Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 5 344

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 13. Juni 2019, 10:40

Das Alter habe ich auch gelesen, sollte aber aus meiner Sicht nicht thematisiert werden. Im Endeffekt ist gerade bei so einem Boot der Skipper nur der, der offiziell die Verantwortung hat und ja, im Endeffekt auch die Enscheidungen fällen muss. Ich glaube aber, dass gerade bei so einem Museumsboot der Skipper nur ein Teil einer für die Schiffsführung selbst erfahrenen Mannschaft ist und die Lage sicherlich intern ausreichend diskutiert wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier jemandem die Schiffsführung übertragen wird, der dazu nicht in der Lage ist. Hier hoffe ich, dass aus einer Menge engagierter Mitglieder eines nach Erfahrung ausgewählt wurde, dass die Verantwortung zu übernehmen bereit ist, das aber auch andere aus der Gruppe hätten sein können. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein Museumsboot anders betrieben werden kann.

Insofern würde ich aus dem Alter des Skippers keinerlei negative Schlüsse ziehen.
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

42

Donnerstag, 13. Juni 2019, 12:07

Ich habe auch keine negativen Rückschlüsse daraus gezogen !
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

Beiträge: 225

Wohnort: Sinsheim

Schiffsname: Fleur de France

Bootstyp: Boreal 44

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 13. Juni 2019, 19:27

Das das Altersthema sich bereits auf anderen Seiten und in den Medien etabliert hat, sollten wir nicht ebenfalls in dieses bescheuerte Horn blasen.
https://www.msf.org donner est plus
Ich prüfe meinen Beitrag über eine Translator Suite. Seid nachsichtig!

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 408

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 13. Juni 2019, 19:33

Genau. Schiffsführung ist ne geistige Aufgabe. Er soll ja nicht in Mast klettern.

45

Donnerstag, 13. Juni 2019, 20:34

Ich kenne einen richtigen erfahren Seemann in diesem Alter. Der ist sein Leben lang auf allen Weltmeeren unterwegs gewesen. Und ich lerne immer noch dies und jenes von ihm. Er ist zwar nicht mehr so jugendlich flexibel, hat aber jede Menge Erfahrung. Und dieses Wissen fehlt machen jüngeren Seebären. Diese älteren Leute haben zumeist damals ihr Handwerk unter Segel gelernt. Allermeist handeln sie umsichtiger.

Das dachte ich mir bei der Frage nach dem Alter.
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 8 335

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 13. Juni 2019, 20:57

Angeblich war der Skipper Elblotse. Also deutlich besser qualifiziert als die meisten von uns.

Ich sehe da keinerlei Problem.

47

Donnerstag, 13. Juni 2019, 21:23

Angeblich war der Skipper Elblotse. Also deutlich besser qualifiziert als die meisten von uns.

Ich sehe da keinerlei Problem.
Nanana, so etwas in einem Fachforum. Du bist mutig! Und sie ernten was sie sähten :-) oder so ähnlich :-)
meine Signatur wurde gestohlen!

48

Donnerstag, 13. Juni 2019, 21:26

Diese älteren Leute haben zumeist damals ihr Handwerk unter Segel gelernt.


Kein Berufsseemann, der heute noch lebt, hat sein Handwerk unter Segeln erlernt.

jensstark

Salzbuckel

Beiträge: 8 335

Wohnort: Halstenbek

Schiffsname: Moi

Bootstyp: Dehler Optima 98GS

Heimathafen: Nestleweg 8, Kappeln

Rufzeichen: DB8094 / (DB9MOI)

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 13. Juni 2019, 21:27

Nanana, so etwas in einem Fachforum. Du bist mutig! Und sie ernten was sie sähten oder so ähnlich

Einer meiner Ärzte ist älter. :D
(Und Segler.)

Kein Berufsseemann, der heute noch lebt, hat sein Handwerk unter Segeln erlernt.

Stimmt. Mein Großvater war einer der letzten. Und wenn man den überlieferten Geschichten glauben mag, war das eine üble Schinderei.

50

Donnerstag, 13. Juni 2019, 21:32

@Lümmel: ich weiß nicht warum Du das Alter überhaupt thematisiert hast? Was wr denn Deine Intention?

Gruß Odysseus

51

Donnerstag, 13. Juni 2019, 22:01

Es ist doch in der Presse veröffentlicht, dass der Kapitän gerade erst die offizielle Seetauglichkeitsprüfung bestanden hat. Damit erübrigt sich doch doch alles Weitere.

52

Donnerstag, 13. Juni 2019, 22:41

Der Skipper hat die Situation mehrfach falsch eingeschätzt. Dh individuelles Fehlverhalten mit fatalen Folgen. Das bedarf schon einer Intensiven Überprüfung (Seeamt) und uu einer Würdigung (Staatsanwaltschaft).
Gut, dass es nur Verletzte gab. Schlecht wäre es, wenn der Schoner abgewrackt werden muss, denn den gibt nur noch einmal.

53

Freitag, 14. Juni 2019, 07:22

Der Skipper hat die Situation mehrfach falsch eingeschätzt. Dh individuelles Fehlverhalten mit fatalen Folgen. Das bedarf schon einer Intensiven Überprüfung (Seeamt) und uu einer Würdigung (Staatsanwaltschaft).
Gut, dass es nur Verletzte gab. Schlecht wäre es, wenn der Schoner abgewrackt werden muss, denn den gibt nur noch einmal.
Und das hast Du alles wo gelesen?
meine Signatur wurde gestohlen!

54

Freitag, 14. Juni 2019, 07:30

Diese älteren Leute haben zumeist damals ihr Handwerk unter Segel gelernt.


Kein Berufsseemann, der heute noch lebt, hat sein Handwerk unter Segeln erlernt.

Du irrst! ich hatte es ja geschrieben,dass ich einen kenne der das noch so gelernt hat ! In der frühen DDR gab es das auch noch !
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
Alexis Carrel

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 184

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

55

Freitag, 14. Juni 2019, 08:34

Unser Hafenmitbegründer, - erbauer, Kranführer, Segler mit eigenem Boot, Wasserhandwerker...... ist 87 und gurkt fleißig auf dem Wasser und auf den Stegen herum. Kommt täglich mit dem Fahrrad zum Schiff und hilft jedem anderen in "Not". Hat die Ruhe weg, einen sensationellen Blick für alles und natürlich Erfahrung.
Das Alter sagt nichts aus. Da gibt es weit jüngere Kasper, die nur Schaden anrichten.... :rolleyes:
Vuffelig Vov

Beiträge: 1 140

Wohnort: hamburg,schweiz

Schiffsname: amphitrite 2

Bootstyp: bavaria 35 holiday

Heimathafen: wismar

Rufzeichen: db 7452

MMSI: 211593350

  • Nachricht senden

56

Freitag, 14. Juni 2019, 09:34

Mir wurde ein Handy-Video zugespielt das kurz vor der Haverie endet und von Bord des Lotsen stammt. Der Container hat mindestens zweimal 5 kurze gegeben, war lange in Lee zu sehen der Skipper hätte lange vorher abfallen und den Container Achtern passieren können. Leider habe ich Schwierigkeiten das WhatsApp Video hier einzustellen und ich kenne auch die Quelle nicht. Es wird bestimmt bald irgendwo auftauchen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »frankisegelt« (14. Juni 2019, 09:51)


Beiträge: 225

Wohnort: Sinsheim

Schiffsname: Fleur de France

Bootstyp: Boreal 44

  • Nachricht senden

57

Freitag, 14. Juni 2019, 09:54

Gut das Du es entfernt hast. Der Absender war ja deutlich erkennbar und er hat auch einen klaren Bezug zum Geschehen.
https://www.msf.org donner est plus
Ich prüfe meinen Beitrag über eine Translator Suite. Seid nachsichtig!

Beiträge: 8

Bootstyp: Bandholm 24

Heimathafen: Lübeck

Rufzeichen: DJ2905

MMSI: 211114280

  • Nachricht senden

58

Freitag, 14. Juni 2019, 09:55

Die BSU wird sicher gründlich ermitteln und wir sollten den Untersuchungsbericht abwarten.

Interessant ist für mich, dass ein bereits bekannter Fakt, wie das Alter des Skippers von einigen hier offenbar als Tabu-Thema angesehen wird. Es steht doch außer Zweifel, dass einige ältere Menschen einen erheblichen Erfahrungsschatz haben, den sie für sich und auch andere einsetzen. Ob und ggfl. welche Gründe hier im konkreten Einzelfall aber relevant waren, kann und wird der Untersuchungsbericht aufzeigen.

Beiträge: 225

Wohnort: Sinsheim

Schiffsname: Fleur de France

Bootstyp: Boreal 44

  • Nachricht senden

59

Freitag, 14. Juni 2019, 10:00

Kein Tabu Thema aber nicht faktisch mir der Havarie in Verbindung gebracht werden kann ohne irgendeinen Beleg. Wer wird sich denn noch, wenn er in Rente ist, für solch eine Aufgabe verpflichten, ehrenamtlich? Und ab wann ist man denn zu alt wenn man den Gesundheits und Leistungscheck erfolgreich absolviert hat?
https://www.msf.org donner est plus
Ich prüfe meinen Beitrag über eine Translator Suite. Seid nachsichtig!

60

Freitag, 14. Juni 2019, 10:20

Diese älteren Leute haben zumeist damals ihr Handwerk unter Segel gelernt.


Kein Berufsseemann, der heute noch lebt, hat sein Handwerk unter Segeln erlernt.

Du irrst! ich hatte es ja geschrieben,dass ich einen kenne der das noch so gelernt hat ! In der frühen DDR gab es das auch noch !



Auch in der DDR wurde Fracht nicht mehr mit Segelschiffen befördert.

Ein Paar Monate auf einem Schulschiff sind etwas anderes als "das Handwerk unter Segeln erlernen". Ich bestehe darauf, dass kein heute noch lebender Seemann noch auf einem Frachtsegler gefahren ist, der kein Schulschiff war. Die Pamir ist übrigens 1957 abgesoffen und wurde nicht ersetzt. Seither gibt es Segelschulschiffe nur noch bei der Marine. Auch dort ist es eher Folklore als das Erlernen des Handwerks. Dieses besteht nämlich nicht im Herumklettern im Rigg, sondern in der Bedienung elektronischer Systeme.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 907   Hits gestern: 2 165   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 669 882   Hits pro Tag: 2 343,55 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 470   Klicks gestern: 14 535   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 105 010   Klicks pro Tag: 18 620,92 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegelangebote finden bei Sailssquare