Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

cmingus

Matrose

Beiträge: 57

Bootstyp: Nadine 24

Heimathafen: Kiel

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 16. Mai 2018, 15:13

Falls es möglich ist, bitte ich um Ihre ausführliche Meinung für die Route 3. Wieso die Route schlecht ist?

Ich habe zu dieser Route noch kein Gefühl, aber muss bald mit Crew diskutieren und feste Argumente an Tisch legen.



Meine gegen Argumente:

- Bei herrschendem Wind SW, fast immer gegen Wind in eine Richtung und fast vor dem Wind zurück, was anscheinend schon fordert bestimmtes Können

- Langweilig immer gleiche Richtung
- weniger geschützt, als die Route 1, und Route 2


Meine dafür Argument:

- weniger untiefe Stellen, als die Route 1, und Route 2

- nach meine Vorstellung weniger mit dem Motor, mehr mit dem Segel, als die Route 1, und Route 2



Ob ich richtig mit meine Argumente bin?


Vielen Dank.
Als schlecht oder schwer würde ich Route 3 nicht bezeichnen. Ich denke, die meisten Äußerungen beziehen sich darauf, dass man andere Ziele einfach attraktiver findet.

Objektive Herausforderung auf der Route: Die Häfen liegen vielleicht etwas weiter auseinander, aber das ist noch im Rahmen. Bei starkem Ostwind baut sich vor der Küste eine ordentliche Welle auf. Da wär ich etwas vorsichtig bei der Einfahrt nach Damp (da ist es eh nicht sonderlich schön, meine Meinung) und bei der Einfahrt in die Schlei. Ansonsten das Sperrgebiet zwischen Damp und der Schlei beachten, bei viel Wind eventuell den Stollergrund meiden, weil dort dann höhere Wellen entstehen können.

42

Mittwoch, 16. Mai 2018, 16:06

Hallo,

wir haben wegen des Hundes eine zeitliche Limitierung der Schläge so auf 5-6 Stunden und standen letztes Jahr vor der ähnlichen Fragestellung. Deshalb mal unsere Tour, wir haben aber auch Tag für Tag entschieden.

1. Flensburg-Horuphavn - schöner Hafen, Einkaufsmöglichkeiten nicht weit weg
2. Horuphavn-Avernakö - sehr schön, kleine Badestelle, Hafenkiosk für Dänemark untypisch ein Plastikgeldfeind
3. Avernako-Faldsled - ganz kurzer Schlag um mal noch einen schönen Strandtag einzulegen. Die Ankerplätze dort sahen auch sehr ansehlich aus
4. Faldsled-Dyvig - Hafen am Hotel, Brötchenservice nach Vorbestellung ans Boot, Stimmung wegen Dauerregen war aber etwas getrübt.
5. Dyvig-Sonderburg - hier der Stadthaven, etwas laut wegen des Verkehrs über die Brücke und Promenadenstraße, ich mag so was aber auch mal
6. Sonderburg-Flensburg

Es hat uns sehr gut gefallen und wir werden das in diesem Jahr wieder so ähnlich versuchen. Ich will dann dieses Mal versuchen Fynshavn, Lyö und Faaborg irgendwie einzubauen.
Mast- & Schotbruch, Karsten

Verwendete Tags

Ostseesegeln

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 112   Hits gestern: 1 985   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 687 625   Hits pro Tag: 2 343,21 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 514   Klicks gestern: 14 180   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 420 935   Klicks pro Tag: 19 330,23 

Kontrollzentrum

Helvetia