Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Bruk

Seebär

Beiträge: 1 045

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

241

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 20:12

Ich kann das Draufgehaue auf das Projekt auch nicht verstehen.
Man soll dann bitte folgende Fragen beantworten:
War der Marinestützpunkt architektonisch hübscher?
Was sollte man denn sonst mit PO machen, wenn nicht touristisch entwickeln?
Was nimmt PO jemandem, der sagen wir in Maasholm sein Boot hat?
Wollen die Kritiker auch Damp abreissen?
Warum wollen eigentlich Hamburger Yachteigner den Locals immer sagen, wie sie ihr Geld verdienen sollen?
Warum beschädigt PO Kappeln?
Carsten


Carsten , der Marinestützpunkt war nicht hübscher, aber die haben wenigstens nicht auf der Mole gebaut, watt ein Blödsinn, kein Grundstück, und bei Ost 6-7 kriegst die Tür nicht mehr auf, touristisch entwickeln, gerne , aber nicht zu 100 % dichtbauen, wer in maasholm liegt, kriegt davon eigentlich nichts mit, das ist schon weit genug drinnen und es geht doch nicht um die Hamburger, da ist die ganze Republik vertreten, Olpenitz ist ein Teil von kappeln und da wird entschieden , was gemacht wird, wie in allen kommunalen Verwaltungen, und wenn da einer kommt mit einem Koffer voll Geld, werden die wohl ein wenig schwach, da liegt noch was an, https://www.kappeln-ellenberg.de/index.p…801a8e0940a5540, mal sehen , was daraus wird



Und wie isses bei Dir, wenn einer mit nem Koffer voll Geld auftaucht? Sagst Du dann: "Oh nein, das kann ich mit meinem Ethos nicht vereinbaren." Bist Du dann Geschäftsmann oder Angehöriger einer Ethikkommission "Küstenbau"?

Im übrigen finde ich es heillos übertrieben, wie hier über PO hergezogen wird. Und wer keine Kraft hat, bei Ost die Tür zu schließen, geht eben mal ins Fitness-Studio. ;)

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 714

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

242

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 20:28

Kappeln macht das ganz richtig, auch mit Schleiterassen. Wer keine Landflucht will und Einwohner alias Kaufkraft alias Infrastruktur halten will muss das so machen. Das sehe ich ja hier. In Hally geht es ja auch.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 155   Hits gestern: 2 412   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 4 975 350   Hits pro Tag: 2 356,18 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 412   Klicks gestern: 17 341   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 005 121   Klicks pro Tag: 18 471,65 

Kontrollzentrum