Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Markus74

Smutje

  • »Markus74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: 9

Schiffsname: Wellgunde

Bootstyp: Seekreuzer

Heimathafen: Attersee Österreich

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Februar 2018, 10:47

Reviertips für unkundige Ostsee

Hallo zusammen an die Forumsgemeinschaft J





Nachdem ich mit meinem letzten Artikel hier so positives
erlebt habe möchte ich mich für einen Gedanken der mich seit einiger Zeit
begleitet informieren.


Was ist in der Zwischenzeit geschehen …


Ich habe nach den Recherchen hier im Forum über mein Schiff
Wellgunde beim Lloyd Österreich einen alten
Messbrief erneuern und einen Österreichischen Seebrief ausstellen lassen. …


Nun suche ich neben anderen klassischen Lösungen einen( zB. Liegeplatz
an überfüllten Adria) vielleicht auch die
Möglichkeit an der Ostsee zu fahren ( zumal
ich gehört habe das es sehr schön ist ; ich schlecht Fremdsprachen spreche und Großvater
vor dem Krieg in Kiel zur See fuhr als Maschinist auf einem Deutschem
Erzfrachter.)


Nun würde ich gerne einmal in die ganze Runde fragen ob
jemand ein lauschiges Plätzchen weiß und so drum herum das jedoch gut von der
Autobahn zu erreichen sein soll und nicht zu teuer ist ….über Winterlager verfügt
wo man ein älteres Holzboot einstellen kann mit allem drum rum wie gesagt einfach mal ein Gedanke :S





Ich freue mich schon auf eure Antworten


Lg Markus

2

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:00

Ostsee ist schön. Gehste nach Freest, legste das Boot in die Bootswerft von Kirsten Dubs, da hast Du im Bedarfsfall sachkundige Hilfe, und mit dem Greifswalder Bodden, Rügen, Usedom und Angrenzendem ein wunderschönes Revier.

www.bootswerft-freest.de
Das Leben ist die Fülle, nicht die Zeit

3

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:03

http://www.martin-fehmarn.de/

Hat Hafen und Werft vor einigen Jahren übernommen. Holzbootsbauer vom Bodensee wo der Vater Holzschiffe baut. Winterlager nur in Halle.

Erreichbarkeit über die Autobahn problemlos (um Hamburg ist immer zäh, aber wenigstens nicht durch den Elbtunnel).

Gruß Odysseus

Kassebat

Kap Hornier

Beiträge: 15 836

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:06

Oder du guckst gegenüber
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

unregistriert

5

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:15

Moin, spontan fällt mir da Freest am Greifswalder Bodden ein. Die Bootswerft ist auf Holz spezialisiert und bietet Sommer wie Winterliegeplätze an. Ist allerdings recht klein, also die Kapazitäten begrenzt. Dann gibts da noch einen Vereinshafen (ganz hübsch) und einen kommunalen (räudig). Das Segelrevier ist toll, es sei denn mal will drei Tage am Stück geradeausfahren. Und über 1,50 m Tiefgang kann in der Region mühseleig werden, je nach persönlichen Neigungen.
Barth ist auch ganz brauchbar, teilweise sehr fähiges Personal in Marina und Werft. Allerdings liegt der Hafen etwas abseits wenn man auf der Ostsee segeln will.
In Rostock sollte es auch alles geben was man so braucht, das Preisgefüge kenne ich aber nicht. Ich würde in Rostock-Gehlsdorf anfangen zu suchen. Alternativ für dein betagtes Schätzchen wären auch noch die Museumshäfen Rostock und Greifswald. Die sollen sehr interessante Konditionen bieten. Da gibts hier oben aber bestimmt noch mehr von.
Mehr fällt mir erst mal nicht ein.
Ansonsten dürfte die gesamte Ostseeküste im Vergleich zur Adria kostenmäßig ein Discountangebot sein.

Gruß Hendrik

6

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:33

Ansonsten dürfte die gesamte Ostseeküste im Vergleich zur Adria kostenmäßig ein Discountangebot sein.


und für ein Holzboot gesünder

Gruß Odysseus

Markus74

Smutje

  • »Markus74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: 9

Schiffsname: Wellgunde

Bootstyp: Seekreuzer

Heimathafen: Attersee Österreich

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:49

Freest
Ostsee ist schön. Gehste nach Freest, legste das Boot in die Bootswerft von Kirsten Dubs, da hast Du im Bedarfsfall sachkundige Hilfe, und mit dem Greifswalder Bodden, Rügen, Usedom und Angrenzendem ein wunderschönes Revier.
das check ich mal ... 8o

Markus74

Smutje

  • »Markus74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: 9

Schiffsname: Wellgunde

Bootstyp: Seekreuzer

Heimathafen: Attersee Österreich

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:10

für dein betagtes Schätzchen wären auch noch die Museumshäfen Rostock und Greifswald. :)
da frag ich auch mal nach..

9

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:20

Schaue dich mal in Schleswig-Holstein, Ostseeküste, um. Da gibt es viele schöne Häfen mit entsprechender Infrastruktur.
Mein Tipp: "Travemünde", alles vor Ort was ein Segler so braucht und bestens mit dem Auto über die BAB erreichbar.

10

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:45

Also wenn ihr Natur mögt, dann könnte der Osten evtl etwas ansprechender sein. Eigentlich auch nett auf der Anfahrt Berlin zu passieren. Lässige Stadt für eine Zwischeneinkehr!
Ansonsten mache ich noch ein Fass auf:
Bei der Wegdistanz wäre Holland auch gleichweit....
Und falls ihr es evtl Binnen mögt, gäbe es noch die Mecklenburger Seenplatte, Bodensee & co.

pks

Lotse

Beiträge: 1 609

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Februar 2018, 14:06

Nun suche ich neben anderen klassischen Lösungen einen( zB. Liegeplatz an überfüllten Adria) vielleicht auch die Möglichkeit an der Ostsee zu fahren ( zumal ich gehört habe das es sehr schön ist


Naja, die Unterschiede MM-Ostsee sind schon gewaltig, hie in Badehose - dort mit Ölzeug (jedenfalls öfters), aber beide Reviere haben ihre Reize, finanziell dominiert die Ostsee (für den eigenen Geldbeutel)

mein Favorit ist die Dänische Südsee, die Gegend um Fünen, für euren schicken Oldtimer solltet ihr Schönheitsrabatt bekommen :O

wir lagen für 3 Saisons in Augustenborg/DK, aber von den Ortsansässigen werdet ihr sicherlich noch einige Tips bekommen

Zitat

Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen muß, wenn ich nicht hinter ihr stehe.



Gruß aus Mittelfranken
Peter

ruben7587

Salzbuckel

Beiträge: 2 004

Bootstyp: Loper Standfast 27

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Februar 2018, 14:58

Attersee , da hast Du doch Salzburg in der Nähe .
Wenn Du Dein Boot bestückt hast , dann Flieger von Salzburg nach Berlin und 1 1/2 h später am Boot .
Von Berlin kommst Du immer zur Küste . Kein Stau , kein Stress .

Häfen , insbesondere für Holzboote , gibt es hier genug . Zu DDR-Zeiten gab es sehr viele Holzboote ,
vielleicht liegt es darin begründet , dass es hier noch so viele Werften gibt , die sich auf Holzboote verstehen .

TIP: Segel doch einfach im nächsten Sommer von Stettin entlang der Küste und der Bodden und schaue Dir die Häfen an .
Je weiter Du nach Osten kommst , um so preiswerter wird es ...... noch .. und je mehr Häfen wirst Du finden ,
die sich auf Holtboote verstehen .

13

Mittwoch, 14. Februar 2018, 15:42

Je weiter Du nach Osten kommst , um so preiswerter wird es

Aber auch dunkler und trostloser.

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 342

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Februar 2018, 15:51

Je weiter Du nach Osten kommst , um so preiswerter wird es

Aber auch dunkler und trostloser.
Ja, ja - so kann man auch Reklame für seinen Standort machen.
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

Goeni

legendärer Ostsee-Ösi

Beiträge: 2 925

Wohnort: Wien

Schiffsname: NAMASTEtwo

Bootstyp: Sunbeam 33 Ocean

Heimathafen: Wien, Liegeplatz Barth

Rufzeichen: OEX 6115

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. Februar 2018, 15:52

Ich liege seit ein paar Jahren in Barth bei Rammin. Bin sehr zufrieden. Und Rammin ist auch eine auf Holzboote spezialisierte Werft.

Barth ist in der Nähe von Rügen.

Siehe auch meine Törnberichte auf meiner Homepage.

Ich bin auf der Boot Tulln am ÖSYC Stand. Sa und So.

Auch Ramin ist auf der Boot tulln.

Goeni
S.Y. NAMASTEtwo
Nach 11 wunderschönen Jahren auf der Ostsee mit meiner Sunbeam 33 wollen wir uns von unserem Schiff trennen und unsere alternativen Interessen etwas mehr Raum geben. (Segeln geben wir natürlich nicht ganz auf)

Daher jetzt noch die gesamte Saison mit einer super ausgestatteten wertigen Yacht genießen. NEUE Verhandlungsbasis Euro 52.000,-
Ausstattungsliste auf meiner Homepage.

Homepage vom Schifferl: http://www.namastetwo.npage.at

hans

Salzbuckel

Beiträge: 3 334

Schiffsname: Alcor

Heimathafen: Maasholm

Rufzeichen: DK5089

MMSI: 211422180

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:02

Mir fallen da Maasholm, Kappeln und Arnis ein. Da gibt es an jedem Standort auch erfahrene Holzbootwerften.

17

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:11

Konkret, ich lieg bei Matthias Paulsen in Arnis.
Ganz schön da. :D

Die können auch in Holz.

huttingoderwas

ruben7587

Salzbuckel

Beiträge: 2 004

Bootstyp: Loper Standfast 27

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:12

" Je weiter Du nach Osten kommst , um so preiswerter wird es "

Höre ich hier nicht ständig die Klage von überfüllten Häfen , von ewigen Hafenfesten und sonstigem Radau ?
Von schmutzigen WC und teuren Liegeplätzen ?

Ab Höhe Usedom beginnt die Ostsee doch erst .

19

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:45

Na dann ist ja Alles bestes. Im Osten nichts Neues!
Reklame brauchen wir nicht, ist reichlich voll in der Hauptsaison. Am besten ist es wenn in NRW die Ferien vorbei sind.

unregistriert

20

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:53

Moin, in Anbetracht der im Osten immer voller werdenden Häfen bin ich auch der Meinung das es hier natürlich viel finsterer und trostloser ist als anderswo. Und dann hinter jeder Tonne ein Naturschutzgebiet mit militanten Umweltschützern, und dann noch diese Erdbeben alle Nase lang! Leute, bleibt bloß weg, hier werdet ihr eures Lebens nicht froh! :stop:

Gruß Hendrik

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Liegeplatz

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 416   Hits gestern: 2 641   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 805 408   Hits pro Tag: 234 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 9 568   Klicks gestern: 19 376   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 227 799   Klicks pro Tag: 19 202,4 

Kontrollzentrum

Helvetia