Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Sailor3110

Leichtmatrose

Beiträge: 47

Wohnort: Berlin

Schiffsname: FE-LI two

Bootstyp: Hanse 385

Heimathafen: Lubmin

Rufzeichen: DIWW2

MMSI: 211642250

  • Nachricht senden

41

Montag, 2. Februar 2015, 14:02

weitere Bilder

2x Almö
2 x Karslham
»Sailor3110« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1039.JPG (121,83 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Dezember 2017, 13:44)
  • IMG_1044.JPG (79,12 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2017, 21:34)
  • IMG_1050.JPG (123,52 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2017, 21:33)
  • IMG_1059.JPG (113,76 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2017, 21:33)

Sailor3110

Leichtmatrose

Beiträge: 47

Wohnort: Berlin

Schiffsname: FE-LI two

Bootstyp: Hanse 385

Heimathafen: Lubmin

Rufzeichen: DIWW2

MMSI: 211642250

  • Nachricht senden

42

Montag, 2. Februar 2015, 14:04

so nun noch

2x Tjarö
2x Hanö
»Sailor3110« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1086.JPG (134,89 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2017, 21:33)
  • IMG_1099.JPG (78,8 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2017, 21:33)
  • IMG_1160.JPG (124,87 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2017, 21:33)
  • IMG_1162.JPG (116,34 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2017, 21:33)

columbus488

Schief-made

Beiträge: 12 623

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

43

Montag, 2. Februar 2015, 17:31

@Rüm Hart:
Halo Manfred, ich habe die Ecke vor Jahren mit dem Wohnwagen bereist. Dabei habe ich für mich zwei Top-Favoriten ausgemacht
einmal Simrishamn
und dann die Schären um Karlshamn/Karlskrona. Wir sind sie damals vom Campingplatz Kollevik aus am Ufer lang, da lagen vereinzelt Boote an den Schären, also kein Gedränge...
direkt in der Mitte des Bildes ist der Campingplatz, an der rechten Seite am Ufer war ein langer freier Holzsteg, links im Bild ist ein kleiner Hafen...
Zum Ort Karlshamn kann ich dir nicht viel sagen, allerdings das Marinemuseum in Karlskrona ist empfehlenswert.

C488
...hab mein altes Nokia an einen Stock gebunden,
Thor kann einpacken mit seinem Pussyklopfer :D

_Christian_

Salzbuckel

Beiträge: 1 934

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

44

Montag, 2. Februar 2015, 18:53



Ich glaube, da waren wir auch schon drin...
...aber haben keinen Platz gefunden, obwohl kaum / keine Gastlicher dort waren. Der Hafen ist sehr flach, wir haben mit 1,45 lange gesucht überhaupt an die Mole zu kommen. Viele kleine Fischkutter einlaufend Stb.
Wir haben dann am Fährenplatz festgemacht, Spazieren, Kaffee, weg...



Hmmm, das wäre ja blöd. Bist Du Dir sicher, dass Du in Stenshamn warst (habe mich bei meinem ersten kartenausschnitt auch getäuscht gehabt :O )? Dar Hafen ist auf der eigenen Web-Page mit 1,8m angegeben. Wir waren seinerzeit (2011) mit 1,68 m Tiefgang unterwegs und hatten keinerlei Probleme auch hinten an die Außenmole zu gehen.

...whatsoever: "Rüm Hart" hat sowieso nur 1,25m Tiefgang und lacht über unsere Wasserbedürfnisse :)

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

45

Montag, 2. Februar 2015, 18:56

In Ungskär waren wir auch, traumhaft schön.
ABER umbezeichneter Stein in der Einfahrt, mit 1,7 haben wir ihn mitgenommen, an der Kielunterkante deutlicher Abdruck von 2,5kn auf 0 in.. 0 sek :-(
Wenn es genau interessier, vom Korridor Hafeneinfahrt zur ansteuerungstonne, die man unbedingt an der richtigen Seite passieren muss, waren wir ca 1/3 der Strecke vom Hafen gefahren.
Obacht!
Aber der Sonnenuntergang im Hafen.. *seufz*.. Wars vielleicht Wert :D

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 581

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

46

Montag, 2. Februar 2015, 19:13

Ehe ich hier alles schöne nochmals wiederholte und Dir meine persönliche Favoriten schmackhaft mache, lass ich das lieber.

Ich weiß jetzt nicht, ob Du schon mal in den Schären warst? Ich vermute nein. Richtig?

Das schönste, wenn man in diesem Gebiet unterwegs ist ist wenn man darin segelt oder zumindest dort lang motort. Mein Tipp für Dich wäre also, sobald Du die Möglichkeit hast dort einzufahren/segeln mach das und segele/fahre nicht daran vorbei. Die Häfen sind dabei nebensächlich. Dein Auge wird sich nicht genug an dem Anblick der sich Dir offenbart weiden können. Möchte das auch nicht weiter ausmalen, erlebe es selbst!!!

Der erste Einstieg in die Schären ist übrigends genau Dein angefragtes Gebiet die Hanö Bucht. Habe mir selbst immer die engsten und anspruchvollsten Schärenfahrwasser gesucht und bin nie enttäuscht worden im Gegenteil, man wird süchtig!
Gruß Torsten

kis
keep it simple

47

Montag, 2. Februar 2015, 19:47



Ich glaube, da waren wir auch schon drin...
...aber haben keinen Platz gefunden, obwohl kaum / keine Gastlicher dort waren. Der Hafen ist sehr flach, wir haben mit 1,45 lange gesucht überhaupt an die Mole zu kommen. Viele kleine Fischkutter einlaufend Stb.
Wir haben dann am Fährenplatz festgemacht, Spazieren, Kaffee, weg...



Hmmm, das wäre ja blöd. Bist Du Dir sicher, dass Du in Stenshamn warst (habe mich bei meinem ersten kartenausschnitt auch getäuscht gehabt :O )? Dar Hafen ist auf der eigenen Web-Page mit 1,8m angegeben. Wir waren seinerzeit (2011) mit 1,68 m Tiefgang unterwegs und hatten keinerlei Probleme auch hinten an die Außenmole zu gehen.

...whatsoever: "Rüm Hart" hat sowieso nur 1,25m Tiefgang und lacht über unsere Wasserbedürfnisse :)

Christian


Christian,
ich meine diesen Hafen, auf Ungeskär...
Von See einlaufend Stb.; wir kamen aus dem Kalmarsund und wollten mal was Neues versuchen...
War schon eng und flach. Wir sind sind da ja sehr "schmerzfrei", hatten aber im Hafen mehrere Grundberührungen...

Ansteuerung wie die violette Linie angibt...war auch irgendwie spannend ;-)
...auch die "Abfahrt" zum Hafen zu erwischen...
»derJakob« hat folgende Datei angehängt:

48

Montag, 2. Februar 2015, 20:12

@spi40

da kann ich Dir nur zustimmen. Man muss es erleben. Häfen sind dort wirklich unwichtig. Einfach morgens in die einschlägigen Bücher/Büchlein schauen, wo man abends hin will - oder einfach losfahren und wenn man für den Tag genug hat sich eine Bucht suchen. Für die Belkinge Schären gibt es 2 kleine hefte von einem Insider - sogar ins deutsche übersetzt - hier in D aber auch vor Ort überall zu kaufen. Und ansonsten kann ich gar nicht häufig genug auf die Hamnguiden Serie hinweisen ( leider werde ich an den Einnahmen nicht beteiligt ;-) )

@Rüm Hart:Manfred, verschaff Dir durch die Tips ruhig einen Überblick über die Möglichkeiten, plane aber nicht zuviel. Bring lieber ausreichend zeit mit und fahre an den Schönheiten nicht vorbei, weil Du im Winter ein anderes Ziel geplant hast. Die Schären sind nichts fürs segeln nach Fahrplan. Auch bei fast keinem Wind mal mit 1 kn dadurch treiben hat was. Ebenso, wie bei 6 Bft. und glattem Wasser mit Halbwind dort durchzuschiessen. Der Weg ist das Ziel - das gilt dort noch mehr als sonst beim Segeln.

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 8 924

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 3. Februar 2015, 11:35

Lieber Manfred,

ich frage mich, ob du die Ostsee bzw. Schwede entdecken willst, oder einfach Stationen anderer abfahren willst. Was bleibt dir dabei an Neuem, an Spannung?

Nix für ungut, aber ich kann mich nur wiederholen .

Lieber Gruß
Klaus
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 367

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:06

@Kokopelli: Moin Klaus. Da hast du mich etwas missverstanden. Ich will um Neptuns Willen die hier gesammelten Hinweise nicht alle abklappern!!! Aber hier sind, auch im Baltik-Thread, so viele Hinweise gekommen, auf die man vielleicht(!) und im Bedarfsfall(!) mal zurückgreifen könnte (Behelfs-Konjunktiv ;) ). Und "man" bin nicht ich allein. Da sind ja offensichtlich ein Haufen Damen und Herren Foristen unterwegs, und deshalb habe ich mir gedacht, ich bündel und sortiere mal. Kommt allen zugute. Aufräumen ist mein Hobby :D

Ich sehe es ein bisschen in Analogie zu den Revierführern und Hafenhandbüchern, die wir alle an Bord spazierenfahren, ohne die sklavisch nachzufahren. Vielleicht wird das hier ein "Schwarm-Handbuch" :)

Und noch was: @schärensegler: du hast mich sehr zu Recht davor gewarnt zu viel zu planen. Das habe ich auch nicht vor, ich möchte mich wirklich ein paar Monate treiben lassen. Morgens entscheiden, wo ich abends sein möchte und mir das unterwegs noch anders überlegen können. DAS ist das eigentliche Ziel meiner Reise.

Nein, ich will ungeplant bummeln. Aber dann mal schnell nachschauen zu können ... Hm, über xy-Ort hat doch mal einer was im Forum geschrieben, wie war das noch gleich ... kann ja hilfreich sein. Ich weiß aber auch, dass die Beiträge dem sehr persönlichen, subjektiven und situativen Empfinden entspringen. Und dass Geschmäcker verschieden sind. Für Selbstentdecken bleibt noch genügend Raum.

Aber Danke für die Fürsorge - ernsthaft :good2:

Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rüm Hart« (4. Februar 2015, 09:28)


Ringo

Bootsmann

Beiträge: 129

Wohnort: Kiel

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Kiel-Stickenhörn

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 3. Februar 2015, 16:19

Als letzter Hafen in SE hat uns "Gislövs läge", es gibt verschiedene Schreibweisen!!, gut gefallen. Er liegt etwa 3 SM östlich von Trelleborg.
Ohlson 8:8 - es gibt keine Alternative.

Beiträge: 13

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Estella

Bootstyp: IF-Boot

Heimathafen: Berlin Stößensee

Rufzeichen: DJ6592

MMSI: 211641720

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 4. Februar 2015, 05:26

@spi40

da kann ich Dir nur zustimmen. Man muss es erleben. Häfen sind dort wirklich unwichtig. Einfach morgens in die einschlägigen Bücher/Büchlein schauen, wo man abends hin will - oder einfach losfahren und wenn man für den Tag genug hat sich eine Bucht suchen. Für die Belkinge Schären gibt es 2 kleine hefte von einem Insider - sogar ins deutsche übersetzt - hier in D aber auch vor Ort überall zu kaufen. Und ansonsten kann ich gar nicht häufig genug auf die Hamnguiden Serie hinweisen ( leider werde ich an den Einnahmen nicht beteiligt ;-) )

Voilá...
:)
»berndolino« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1-IMAG1357.jpg (94,73 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2017, 21:34)
  • 2-IMAG1358.jpg (59,49 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. März 2017, 21:34)

DRF33LG00D

Salzbuckel

Beiträge: 3 503

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 4. Februar 2015, 09:02

@spi40

Für die Belkinge Schären gibt es 2 kleine hefte von einem Insider - sogar ins deutsche übersetzt - hier in D aber auch vor Ort überall zu kaufen.
... und hier die Seite dazu im Internet
http://www.privatkonsult.com/
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

54

Mittwoch, 4. Februar 2015, 09:22

@Kokopelli: Moin Klaus. Da hast du mich etwas missverstanden. Ich will um Neptuns Willen die hier gesammelten Hinweise nicht alle abklappern!!! Aber hier sind, auch im Baltik-Thread, so viele Hinweise gekommen, auf die man vielleicht(!) und im Bedarfsfall(!) mal zurückgreifen könnte (Behelfs-Konjunktiv ;) ). Und "man" bin nicht ich allein. Da sind ja offensichtlich ein Haufen Damen und Herren Foristen unterwegs, und deshalb habe ich mir gedacht, ich bündel und sortiere mal. Kommt allen zugute. Aufräumen ist mein Hobby :D

Ich sehe es ein bisschen in Analogie zu den Revierführern und Hafenhandbüchern, die wir alle an Bord spazierenfahren, ohne die sklavisch nachzufahren. Vielleicht wird das hier ein "Schwarm-Handbuch" :)

Und noch was: @schärensegler: du hast mich sehr zu Recht davor gewarnt zu viel zu planen. Das habe ich auch nicht vor, ich möchte mich wirklich ein paar Monate treiben lassen. Morgens entscheiden, wo ich abends sein möchte und mir das unterwegs noch anders überlegen können. DAS ist das eigentliche Ziel meiner Reise.

Nein, ich will ungeplant bummeln. Aber dann mal schnell nachschauen zu können ... Hm, über xy-Ort hat doch mal einer was im Forum geschrieben, wie war das noch gleich ... kann ja hilfreich sein. Ich weiß aber auch, dass die Beiträge den sehr persönlichen, subjektiven und situativen Empfinden entspringen. Und dass Geschmäcker verschieden sind. Für Selbstentdecken bleibt noch genügend Raum.

Aber Danke für die Fürsorge - ernsthaft :good2:

Manfred



Unabhängig davon, wie geplant man die Zeit in den Schären verbringen will; es ist sinnvoll bestimmte detaillierte Informationen zu haben- woher auch immer. In vielen Fällen würde man sonst an besonders schönen Plätzen vorbeifahren, einfach deswegen, weil es NICHT OFFENSICHTLICH ist, was sich dort "verbirgt".
Teilweise müssen vorerst sehr enge Durchfahrten genutzt werden, die man unwissend definitiv ignoriert.

Ich finde die Idee dieser Sammlung gut.

55

Mittwoch, 4. Februar 2015, 09:47

Moin,

auf Ungskär war ich vor einigen Jahren mit der Express. Die hat 1,45m Tiefgang.
Wir sind aus Richtung Karslkrona durch das Schärenfahrwasser gekommen und anderntags von dort in den Kalmarsund ausgelaufen.
Insel und Dorf sind (waren) schon sehr sehenswert, eine Zeitreise in das Bullerbü der 50er Jahre mit wenigen, sichtlich entschleunigten Menschen.
Und ja, der Sonnenuntergang ;)

Aber:
Wir sind auf Empfehlung örtlicher Segler aus Dragsö dorthin - bei Schwachwind und glattem (klarem) Wasser. Wir hatten eine Grundberührung im Fahrwasser (Sand) kurz vor dem Eiland und natürlich im Hafen, wo es nur vornan wenige ausreichend tiefe Liegeplätze gab (gibt?). Den Rock vor der Einfahrt haben wir entweder verfehlt oder uns fehlten die entscheidenden cm...
Ich vermute, dass der nur wenig "aufträgt" und deshalb wohl auch nicht gesondert bezeichnet ist. Vielleicht ist er auch nicht der einzige.

In den Kalmarsund möchte ich aus diesem Fahrwasser bei auflandigem Wind und Welle weder ein-, noch auslaufen.
Mit meinem jetzigen Boot (1,65 m TG) traute ich mich da noch nicht rein - mache ich vielleicht noch mal bei Flaute, vorsichtig stochernd.

Gruß
Andreas

56

Mittwoch, 4. Februar 2015, 12:02

es ist sinnvoll bestimmte detaillierte Informationen zu haben
selbstverständlich

57

Mittwoch, 4. Februar 2015, 14:20

Sandhamn

... Jo das in den Schären ist natürlich unvergleichlich, aber auf Ödland ist es auch süss. Liegt recht weit im Norden der Insel, ich glaube so etwa 10 sm südlich der Blauen Jungfrau... In den Hafen passen auch nur kleine Schiffchen, wir strandeten da mal mit Motorschaden bzw. segelten hinein...
2. Sandhamn (knapp am Oberrand deiner Karte): liegt auf Ödland und ist so verschlafen dass keiner drauf kommt hinzufahren. Nettes Fischrestaurant, nette Fischer (Stand: 2004).... Ansonsten Platz 2 eindeutig für Christianopel... Kalmar ist eh ein Muss und auch ganz nett, die Öland-Häfen sagten mir ansonsten nicht zu....


Sandhamn auf Öland? Kenne nur das bekannte Seglerdorado in den Stockhölmer Schären gleichen Namens ...

:ueberlegen:
M.B.

58

Mittwoch, 4. Februar 2015, 14:25

Ääähhhh, Sandvik meine ich

... peinlich - ich meine Sandvik - nicht Sandhamn... Habe grad selbst nochmal nachgeschaut... Sandhamn gibt es allerdings auch im Südwesten des Kalmarsunds - und das nun wieder ist nicht empfehlenswert - allenfalls als Nothafen und gut zu manövrieren, besonders wenn man wie wir unter Segeln anlegt...
... Jo das in den Schären ist natürlich unvergleichlich, aber auf Ödland ist es auch süss. Liegt recht weit im Norden der Insel, ich glaube so etwa 10 sm südlich der Blauen Jungfrau... In den Hafen passen auch nur kleine Schiffchen, wir strandeten da mal mit Motorschaden bzw. segelten hinein...
2. Sandhamn (knapp am Oberrand deiner Karte): liegt auf Ödland und ist so verschlafen dass keiner drauf kommt hinzufahren. Nettes Fischrestaurant, nette Fischer (Stand: 2004).... Ansonsten Platz 2 eindeutig für Christianopel... Kalmar ist eh ein Muss und auch ganz nett, die Öland-Häfen sagten mir ansonsten nicht zu....


Sandhamn auf Öland? Kenne nur das bekannte Seglerdorado in den Stockhölmer Schären gleichen Namens ...

:ueberlegen:
M.B.

59

Mittwoch, 4. Februar 2015, 16:57

Ahus, Karslhamn Väggahamn

Ich finde die Idee super, hier Informationen über ein bestimmtes Gebiet zu sammeln.

Wir haben uns im Juni/Juli 2014 auch in der Hanöbuch getummelt. Die meisten Sachen wurden hier schon erwähnt.
Aber zwei Locations hätte ich auch noch anzubieten:

Ahus - auf der linken Seite der Helge liegt der CSS ein schwedischer Segelclub, der auch Liegeplätze anbietet. Super nett und ruhig gelegen.
Und dann unbedingt in den angrenzenden Wald spazieren gehen. Dort ist alles bemoost, so dass Fahrradfahren in diesem Wald verboten ist und daher läuft man dort wie auf Teppich.

Karlshamn - Väggahamn - der Hafen nun nicht so der Renner. Aber dort liegt eine hervorragende Fischräucherei (soll wohl die beste in Süd-/Westschweden sein).

Wer Spaß daran hat, kann ja unter www.sy-bruty.de den dazugehörigen Törnbericht lesen.

Allen viel Spaß 8o

Astro

2. Rätselrentner

Beiträge: 6 249

Bootstyp: Sun Odyssey 29.2

Heimathafen: Ostsee

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 4. Februar 2015, 17:16



Ahus - auf der linken Seite der Helge liegt der CSS ein schwedischer Segelclub, der auch Liegeplätze anbietet. Super nett und ruhig gelegen.

Am gegenüberliegenden (Stadt-)-Ufer ist häufig Schwell, während man beim netten Club ganz ruhig liegt. In die (dänisch anmutende) Stadt kommt man mit der ständig pendelnden kostenlosen Fähre oder mit den Hafenfahrrädern. In der Stadt gibt's auch zwei große Supermärkte. Die Hafenmeile und die (hochpreisigen) Restaurants sind stark frequentiert - man muss vorbestellen.
Ei jo

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 58   Hits gestern: 2 216   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 312 058   Hits pro Tag: 2 349,45 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 351   Klicks gestern: 14 678   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 752 743   Klicks pro Tag: 19 686,76 

Charterboote

Kontrollzentrum