Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Luckyfisch

Matrose

  • »Luckyfisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: München/Berlin

Schiffsname: KARMA

Bootstyp: S 30 Schärenkreuzer

Heimathafen: Mönkebude

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. März 2018, 15:00

Hafen Ostsee - von Berlin aus gut erreichbar

Liebe alle,

ich habe mir glaube ich gerade ein Boot gekauft (Hierzu bald mehr, bestimmt auch mit diversen Fragen).
Eigentlich wollte ich ja ein H-Boot für den Wannsee, aber nun sind es doch 30 Fuß für größeres Wasser geworden.

Nun suche ich für die aktuelle Sommersaison ff. einen netten Heimathafen mit guter (Autobahn-)Anbindung an Berlin.

Was ich weiter schön fände:
- Sanitäreinrichtungen die nicht vor mir weglaufen weil sie schon leben
- WLAN
- Ein halbwegs ansprechendes Umfeld

Im Moment tendiere ich zu Stralsund oder Rostock, bin aber für jede andere Lösung offen - diese Ecke der Ostsee kenne ich vom Wasser aus nicht wirklich.

viele Grüße,
Jan






Beiträge: 1 143

Schiffsname: Tilda Ann

Bootstyp: Drabant 27

Heimathafen: Berlin Seglervereinigung Havel

Rufzeichen: DJ3269

MMSI: 211552400

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. März 2018, 15:18

....warte noch ein paar Jahre, dann kommt die Ostsee nach Berlin.....

Im Ernst - Autobahn ist natürlich oft voll am Wochenende Richtung Küste, da kommen noch andere auf die Idee. Schnell erreichbar (wenn kein Stau) ist Rostock und Umgebung, oder Stettiner Haff (Ückermünde, Mönkebude), Stralsund oder Greifswald sind schon etwas weiter weg, und jetzt durch die Pleitenautobahn (Absacker bei Tribsees) dauert es noch länger.
Rostock hat den Charme, dass man auch mit dem Zug fahren könnte....

Frank

Beiträge: 1 316

Schiffsname: Om

Bootstyp: Werftbau ähnlich Carter 33

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. März 2018, 16:22

Moin,

Stralsund fällt dieses Jahr vermutlich aus, hier wird der große Vereinshafen am Dänholm saniert und die ca 200 Lieger verteilen sich dieses Jahr auf die umliegenden Häfen.

Näher wären Mönkebude oder Ückermünde am Stettiner Haff, Lubmin am Greifswalder Bodden oder Wolgast Hornwerft

Ab 2019 wird es in Stralsund wieder mehr Dauerliegeplätze geben.

LG Jürgen

mani74

Seebär

Beiträge: 1 048

Bootstyp: Duetta 94

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. März 2018, 16:33

Stralsund oder Greifswald sind schon etwas weiter weg, und jetzt durch die Pleitenautobahn (Absacker bei Tribsees) dauert es noch länger.

Frank


Wenn man von Berlin aus kommt wird man wohl die A20 von Osten her befahren und da die ist die Baustellenumfahrung kein Problem, da sie westlich von Greifswald und Stralsund liegt.

Allerdings wird, wie Jürgen schon geschreiben hat, in Stralsund und Umgebung in diesem Jahr nichts mehr zu bekommen sein. Es gibt nicht mal genug Plätze für alle Stralsunder Dauerlieger.
Gruß

Mario

Luckyfisch

Matrose

  • »Luckyfisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: München/Berlin

Schiffsname: KARMA

Bootstyp: S 30 Schärenkreuzer

Heimathafen: Mönkebude

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. März 2018, 17:36

Hui,

vielen Dank euch schon einmal für die Antworten!

Das mit dem Hafen auf dem Dänholm ist eine Information die ich noch nicht hatte - das ist insofern schon mal wertvoll, da ich am ehesten dorthin tendierte.
Dann werde ich vermutlich mal Rostock genauer anschauen...
Ueckermünde habe ich mir die Webseite der Lagunenstadt einmal angesehen, fand ich irgendwie nicht sooo ansprechend. Ist das in Natura schöner/gemütlicher?

JuBeste

Bootsmann

Beiträge: 102

Wohnort: Niedersachsen

Bootstyp: Najad 390

Heimathafen: Neustadt/Holstein

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. März 2018, 17:42

Wir haben lange Zeit in Neuhof gelegen. War recht nett, man brauch aber ein Auto um zB bach Stralsund zum Einkaufen zu kommen.
Alle Werftbetriebe vor Ort. Liegeplätze an Land auch mit Halle
Wir sind aber schon ein paar Jahre dort weg
Gruß
Jürgen

Beiträge: 1 316

Schiffsname: Om

Bootstyp: Werftbau ähnlich Carter 33

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. März 2018, 17:44

Ueckermünde habe ich mir die Webseite der Lagunenstadt einmal angesehen, fand ich irgendwie nicht sooo ansprechend. Ist das in Natura schöner/gemütlicher?
Moin,

die Lagunenstadt ist nach meinem Empfinden sehr steril, aber das ist wohl Geschmacksache. Es ist alles noch ziemlich neu, modern und sicherlich funktionstüchtig
Die Ücker weiter durch mehr in Stadtnähe gibt es Häfen die alles bieten und mehr Atmosphäre haben.

Zwischen Rostock und W´münde gibt es jede Menge Häfen, da findet sich auf jeden Fall was. Mir persönlich gefällt das Revier nicht. Aber das ist alles Geschmacksache

LG Jürgen

8

Donnerstag, 1. März 2018, 18:28

Wir haben lange Zeit in Neuhof gelegen.


Moin!

Neuhof ist dicht (voll). Ab nächste Saison sind zusätzliche Plätze geplant.

Gruß, ugly

Beiträge: 65

Wohnort: Werder

Schiffsname: Marie-Louise

Bootstyp: MacWester 27

Heimathafen: Werder (Havel) SVEW

Rufzeichen: DC8244

MMSI: 211687660

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. März 2018, 18:53

Ich habe mein Boot (28 Fuß) bewusst nicht an die Ostsee gelegt. Der Aufwand, regelmäßig hoch zu fahren war mir einfach zu groß.So liegt es in Werder, und ich kann auch abends mal ne Runde segeln gehen. Im Urlaub brauche ich drei Tage bis Stettin, gegebenenfalls lege ich es schon eine Woche vorher dorthin. Auf diese Weise habe ich mehr vom Boot. Vielleicht ist für dich ein Liegeplatz in Berlin ja auch eine Alternative - vorausgesetzt natürlich, du hast die Möglichkeit, den Mast problemlos zu legen und zu stellen.

Viel Spaß mit deinem neuen Boot. Ich bin zu meinem ersten auch spontan und zufällig gekommen ... und habe es nie bereut.
Georg

Luckyfisch

Matrose

  • »Luckyfisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: München/Berlin

Schiffsname: KARMA

Bootstyp: S 30 Schärenkreuzer

Heimathafen: Mönkebude

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. März 2018, 19:11

Ich habe mein Boot (28 Fuß) bewusst nicht an die Ostsee gelegt. Der Aufwand, regelmäßig hoch zu fahren war mir einfach zu groß.So liegt es in Werder, und ich kann auch abends mal ne Runde segeln gehen. Im Urlaub brauche ich drei Tage bis Stettin, gegebenenfalls lege ich es schon eine Woche vorher dorthin. Auf diese Weise habe ich mehr vom Boot. Vielleicht ist für dich ein Liegeplatz in Berlin ja auch eine Alternative - vorausgesetzt natürlich, du hast die Möglichkeit, den Mast problemlos zu legen und zu stellen.

Viel Spaß mit deinem neuen Boot. Ich bin zu meinem ersten auch spontan und zufällig gekommen ... und habe es nie bereut.
Georg
Moin Georg,

dieselbe Überlegung hatte ich auch und daher auch zuerst nach der "kleinen" Klasse gesucht um sie an den Wannsee/Havel zu legen. H-Boot, Folke, Shark, First210 etc.. Nur ist es bei mir so, dass ich nur sehr schwer nachmittags "mal früher loskomme". Dafür habe ich einen Haufen Urlaubstage, die ich kaum am Stück nutzen kann - sprich ich kann eher einmal ums Wochenende herum ein oder zwei Tage frei machen.
Dann lohnt die Ostsee (in meinen Augen) schon wieder etwas mehr - wenn man mal eine Woche oder zehn Tage hat geht es eben auch mal nach Dänemark oder Polen

Das ist tatsächlich nicht mein erstes Boot - daher weiß ich zumindest in dieser HInsicht halbwegs was ich mir (wieder) angetan habe :D :D


Die Überführung mache ich dann vermutlich Ende März von Zeeland in die Ostsee. Freue mich darauf schon wie ein Schnitzel!


vg

Fotowolf

Proviantmeister

Beiträge: 431

Schiffsname: Stella C.

Bootstyp: Sun Odyssey 32.2

Heimathafen: Mönkebude

Rufzeichen: DB 7465

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. März 2018, 19:13

Mönkebude hat:

Liegeplätze mit WLAN
Werft mit Shop (Ausrüstung)
Strand
Gastronomie
Supermarkt
Bäcker
Baumarkt

Berlin 1,5 h-2 h, je nach Wohnlage in Belin

Hier sind viele Berliner.

Gruß wolf
:tauziehen: Urlaub auf dem Segelboot ist die Fortsetzung des Familienlebens unter erschwerten Bedingungen :tauziehen:
Morgenvugel har fisk in munn!!!!!

Luckyfisch

Matrose

  • »Luckyfisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: München/Berlin

Schiffsname: KARMA

Bootstyp: S 30 Schärenkreuzer

Heimathafen: Mönkebude

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. März 2018, 21:19

Mönkebude hat:

Liegeplätze mit WLAN
Werft mit Shop (Ausrüstung)
Strand
Gastronomie
Supermarkt
Bäcker
Baumarkt

Berlin 1,5 h-2 h, je nach Wohnlage in Belin

Hier sind viele Berliner.

Gruß wolf
Das klingt fein!

Ist das dann der:
https://www.yachtclub-moenkebude.de/


oder der:
http://www.mein-ostseehafen.de/seegebiet…moenkebude.html


Falls jemand einen Ansprechpartner hat würde ich mich freuen - dann gehe ich das mal an.

13

Donnerstag, 1. März 2018, 21:50

... wir haben auch Berliner in Heiligenhafen
Heiligenhafen hat:

Liegeplätze mit WLAN
2 Werften
Shops für Ausrüstung
Strand
Gastronomie
Supermärkte
Bäcker
Baumarkt
...

du bist dann aber schon eher 4 Stunden unterwechs ...

mal "eben" Dänemark ist nicht - sind mind 35sm

ruben7587

Salzbuckel

Beiträge: 2 004

Bootstyp: Loper Standfast 27

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. März 2018, 22:11

Ja Lucky , freue Dich auf die Überführung .
Haben unser Boot 2016 von Zeeland ins Haff überführt .
Zeit : 08.06. bis 23.10. ! Wir hatten Zeit :D

Liegen in Ueckermünde . Für den kleinen Schlag reicht das Haff , sonst geht es über Polen
auf die Ostsee . Geradeaus nach Bornholm und Schweden , rechts rum die polnische Küste runter .

Viel Spaß

Fotowolf

Proviantmeister

Beiträge: 431

Schiffsname: Stella C.

Bootstyp: Sun Odyssey 32.2

Heimathafen: Mönkebude

Rufzeichen: DB 7465

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. März 2018, 22:34




Du kannst Mitglied in einem der Vereine werden, neben dem YC gibt es auch noch den Mönkebuder Segelverein (MSV) MSV

Du kannst aber auch direkt bei der Gemeinde einen Liegeplatz bekommen, die Kosten unterscheiden sich nur durch den Mitgliedsbeitrag im Verein, bei uns im MSV sind es 35 € im Jahr ohne Aufnahmegebühr.

Gruß Wolf
:tauziehen: Urlaub auf dem Segelboot ist die Fortsetzung des Familienlebens unter erschwerten Bedingungen :tauziehen:
Morgenvugel har fisk in munn!!!!!

16

Freitag, 2. März 2018, 07:01

Schau dir doch bei deiner Überführung mal Boltenhagen an. Kann man von Berlin durchaus schnell erreichen.

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 353

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

17

Freitag, 2. März 2018, 07:04


sei so net, und nutz auch mal die SuFu
da wirst du stark fündig
z.Bsp. hier
C488 als Mod


ansonsten würde ich in meine Überlegungen auch das näherliegende Revier mit einbeziehen. Willst du z.Bsp dänische Südsee oder Samalandsfahrwasser, Rügen oder Bodden und Haff dann würde ich dort in der Nähe suchen
;)
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
Kurt Tucholsky

unregistriert

18

Freitag, 2. März 2018, 07:23

Moin, zu den bereits genannten Häfen könnte man noch Kröslin nennen. Hat alles was man so braucht. Von Greifswald braucht man noch mal ca 20 min. mit dem Auto. Die Wolgaster Hornwerft wurde auch schon genannt, ich bin mir aber nicht sicher ob die da WLAN haben. Ansonsten gibts in Wolgast noch zwei Segelvereine die auch Dauergäste nehmen. Da wird ein Tiefgang über 1,40 allerdings problematisch und WLAN gibts da ganz bestimmt nicht. Dafür diverse Versorgungsmöglichkeiten.
Ansonsten fällt mir noch Wismar ein, da kenne ich mich aber nicht wirklich aus. Ist aber halt über die Autobahnen 19/20 noch ganz gut erreichbar. Dann noch Lauterbach, da gibts ne Marina mit gutem Service, ist aber von Stralsund noch mal ca eine halbe Stunde entfernt, im Hochsommer dauerts auch mal länger. Dafür ist man dann aber eben auch gleich "mitten im Revier".

Zu Lübeck etc kann ich nichts beitragen, da wird sich aber bestimmt noch jemand finden.

Gruß Hendrik

19

Freitag, 2. März 2018, 07:57

Moin!

Ich rate Dir von Rostock ab. Erstens gibt es die Brückenbaustelle bei Plau am See noch ein paar Jahre und damit Dauerstau und Stress auf der A19. Zweitens finde ich, wie schon mehrfach beschrieben, das Revier ab Stralsund einfach abwechslungsreicher. Staufrei und am sichersten ist nach meiner Erfahrung (pendle da auch beruflich ab und zu über die Autobahnen) Mönkebude und Ueckermünde mit knapp 1,5-2 h Fahrzeit ab Berlin-Pankow; letzteres hat Yachtvereine und ist am Fluss gelegen sehr gemütlich (Lagunenstadt ist ja nur eine Option). Mönkebude ist schon beschrieben worden und finde ich auch gemütlich.
Kröslin ist sicher der am besten ausgestattete Hafen, dafür fehlt etwas Flair, wäre trotzdem mein Favorit. Häfen auf Rügen oder Usedom sind wiederum etwas benachteiligt wegen der Staugefahr in der Urlaubszeit. Horn-Werft ist nicht wirklich gemütlich und definitiv wlan-frei.

Was hast Du denn für einen Tiefgang?
M.B.

Beiträge: 1 102

Wohnort: hamburg,schweiz

Schiffsname: amphitrite 2

Bootstyp: bavaria 35 holiday

Heimathafen: wismar

Rufzeichen: db 7452

MMSI: 211593350

  • Nachricht senden

20

Freitag, 2. März 2018, 08:20

Von Berlin aus Bietet sich doch auch Polen an.Tolle Häfen tolles Revier und sicher auch Günstig.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 411   Hits gestern: 2 479   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 806 882   Hits pro Tag: 2 339,85 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 845   Klicks gestern: 17 137   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 238 213   Klicks pro Tag: 19 200,19 

Kontrollzentrum

Helvetia