Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Kuddel_2611

Kapitän

  • »Kuddel_2611« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 532

Wohnort: Ratzeburg

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Juni 2017, 16:57

Hafenempfehlung Kopenhagen

Moin,

In ein paar Wochen (Ende Juli) soll es los gehen auf den ersten längeren Törn mit eigenem Boot, Freundin und Sohnemann (dann 1 Jahr alt) und grob angepeiltes Ziel ist Kopenhagen (Abfahrt Kiel Stickenhörn). Insgesamt haben wir 3 Wochen Zeit und da ich die ersten langen Etappen wohl alleine segeln werde, sollte das auch zu schaffen sein (Ich alleine bis zu 60nm pro Tag bei passenden Bedingungen // mit dem Lütten an Bord max. 3-4 Stunden unterwegs pro Tag).

Dragor und Christianshavn kenne ich von einem früheren Törn, aber ich wollte mal in die Runde fragen, ob es noch andere Empfehlungen in und um Kopenhagen gibt - für Familie mit Kleinkind. Der Hafen sollte etwas ruhiger sein (also vllt. nicht Langelinie), aber über gute Verkehrsanbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel verfügen, damit wir auch mal in Innenstadt können. Hat jemand Erfahrungen mit Kastrup oder Margretheholm?

LG
Kuddel
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


Goeni

legendärer Ostsee-Ösi

Beiträge: 2 819

Wohnort: Wien

Schiffsname: NAMASTEtwo

Bootstyp: Sunbeam 33 Ocean

Heimathafen: Wien, Liegeplatz Barth

Rufzeichen: OEX 6115

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Juni 2017, 17:45

Ich gehe meistens nach Kastrup. Mit Kind ist aber besser nach Dragör. Bist du mit Bus auch in ca. 30 Minuten in der Innenstadt

Goeni
S.Y. NAMASTEtwo
11 Wochen segeln sind nicht schlecht - 52 wären besser.......

Homepage vom Schifferl: http://www.namastetwo.npage.at

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 386

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Juni 2017, 18:03

Zitat von Moni

Zitat

Ich finde den Margaretshavn auch sehr gut. Man kommt mit der Linie 40 sehr gut in Zentrum, hat tolle Liegeplatze und geniale Sanitärräume.

Margaretshavn
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

Marinero

Matrose

Beiträge: 70

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Marina Minde

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Juni 2017, 18:14

Der Hafen sollte etwas ruhiger sein (..), aber über gute Verkehrsanbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel verfügen, damit wir auch mal in Innenstadt können.



Svanemølle

http://havneguide.dk/de/havn/svanemollehavnen

Bruk

Smutje

Beiträge: 16

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Juni 2017, 16:53

Lynetten

Wir liegen grundsätzlich in Lynetten (Margaretholmhavn). Sehr gemütlich, familiär und sicher. Sehr nettes Vereinslokal mit hervorragender Biertheke (ca. 5 Sorten vom Fass) und gute Hausmannskost (zuletzt 2015). Alles preislich im Rahmen. Von dort gelangt man entweder zu Fuß (ca. 30 Minuten) oder mit dem Bus (fährt regelmäßig) ins Zentrum. Der Hafen hat einen klein wenig maroden Charme, denn dort liegen an den zahlreichen Stegen Boote, die schon lange verlassen wurden.

Tipp: Versucht am Steg direkt unter dem Vereinslokal unter zu kommen. Dort sind es wenige Meter zu den sehr gepflegten Sanitäreinrichtungen.

Vorsicht bei starkem südöstlichen Wind! Wir lagen bei diesen Bedingungen 2015 dort und bekamen jede Menge Kohlenstaub vom Kraftwerk an Deck, unter Deck, in die Segel. Zuhause musste ich die Segel, Zippack, Sprayhood und Kuchenbude professionell von dem recht öligen Kohlenstaub reinigen lassen. Besser immer nur bei westlichen Winden einlaufen.

Liebe Grüße

Klaus

Beiträge: 108

Schiffsname: Fix

Bootstyp: X 37

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Juni 2017, 17:58

Bevor man sich den Dampfer einsaut iss wech bleiben angesagt. Kohlenstaub Fett usw und dann noch maroder Charme, das klingt nach vergammelt und verrottet.

Bruk

Smutje

Beiträge: 16

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Juni 2017, 18:23

nicht verrottet

Bevor man sich den Dampfer einsaut iss wech bleiben angesagt. Kohlenstaub Fett usw und dann noch maroder Charme, das klingt nach vergammelt und verrottet.

Es geht nur um verrottete Boote. Der Hafen selbst ist gepflegt und gut in Schuss. Bsonders schön sind die geschützten Grillmöglichkeiten neben dem Hafenmeisterbüro. Das wichtigste Moment dabei: Alle sind nett und freundlich und überaus hilfsbereit!

Das Kohlekraftwerk ist bei östlichen Winden tatsächlich ein Problem. Bei allen anderen Bedingungen liegt man hier bestens!

Liebe Grüße

Klaus

Kuddel_2611

Kapitän

  • »Kuddel_2611« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 532

Wohnort: Ratzeburg

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Juni 2017, 21:13

Hi,

Danke für die Tipps und Meinungen. Ich werde auf jeden Fall auf der Ostseite von Amager bleiben und wohl alle 3 Häfen dort nutzen. 1 Tag Dragor, um dort am Hafen ein Eis essen zu gehen (ich hoffe den Laden gibt's noch). 1 Tag in Kastrup, um das Aquarium zu besuchen (und vllt. den Strand). Und den Rest der Zeit in Margrethenholm, um den Hafen auch mal zu sehen.

Egal wie und wo - 3 Wochen segeln im Sommer wird auf jeden Fall spaßig ;)

LG
Kuddel
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


Bruk

Smutje

Beiträge: 16

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Juni 2017, 22:00

Gode Reis!

Hallo Kuddel,

dann wünsche ich Dir und Deiner Crew eine schöne Reise mit viel Sonne und den Wind immer aus der richtigen Ecke!

Liebe Grüße

Klaus

Segel-Elli

Meermaid

Beiträge: 2

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Schabernack

Bootstyp: HR 34

Heimathafen: WYK Elmshorn

Rufzeichen: DJ3629

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. Juni 2017, 17:56

Weg nach Kopenhagen durch die Sunde?

Hi,
da ich mit meinen 2 Jungs (und Ehemann :rolleyes: ) diesen Sommer nach Kopenhagen will, hoffe ich hier Antwort zu finden über die max. Tiefe für den Guldborgsund und weiter nördlich Falster, Moen.
Letztes Jahr rund Fyn bis Samso und Großen Belt war toll und nun soll es Mitte Juli mit unserer HR34 und Tiefgang 1,85 in die Häfen Nysted, Nykoebing, Guldborg, Stege, Presto, Roedvig, Skanoer, Dragoer und außen um Moen zurück gehen.
Frage: Geht irgendwas nicht? Was muss ich beachten (außer die Tonnen)?
(Hatte vorher eine Hanse mit nur 1,40 TG und muss mich erstmal umstellen.)
BG
Chris

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 562   Hits gestern: 2 904   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 2 931 193   Hits pro Tag: 2 361,44 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 011   Klicks gestern: 18 431   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 25 065 603   Klicks pro Tag: 20 193,46 

Charterboote

Kontrollzentrum