Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 5 365

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

61

Freitag, 20. November 2020, 21:08

Ist denn so ein Herbststürmchen an der norwegischen Küste nicht was ganz normales? :ueberlegen:

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 113

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim - Skansen

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

62

Samstag, 21. November 2020, 00:33

Ist denn so ein Herbststürmchen an der norwegischen Küste nicht was ganz normales? :ueberlegen:


...Ja, wahrscheinlich... für diese Küste ist das wohl Standard... für mich muss es das aber noch werden ...

Habe jetzt alles maximal festgebändselt und harre der Dinge...

„Alt blir bra“ :)
Lieber Cobb als Cup :frech:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_Christian_« (21. November 2020, 06:25)


63

Samstag, 21. November 2020, 01:04

st denn so ein Herbststürmchen an der norwegischen Küste nicht was ganz normales?

Momentan kommen die Tiefs ziemlich geballt über den Atlantik. Da ist fast keine Luft dazwischen. Geht jetzt schon ein paar Wochen so ...

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 5 365

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

64

Samstag, 21. November 2020, 09:53

für diese Küste ist das wohl Standard... für mich muss es das aber noch werden

Mit der Zeit stumpft man ab. :D

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 287

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

65

Samstag, 21. November 2020, 09:55

Sowas ähnliches gabs bei mir vor drie Jahren in hafen, inklusive Wirbelsturm ( war nicht an Bord , wohne aber innerhalb 1 km vom Hafen) ,der Páchter vom restaurant am Hafen hat ein Video gemacht .
https://www.youtube.com/watch?v=b7eF86O5khs

Der grosse ( Deutsche!) Klassiker hatte mächtig Probleme, Die würden aber recht gut behebt.

In Januar danach noch mal , dieses mal wenige heftig :
https://www.youtube.com/watch?v=6I8ho_1YRjo



Und ehh , Segel waren angeschlagen und Sprayhood stand. Mein Boot ist das gelbe.
Und ich dopple immer , meist ende September , alle Festmacher .
Beine male kein schaden, jedenfals nicht bei mir .
Ad

[video]https://www.youtube.com/watch?v=b7eF86O5khs[/video]

66

Samstag, 21. November 2020, 10:06

Bin ja früher auch schon mal in der Gegend rumgesegelt. Mich interessiert jetzt auch wie es wirklich wird. Wetterwelt sieht das für Trondheim Sonntag 8 Uhr nicht ganz so dramatisch. Draußen ist richtig was los.



Gruß
Manfred

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 113

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim - Skansen

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 22. November 2020, 17:10

...und so war es letztlich auch. Hat ordentlich geweht... der Wind hatte in Böen bestimmt 30 m/s +... ist aber nicht nördlicher als 275 Grad gekommen. Daher war kaum Welle im Hafen und alles ging gut ab. „Jan Himp“ ist ohne Macken durchgekommen... nur wenige - etwas exponierter liegende Boote - haben etwas gelitten (am Schwimmsteg und/oder Auslegern schamfilt).

Heute Nachmittag war der Wind schon auf 5 Bft. (7 in Böen) abgeflaut.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

69

Sonntag, 22. November 2020, 18:12

Was empfehlt ihr denn für solche Tage als Ruckdämpfer? Die aus Gummi? Die Stahl-Federn werden ja immer wieder kritisiert, weil man nur schlecht sehen könne, in welchem Zustand sie sind und somit ab einem bestimmten Alter die Gefahr des Brechens besteht.

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 113

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim - Skansen

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 22. November 2020, 19:10

Mit den Stahlfedern habe ich noch keine Erfahrung gemacht - waren im alten Hafen nicht erwünscht, weil sie so quitschen...

Hier haben eigentlich alle die Gummi-Ruckdämpfer. Funktionieren zuverlässig. Um mich zu beruhigen, habe ich einfach mehr davon verwendet.

Bei normalem Wetter habe ich drei Festmacher auf jeder Seite. Gestern hatte ich 6 auf jeder Seite - alle mit Gummi Ruckdämpfer.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

71

Sonntag, 22. November 2020, 20:37

Ich sehe gerade, dass es da noch viel mehr Varianten gibt, als ich dachte.

Welchen davon würdet ihr nehmen?

https://www.awn.de/collections/ausruestu…en-ruckdaempfer

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 938

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 22. November 2020, 21:16

Forsheda Ruckdämpfer
Hatte mal gleich ausssehende NoName, sind nach 3 Jahren
gebrochen. :traurig1:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Beiträge: 1 161

Schiffsname: Blue Layla

Bootstyp: Sunbeam 33

Heimathafen: Hohe Düne

Rufzeichen: DF4182

MMSI: 211167970

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 22. November 2020, 22:04

Wir haben jetzt schon eine Weile diese hier, will nie wieder was anderes:
https://js-maritimshop.de/Ankern-Anlegen…ueck::2964.html

Das Deck wird jetzt nicht mehr schwarz (das war ein Problem der klassischen Gummipömpel) und man kann diese hier befestigen und lösen, ohne die Leinen abzunehmen. Dämpfungwirkung ist auch besser und lässt sich beliebig erhöhen, indem man einfach mehrere nimmt.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 3 943   Hits gestern: 2 924   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 053 403   Hits pro Tag: 2 428,1 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 26 681   Klicks gestern: 20 779   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 46 267 332   Klicks pro Tag: 18 558,41 

Kontrollzentrum