Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Donnerstag, 17. Mai 2018, 11:13

Geschwindigkeit auf der Elbe

Hallo Zusammen,

ich war seit längerer Zeit mal wieder mit dem Motorboot auf der Elbe unterwegs.
Eigentlich bin ich bei den Seglern beheimatet, aber zum Vatertag sollte es dann einmal eine Motorboottour mit der Familie werden.

Nun ist uns allen bekannt, dass man im im Bereich des Hamburger Hafens mit einem Sportboot 12Knoten und in der Speicherstadt, Bille, Doveelbe 4, Knoten fahren darf.

Siehe Zitat aus der Hafenverkehrsordnung:

Zitat

§ 23
Fahrgeschwindigkeit
(1)
Im Hamburger Hafen beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit für die
gewerbliche Schifffahrt 10 Knoten (19 Kilometer in der Stunde) durchs
Wasser; die zuständige Behörde kann in begründeten Fällen Ausnahmen
zulassen. Die Höchstgeschwindigkeit für Sportfahrzeuge mit
Maschinenantrieb beträgt 12 Knoten (22 Kilometer in der Stunde) durchs
Wasser.
(2) Auf folgenden Verkehrswegen
beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit, soweit örtlich durch
Schifffahrtzeichen nichts anderes bestimmt ist, für alle Fahrzeuge mit
eigener Triebkraft 8 km (4,3 Seemeilen) in der Stunde:
1. Alster und ihre Kanäle und Fleete,

2. Bille und ihre Kanäle,

3. Hammerbrookkanäle,

4. Fleete der Speicherstadt,

5. Dove Elbe oberhalb der Tatenberger Schleuse, Neuer Schleusengraben und Schleusengraben,

6. Steinwerder Kanäle,

7. Wilhelmsburger Kanäle,

8. Harburger Binnenhafen und seine Kanäle.


(3) Die zuständige Behörde kann in
besonderen Fällen Abweichungen von den Geschwindigkeitsbegrenzungen der
Absätze 1 und 2 zulassen oder anordnen."
http://www.landesrecht-hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?nid=x&showdoccase=1&doc.id=jlr-HfVerkOHAV7P23&st=lr (Abgerufen am 17.05.2018)
Nun zu meiner Frage:

Ich habe während des Törns Boote getroffen, die bereits im Bereich der Dove-Elbe deutlich schneller unterwegs waren und mich teils rasant überholt haben.
Zum Teil waren dies Freizeitkapitäne wie ich, aber es waren am Vatertag auch professionelle Skipper unterwegs, die betrunkene Männerhorden kutschiert haben.
Auch bei den Hadag Hafenfähren bin ich mir nicht sicher, ob diese sich an die zugelassenen 10 Knoten halten.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, wie eng diese Vorschriften ausgelegt werden?

Für gewöhnlich habe ich mit dem Thema kaum etwas zu tun, da sich die Geschwindigkeitsfrage im Segelboot im Hafenbereich mit Flautenschieber kaum stellt ;-)
Zudem habe ich in den Verordungen nichts über mögliche Bußgeldhöhen finden können? Nur, dass es sich um eine Ordnungswidrigkeit handelt, wenn man zu schnell fährt - also ähnlich wie beim Autofahren??

Vielen Dank für eure Einblicke


LG und Handbreit :D

„Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Skipper was verkehrt!“
:segeln:

Bengta

Salzbuckel

Beiträge: 2 324

Schiffsname: Zwergl

Bootstyp: Altena Trawler

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Mai 2018, 12:55

Meine Erfahrung nach ca. 40ig Jahren Elbe an diese Geschwindigkeiten hat sich noch nie jemand gerichtet auch die Berufsschiffer nicht und wahrscheinlich wird sich auch niemals jemand daran halten ;)
Michael :baden:


Geschwindigkeit ist keine Hexerei ! Aber wer hexen kann ist schneller

Für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich schon mal vorab und bitte die dadurch entstandene Verwirrung zu verzeihen ;(

Wilhelm2

Offizier

Beiträge: 190

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Wilhelm II

Bootstyp: Oyster 485

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:11

Solange die WSP nicht blitzt läuft es.

Ich bin mal auf dem Elbe-Lübeck-Kanal geblitzt worden. Eine ganz neue Erfahrung.

4

Dienstag, 22. Mai 2018, 09:25

Ich bin mal auf dem Elbe-Lübeck-Kanal geblitzt worden. Eine ganz neue Erfahrung.
Darf man fragen was dich das gekostet hat? ?(

außer Nerven natürlich ;)

„Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Skipper was verkehrt!“
:segeln:

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 882

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Mai 2018, 11:29

Zur Elbe kann nich nichts beisteuern, aber im Zeitalter von AIS schaut, zumindest in meinem Revier (u.a. der Peenestrom) die Leitstelle auf diese Werte. Hab dieses Jahr schon zweimal Wolgast Traffic Berufsschiffe ansprechen hören und diese auf die max. 10 kn hinweisen hören. Die Käpt'ns waren allerdings immer sehr einsichtig und gaben vor zu drosseln.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

6

Dienstag, 22. Mai 2018, 11:45

Ich bin mal auf dem Elbe-Lübeck-Kanal geblitzt worden. Eine ganz neue Erfahrung.
Darf man fragen was dich das gekostet hat? ?(

außer Nerven natürlich ;)

Lt. Bußgeldkatalog 250 - 1500 EUR. Was Wilhelm2 bezahlt hat, wenn überhaupt, weiß ich natürlich nicht.

Gruß Ralf

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 761

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Mai 2018, 12:18

Ich bin mal auf dem Elbe-Lübeck-Kanal geblitzt worden. Eine ganz neue Erfahrung.

Es ist ziemlich sinnlos und dazu noch schädlich für die befestigten Kanalufer auf dem ELK die zugelassene Höchstgeschwindigkeit von 10 kmh zu überschreiten.
Sinnlos weil man sowieso nicht vor der Zeit geschleust wird...

Bitte das Merkblatt beachten:

http://www.wsa-lauenburg.wsv.de/schifffa…RKBLATT_ELK.pdf
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 204   Hits gestern: 2 570   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 681 930   Hits pro Tag: 2 343,85 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 222   Klicks gestern: 18 530   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 381 595   Klicks pro Tag: 19 340,36 

Kontrollzentrum

Helvetia