Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

21

Dienstag, 7. September 2010, 23:12

ich habe vor so gegen Nachmittag im Segler Verein Stößensee zu sein. zeitlich hängt das ja immer von der Laune der Schleuse Spandau ab, aber so in dem Dreh.
eingeladen ist jeder der gerade nichts zu tun hat und zufälliger Weise grad nen Spaziergang an der Havelchaussee macht und einfach Lust hat sich zu freuen =)

unregistriert

22

Dienstag, 7. September 2010, 23:15

Da habe ich tatsächlich mal frei

:)

der 505er liegt ja um die Ecke an der Scharfen Lanke



Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 8. September 2010, 22:47

RE: und ich habs doch gemacht - Ostsee rund

Zitat

Original von Merle
Vor einer ganzen Weile habe ich das Forum vollgespamt mit Fragen, wie man was macht, wer vielleicht noch was hat, was man wo beachten muss und so weiter...
Besonders auf die Frage, was ihr überhaupt von meiner Idee haltet ohne Plan die Ostsee zu umrunden, kamen sehr unterschiedliche Meinungen von "Geh erstmal aufn Boddn mit nem Pirat und lern segeln" bis "is ja geil"
Und deshalb dachte ich, dass ich mich mal zwischendurch melde, bzw. danach. Noch bin ich nicht wieder zu Hause, aber fast, immerhin schon Polen und das einzige, was jetzt noch zu nem Problem werden könnte, ist der vorausgesagte Westwind.

Also, es war eine super Idee das Ganze zu starten und (zumindest bis jetzt) hab ich das ja auch überlebt. Ich hoffe, dass alle die der Ansicht waren, dass es eh nichts wird, jetzt ihre Meinung geändert haben und vielleicht auch für sich selbst ein wenig offener sind. Ich habe echt so tolle Leute in den einzelnen Ländern kennen gelernt und so tolle Orte gesehen. Ich wusste gar nicht, dass die Landschaft so beeindruckend sein kann in der Ostsee. Sogar das Baltikum, von dem mir noch viel mehr abgeraten wurde ist der Hammer.
Gestern haben wir sogar den ersten Fisch gefangen. Das war so widerlich!!

Vielen Dank an alle, die mir so viele gute Tipps gegeben haben. Manchmal war es vielleicht auch etwas verwirrend, aber besonders gut hat mir die Motivation gefallen, dass ich, wenn ich kein Geld mehr habe, auch mit Reis allein gut über die Runden komme.

Und mal ganz ehrlich: so hart ist Segeln auch nicht, dass es nur für eine priviligierte Gruppe zugänglich ist =)

Liebe Grüße aus Hel,
Merle


Hallo, Merle,

wenn Du Dich bei einem pommerschen Brathuhn mit Apfel-Zwiebel-Füllung stärken willst, schau gerne mit Crew bei mir in Kolberg vorbei. Damit das ewige Reis-Essen auch mal eine Abwechslung erfährt. Und als Ausgleich dafür, dass mir im Feb / März leider die Zeit fehlte, Deine (Bastians) Holz-Selbststeueranlage zu refitten.
Bin nur paar Tage um den 25ten nicht da. Genauere Daten / TelNr gerne per PM oder Mail.
Wo bist Du zur Zeit?
Müsste ja zur Zeit richtig flott vorangehen, könntest ja morgen / übermorgen bei dem SE (5-6, boen bis 7) schon hier reinschneien.

Joern

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Heinrich-Der-Seefahrer« (8. September 2010, 22:55)


Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 8. September 2010, 23:25

Wetter polnische Küste

Merle, ich stelle hier einfach mal die polnische Küstenwettervorhersage von heute rein, damit Du das ggf. sehen kannst.

Die Windvorhersage ist für einen Punkt 10 sm vor Kap Jaroslawiec, das ist das Kap zwischen Ustka und Darlowo, mitten im Sperrgebiet Nr. 6. Dort könntest Du mittlerweile sein, falls Du nicht doch in Danzig hängengeblieben bist.
»Heinrich-Der-Seefahrer« hat folgende Dateien angehängt:

25

Donnerstag, 9. September 2010, 01:25

Hallo Merle,

ich habe alles im Blog verfolgt und obwohl wir ja uns fast in Stockholm begegnet wären - Du von Süden und ich von NE kommend - sind wir doch aneinander vorbei gefahren ;)

Ich habe mich immer wieder über Deine Blogbeiträge gefreut - es war ja schon das eine oder andere Abenteuer dabei ( zB St. Petersburg habe ich so in Erinnerung und die gewittrige Reise dahin ) . Jetzt komm aber mal in dem beginnenden Herbst gut nach Hause. Welche Route hast Du denn in den deutschen Gewässern geplant? Von Swinemünde die Oder hoch und dann direkt nach Berlin oder noch einen Abstecher in den Bodden?

VG von der Happy Our

hanse

Schlei & Ostsee Nap

Beiträge: 45 177

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Eine Französin

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: DA 8761

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 9. September 2010, 07:12

schön von Dir zu hören!

Weiterhin gute Fahrt und bis bald in heimischen Gewässern 8)

Spoiler Spoiler

ich war mal hanse

27

Donnerstag, 9. September 2010, 14:22

@alexander333: ich mach den kurzen Weg über Oder und das was halt danach kommt, um nach Berlin zu kommen =) den Bodden habe ich mir auf der Hinfahrt schon übermotort - wir sind keine Freunde geworden

@joern: hej, danke für die Einladung. ich werde drauf zurück kommen, wenn wir da sind, das dauert allerdings noch ein paar Tage, weil ich sehr entspannt erstmal fünf Tage für Danzig geplant habe und dann mich wieder mit neuer Crew gen Westen begebe. ich werde mich dann allerdings auf die Füllung beschränken (ich esse kein Fleisch) aber die anderen schon, ich denke wir werden zu dritt sein, weiß es aber noch nicht genau, vielleicht auch nur zu zweit. für die wäre das aber sicherlich eine große Erlösung vom ewigen Gemüse ;)

@fridolin: also eine Feier in dem Sinne plane ich nicht, aber wer kommt, der kommt =)

Danzig ist übrigens richtig schön und der Sommer ist wieder gekommen! Einfach hammer, ich hoffe das hält sich noch den ganzen September :rolleyes:

28

Donnerstag, 9. September 2010, 15:22

Was mich verwundert hat ist das du anscheinend mit 12 Jahre alten Karten durch ein dir unbekanntes Gebiet gefahren bist (wenn ich das richtig gelesen habe). Falls dem so ist hätte das auch ordentlich in die Hose gehen können...

29

Donnerstag, 9. September 2010, 16:46

@Reisschuessel: hast du wohl recht, das hätte es - ist es aber nicht =) da lernt man wenigstens schnell, dass man sich nie auf etwas verlassen darf, was andere gemacht haben
aber ehrlich gesagt sind 12 Jahre alte Karten besser, als gar keine, denn da wirds dann unangenehm :D

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

30

Montag, 20. September 2010, 10:54

Zitat

Original von Reisschuessel
Was mich verwundert hat ist das du anscheinend mit 12 Jahre alten Karten durch ein dir unbekanntes Gebiet gefahren bist (wenn ich das richtig gelesen habe). Falls dem so ist hätte das auch ordentlich in die Hose gehen können...


in Schweden und Finnland gelten 12 Jahre alte Seekarten noch als nagelneu...
Hingegen das Kurische Haff samt Betonnung ist sowohl im Internet zu finden als auch beim Hafenmeister in Klaipeda - fürn Appel un' ei. :rolleyes:
siehe auch ...

Joern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinrich-Der-Seefahrer« (20. September 2010, 11:02)


31

Montag, 20. September 2010, 12:16

Zitat

Original von Heinrich-Der-Seefahrer
in Schweden und Finnland gelten 12 Jahre alte Seekarten noch als nagelneu...
Joern


Das gilt nicht nur, das ist auch so.

Meine Schweden- und Finnlandkarten sind zwischen 10 und 20 Jahre alt. Verändert hat sich fast nix. Die Militärischen Sperrgebiete sind fast alle weg und die Ostsee wird immer flacher. Die Tonnen sind, wenn sie nicht im Winter vom Eisgang vetrieben wurden und noch nicht zurückverlegt worden sind (kann bis Juni dauern), immer noch an den gleichen Stellen.
Die Tiefenmessungen auch der neuesten Karten sind i.d.R. 70 - 100 Jahre alt. Oben auf dem Kartenrand ist dies immer vermerkt. Dort steht auch, um wieviel sich der Meeresboden im Jahr hebt(so 0.8 - 0.9 cm). Bei 100 Jahre alten Messungen fehlt, wenn man es nicht berücksichtigt und sich nur auf die Kartentiefen verlässt, schon mal so ein Meter unter dem Kiel. Auch sollte der Wasserstand, der weiter oben mehr durch den Luftdruck als durch Wind beeinflusst wird, berücksichtigt werden. Die Wasserstände werden seit diesem Jahr immer im Anschluss zum schwedischen Kustväder angesagt.


Gruß Heinz

32

Montag, 20. September 2010, 12:45

Ja, in der Ostsee oder im Mittelmeer traue ich mich auch mit nicht ganz neuen Karten rumzufahren.

Nur in Gezeitengewässern, also solchen in denen mit einer gründlichen Umgestaltung durch die See zu rechnen ist, verlasse ich mich dann doch lieber auf die ganz neuen Karten (soweit man sich im Watt überhaupt auf Karten verlassen kann...).

Schöne Grüße,

Roman
A ship in a harbour is safe, but that is not what ships are built for !

33

Montag, 20. September 2010, 13:42

klasse, allergrößten respekt! bist mir damit ein vorbild und dein blog wird mir über den winter helfen.

Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

34

Montag, 20. September 2010, 23:03

Zitat

Original von Merle
@alexander333: ich mach den kurzen Weg über Oder und das was halt danach kommt, um nach Berlin zu kommen =) den Bodden habe ich mir auf der Hinfahrt schon übermotort - wir sind keine Freunde geworden

@joern: hej, danke für die Einladung. ich werde drauf zurück kommen, wenn wir da sind, das dauert allerdings noch ein paar Tage, weil ich sehr entspannt erstmal fünf Tage für Danzig geplant habe und dann mich wieder mit neuer Crew gen Westen begebe. ich werde mich dann allerdings auf die Füllung beschränken (ich esse kein Fleisch) aber die anderen schon, ich denke wir werden zu dritt sein, weiß es aber noch nicht genau, vielleicht auch nur zu zweit. für die wäre das aber sicherlich eine große Erlösung vom ewigen Gemüse ;)


Das Stettiner Haff kann man auf der Ostseite prima segeln: Kreuzen kein Problem, auch bei Bft6, weil die ganzen Stellnetze weitgehend weg sind.

Verköstigung in Kolberg:
Stellen wir einfach von Pommerschem Brathuhn(kann seine Federn behalten) um auf die beste Dünnteig-Pizza nördlich des 50ten Breitengrades. Biete an:
Pizza
- Quatro formaggie (Gorgonzola, Parmesan, Mozzarella, Edamer, Tomaten Kapern, Oliven, Knoblauch)
- und für die Fleischliebhaber was mit Salami, Schinken, Zwiebeln und allen sonstigen möglichen Zutaten. Auf getrenntem Blech.

Durch den Teig kannst Du die neueste Yacht mit allen guten Zutaten für eine taugliche Windselbststeuerungsanlage lesen. Und falls Du willst, meine noch recht taugliche Holz-WSA für weitere mermaid-Projekte einfach mitnehmen.

Denk dran: segle das, motore nicht, die polnische Außenküste ist gegenan zum segeln, nicht zum motoren, und, weisst Du ja, immer das Schiff auf 5 kn halten, egal wie beschissen der Wendewinkel gegenan nachts aussieht. Ihr schafft das. Wenn ich für eine Etappe in Ustka oder Darlowo als zusätzliche Nachtwache rankommen soll, lass es mich wissen.

Joern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinrich-Der-Seefahrer« (20. September 2010, 23:11)


Beiträge: 3 027

Schiffsname: (verkauft)

Heimathafen: KOLOBRZEG

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 23. September 2010, 21:58

Merle Ibach macht Stippvisite in Kolberg

guter Dinge, energiegeladen und keineswegs "leergesegelt" wird sie von der Seerettung aus der Einfahrt die knappe Meile in den Hafen geschleppt, wo der Mechaniker der Sea Rescue Kolobrzeg auch gleich flugs ihren heißlaufenden Diesel unter die Lupe nimmt und wieder zum Wasserspucken bringt:

Thermostatventil klemmte.

Der gesamte Einsatz der Sea Rescue Kolobrzeg kostete ein Buddel Wodka und ein Bier.

Merle musste leider aus Zeitgründen auf die bei mir zuhause angesagte Pizza verzichten, weil sie morgen ganz früh raus will: 90 Meilen über Swinemünde bis in die Nähe von Stettin, zum Mastlegen - sowas wie ein Katzensprung, nach grob geschätzt rund 2000 sm Ostsee. Blaues Band 2 m lang, 7 bis 8 Flaggen unter der Saling.

Ich bin sehr froh, Euch beide heute kurz kennengelernt zu haben, und wünsche nach dieser gelungenen Ostseerunde eine glückliche Heimkehr über die Kanäle und eine tolle Feier in eurem Berliner Segelverein am Sonntag. Und ein gutes Überstehen der ersten vier bis sechs Wochen, in denen nach solchem Törn die Enge der Berliner Wände mit geschlossenen Fenstern kaum auszuhalten ist.

Halt mein 3000 sm altes, doch gut gepflegtes Holz-Selbststeuer-Schätzchen in Ehren für neue Mermaid-Projekte. Sie heißt Mr.Green, und wird Dich gut und sicher vorm und am Wind halten. Hände frei... Pinne loslassen. Auch ich hatte sowas erst nach meiner ersten noch komplett manuell gesteuerten Ostseerunde.

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie es nun bei Dir weitergeht..
hoffe, die provisorische Schlauchkupplung mit Selbst-Vulkanisiertape am Kühlwasserschlauch hält.
Ansonsten: nochmal und dicker mit dem Tape rum.

Lieben Gruß Joern
»Heinrich-Der-Seefahrer« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSCN7601.jpg (39 kB - 121 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. September 2016, 22:26)
  • DSCN7602.jpg (57,01 kB - 119 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. September 2016, 22:16)
  • DSCN7601.jpg (39 kB - 119 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. November 2014, 22:02)
  • DSCN7602.jpg (57,01 kB - 116 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. April 2012, 17:49)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Heinrich-Der-Seefahrer« (23. September 2010, 22:06)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 389   Hits gestern: 2 875   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 129 925   Hits pro Tag: 2 352,95 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 048   Klicks gestern: 20 445   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 26 486 425   Klicks pro Tag: 19 911,37 

Charterboote

Kontrollzentrum