Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 961

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 14. Februar 2018, 17:15

Nun seit mal wieder friedlich und lieb zueinander. Ich denke jeder Hafen hat Vor- und Nachteile.

Allerdings 1,5 h von einem Berliner Flughafen zur Ostsee ?( .....ok Nachts unter Missachtung aller Verkehrsregeln. :O
Gruß Torsten

kis
keep it simple

unregistriert

22

Mittwoch, 14. Februar 2018, 18:29

Gibts eventuell ne Flugverbindung Berlin-Heringsdorf?

Fotowolf

Proviantmeister

Beiträge: 431

Schiffsname: Stella C.

Bootstyp: Sun Odyssey 32.2

Heimathafen: Mönkebude

Rufzeichen: DB 7465

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 14. Februar 2018, 19:02

Je weiter Du nach Osten kommst , um so preiswerter wird es

Aber auch dunkler und trostloser.



[Edit: persönlicher Angriff entfernt vom Admin.]

Ich lebe hier in der sonnenreichsten Gegend mit einem wunderbaren Segelrevier, meine Frau und ich haben Arbeit, uns geht es gut und ich könnte die Liste der Zufriedenheit noch ellenlang fortführen....

[Edit: persönlicher Angriff entfernt vom Admin.]



Gruß Wolf
:tauziehen: Urlaub auf dem Segelboot ist die Fortsetzung des Familienlebens unter erschwerten Bedingungen :tauziehen:
Morgenvugel har fisk in munn!!!!!

24

Mittwoch, 14. Februar 2018, 19:06

ich denke mal einige die so schreiben sind noch nie dort gewesen!

Gruß Odysseus

unregistriert

25

Mittwoch, 14. Februar 2018, 19:32

Lasst gut sein, ist doch eh schon so voll hier. Wir schicken einfach alle an die Schlei, dann wird bei uns endlich wieder Luft. :D

Kassebat

Kap Hornier

Beiträge: 15 836

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 14. Februar 2018, 19:42

Mensch Männers

jetzt kriegt euch doch alle mal wieder ein!

Jeder von uns schleppt doch irgendwelche Vorurteile mit sich rum und schwört auf seinen Hafen und sein Revier.

Beantwortet einfach die Fragen des TE und gut is - alles andere ist doch einfach Kinderka.......


Ich persönlich finde Travemünde auch gut und höre ständig aber die Baustelle.........

@Markus74:
Das Problem dürft sein, Deine Wünsche, gemütlich, Autobahnnah und Hallenplatz unter einen Hut zu bekommen. Gucke wirklich mal an der Schlei da gibt es viele gemütliche Ecken, Lübeck Trave aufwärts auch nette Ecken, nicht direkt an der Küste oder aber in Meck-Pom auch da kann man fündig werden.
Ansonsten mein Rat, wenn Du es schaffst, im Internet für Dich interessante Ecken raussuchen und dann mal abfahren und vor Ort gucken.
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

34fuss

Kapitän

Beiträge: 552

Schiffsname: GOTLAND

Bootstyp: HR 34

Heimathafen: Lubmin

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 15. Februar 2018, 08:26

Zitat


Zitat von »erpel-ernst«
Je weiter Du nach Osten kommst , um so preiswerter wird es

Aber auch dunkler und trostloser.


Und genau dazu wurden diese Gebiete vor knapp 30 Jahren als "bald blühende Landschaften" verkohlt....
Ich kann auch nur von dieser Gegend abraten! Bleibt zu Hause und verderbt uns nicht die Preise!


Zum Thema:

Ich würde zuerst mal die Anreise betrachten. Danach die Region auswählen und dann in der Region den passenden Hafen aussuchen.
Charter doch mal in den Regionen eine Woche und mach Dir ein eigenes Bild. Den richtigen Hafen in der Region zu finden ist dann ein eigenes Thema.

handbreit
Jürgen

Beiträge: 1 316

Schiffsname: Om

Bootstyp: Werftbau ähnlich Carter 33

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 15. Februar 2018, 09:54

Moin,

eine Werft die Holz kann, findest du in jeder Region. Anreise und die Qualitäten des Reviers sind entscheident.
Die Region rund Rügen finde ich reizvoll, weil sie unendliche Möglichkeiten bietet und das für fast jedes Wetter,ob langes Wochenende oder 6 Wochen Jahresurlaub
-Straelersund und Peene machen entspanntes Segeln auch bei Starkwind möglich
- Bodden und Haff bieten reizvolle Möglichkeiten zum Ankern und bummeln für Menschen die nicht jeden Tag 12 stündige Kampftörns machen wollen
- Südschweden und Bornholm sind ein Tagestour entfernt
- Polen, Finnland und alles was dazwischen liegt verspricht Segeln abseits der Massen.

Ist einen Versuch wert und das Gute ist, wenn es nicht gefällt kann man sich ja woanders hin verholen.

LG Jürgen

Schlei-cher

Schleischlingel

Beiträge: 8 153

Wohnort: to Hus

Schiffsname: Fee

Bootstyp: Bavaria 34 I

Heimathafen: Am Haddebyer Noor

Rufzeichen: DF 3487

MMSI: 211285570

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 15. Februar 2018, 10:31

Lasst gut sein, ist doch eh schon so voll hier. Wir schicken einfach alle an die Schlei, dann wird bei uns endlich wieder Luft. :D

:klopp: ...ich werd' dir helfen... :zus(10):


:dance3:
Moin,
Ingo
;D

unregistriert

30

Donnerstag, 15. Februar 2018, 13:02

:frech:

Beiträge: 71

Wohnort: Walzenhausen

Schiffsname: Sydia

Bootstyp: Kreuzeryacht

Heimathafen: Hard

Rufzeichen: OEX7646

MMSI: 203431400

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 15. Februar 2018, 13:11

Wir sind auch aus Österreich (Bodensee) und hatten unser Boot (Tore Holm Havskryssare) mehrere Saisonen bei Mathias Paulsen in Arnis liegen - höchste Zufriedenheit.
Wir sind aber überzeugt, dass es noch viele andere Werften mit Holzkompetenz und Hafen gibt; ist vor allem eine Funktion der Anreise und des bevorzugten Reviers.
Grossadmiral Teague :frech:

Bruk

Kapitän

Beiträge: 719

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 15. Februar 2018, 17:00

Als gefühlter Däne, der schon viele Jahre dort seinen Liegeplatz hat (zuerst Sönderborg, jetzt Augustenborg) mag ich natürlich gern meinen Hafen mit dem umfangreichen Service und dem freundlichen Betreiber erwähnen. Und man liegt abfahrtsbereit mitten drin.

Dennoch: Der Elbtunnel und die A7 nördlich davon sind nicht ohne! Und dann die tolle Kanalbrückenpassage!

Wenn ich aus dem tiefen Süden käme, würde ich garantiert die wunderschöne Boddenlandschaft als Ziel wählen! Es ist schon sehr urig und gemütlich dort. Die Landschaft vom Feinsten! Und für Bierkenner: Es gibt einige sehr schöne Brauereien mit Spitzenbräu. Schon aus patriotischen Gründen trinke ich oft Flens. Obwohl mir das Störtebecker wesentlich besser schmeckt! :zumwohl:

Die abfälligen Bemerkungen hier in der Diskussion "dunkler, je weiter man nach Osten kommt" sind nur zum Fremdschämen geeignet. Und faktisch ist es auch absoluter Blödsinn: Die geographische Breite ist der Schleswig-Holsteins in letzter Approximation sehr ähnlich!

Gruß

Klaus

Der Beitrag von »kielius« (Donnerstag, 15. Februar 2018, 17:35) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »Squirrel« gelöscht: erledigt (Freitag, 16. Februar 2018, 18:01).

Der Beitrag von »Fotowolf« (Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:16) wurde vom Autor selbst gelöscht (Freitag, 16. Februar 2018, 18:26).

Markus74

Smutje

  • »Markus74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: 9

Schiffsname: Wellgunde

Bootstyp: Seekreuzer

Heimathafen: Attersee Österreich

  • Nachricht senden

35

Montag, 19. Februar 2018, 10:23

Hallo Leute

vielen Dank für eure Tips ich werde mal im Mai eine Runde um Rügen machen dann schaue ich mal nach was so Sache ist

Lg Markus

36

Montag, 19. Februar 2018, 14:38

Da schaue mal auf die aktuelle Verkehrsanbindung. Es sind Teile der BAB versackt.

Kassebat

Kap Hornier

Beiträge: 15 836

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

37

Montag, 19. Februar 2018, 14:50

Da schaue mal auf die aktuelle Verkehrsanbindung. Es sind Teile der BAB versackt.

Ja das ist die A20.

Von Österreich kommend würde ich aber über Berlin fahren (A3, A93, A9, A10, A11, A20, E251) - ist sinnvoller und man bleibt östlich der abgesackten Stelle :O
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

unregistriert

38

Montag, 19. Februar 2018, 15:16

Moin,

die abgesackte Stelle ist nich so das ganz große Hindernis. Das kostet nur ein paar Minuten. So wahnsinnig hoch ist die Verkehrsdichte in der Gegend nicht. Von Östereich aus würde ich aber auch die Route über Berlin vorziehen.

Gruß Hendrik

39

Dienstag, 20. Februar 2018, 11:10

Also als Berliner kann ich zumindest zum Thema Fahrzeiten meinen Senf beitragen:

- Ueckermünde und Mönkebude sind am schnellsten erreichbar (2h ab Berlin Nord)
- Kröslin und Freest ca. 2,5 h (leichtes Staurisiko wegen Usedomtouristen im Sommer, dafür in Kröslin optimale Versorgung mit allem, was man braucht)
- Strelasund etwa gleich
- Rügen bis Breege 3-3,5 h (Risiko Strelasundbrücke und Staus im Sommer)

-Swinemünde und Wollin ca. 2,5 h (letzter Stau, den ich erlebte war ca. 2003)

- Rostock glatt 2 h - aber mir persönlich fehlt da das Revier etwas - quasi nur offene See - kann ich meinen Damen bspw. nicht anbieten

Insgesamt ist es schlicht so, dass die "Ostrouten" leerer sind als A7 und co... Das kann bei langer Anreise schon viel ausmachen. Zu den Vorteilen des Boddenreviers wurde schon genug gesagt...

ABER: Ich finde die gesamte südliche und westliche Ostsee ist einfach ein HAMMERREVIER, schön, tolles Licht, manchmal auch warm, manchmal kalt und windig ;( ich freu mich schon auf den Mai dann geht es wieder los...

M.B.

fdom

Moses

Beiträge: 10

Schiffsname: DIAMANT

Bootstyp: Najad 343

Heimathafen: Mönkebude

Rufzeichen: DD6718

MMSI: 211786040

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 21. Februar 2018, 21:04

Zitat

Also als Berliner kann ich zumindest zum Thema Fahrzeiten meinen Senf beitragen:

- Ueckermünde und Mönkebude sind am schnellsten erreichbar (2h ab Berlin Nord)
- Kröslin und Freest ca. 2,5 h (leichtes Staurisiko wegen Usedomtouristen im Sommer, dafür in Kröslin optimale Versorgung mit allem, was man braucht)
- Strelasund etwa gleich
- Rügen bis Breege 3-3,5 h (Risiko Strelasundbrücke und Staus im Sommer)

-Swinemünde und Wollin ca. 2,5 h (letzter Stau, den ich erlebte war ca. 2003)

- Rostock glatt 2 h - aber mir persönlich fehlt da das Revier etwas - quasi nur offene See - kann ich meinen Damen bspw. nicht anbieten

Insgesamt ist es schlicht so, dass die "Ostrouten" leerer sind als A7 und co... Das kann bei langer Anreise schon viel ausmachen. Zu den Vorteilen des Boddenreviers wurde schon genug gesagt...

ABER: Ich finde die gesamte südliche und westliche Ostsee ist einfach ein HAMMERREVIER, schön, tolles Licht, manchmal auch warm, manchmal kalt und windig ;( ich freu mich schon auf den Mai dann geht es wieder los...

... und Mönkebude ist wunderschön. Bodden uns Ostsee ist jeweils ein Tagestörn entfernt, je nach dem, welche Richtung man segelt. Für das WE bleibt das Haff ...

Gesendet von meinem SM-T705 mit Tapatalk

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Liegeplatz

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 277   Hits gestern: 2 641   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 804 269   Hits pro Tag: 2 339,75 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 920   Klicks gestern: 19 376   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 220 151   Klicks pro Tag: 19 201,45 

Kontrollzentrum

Helvetia