Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

ex-express

Admiral

Beiträge: 774

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 29. März 2018, 06:15

Der Hafen wurde verkauft, obwohl er auch schon vorher Plus gemacht hat.

dolphin24

Offizier

Beiträge: 331

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 29. März 2018, 11:28

Das hast Du absolut richtig erkannt! Die gelben Bojen dürfen nur von Mitgliedern dänischer Segelvereine benutzt werden!
Jein! ;)

Die Dänen sind da recht prakmatisch und fern von Prinzipienreiterei.
Soll heißen: Man kann die Bojen nutzen, sofern nicht ein Berechtigter Anspruch darauf erhebt, in dem Fall hat man den Bojenplatz zu verlassen.
Mir ist es schon oft gelungen, so kurz vor Sonnenuntergang eine unbenutzte Boje in Anspruch zu nehmen und da ist nächtens auch keiner mehr
gekommen.

Bruk

Kapitän

Beiträge: 720

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 29. März 2018, 12:36

Das hast Du absolut richtig erkannt! Die gelben Bojen dürfen nur von Mitgliedern dänischer Segelvereine benutzt werden!
Jein! ;)

Die Dänen sind da recht prakmatisch und fern von Prinzipienreiterei.
Soll heißen: Man kann die Bojen nutzen, sofern nicht ein Berechtigter Anspruch darauf erhebt, in dem Fall hat man den Bojenplatz zu verlassen.
Mir ist es schon oft gelungen, so kurz vor Sonnenuntergang eine unbenutzte Boje in Anspruch zu nehmen und da ist nächtens auch keiner mehr
gekommen.


Hallo Dolphin,

stimmt, das hatte ich vergessen, zu erwähnen. Tatsächlich besteht kein Nutzungsverbot, sondern nur ein Vorzugsrecht für Mitglieder. Ähnlich SXK in Schweden. Weshalb wir dort Mitglied sind.

Flensburger Ostergrüße,

Klaus

Bruk

Kapitän

Beiträge: 720

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 29. März 2018, 12:46

Ich möchte einmal erwähnen, dass es im ALS SUND gelbe Bojen gibt, an denen man vorzüglich anbinden kann.

So wirklich gratis sind die aber auch nicht, oder? Resp. nicht ohne andere Unangenehmlichkeiten...

Gruss, Michael


Das hast Du absolut richtig erkannt! Die gelben Bojen dürfen nur von Mitgliedern dänischer Segelvereine benutzt werden! Hat man seinen Liegeplatz in DK und wird Mitglied in einem Segelverein (z.B. Sönderborg), hat man die Berechtigung, da die einschlägigen Vereine Mitglied des dänischen Seglerverbandes sind. Da deutsche Liegeplatzinhaber i.d.R. weit weg wohnen, ist der Mitgliedsbeitrag sozusagen die Gebühr für die Bojenbenutzung, denn am Vereinsleben wird normalerwiese nicht teilgenommen.

Frohe Ostern!

Klaus



Ankerbojen
Die Danish Cruising Assosiation (DCA) betreibt zusammen mit der Danish Sailing Assosiation (DAS) rund 200 gelbe Ankerbojen in dänischen Gewässern. Sie sind gekennzeichnet mit „DS – Kun for medlemmer“ oder „DT – Kun for medlemmer“. Die Nutzung ist nur den Mitgliedern der DCA und DAS gestattet


Der Sönderborg Yachtclub ist Mitglied im DAS. Im Falle Deiner Mitgliedschaft (war selbst jahrelang Mitglied) hast Du ganz regulär das Nutzungsrecht.

Gruß
Klaus

Beiträge: 967

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 29. März 2018, 14:21

Ich glaube, für uns wird es auch ein wenig teurer.
Vermutlich durch das recht grobe Raster bei der Bootsbreite.

Das wird uns aber vermutlich kaum beeinflussen bei der Wahl des Hafens.
Tatsächlich leben wir auch sonst nicht so, dass wir alle Anschaffungen/Ausgaben ständig preislich optimieren.
Obwohl das sicherlich viel mehr brächte als Sonderburg zu vermeiden.
Kommt mir aber ziemlich mühsam vor.

Holger

Bruk

Kapitän

Beiträge: 720

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 29. März 2018, 15:18

Der Hafen wurde verkauft, obwohl er auch schon vorher Plus gemacht hat.


Als der Hafen damals verkauft wurde, war ich noch Mitglied im SYC. Auf Anfrage wurde mir folgender Hergang mitgeteilt:

- wegen drohender hoher Unterhaltungskosten wollte sich die Kommune schon länger vom Hafen trennen

- die während der Saison 3 festangestellten Hafenmeister verursachten als Mitarbeiter der Kommune keine unerheblichen Lohnkosten (einer der drei wurde später Brückenwärter in S.)

- da ein Großteil der Liegeplätze lebenslanges Eigentum der Liegeplatzinhaber waren, mussten diese nur sehr moderate Brückengelder zahlen (Unterhaltung)

- Haupteinnahmequelle waren die Saisonplätze, zumeist an den deutschen Nachbarn vermietet

- ein ernst zu nehmender Investor wollte gerichtlich prüfen lassen, ob Liegeplatzeigentum kündbar ist

- um das zu verhindern (ein großer Teil der Mitglieder der 3 Vereine ist Liegeplatzeigentümer), kauften die Vereine der Kommune den Hafen zum symbolischen Preis von 1 DKr ab

- übernommen wurden sämtliche Pflichten und Verbindlichkeiten, die Hafenmeister wurden durch die Kommune anderweitig eingesetzt

- nach Eigentümerwechsel setzte ein reger Liegeplatzverkauf ein, was bei einem Teil der Saisongastlieger Unfröhlichkeit auslöste, da sie häufig den Liegeplatz wechseln mussten. Konsequenz war die Aufkündigung der Mietplätze und das Entstehen eines neuen Stegs für größere Boote in Hörup.

Wir selbst mussten in unserer letzten Saison in Sönderborg 3mal den Liegeplatz nach Rückkehr aus dem Wochenende sofort frei machen (2015). Die jeweils ausgelöste Hektik konterkarierte den Erholungswert.

Wir sind seitdem in Augustenborg.

Wie es aktuell wirtschaftlich läuft, weiß ich nicht. Nur soviel, dass es grundsätzlich sehr aufwändig ist, einen Hafen zu halten. Auch wenn ich nicht mehr Lieger bin, wünsche ich Sönderborg dennoch alles Gute, da der Hafen für Segler aus der westlichen Ostsee ein wichtiger Standort ist. Ohne vernünftige Einnahmen ist das kaum möglich.
Wegen eines moderaten Preisanstieges hätten wir den Hafen niemals verlassen. 10 Jahre waren wir überzeugte "Sönderborger".

Gruß
Klaus

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 566

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

67

Freitag, 30. März 2018, 23:18

Zitat

und auch für kleine Boote wird es deutlich teurer (10%) - denn wer ist schon schmaler als 2,10 m ...
Ich!
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 764

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 4. Juli 2018, 19:02

Ich finde die Idee im Prinzip gut. Vor allem auch, weil damit ja offenbar auch eine Auszeichung/Beschriftung der Boxen einhergeht. Mit dem bloßen Auge verschätzt man sich ja doch mal, aber so kann man schon vor dem "Probieren" sehen, ob es passt oder nicht. Dumm natürlich nur, wenn dann wirklich keine passende (kleine) Box mehr frei ist, und man dann unfreiwillig auf eine größere ausweichen muss. Dann kostet es halt auch mehr, aber man kann nichts dafür.

Was ich aber natürlich nicht gut finde, dass die Sonderburger damit unter dem Strich auch eine kräftige Preissteigerung durchsetzen. Hier die bisherige Preisliste:

0–7,99 meter: DKK 120
8–10,99 meter: DKK 145
11–13,99 meter: DKK 170
14–16,99 meter: DKK 250
17– meter: DKK 300

Wir waren am vergangenen Samstag in Sønderborg.

Würde mich mal interessieren, wie hoch die Mehreinnahmen in diesem Jahr bereits sind.

Viele scheinen das neue System offenbar noch gar nicht zu kennen. Die meisten liegen in viel zu breiten Boxen.

Ich habe mir selbst den ganzen Abend in den Ar... gebissen, weil ich zu faul zum Suchen war und an eine der Kopf-Boxen vor Steg F gegangen bin. Dachte, so schlimm wird's schon nicht werden. Ergebnis: Box 4,30 m, 230 DKK :traurig1:

Das passiert mir nur einmal, nächstes mal klapper ich alle Stege ab. :warten:



PS: Die Schilder mit den Breitenangaben sind nicht wirklich groß und man muss schon ziemlich genau hingucken, ob da nun z.B. 3,60 oder 3,80 steht.

69

Mittwoch, 4. Juli 2018, 22:07

Moin,
längsseits kostetet wie ich die Tabelle verstanden habe deutlich mehr,
gibt es für schwerstbehinderte die längsseits liegen müssen andere Konditionen?
Hat dazu jemand Infos aus erster Hand? Auch wie es in anderen Häfen aussieht?
Nächste Woche soll es los gehen Richtung Südsee bewusst ohne Plan,
jeweils nur kurze Schläge nicht länger wie 5 maximal 6 Stunden so wie derWind weht.
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 7 948

Schiffsname: Jenny

Bootstyp: Elan 31s

Heimathafen: Sonderborg

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 4. Juli 2018, 23:25

Moin,
längsseits kostetet wie ich die Tabelle verstanden habe deutlich mehr,
gibt es für schwerstbehinderte die längsseits liegen müssen andere Konditionen?
Hat dazu jemand Infos aus erster Hand? Auch wie es in anderen Häfen aussieht?
Nächste Woche soll es los gehen Richtung Südsee bewusst ohne Plan,
jeweils nur kurze Schläge nicht länger wie 5 maximal 6 Stunden so wie derWind weht.



Denke, dass der Hafenmeister dir einen Liegeplatz längsseits anbieten kann:
http://www.soenderborg-lystbaadehavn.dk/
Einfach mal anrufen oder mailen. Poul hat sicherlich eine Lösung.
Gruß
Arne

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 764

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 5. Juli 2018, 13:14


längsseits kostetet wie ich die Tabelle verstanden habe deutlich mehr,
gibt es für schwerstbehinderte die längsseits liegen müssen andere Konditionen?

Denke, dass der Hafenmeister dir einen Liegeplatz längsseits anbieten kann (...) Poul hat sicherlich eine Lösung.

Längsseits kostet sonst Minimum 250 DKK.

Ich würd aber auch tippen, dass die da ne Ausnahme machen.


Auch wie es in anderen Häfen aussieht? Nächste Woche soll es los gehen Richtung Südsee

So eine Regelung wie jetzt in Sønderborg hat kein anderer Hafen.

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 566

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 5. Juli 2018, 21:44

Schleswig-Holstein hat morgen den letzten Schultag, da wird es voll in der Südsee. Längsseits liegen könnte dann in den kleinen Häfen schwierig werden. Faaborg, Söby, Svendborg und Rudköbing sollte aber möglich sein. Alternativ vorher die Hafenmeister anrufen, Situation schildern und Platz reservieren lassen.
Wir sind immer antizyklisch gefahren. Geankert und am Morgen in die Häfen, wenn die Meute ausläuft.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

x-molich

Seebär

Beiträge: 1 242

Schiffsname: Martha

Bootstyp: Molich-X-Meter

  • Nachricht senden

73

Freitag, 6. Juli 2018, 07:22

Hi,

ich finde das total klasse. Zahle ich doch mit meinen 12 m bei 2,55 m Breite fast immer nach Länge hohe Preise, so ist das jetzt richtig klasse, da ich nur für ne schmale Box zahlen muß.

:zus(12): :zus(12): :zus(12): :zus(12):
Umwege erhöhen die Ortskenntnis!

74

Freitag, 6. Juli 2018, 11:01

Die weiteste Anreise lohnt!
:D :D :D

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 764

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

75

Freitag, 6. Juli 2018, 11:23

ich finde das total klasse. Zahle ich doch mit meinen 12 m bei 2,55 m Breite fast immer nach Länge hohe Preise, so ist das jetzt richtig klasse, da ich nur für ne schmale Box zahlen muß

Die, z.B. mit 2,90 m, musst du aber erstmal finden. Es könnte eine ganz dicht am Ufer sein, 9 m lang, d.h. du guckst hinten 3 m raus. Und ob die Wassertiefe da reicht?

Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Im Grunde bleibt es eine Preiserhöhung, das mit der besseren Nutzung m.E. ein Vorwand.

_Christian_

Salzbuckel

Beiträge: 2 044

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Großenbrode

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

76

Samstag, 7. Juli 2018, 20:56

Meine Güte...

...es ist immer wieder erstaunlich: Segler die 10T€ für high-tech Segel klaglos zahlen, debattieren beim Hafengeld über +/- 5€.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

77

Samstag, 7. Juli 2018, 20:58

Absolut gesehen hast Du Recht.
Es geht eher um das "wehret den Anfängen".
Wir haben eine gesunde Struktur von bezahlbaren (Vereins-) Häfen in der Ostsee, die wir gerne erhalten möchten - zum Wohle der Segler.
Jan

Schlei-cher

Schleischlingel

Beiträge: 8 185

Wohnort: to Hus

Schiffsname: Fee

Bootstyp: Bavaria 34 I

Heimathafen: Am Haddebyer Noor

Rufzeichen: DF 3487

MMSI: 211285570

  • Nachricht senden

78

Samstag, 7. Juli 2018, 23:39



Das passiert mir nur einmal, nächstes mal klapper ich alle Stege ab. :warten:



PS: Die Schilder mit den Breitenangaben sind nicht wirklich groß und man muss schon ziemlich genau hingucken, ob da nun z.B. 3,60 oder 3,80 steht.


:D Der schlaue Sechler guckt vorher uff die Größentabelle :P
Moin,
Ingo
;D

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 764

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 8. Juli 2018, 08:44

...es ist immer wieder erstaunlich: Segler die 10T€ für high-tech Segel klaglos zahlen, debattieren beim Hafengeld über +/- 5€.

macht bei 6 Wochen Urlaub schon 200 EUR p.a.. Macht in 10 Jahren schon 2.000 EUR. Macht ne Ersparnis von 20 % beim nächsten Segelkauf. ;)


:D Der schlaue Sechler guckt vorher uff die Größentabelle :P

Diese Voraussetzung bringe ich leider nicht mit. :|

Aber für's nächste Mal habe ich mir bereits die Liegeplatz-Übersicht für 3,60 und 3,80 ausgedruckt. :)

80

Sonntag, 8. Juli 2018, 08:53

@Marinero:
Moin,wo hast Du die Liegeplatzübersicht gefunden?
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 099   Hits gestern: 1 881   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 089 249   Hits pro Tag: 2 338,98 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 7 041   Klicks gestern: 11 073   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 217 288   Klicks pro Tag: 18 999,72 

Kontrollzentrum

Helvetia