Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

401

Montag, 14. Mai 2018, 09:25

...
Werde mal den Gebühreneintreiber beim nächsten Mal fragen. Volle Befahrensgebühren werden allerdings kaum erhoben werden können, sondern allenfalls eine Teilabschnittsgebühr.

Fast richtig. Aber auch nur fast. Wer in Brunsbüttel in den Kanal einschleust, die Nacht dort im Yachthafen verbringt und am nächsten Tag wieder in die Elbe schleust, muss - laut Auskunft des Hafenmeisters - zwei Teilabschnitte bezahlen.

Ich bin übrigens, wie jedes andere Boot auch, in Holtenau kontrolliert worden.

402

Montag, 14. Mai 2018, 23:10

Fast richtig. Aber auch nur fast. Wer in Brunsbüttel in den Kanal einschleust, die Nacht dort im Yachthafen verbringt und am nächsten Tag wieder in die Elbe schleust, muss - laut Auskunft des Hafenmeisters - zwei Teilabschnitte bezahlen.
Verflixt, auf diese behördliche Logik hätte man kommen können! Tatsächlich haben wir das alle Jubel Jahre mal gemacht und haben außer der Hafengebühr nie dergleichen bezahlt. Man darf wie so häufig offensichtlich keine überflüssigen Fragen stellen.

Aber danke für die Info; hoffentlich vergesse ich sie bis zum nächsten mal nicht wieder!

Gruß
Andreas

Tiirex

Moses

Beiträge: 1

Wohnort: Mattersburg

Bootstyp: Sportboot

  • Nachricht senden

403

Dienstag, 12. Februar 2019, 20:35

Ergänzung: Wassertemperatur der Ostsee

Sehr umfangreicher Thread, danke schon mal für all die Informationen, Leute!

Ich dachte, dass die Wassertemperatur der Ostsee auch noch sehr interessant sein könnte (zumindest im Hochsommer).


Jänner 3 °C
Februar 2 °C
März 4 °C
April 6 °C
Mai 9 °C
Juni 13 °C
Juli 17 °C
August 19 °C
September 15 °C
Oktober 10 °C
November 7 °C
Dezember 4 °C




Quellenverweis (wassertemperatur24.com)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tiirex« (13. Februar 2019, 16:46) aus folgendem Grund: Ordnungsgemäßer Quellenverweis ergänzt.


lear_jet

Offizier

Beiträge: 239

Wohnort: Schleswig-Holstein

Schiffsname: patchwork'x

Bootstyp: Pacer 376

Heimathafen: Ostseebad Damp

  • Nachricht senden

404

Dienstag, 5. März 2019, 09:16

Teilsperrung der Holtenauer Schleuse!!!

Moin Moin,

für alle die es bisher noch nicht wussten (mich eingeschlossen) ...
... habe gerade auf der Mitgliederversammlung des Büdelsdorfer Yacht Club folgendes erfahren:

Die Nordkammer der Holtenauer Schleuse wird in der Zeit vom 23.04.2019 bis 14.06.2019 und
die Südkammer vom 05.08.2019 bis 27.09.2019 gesperrt!
:erschrocken:


greets olaf
»lear_jet« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0425.JPG (95,26 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. September 2019, 23:45)
Ruhe ist da, wo unser :segeln: ist

www.sy-patchworkx.de

Hanseat70

Offizier

Beiträge: 463

Wohnort: Friedrichstadt

Schiffsname: Condor

Bootstyp: Hanseat 70

Heimathafen: Friedrichstadt, Marina Minde

  • Nachricht senden

405

Dienstag, 5. März 2019, 09:37

Wird auch scon unter Elwis bekanntgegeben!
Also im Frühjahr und Herbst wenn das Schiff zum Sommerliegeplatz bZw. ins Winterlager gebracht wird wieder stundenlange Warterei!

406

Dienstag, 5. März 2019, 16:10

Immer positiv denken: Endlich Zeit zum Grillen und Biertrinken.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Hanseat70

Offizier

Beiträge: 463

Wohnort: Friedrichstadt

Schiffsname: Condor

Bootstyp: Hanseat 70

Heimathafen: Friedrichstadt, Marina Minde

  • Nachricht senden

407

Dienstag, 5. März 2019, 17:02

Immer positiv denken: Endlich Zeit zum Grillen und Biertrinken.

Grillen auf dem Schlengel vor der Schleuse?? Biertrinken und dann durch die Schleuse?
Nein im Ernst, es nervt! Jedes Jahr ist irgend etwas!

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 242

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

408

Dienstag, 5. März 2019, 18:15

Kein wunder bei Schleusen die schon 10 Jahren alt sind .
Segler mit soviel Jahren gibts wol gar nicht.

Aber es gibt ja auch Alternativen ; entweder "aussen rum" oder teilweise mit gelegtem Mast übers Elbe-Lübeckkanal . Kostet nur gut drei mal soviel zeit :D
Ad

409

Dienstag, 5. März 2019, 19:13

Ärgerlich,
Apropos...hat jmd. mal was von einer Bezahl App bzw.. Online Zahlung gehört?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »peti« (5. März 2019, 21:03)


410

Sonntag, 28. April 2019, 19:43

Sportbootunfall mit Personenschaden in der Holtenauer Schleuse

Laut KN-Online ist heute ein Besatzungsmitglied beim Anlegemanöver verletzt worden. :erschrocken:


Jan

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 242

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

411

Montag, 29. April 2019, 10:18

Sowas ist meiner Frau schon mal vor langer Zeit passiert als es noch keine Gummimatten gab auf den Schwimmstegen.
Glúcklicherweise nicht s schwer das ein rettungswagen gerufen werden musste aber sie hat noch Monate lang schulterprobleme gehabt.

Übrigens , weiss nicht längst jeder NOK benutzer das diese Stege gefärlich sein können ?
Einfach mal von Bord springen sollte man dort besser sein lassen.
Ich habe dafür sogar einen Speziellen Leiter von Lazilas den ich an Back- oder Steurbord einhangen kann.
https://www.boatpartsandspares.co.uk/boa…able-2613-p.asp
Ad

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yellow Boat« (29. April 2019, 10:39)


starkiter

Proviantmeister

Beiträge: 366

Wohnort: HH

Schiffsname: Kiwi

Bootstyp: Rj 85

Heimathafen: Wedel

  • Nachricht senden

412

Montag, 29. April 2019, 12:42

Ärgerlich,
Apropos...hat jmd. mal was von einer Bezahl App bzw.. Online Zahlung gehört?


Ist noch nicht fertig. Gleiche Aussage wie letztes Jahr. :(

413

Montag, 29. April 2019, 13:36

Übrigens , weiss nicht längst jeder NOK benutzer das diese Stege gefärlich sein können ?
Einfach mal von Bord springen sollte man dort besser sein lassen.
Nein, jedenfalls nicht wenn man die Vorgänger ohne Gummiauflage kannte. DIE waren gefährlich.
Die jetzigen sind imho nicht "gefährlicher" als jeder andere Steg/Schlengel auch, ausgenommen die Aussparungen für die Ketten, in die man unbedacht hereintreten kann.
Lästig ist der Höhenunterschied, aber der unterscheidet sich zu den Schwimmschlengeln in meinem Hafen auch nur um wenige cm.

Wir wissen übrigens nicht, wie sich die Dame verletzt hat. Dass sie "einfach mal" von Bord gesprungen ist, lässt sich der Nachricht nicht entnehmen.

Eigentlich ist das auch keine Nachricht. Sie schaffte es vermutlich nur in die Zeitung, weil eine Drehleiter zur Bergung verwendet wurde. Mich interessiert eher, ob die erforderlich war, weil die Dame a) anders nicht zu bergen war oder b) weil man die Leitern wg. Verletzungsgefahr bekanntlich nicht mehr benutzen darf und die Sanitäter nicht zu ihr hätten herabsteigen dürfen... :O
Die X-tra3-reife Variante b) traue ich unserer Bürokratie ohne weiteres zu.

Gruß
Andreas

414

Montag, 29. April 2019, 14:30


Eigentlich ist das auch keine Nachricht. Sie schaffte es vermutlich nur in die Zeitung, weil eine Drehleiter zur Bergung verwendet wurde. Mich interessiert eher, ob die erforderlich war, weil die Dame a) anders nicht zu bergen war oder b) weil man die Leitern wg. Verletzungsgefahr bekanntlich nicht mehr benutzen darf und die Sanitäter nicht zu ihr hätten herabsteigen dürfen... :O
Die X-tra3-reife Variante b) traue ich unserer Bürokratie ohne weiteres zu.

Gruß
Andreas


... ach, wir haben es auch ohne Drehleiter in die Zeitung geschafft, allerdings in B'büttel, 29 Jahre her. Das entsprechende Familienmitglied musste auch noch selbst die Leiter hochklettern... Das Problem wäre wohl keines gewesen, wenn man die Kanten der Schlengelgitter einfach nur umgebördelt hätte.

415

Montag, 29. April 2019, 14:49

Was für ein Aufwand . Und dafür eine halbe Stunde Sperrung der Schleuse ...
Gruß Jens

416

Montag, 29. April 2019, 14:57

Äm.
Kennst Du die Schleusen?
Was für uns Schlengel zum Festmachen sind, sind für die Großen Fender.
Schleusenbetrieb mit Personen, gar Verletzten auf den "Schlengeln" ist vollständig undenkbar.

Eine halbe Stunde scheint mir sogar relativ wenig. Offenbar wussten die von Anfang an, dass eine Drehleiter mitkommen muss.

Gruß
Andreas

417

Montag, 29. April 2019, 15:15

Ich kenne die Schleusen sehr gut. Natürlich kann man nicht große Schiffe schleusen, wenn sich jemand auf den Schlengeln befindet . Was für ein Gewicht muss die Dame auf die Waage gebracht haben, wenn man extra eine Drehleiter anfordern musste ?
Gruß Jens

starkiter

Proviantmeister

Beiträge: 366

Wohnort: HH

Schiffsname: Kiwi

Bootstyp: Rj 85

Heimathafen: Wedel

  • Nachricht senden

418

Montag, 29. April 2019, 15:34

Ohne das ich vor Ort war ging es wahrscheinlich eher um den schonenden Transport und nicht um das Gewicht. Wäre eine Maßnahme die ich auch schon veranlasst habe bei der Rettung einer Person mit Rückenverletzung aus einer Baugrube. Wir hätten diese Person nicht über Leitern heraus bekommen.

419

Montag, 29. April 2019, 18:30

Ich kenne die Schleusen sehr gut. Natürlich kann man nicht große Schiffe schleusen, wenn sich jemand auf den Schlengeln befindet . Was für ein Gewicht muss die Dame auf die Waage gebracht haben, wenn man extra eine Drehleiter anfordern musste ?
Echt jetzt? Dann weisst Du aber doch auch, dass die Schlengel über - je nach Wasserstand - 3-4m hohe eingelassene Leitern erreicht werden, deren Benutzung man seit einigen Jahren nicht mal mehr gesunden Kunden und Beschäftigten zutraut, sondern es kurzerhand untersagt hat. Das gilt dann für den Transport einer Verletzten erst recht? Und eine halbe Stunde zwischen Bekanntwerden, Eintreffen Hilfe, Versorgung und Abtransport ist doch nun wirklich nicht viel.

HRler

Bootsmann

Beiträge: 131

Wohnort: Nähe Bremen

Bootstyp: HR39 / Zugvogel

  • Nachricht senden

420

Montag, 13. Mai 2019, 10:04

Ich kann aktuell nur dazu raten ausreichend Zeit für die Schleusung in Holtenau einzuplanen. Gestern habe ich einen "Volltreffer" gelandert.

Ankunft am Wartesteg 11:15 Uhr. Einfahrt in die Schleuse um 17:15 Uhr. ;(

Na ja, dafür konnte ich etliche Kleinreperaturen gut erledigen. :rolleyes:

Das das Verhalten einiger Wassersportkollegen nicht optimal ist (kreisen vor der Schleuse; in der Schleuse kein Durchfahren bis nach vorne ) sein mal dahingestellt.
Fakt ist aber, dass der Andrang an Berufsschiffen und Sportbooten vor der einen Kammer groß war.

Nachdem der Wartesteg mit vier Fünfer-Päckchen belegt war, zogen einige Boot stundenlang Ihre Kreise.
Am Ende passten die mehr ca. 25 Sportboote kaum rein und ein 57 Fuss Schiff musste draußen bleiben. Dort dürfte sich die Freude in Grenzen gehalten haben...

Grüße, Oliver

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 92   Hits gestern: 2 706   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 4 968 219   Hits pro Tag: 2 355,96 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 611   Klicks gestern: 19 284   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 956 772   Klicks pro Tag: 18 473,57 

Kontrollzentrum