Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

141

Mittwoch, 2. November 2016, 20:19

Hermine 40

Hier die Hermine 40 unseres Freundes aus St. Malo auf dem Weg zu den Scilly Islands....toller Törn und tolles Boot zum Trockenfallen....

Grüße Hannes
»helihannes« hat folgende Datei angehängt:
  • P1030702.jpeg (305,56 kB - 97 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Februar 2018, 00:57)

142

Mittwoch, 2. November 2016, 20:31

Ovni 365

Und hier unsere Charter-Ovni 365 im Hafen von Sauzon auf der Belle Isle, der unheimlich malerisch ist. Auch alle anderen Nachbarn sind perfekt auf das Revier eingestellt...
Das Schwert wird mit einer Talje per Winsch aufgeholt, das Ruderblatt hydraulisch mit einer Handpumpe in der Backskiste.
Die Ovni steht einwandfrei und sicher auf dem Kielstummel...

Grüße

Hannes
»helihannes« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_5206.jpeg (379,78 kB - 73 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Februar 2018, 00:57)
  • IMG_5210.jpeg (393,53 kB - 83 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Februar 2018, 00:57)
  • IMG_5222.jpeg (395,21 kB - 78 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Januar 2018, 16:21)

J.Cousteau

Proviantmeister

Beiträge: 493

Wohnort: München

Schiffsname: tbd

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 30. Mai 2017, 17:32

Sun Odyssey 29.2

Hier ein Versuch mit einer Sun Odyssey 29.2.
Leider ist sie nicht ganz gerade geblieben, obwohl ich sie ganz langsam und gerade aufgesetzt habe.
Aber beim Aufschwimmen richtete sie sich ganz sanft wieder auf.

Hat jemand einen Tipp für's nächste Mal, wie man die gerade halten kann?
»J.Cousteau« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_5611.JPG (1,32 MB - 57 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Januar 2018, 16:22)
Die Voraussetzung für Wissen ist die Neugier.
(La condition pour le savoir est la curiosité.)

Henning

Salzbuckel

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 328

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 30. Mai 2017, 17:38

Stelle mit weniger Strömung suchen.
Hat den Sand unter dem Kiel weggespült.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 3 953

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 30. Mai 2017, 20:23

J boote können auch trockenfallen sie brauchen nur etwas zum anlehnen....



Tja wer zu spät kommt den bestrafft die Tide


wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 223

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

146

Dienstag, 30. Mai 2017, 21:53

J boote können auch trockenfallen sie brauchen nur etwas zum anlehnen....

Und wie ist denn das passiert? ;( :huh: (|

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

147

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:06

J boote können auch trockenfallen sie brauchen nur etwas zum anlehnen....

Und wie ist denn das passiert? ;( :huh: (|

Gruss, Michael
Der Wasserstand über dem Drempel war schon zu niedrig. Wahrscheinlich hat er dann versucht den Tiefgang durch Krängung zu reduzieren, ist dabei aber mit dem Rigg an's Schleusenhaupt gekommen. Da das Wasser rapide fiel, hing der nun leicht gekrängt auf dem Drempel fest und konnte nur noch mit Fallen und Festmacher sichern.
Is' schon krass-----mit dem Rigg an die Mauer gelehnt.
Moody 31 MkII Kimmkieler zu verkaufen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55527496-230-14
Moody 31 MkII

.....been there, done that....

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 223

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

148

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:18

Wahrscheinlich hat er dann versucht den Tiefgang durch...

Ja, aber...?!?!? In einer Schleuse? Da fällt das Wasser doch so schnell, dass es dafür gar keine Zeit hat, oder? Übersehe ich da etwas offensichtliches?

In einem Hafen mit Tidenbarriere kann ich es mir ja noch vorstellen, und vor allem dass er noch da hängt. Aber in einer Schleuse?

Is' schon krass-----mit dem Rigg an die Mauer gelehnt.

In der Tat!

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

149

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:24



Ja, aber...?!?!? In einer Schleuse? Da fällt das Wasser doch so schnell, dass es dafür gar keine Zeit hat, oder? Übersehe ich da etwas offensichtliches?




Gruss, Michael
Ja, du übersiehst etwas. Er ist nicht in der Schleuse, er sitzt auf dem Drempel.
Moody 31 MkII Kimmkieler zu verkaufen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55527496-230-14
Moody 31 MkII

.....been there, done that....

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 223

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:44

Er ist nicht in der Schleuse, er sitzt auf dem Drempel.

Das ist mir schon klar...

Ich sehe die Situation nicht, die dazu geführt hat.

Wie kommt es dazu? Was bewegt ihm dazu zu meinen, er schafft es mit Krängung noch über den Drempel, wenn das Wasser so schnell fällt, wie es in einer Schleuse tut? Tidenhafen - ja, kann ich es mir vorstellen. Schleuse - da fehlt mir was...

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

151

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:54

Er ist nicht in der Schleuse, er sitzt auf dem Drempel.

Das ist mir schon klar...

Ich sehe die Situation nicht, die dazu geführt hat.

Wie kommt es dazu? Was bewegt ihm dazu zu meinen, er schafft es mit Krängung noch über den Drempel, wenn das Wasser so schnell fällt, wie es in einer Schleuse tut? Tidenhafen - ja, kann ich es mir vorstellen. Schleuse - da fehlt mir was...

Gruss, Michael

Norbaers Satz: " .....wer zu spät kommt den bestraft die Tide." , sowie meine Analyse (anhand zweier Bilder) erklären es erschöpfend.
Moody 31 MkII Kimmkieler zu verkaufen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55527496-230-14
Moody 31 MkII

.....been there, done that....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »supra« (30. Mai 2017, 23:13)


152

Mittwoch, 31. Mai 2017, 00:13

Shit.
Nimmt wirklich das Rigg die Last auf oder doch der Rumpf? Ich vermag es auf den Fotos nicht zu erkennen.
Ein halber Meter achterlicher und der Kahn wäre wieder zurückgeglitten.
Und noch ein büschen mehr mittiger nach Backbord hin festgekommen und er wäre mit dem Kiel zur Seite geschmiert.
Sperrwerksdrempel in Tidengewässern sind wirklich nicht ohne.

Man kann die Akrobatik aber noch toppen: Es gibt geschlossene Durchlässe, die mit gelegtem Mast passiert werden müssen. Z. B. der des Ruthenstroms an der Unterelbe. Die Crew unseres Mädchenkutters ließ aus Bequemlichkeit nach überschlägiger Schätzung ihren Besanmast stehen. Das passte nicht ganz, das Boot musste gekrängt werden. Sie schossen mit auflaufendem Wasser durch; der Masttopp kratzte an der Betondecke...um ein Haar wäre man bei steigendem Wasser im Durchlass steckengeblieben. Er ist übrigens etwa 30 Meter lang.

Gruß
Andreas

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 223

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 31. Mai 2017, 07:42

Norbaers Satz: " .....wer zu spät kommt den bestraft die Tide." , sowie meine Analyse (anhand zweier Bilder) erklären es erschöpfend.

Wenn er "noch schnell mit wollte" - warum steht er in dieser Richtung? Nach dem Wasserstand zu schätzen sind die geöffneten Tore hinter ihm, und nicht vor ihm. Und er steht noch beinahe in die Tore. Für eine Schleusung bringe ich die Richtung nicht zu stimmen.

Für eine Tidenbarriere in einem Hafen macht die Richtung Sinn, aber für eine Schleusung?

@norbaer: ?

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

Wilhelm2

Bootsmann

Beiträge: 138

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Zagaia

Bootstyp: Amel 55

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 31. Mai 2017, 07:43

Eine typische Konstuktion bei britischen Kanalhäfen.

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 3 953

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

155

Mittwoch, 31. Mai 2017, 08:19

Norbaers Satz: " .....wer zu spät kommt den bestraft die Tide." , sowie meine Analyse (anhand zweier Bilder) erklären es erschöpfend.

Wenn er "noch schnell mit wollte" - warum steht er in dieser Richtung? Nach dem Wasserstand zu schätzen sind die geöffneten Tore hinter ihm, und nicht vor ihm. Und er steht noch beinahe in die Tore. Für eine Schleusung bringe ich die Richtung nicht zu stimmen.

Für eine Tidenbarriere in einem Hafen macht die Richtung Sinn, aber für eine Schleusung?

@norbaer: ?

Gruss, Michael


Na ja ich habe die Fotos aus dem Netz. (Dank Social Media kann jeder Fehler nun Worldwide diskutiert werden).

Ich vermute der wollte noch schnell in den Hafen. Es haben die berühmten 5 cm am Drempel gefehlt und durch die Kielform hat der sich festgefahren. Das Wasser fällt schnell bei solchen Tidenhüben (das sieht ja nach 5 - 6 meter Tidenhub aus).

Die Schleuse musste offen bleiben und lief auch leer.

Das vor Häfen Schleusen oder Drempel sind ist ja nicht so selten.

Hier sind wir Treburden (Bretagne). Hafen durch Drempel geschützt: (Dahinter die Boote die Trockenfallen dürfen um beim Thema zu bleiben)


wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 223

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 31. Mai 2017, 10:07

Ich vermute der wollte noch schnell in den Hafen

Ja, dann geht es auf, wenn die "Schleuse" als Tidenbarriere für den Hafen dient - so macht die Fahrtrichtung Sinn.

Weisst du um welchen Hafen es sich handelt?

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 3 953

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

157

Mittwoch, 31. Mai 2017, 10:26

Liverpool Marina also Irische See.

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 223

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

158

Mittwoch, 31. Mai 2017, 11:58

Liverpool Marina also Irische See.

Dann hängt der Kollege wohl hier, auf der Aussenseite der Schleuse bei Ebbe in der Mersey. Jetzt macht es für mich Sinn, wie es dazu kommen konnte - eben wie erwähnt, Hafeneinfahrt.

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wassergenug« (31. Mai 2017, 12:17)


Marinero

Admiral

Beiträge: 818

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Marina Minde

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 31. Mai 2017, 15:06

meine Analyse (anhand zweier Bilder) erklären es erschöpfend.

Erschöpfend, naja...

Bei SEGELREPORTER gab's einen Artikel dazu: http://segelreporter.com/panorama/big-pi…erts-angesetzt/

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 223

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

160

Mittwoch, 31. Mai 2017, 15:51

Erschöpfend, naja...

;)

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 157   Hits gestern: 1 977   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 477 698   Hits pro Tag: 2 346,76 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 965   Klicks gestern: 13 470   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 28 930 361   Klicks pro Tag: 19 522,31 

Charterboote

Kontrollzentrum