Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Montag, 1. Januar 2018, 12:23

MS Helgoland ebendort havariert

Moinsen,

der Start ins Jahr 2018 verläuft auf Helgoland etwas holprig.
Gestern hatte die MS Helgoland offenbar beim Anlagen im Helgoländer Südhafen eine unklare Maschine (lt NDR fiel der Bugstrahler im Drehmanöver aus) und ging bei frischem Wind auf Drift im Hafenbecken. Sie riss Teile des großen Fingerstegs um und legte sich dann auf zwei Segelyachten, die längsseits an der Nordpier lagen.
Wie es denen erging, ist offenbar noch unklar.
Ebenso, wie und wann die Gäste wieder von der Insel kommen, denn die MS Helgoland ist derzeit die einzige Verbindung.
Zunächst hieß es, sie sei nicht mehr fahrfähig, allerdings kehrte sie offenbar zwischenzeitlich aus eigener Kraft nach Cux zurück.

KLICK

Gruß
Andreas

SailingRainer

Proviantmeister

Beiträge: 268

Schiffsname: Swantje

Bootstyp: EMKA 29 HT

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DB7723

MMSI: 211473660

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Januar 2018, 14:27

https://youtu.be/yE8HJecGOgg

Wenn so ein Schiff erst Mal in Bewegung ist. .
Sailing-Rainer

...erst mal weg von Land

Lofoten - Solent - Uusikaupunki - HögaKusten - 2017 "Britain Round"

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 2 850

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Januar 2018, 16:32

Könnte es sein, dass zumindest eine von den Yachten die Hamburg / Helgoland Express von Eichler aus Hamburg ist? Die sind doch meist über Silvester auf Helgoland ;(

4

Montag, 1. Januar 2018, 17:22

Laut Marinetraffic ist die vordere Yacht die "Hamburg Express".

5

Montag, 1. Januar 2018, 22:24

Liebe Nordseesegler,
der Fall ist mir auch bekanntgeworden und ich habe den Titel unserer Homepage damit geschmückt
http://www.wsc-helgoland.de/

Durch Anklicken dieses Titelbildes gelangt man auf die "Helgoland-News", wo ich eine Darstellung gebe.
Die Linkzeilen auf den NDR und Eichler sind aktiv.

Die Passagierbeförderung hat die FUNNY GIRL übernommen.

Beste Grüße, Gerrit

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 4 832

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Januar 2018, 07:00

Hat denn die Circe Schaden genommen? Sieht ja schon arg aus, wie der Mast sich hinter der Fähre immer weiter legt. Das sieht nach in den Anleger gedrücktem Rumpf aus ;(
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

7

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:07

Auch bei mehrmaligem Betrachten des (kurzen) NDR-Videos und der Langversion (youtube) ist mir kein gebrochener Mast bei der CIRCE vor die Linse gekommen. Anders wird es in der Yacht kolportiert.

Anyway, gerade in der Langversion sieht man doch recht schön, dass die HELGOLAND geraume Zeit eingekeilt lag. Hätte man da nicht mit Hilfe des ansonsten nutzlosen Rettungsbootes eine Landleine zur Südpier ausbringen können, um die Fähre wegzuziehen?
Not on facebook.

8

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:49

Hätte man da nicht mit Hilfe des ansonsten nutzlosen Rettungsbootes eine Landleine zur Südpier ausbringen können, um die Fähre wegzuziehen?
:D :D :D ...hauuu ruck.....hauuuu ruck :D :D :D
--------------------------
Ehrensenator im Bundesverband "Klare Worte statt gesülztes Gelaber" (BV KlaWo)

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 5 936

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:50

Auch bei mehrmaligem Betrachten des (kurzen) NDR-Videos und der Langversion (youtube) ist mir kein gebrochener Mast bei der CIRCE vor die Linse gekommen.

Ab Minute 6:10 sieht man aber, wie sich der Mast schnell und stark neigt. Scheint, als hätte die Helgoland das Segelschiff ganz ordentlich eingequetscht. Das andre Schiff von der Segelschule hat aber offenbar nichts abbekommen. Noch gestern Nachmittag konnte man am AIS erkennen, dass es zurück nach Hamburg gefahren ist.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 310

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:00

Hätte man da nicht mit Hilfe des ansonsten nutzlosen Rettungsbootes eine Landleine zur Südpier ausbringen können, um die Fähre wegzuziehen?
:D :D :D ...hauuu ruck.....hauuuu ruck :D :D :D
Frage mich ausserdem wieso kein Anker gelegd wurde.
Zeit war warscheinlich genug denn der Abstand der Südpier bis zum Steg ist fast 200 meter was bei geschätzte 2 knoten drift schon gut 3 minuten sind..
Und ankern sind die ja gewont.

11

Dienstag, 2. Januar 2018, 15:46

So weit ich weiß , wurde in den Wintermonaten auf Helgoland immer angelegt .
Wie haben die das denn früher - ohne Bugstrahl - gemacht ?
Egal ob auf Helgoland oder in anderen Häfen . Waren ja nicht immer Schlepper zur Hand .

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 24 008

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Januar 2018, 15:48

Wie haben die das denn früher - ohne Bugstrahl - gemacht ?


Jaja, wie machen Igel Liebe?











Gaaanz ganz vorsichtig! :D
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

Gallus

Bootsmann

Beiträge: 107

Wohnort: Frankfurt am Main

Schiffsname: Zelda

Bootstyp: Langkieler

Heimathafen: Frankfurt a. M.

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Januar 2018, 16:37

Warum diese Hafenbootchen nichts sinnvolles getan hat ist mir auch schleierhaft. Der hätte doch den Bug rumdrücken können.
Vielleicht wollte das der Fährenkapitän aber nicht, wer weiß.
Naja, abwarten was bei rauskommt.
Ciao,
Mo
Blog zum Thema Reisen & Speisen, Gitarrenbau und jetzt auch noch Segeln:
http://www.travelling-dippegucker.de

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 088

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Januar 2018, 18:45

Warum diese Hafenbootchen nichts sinnvolles getan hat ist mir auch schleierhaft. Der hätte doch den Bug rumdrücken können.

David..... Goliath..... Windwiderstand wie Anbauwand "Eiche brutal".. :O
Statt zu klagen, daß wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, daß wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Dieter Hildebrandt (*1927), dt. Kabarettist

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 328

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 2. Januar 2018, 18:59

https://youtu.be/yE8HJecGOgg

Wenn so ein Schiff erst Mal in Bewegung ist. .

Hat jetzt mit dem Thema an sich nichts zu tun - aber ich wünsche mir sehnlichst, dass sogenannte "Leserreporter" entdecken würden, dass filmen in Querformat bedeutend bessere Resultate liefert... :zus(4):

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

16

Dienstag, 2. Januar 2018, 19:02

Zumindest ein Boot fährt wieder: Glück gehabt
Das Leben ist zu kurz, um nur Motorboot zu fahren...deswegen segel ich lieber :-)

17

Dienstag, 2. Januar 2018, 23:37

Hat denn die Circe Schaden genommen?
ja, leider ziemlich :(

Beiträge: 2 024

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Den Oever

Bootstyp: Katamaran

Heimathafen: NL / Den Oever

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:01

Die DGzRS hat folgende interessante Details berichtet:

• Die Funktion des Bugstrahlruders versagte offenbar mitten im direkten Anlegemanöver.
(also im denkbar schlechtesten Augenblick für den Kapitän, weil man ja glaubt, man hätte diese Hilfe zur Verfügung. )
• Die immerhin 83 m lange Helgoland ist anschließend bei SW Bft 6 (in Böen 8 ) von der Westkaje zur Ostkaje gedriftet.
( In dem nur ca. 175m breiten Hafenbecken. Grob kalkuliert haben bei SW Bft 6 ca. 10 to Windlast auf die Seitenfläche gewirkt, Verdrängung der Helgoland 1820 to)
• Das im Video zu sehende „nutzlose“ „Hafenbootchen“ war immerhin die 560 PS starke „Verena“, das Tochterschiff des auf Helgoland stationierten DGzRS-Seenotrettungskreuzers
„Hermann Marwede“, deren Besatzung in Sachen Bergen und Abschleppen bestimmt eine höhere Qualifikation besitzt.
• Abbruch des Einsatzes der Verena erfolgte, um sich nicht selbst zu gefährden, dies kann man wohl nachvollziehen, wenn man sich bei auflandigem Wind zwischen Kaje und der dicken Helgoland befindet.

Mit größtem Respekt ggü. der DGzRS und ihren Besatzungen möchte mich hier - als bester Kapitän an Land - jeglicher schlauen Kommentierung enthalten.

Quelle: https://www.seenotretter.de/aktuelles/ne…-im-inselhafen/
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 340

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:28

Wie haben die das denn früher - ohne Bugstrahl - gemacht ?


Jaja, wie machen Igel Liebe?


Bitte!
:D
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

20

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:58

Warum diese Hafenbootchen nichts sinnvolles getan hat ist mir auch schleierhaft. Der hätte doch den Bug rumdrücken können.


Ist das jetzt Ironie? Es ist könnte bekannt sein, dass ein Schlepper anders konstruiert ist, als ein Speedboat, oder? (Die "Verena" hat zwar eine Menge PS, läuft damit aber 32kn. Das Problem ist ja auch nicht der Bug, sondern das Heck gewesen, das dann den Steg abgeräumt hat. Da wollte die "Verena" ansetzen.)


Wie haben die das denn früher - ohne Bugstrahl - gemacht ?


Die alten Schiffe von Eils (Funny Girl, Fair Lady) sind 15m kürzer, wobei die auch ein BSR haben. Abgesehen davon können die die Schiffe durchaus auch noch bei mehr Wind elegant an die Kaje bringen (was wir mehrmals selbst mitbekommen haben), wenn eben das BSR nicht mitten im Manöver ausfällt. Wenn mir bei Bremsen vor einer roten Ampel die Bremse aus- oder ein Rad abfällt, hätte ich auch ein Problem. Wenn ich das vorher weiß, kann ich mich darauf einstellen. Wenn ich aber ein BSR zur Verfügung habe, plane ich es auch mit ein, wenn es sonst verlässlich ist...

Auch der Anker nutzt nix => manchmal schwojen Schiffe einfach... Aber erst, nachdem der Anker gefasst hat.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 36   Hits gestern: 2 641   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 620 887   Hits pro Tag: 2 347,21 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 265   Klicks gestern: 20 246   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 29 947 497   Klicks pro Tag: 19 413,19 

Kontrollzentrum

Helvetia