Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 366

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Februar 2015, 19:15

Wo ist es schön? Tipps für die Ostsee. Teil 1: SE-Schweden bis Kalmar

sticky Vorwort:

Moin zusammen

hier sind in verschiedenen Threads viele Tipps aufgetaucht, die hilfreich sind für die Suche nach schönen Ecken, DIE tolle Ankerbucht oder besuchenswerten Häfen. Ich würde das gern mal bündeln und sammeln. Und damit wir nicht durcheinander kommen und damit wir ein bisschen geografische Struktur in die Sache bekommen - auch für's Wiederfinden -, mach ich es mal nach Regionen getrennt. In den nächsten Tagen werde ich mal zu verschiedenen Gegenden ähnliche Themen eröffnen und um passende Hinweise und Tipps bitten.

Besten Dank für Eure Beiträge zu dieser Sammlung.

Ach ja: es geht natürlich auch über Negativempfehlungen (da fahr bloß nicht hin, weil ...). Und uns allen ist auch klar, dass jede Aussage eine subjektive ist.

Grüße, Manfred


Okay, jetzt wird's konkret:

Fangen wir an mit Südost-Schweden von Skanor bis Kalmar, was ich in den anhängenden screenshots mal auf 2 Bilder aufgeteilt habe.
»Rüm Hart« hat folgende Dateien angehängt:
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rüm Hart« (2. Februar 2015, 18:10)


2

Sonntag, 1. Februar 2015, 19:52

Moin

naja da hast Du ja einiges vor. Ich weiß immer nicht ob es klappt, mir geht es immer so dass ich hier stöbere, dann denke, lass es sein, fahr einfach los... Aber gut wenn Du meine Meinung wissen willst (zum Teil 1 und 2), hier meine Favoriten aus den Segelgebieten:

1. Ystad: Immer gern genommen, mit Sauna, immer anzusteuern, egal bei welchem Wetter, und ich hatte schon einiges... Immer schön westlich halten am Fahrwasser sonst kommt die Fähre im Nebel... Schöne Stadt, sicherer Hafen, nettes Restaurant, genialer Aussichtspunkt und Strand auch noch dazu. Und dann noch Wallander........

2. Sandhamn (knapp am Oberrand deiner Karte): liegt auf Ödland und ist so verschlafen dass keiner drauf kommt hinzufahren. Nettes Fischrestaurant, nette Fischer (Stand: 2004).... Ansonsten Platz 2 eindeutig für Christianopel... Kalmar ist eh ein Muss und auch ganz nett, die Öland-Häfen sagten mir ansonsten nicht zu....

Fazit: Ystad, Sandhamn...

Schöne Grüße und immer n richtiges Bier in der Bilge (das ist in Schweden am wichtigsten)...
M.B.

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 366

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Februar 2015, 19:58

naja da hast Du ja einiges vor.

oha - bitte den Thread nicht falsch verstehen: ICH will die Tipps nicht alle abklappern, um Gottes Willen! Es geht mir nur um eine strukturierte Sammlung der Aussagen. So dass diejenigen, die daran Interesse haben, die auch wiederfinden.

Grüße, Manfred

Macht weiter so! :thumb:
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

4

Sonntag, 1. Februar 2015, 19:58

Im Karlshamn Schärengarten: TJARÖ - ein Traum in Stein :-)
Den etwa 120m langen Steg anlaufen, Insel genießen, Brötchen beim Hotel...Liegegeld bezahlen
Alle anderen Liegestellen an Tjarö, auch an der "Seglerbrücke" davor, sind kostenlos...
»derJakob« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derJakob« (1. Februar 2015, 21:21)


5

Sonntag, 1. Februar 2015, 20:05

Eine Systematik wirst du ohne Morderation nicht reinkriegen.

1. Ystad.... Hanse Viertel sehenswert, eigentlich die ganze Innenstadt.

Dann kommt erstmal : Koseberga mit der Steinsetzung

skegjay

Lotse

Beiträge: 1 466

Bootstyp: Faurby 999

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Februar 2015, 20:07

Moin Manfred,

Aspö ist sehr schön, toller Segelverein, gut ausgestattet. Genial, wenn man Fahrräder dabei hat. Außerdem gibt es eine kostenlose Fähre nach Karlskrona.

Gruß

skegjay

7

Sonntag, 1. Februar 2015, 20:10

Im Karlskrona Schärengarten:

etwa 4 sm östlich Karlskrona --> der KNÖSÖ-SUND, eng, schmal, tiefes Wasser, rechts und links hohe Felsen, überall Ringe zum Festmachen, unbedingt auf alle beiden Seiten hoch(klettern) oben u.a. auf Saljö alte Flak-Stellungen und ein grandioser Blick über die Schären...
Dort kann man bei JEDEM Wetter festmachen, absolut geschützt...
»derJakob« hat folgende Dateien angehängt:

8

Sonntag, 1. Februar 2015, 20:21

In KARLSKRONA:
Den Stadthafen vermeiden, da voll, laut, ohne Flair...

stattdessen dem königlichen YC in DRAGSÖ einen Besuch abstatten. Schöne Clubanlage im Westen von Karlskrona in sehr schöner Umgebung, auch voll ;-)
Man kann dort mit kostenlosen Leihfahrrädern in die City radeln - eine echte "muss" Empfehlung. Man kommt auf dem Fahrradweg nach Karlskrona City an dem schwedischen Postkartenidyll vorbei...
»derJakob« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derJakob« (1. Februar 2015, 20:44)


Fahrtenskipper

Proviantmeister

Beiträge: 385

Wohnort: Köln

Bootstyp: Charteryacht

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. Februar 2015, 20:21

2. Sandhamn (knapp am Oberrand deiner Karte): liegt auf Ödland und ist so verschlafen dass keiner drauf kommt hinzufahren. Nettes Fischrestaurant, nette Fischer (Stand: 2004).... Ansonsten Platz 2 eindeutig für Christianopel... Kalmar ist eh ein Muss und auch ganz nett, die Öland-Häfen sagten mir ansonsten nicht zu....


Sandhamn auf Öland? Kenne nur das bekannte Seglerdorado in den Stockhölmer Schären gleichen Namens ...

:ueberlegen:

manus

Handwerker

Beiträge: 3 083

Schiffsname: Back to the Ruth's

Bootstyp: Trio 92

Heimathafen: Westerkappeln

Rufzeichen: DA 3064

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Februar 2015, 20:27

Moin, warum in die Ferne schweifen ?

Schlei, Flensburger Förde, Eckernförder Bucht, Kiel...., weiter nach Osten

mach dir doch keinen Druck :D
____________________________

Grüße aus der Provinz

Uwe

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 123

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Dintelmond

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. Februar 2015, 20:29

Es gibt dort so viele schöne Ecken...
Karlskrona muss man sich anschauen, auch das frühere Marinegelände besichtigen, und Kristianopel, wurde ja schon erwähnt.

Wir suchten die Häfen immer mit Hilfe der Bücher von Jan Werner oder Gerti und Harm Claußen, außerdem gibt es spezielle Bücher über Ankerbuchten in West- und in Ostschweden. Auch wenn die Bücher älter sind, aber besonders zu den Buchten und Ankerplätzen sind sie immer noch aktuell.
Wenn Du willst, kann ich sie Dir leihen, Nachricht per PN.

Aber warum nicht nördlicher? Bei Karslkrona bekommst Du schon einen kleinen Einblick in die Schärenwelt, aber ab Västervik beginnt die richtige Schärenwelt. Und da Du Zeit hast, ab nach Norden, es wird dann immer schöner!

Und am schönsten ist es auf den Alandinseln, ein Traum!

Ansonsten ist Kalmar ein Muss, nicht nur wegen der beeindruckenden Burg, die ganze Stadt ist super, auch zur Versorgung, und dann der Shipchandler am Hafen! Spricht perfekt deutsch und hilft bei allen Problemen, sehr gut sortiert.

Das einzig negative sind die viel zu engen Duschen im Hafenmeisterhaus von Kalmar. Neu gebaut, sehr großzügig alles, aber an die Duschen für die Segler haben sie wohl zuletzt gedacht und nachträglich irgendwo reingequetscht.
Sehr gut und hilfsbereit auch der Segelmacher auf der nördliche Seite zur Einfahrt der Marina.

Handbreit, Skokiaan

12

Sonntag, 1. Februar 2015, 20:33

...auf dem Weg von Karlshamn nach Karlskrona im Innenfahrwasser nach KARÖN
...eine Insel gegenüber von Rönneby...
dort gab es 2012 einen fast neuen Anleger auf KARÖN, die Insel ist keine wirkliche "Schäre", aber sehr schön, ein schwedisches Ausflugsziel, wir waren nach der Saison dort fast alleine...
»derJakob« hat folgende Datei angehängt:

Sailor3110

Leichtmatrose

Beiträge: 47

Wohnort: Berlin

Schiffsname: FE-LI two

Bootstyp: Hanse 385

Heimathafen: Lubmin

Rufzeichen: DIWW2

MMSI: 211642250

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 1. Februar 2015, 20:58

Hallo zusammen,
waren 2014 in der Hano Bucht.

Lubmin -Simrishamm-Utklippan-Karlskrona-Ornö-Almö-Karslhamm-Tjarö-Hanö-Rönne-Lubmin.
Mit unterschiedlicher Verweildauer auf den Schaeren. Um Tjarö gibt es mehr als eindutzend Moglichkeiten fest zu machen oder zu Anker. Bei den anderen Schaeren auch. Ausser Karlshamm ist alles zu empfehlen, wir empfanden die Stadt und nahe Umgebung eher als Industriegebiet. Wobei einpaar Meilen weier alles wieder anders war.

@Manfred eine aehnliche Idee hatte ich auch. Ich wollte ein Fotobuch erstellen. Dazu einen Aufruf starten jeder kann zwei Doppelseiten nach strukturierter Vorgaben einen Hafen, Ankerplatz, schoenen Ort, beschreiben. Danach die Seiten logisch zusammen fuehren und nach Abrufen dann drucken lassen. So eine Art SF Törnfueher. Oder als elektronische Buch als teil des Sf. Mich hat dann etwas der Mut verlassen nachdem ich ein paar Tröds mit bemerkenswerten Kommentaren gelesen habe die da der Meinung waren das da Profitabsichten hinter steckten.

Es waere glaube ich gut wenn das in einer anderen Form als eines Tröds moglich waere.

Gruesse Jens

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 123

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Dintelmond

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 1. Februar 2015, 21:05

Das wäre dann so eine Art "Segel-Wikipedia" ?

Wenn das jemand aus dem Forum technisch vorbereiten kann, warum nicht?! Ich bin dafür leider IT-mäßig zu unbegabt...

Handbreit, Skokiaan

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 366

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 1. Februar 2015, 21:09

Aber warum nicht nördlicher? Bei Karslkrona bekommst Du schon einen kleinen Einblick in die Schärenwelt, aber ab Västervik beginnt die richtige Schärenwelt. Und da Du Zeit hast, ab nach Norden, es wird dann immer schöner!

Und am schönsten ist es auf den Alandinseln, ein Traum!

@SKOKIAAN: kommt noch, lies doch bitte noch mal schnell meinen Eröffnungströöt, da steht's ;)
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Sailor3110

Leichtmatrose

Beiträge: 47

Wohnort: Berlin

Schiffsname: FE-LI two

Bootstyp: Hanse 385

Heimathafen: Lubmin

Rufzeichen: DIWW2

MMSI: 211642250

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 1. Februar 2015, 21:18

Das wäre dann so eine Art "Segel-Wikipedia" ?

Wenn das jemand aus dem Forum technisch vorbereiten kann, warum nicht?! Ich bin dafür leider IT-mäßig zu unbegabt...

Handbreit, Skokiaan




Ja so ungefaehr. Mir geht es wie Dir IT technisch nicht bewandert genug

17

Sonntag, 1. Februar 2015, 21:27

Ich warne vor Smygehamn westlich von Ystad, zumindest diesen Sommer hat der Hafen geblubbert und es stank kaum auszuhalten nach Schwefel. Vielleicht Anfang der Saison besser. Achtjährige, und das nette Café dort ist ca 400 m östlich des Hafens (das am Hafen ist so mäßig) die Sanitäranlagen sind zwei Container.

18

Sonntag, 1. Februar 2015, 21:32

Nicht Schwefel, Amoniak. (wenn ich mich nicht irre)

Jedenfalls ist dort eine alte Kalkbrennerei, muss man besuchen, durch die Kalkhaltigkeit erfolgt eine "Überdüngung"des Hafenwassers. Dadurch stinkt es so. Das Schmuggelhaus ist sehenswert.

19

Sonntag, 1. Februar 2015, 21:45

KNÖSÖ-SUND
da habe ich mich bisher n cht reingetraut - wie liegt man da, längsseits am Felsen? Ist es für 2,10 m Tiefgang tief genug?

20

Sonntag, 1. Februar 2015, 21:55

Ja, da würde ich problemlos reinfahren.
Wenn man von Süden kommt, sind auch Peilmarken erkennbar. Man fährt 2 Knicke - wenn man sich daran hält.
"Innen" ist es dann wieder tiefer, sehr tief (8m...), Kinder springen vom Felsen...

Mehrere Stellen mit großen Ringen (25cm), an denen man sich "vermurren" kann, längsseits, aber nur vom Bug begehbar. Wir lagen auch schon nur mit Heckanker und vorne fest. Bisher lagen wir immer auf der Knösö Seite, sind mit dem Schlauchboot nach Saljö gefahren.
Erstaunlicherweise selbst in der Hochsaison komplett leer.

Oben auf den beiden Inseln findet man Blaubeeren,...

Fahr mal rein, das lohnt sich... :-)
@schärensegler: Bilder hochgeladen
»derJakob« hat folgende Dateien angehängt:
  • P1070702.jpg (123,13 kB - 49 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. November 2017, 17:48)
  • P1070681.jpg (164,71 kB - 47 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. November 2017, 17:48)
  • DSC_0922.jpg (108,16 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. November 2017, 17:48)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »derJakob« (2. Februar 2015, 08:14)


Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 180   Hits gestern: 2 432   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 306 474   Hits pro Tag: 2 349,56 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 411   Klicks gestern: 17 328   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 714 319   Klicks pro Tag: 19 693,66 

Charterboote

Kontrollzentrum