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

55

Freitag, 5. Oktober 2018, 22:30

Wisst Ihr, wie OP-Schwestern über Patienten in Narkose ablästern?

Na dann ist ja alles gut.
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 988   Hits gestern: 2 294   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 153 603   Hits pro Tag: 2 339,68 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 740   Klicks gestern: 16 783   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 663 870   Klicks pro Tag: 18 962,46 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen