Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

41

Montag, 22. Mai 2017, 22:27

Bin dabei... vielleicht beginnen wir die Schärensaison schon morgen. Sind heute bei wenig Wind strahlender Sonne unter Gennaker den Kalmarsund von Kalmar nach Byxelkrog gesegelt. Wollten eigentlich nach Visby durchsegeln - der Wind hat aber geschwächelt.

Macht nix. Hier Isses auch schön (auch wenn ein paar Kaffesegler sich an den geschützten Plätzen so längsseits gelegt haben, das die Spätankommer im Schwell liegen).

Christian
»_Christian_« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_1817.JPG (384,95 kB - 37 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:03)
Lieber Cobb als Cup :frech:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_Christian_« (22. Mai 2017, 23:14)


_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 23. Mai 2017, 22:38

Endlich angekommen :)

Wollten eigentlich nach Gotland hüpfen. Machte aber bei dem Schwachwindbedingungen keinen Sinn. Wir sind also nach Westen abgebogen und in die Schären südlich Västervik gesegelt. Liegen jetzt vor lilla Vipholm und genießen einen tollen Sonnenuntergang.

Christian
»_Christian_« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSC01463.jpg (332,89 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:03)
  • DSC01443.jpg (453,31 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:03)
  • DSC01445.jpg (383,27 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:03)
Lieber Cobb als Cup :frech:

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 24. Mai 2017, 14:18

Moin,

heute mal ein Beitrag ohne Fotos - Ihr werdet noch dankbar sein :)

Der Tag hat traumhaft begonnen. Vor Anker liegend bei Lilla Vippholm sind wir mit prächtiger Naturkulisse und prächtigem Wetter aufgewacht. So weit so gut. Nach dem Frühstück hatte ich ein dringendes körperliches Begehren. Also flux das Beiboot geschnappt und nach Stora Vippholm zur Schäreplumpse gerudert. Dort angekommen habe ich mit Freude festgestellt, dass sogar Toilettenpapier vorhanden war und Lesematerial (schwedische Segelzeitschriften). Bis hier alles palletti.

Mir war schon bei Betreten der Plumpse aufgefallen, dass es laut hörbar summte. Im Moment höchster körperlicher Not macht man sich aber hierüber keinen Kopf. Außerdem ist ein freundliches Insektensummen wohl mit das netteste Geräusch, dass auf diesem Örtchen im Regelfall vernommen werden kann.

Beim Griff in den Riesen-Toilettenpapierabroller passierte es dann. Ein offensichtlich hier gerade im Bau befindliches Wespen- / Hornissennest (was auch immer das war, ca. tischtennisballgroß) fiel mir entgegen. Unmittelbar hinter dem Nest folgte ein offensichtlich aufgeregtes großes gelb/schwarzes Insekt. Schockschwerenot. Schnell das Nest aus der Plumpse gekickt und Blitzstart aus der Gefahrenzone. Zum Glück nix passiert. Wäre ungern auf einer schwedischen Schärenplumpse dem Zorn der Killerinsekten zum Opfer gefallen.

Also Anker auf und ab nach Idö (erstmal schön Duschen). Schnell war das erste Fäkalerlebnis des Tages vergessen als wir bei leichtem - aber passenden - Wind durch die morgendlichen Schären segelten. Aber weil wir schon mal in der Fäkalecke waren, konnte ich nicht länger ignorieren, dass die Inkontinenz der Bordtoilette (es lief immer wieder Wasser zurück) immer stärker zunahm. Ich hatte zum Glück in Kalmar (im perfekt ausgestatteten Marine Shop) ein neues „Joker Valve“ gekauft. O.K. also Boot angebunden und erstmal das Bordklo zerlegt. Zum Glück klappte dies anstandslos und ohne allzugroße Schweinerei.

So, ab jetzt wird der Tag bestimmt großartig. Sind aktuell das einzige Boot auf Ida und die Sonne ballert. Ab sofort keine Fäkalthemen mehr - versprochen.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

44

Donnerstag, 25. Mai 2017, 09:12

Ja, die Fauna auf den Schären ist bisweilen schon agressiv. Neben heimtückischen Insekten gibt es dort auch die Gemeine Graue Schwedische Langzahnschärenspringratte. Sie zeigt sich zum Glück nur selten, aber wenn, dann...

Ich will euch da in keiner Weise Angst machen. Genießt euren Törn weiterhin unbeschwert und in vollen Zügen. Nur nehmt euch in Acht, man munkelt halt so einiges.

Gut, dass ihr mit euren täglichen Blogeinträgen so lesenswert berichtet. So wissen wir auch, dass es euch noch nicht erwischt hat! :D

45

Donnerstag, 25. Mai 2017, 13:02

... und nicht zu vergessen: das südwestschwedische Waldkrokodil ! :erschrocken:

STOB
---------------------------------
Etiam si omnes ego non!

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 25. Mai 2017, 22:06

...oder das gefürchtete "Visby-Pils"...

Sind auf Gotland angekommen.

Christian
»_Christian_« hat folgende Dateien angehängt:
Lieber Cobb als Cup :frech:

Lille Oe

Offizier

Beiträge: 520

Wohnort: tu hus

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36 MK2

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 25. Mai 2017, 22:15

Hallo Christian
von dem Liegeplatz kriegst du wunderbar das Wlan von dem Cafe auf der gegenüberliegenden Strassenseite. Für den Code musst du einen Espresso investieren.
der Hafenmeister hat wunderbare Mietwagen für wenig Geld. Zb. einen schönen roten 240er Volvo mit 500??? Km runter. macht das am besten 2 Tage für Nord und Südinsel.
Die Stadt ist natürlich auch schön. Vergesst die Kirchen nicht anzusehen.

Wir sind heute von Holyharbour nach Klintholm und gehen morgen nach Ystad. Wenn der Sommer so wird, wie er anfängt ist es ja kaum auszuhalten.

Handbreit

Lille Oe

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 25. Mai 2017, 22:20

Danke Dir,

WLAN ist mittlerweile in Visby im Liegegeld inbegriffen. Werden in der Tat 1-2 Tage hier bleiben und und ggf. auch einen Wagen nehmen um die Insel zu erkunden.

Gute Fahrt nach Ystad. Das Wetter zum Saisonauftakt ist in der Tat unfassbar. Sind völlig begeistert.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

Lille Oe

Offizier

Beiträge: 520

Wohnort: tu hus

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36 MK2

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 25. Mai 2017, 22:29

meine Frau trägt gerade noch dazu bei :
" die sollen unbedingt an den Steinstränden die Augen aufmachen !!! Ihr findet innerhalb von Minuten fast überall sehr schöne Versteinerungen,
die natürlich ein schönes Andenken sind.

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

50

Freitag, 26. Mai 2017, 07:14

Danke,

das werde ich an meine Frau weitergeben. Die wird begeistert jeden cm der Küstenlinie absuchen :)

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 28. Mai 2017, 13:56

So,

nachdem es in Visby den Schafen die Locken aus dem Fell geblasen hat und ein fieser Schwell im Hafen stand, sind wir kurzentschlossen nach Nyhäshamn gesprungen. Wir sind nachmittags in Visby ausgelaufen und waren heute Früh in Nyhäshmn. Nett hier und sommerlich warm.

Christian

...der Schlag von Idö nach Visby zuvor war weitgehend unspektakulär. Einen A-ha Moment gab es aber: Unser Tiefenmesser hat erstmalig 3-stellig agezeigt (keine Fehlfunktion :)).
»_Christian_« hat folgende Datei angehängt:
  • DSC01503.jpg (155,25 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:07)
Lieber Cobb als Cup :frech:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_Christian_« (28. Mai 2017, 14:30)


_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

52

Montag, 29. Mai 2017, 20:16

Voila,

hatten - in Anbetracht des eher schlecht vorhergesagten Wetters - an einen Schlag nach Stockholm gedacht. Nun hatte sich das Wetter aber hervorragend entwickelt. Also, ab in die Schären. Heute mal nach Utö. Soll im Sommer stark frequentiert sein. Heute war es sehr ruhig und fast einsam.

Der Törn von Nynäyhamn nach Utö war eine lange Kreuz - aber bei bestem Wetter.

Ein schöner Tag in den Schären.

Christian
»_Christian_« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSC01600.jpg (168,41 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:07)
  • DSC01607.jpg (193,56 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:07)
  • DSC01627.jpg (222,99 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Juli 2017, 13:02)
  • DSC01629.jpg (215,44 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. September 2017, 16:30)
Lieber Cobb als Cup :frech:

53

Montag, 29. Mai 2017, 22:19

Danke für die wunderschönen Bilder von Utö. Letztes Jahr sind wir da auch eine Nacht gewesen, bloß Ende Juli waren wir froh, uns überhaupt noch in eine enge Lücke nahe der Brücke quetschen zu können. Dafür entschädigt die Umgebung, der Blick von der höhergelegenen Mühle ist einfach gigantisch. Wo genau liegt eigentlich der Grillplatz auf euren Fotos? Der ist uns letztes Jahr nicht aufgefallen.

Weiterhin einen schönen Törn,
Marcel

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

54

Montag, 29. Mai 2017, 22:39

Hi,

der Grillplatz liegt ganz im Süd-Westen des St.-Peters-Holmen. Haben wir durch Zufall entdeckt. Sehr abgeschieden und heute schön im Lee der Insel. Cobb und Bordbar haben alles gegeben:).

Christian
»_Christian_« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0798.PNG (475,99 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Juli 2017, 13:02)
Lieber Cobb als Cup :frech:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »_Christian_« (30. Mai 2017, 05:58)


_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 1. Juni 2017, 12:57

Neue Position: Stockholm Vasa Hafen

... sind von Sandhamn über das Nebenfahrwasser gefahren. Sehr idyllisch und wenig Schiffsverkehr.

Christian
»_Christian_« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0821.JPG (1,04 MB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:08)
Lieber Cobb als Cup :frech:

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

56

Samstag, 3. Juni 2017, 17:59

Neues Position: Ekholmem - Clubhafen des VSS

liegen hier sehr geschützt in den Schären nordöstlich von Stockholm. Sehr nette Leute hier... waren schon in der Bastu und im Ostsee (90 Grad und 11 Grad).

Christian
»_Christian_« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0836.JPG (1,51 MB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. August 2017, 17:34)
Lieber Cobb als Cup :frech:

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 4. Juni 2017, 18:21

Positionsmeldung: Sind über Ekholmen nach Furusund gesegelt

Hier noch ein kurzer Bericht zum Saunieren auf schwedischen Schären:

...Sauna ganz ohne deutsche Saunaregeln - braucht man eigentlich Regeln für die Sauna?

Auf Eckholm wurden wir von den netten Mitgliedern des VSS zur Sauna auf deren Schäre eingeladen. Nach anfänglichem Zögern sich mit wildfremden Stegnachbarn ausgerechnet in der Saune zu verabreden haben wir dann zugesagt. Instinktiv hätten wir aber alles falsch gemacht. In Deutschland ist maximal flüsterleise Unterhaltung mit dem unmittelbaren Nebensitzer gestattet. Auf Ekholm herrscht wildes Geschnatter auf Schwedisch und Englisch. In Deutschland würde der Saunameister hyperventilierten, wenn Alkohol getrunken wurde. Auf Ekholm wird Bier sowohl zwischen den Saunagängen, als auch wären dem Saunieren zu sich genommen (der Flüssigkeitsverlust muss ja ausgeglichen werden). In Deutschland sind Dauer, Pausen und Ruhezeiten zwischen den Saunagängen klar definiert. Auf Ekholm ist man eigentlich permanent in der Sauna, Ruhephasen gibt es nicht und die Unterbrechungen sind eher kurz (es ist halt saukalt außerhalb der Sauna). In Deutschland gilt es sich mit dem Kaltwasserschlauch von den äußersten Extremitäten zum Körper hin gezielt abzukühlen. Auf Ekholm hüpft man in die 11 Grad kalte Ostsee. Sehr zur Belustigung übrigens der dicht an der Sauna- und Badestelle vorbeifahrenden Fähre :).

Alles in Allem ein großer Spaß und eine hervorragende Vorbereitung auf das folgende Grillen.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 7. Juni 2017, 10:09

Positionsmeldung: Mariehamn

....manchmal fragt man sich als komfortorientierter Ostseesgeler, ob das ganze Technik-Gedöns wie AIS Empfänger, AIS Sender, Broadband Radar, redundante Plotter, … tatsächlich notwendig ist - oder schlicht männliche Technikverliebtheit befriedigt.

Ein diesiger Tag in den Stockholmer Schären mit anschließendem Nebel auf der Alandsee beantwortet die Frage.

Kurz nach dem Auslaufen aus Furusund schränkt einsetzender Regen und eine aufkommende Diesigkeit die Sicht derart ein, dass man zwar noch weiß, dass rechts-und-links des Fahrwassers Schären sind, man sie aber nur noch erahnen kann. Da man auch prima gegen Schären fahren kann die man nicht sieht; ein nicht zur Beruhigung des Segler geeignetes Szenario. Zum Glück handelt es sich um ein gut ausgetonntes Fahrwasser. Wir können die Plotterposition mit den passierten Tonnen abgleichen. Soviel zu den Vorteilen des Fahrwassers. Weniger erfreulich ist die Tatsache, das sich die kleine Jan Himp (Länge knapp 10m) dieses Fahrwasser bei bescheidener Sicht (ca, 1,2 sm / 2000m) mit Fähren und Kreuzfahrtschiffen teilt. In unserem Fall taucht die AIDA Diva (Länge gut 250m) auf dem AIS auf. Wir sehen Sie erst gut eine Seemeile bevor sie uns überholt.

Wenn uns eine schwimmende Bettenburg von 250m Länge erst gut eine Seemeile vor dem Treffen auffällt, wie steht es wohl um die Sichtbarkeit der kleinen Jan Himp von der Brücke eines derartigen Hotelschiffs bei Regen und diesigem Umfeld aus? Hier freuen wir uns, dass wir aktives AIS haben und auf dem Plotter der großen Pötte auftauchen.

Wenig später, nachdem wir die Stockholmer Schären verlassen haben und uns auf der Alandsee - mit Richtung Mariehamn - befinden, hört der Regen auf und die Diesigkeit löst sich auf. Allerdings wird diese Sichteinschränkung aber durch einen massiven Seenebel abgelöst („vom Regen - in Umgehung der Traufe - direkt in die Scheiße“). Verflixt. Mitten in einem stark von Fährverkehr frequentiertem Seengebiet braucht der Segler Nebel wie ein Loch im Kopf.

Wenig beruhigend ist auch die Wirkung der nun einsetzenden Nutzung des Nebelhorns durch die großen Pötte. Als eine laut AIS gut 1,5 sm entfernte Fähre erstmalig das Nebelsignal (einmal lang alle 2 min.) gibt, ist es eher ein Fühlen des Signals als ein Hören. Ein brachialer Schalldruck, der primär in der Magengegend wahrgenommen wird. Ohne Kenntnis der Position des großen über AIS und Radar wäre es bereits an dieser Stelle Zeit für ein paar neue Bugsen für den Skipper gewesen.

...
»_Christian_« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSC01863 Kopie.jpg (381,32 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:09)
  • DSC01824.jpg (413,02 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:09)
Lieber Cobb als Cup :frech:

_Christian_

Salzbuckel

  • »_Christian_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 925

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 7. Juni 2017, 10:14

...Kaum haben wir uns an die Signale der großen gewöhnt und unseren Kurs so angepasst, das wir uns außerhalb der direkten Fährverbindungen bewegen, erinnere ich mit Unbehagen, dass wir morgens mit einem anderen Segler ausgelaufen sind, der kein aktives AIS hatte. Hmmm, wenn der (oder irgend ein anderer) jetzt hier im Nebel herumtapert, hilft uns AIS nicht und Radar nur eingeschränkt (weil GFK-Segelboote nur ein bescheidenes Radarecho abgeben). Also erinnern wir uns an die Tröte im hintersten Schapp und geben nun auch alle paar Minuten ein Signal in den Nebel. Es würde mich echt mal interessieren, ob eine derartige Karnevalströte (Anja hat meine Versuche Schallsignale zu geben mit Karnevalsumzügen in Verbindung gebracht und wollte Kamelle über Bord werfen) von Irgendjemanden gehört wird.

Naja, schlussendlich hat sich der Nebel nach knapp drei Stunden aufgelöst und herrlicher Sonnenschein hat uns auf den Alands begrüßt. Nebenbei hatten wir klasse Wind, so dass wir die die ganze Nebelfahrt mit raumen Winden absolvieren konnten die sogar etwas nachließen, so dass wir aus dem zweiten Reff sukzessive ausreffen konnten.

Im Summe haben wir uns über das Vorhandensein von AIS und Radar sehr gefreut. Der redundante Einsatz hat uns die Sicherheit gegeben keinen dicken Pott zu übersehen und ihm rechtzeitig aus dem Wege zu gegen (Nebel ist der Falsche Ort um auf Wegerecht zu bestehen).

Das aktive AIS gab uns außerdem das gute Gefühl gesehen zu werden. Mindestens eine der Fähren hat den Kurs so sichtbar so geändert, dass sie in einem großzügigen Bogen um uns herumgefahren ist und immer mind. eine Seemeile Abstand gehalten hat.

Auch wenn das keine alltäglichen Bedingungen waren und wir nicht immer in der nebeligen Alandsee herumshippern. Ich habe mich sehr über AIS und Radar gefreut. Schlussendlich sind die Bugsen trocken geblieben und wir halbwegs entspannt in Mariehamn angekommen.

Christian
»_Christian_« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSC01877 Kopie.jpg (377,14 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:12)
  • DSC01835.jpg (414,08 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:12)
  • DSC01929 Kopie.jpg (924,39 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2017, 20:12)
Lieber Cobb als Cup :frech:

OE32

kamera_d

Beiträge: 2 406

Wohnort: München

Schiffsname: Slisand

Bootstyp: OE32

Heimathafen: Kiel

Rufzeichen: DD8188

  • Nachricht senden

60

Samstag, 10. Juni 2017, 14:29

Heute Byxelkrog und morgen Idö. Dann Harstena.

lg Andreas

Neuessteht im Blog

www.slisand.blogspot.com

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 131   Hits gestern: 2 875   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 128 667   Hits pro Tag: 2 352,81 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 746   Klicks gestern: 20 445   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 26 476 123   Klicks pro Tag: 19 910,5 

Charterboote

Kontrollzentrum