Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 868

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Mai 2018, 07:40

Tips gesucht für Törnplanung Kattegat

In der 2. Junihälfte planen meine Frau und ich unseren Sommerurlaub, 3 Wochen aus Kerteminde mit einer HR34 aus Kerteminde und zu zweit.
Diesmal wollen wir uns, wenn das Wetter es zulässt, nach Norden orientieren, also ins Kattegat. Die 5. Umrundung von Seeland oder Fünen reizt einfach nicht mehr ganz so :)

Bislang waren wir nicht nördlicher als etwa Grenaa / Anholt / Torekov unterwegs, daher bin ich auf der Suche nach Infos und Tips für die östliche Küste von Jütland (Als Odde, Egensoe, Saeby,...), und der schwedischen Westküste südlich von Varberg. Evtl. ist auch Laesoe ganz schön?
... und hoffe dabei auf die Schwarmintelligenz des Forums, und bin für jeden Tip dankbar. :)

2

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:32

Hallo,

wir waren im letzten Jahr im Kattegat unterwegs. Auf Laeso waren wir in Oesterby, was uns ganz gut gefallen hat. Westküste Schweden war der Naturhafen Öckerö Kalv ein Traum, ist aber nördlich von Varberg.

-Andi
»Aheu« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_7023_kl.jpg (14,02 kB - 297 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 06:59)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aheu« (17. Mai 2018, 09:55) aus folgendem Grund: Bild angehängt


Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 878

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:44

Nun das interessanteste fängt erst nördlich Vaberg an. Ich meine die West-Schären. Und richtig schön um ins schwärmen zu kommen nördlich Göteborg bis etwas rein hinter die Grenze von Norwegen.
Wenn Du 3 Wochen hast und von Kerterminde aus startest ist locker ne Runde an der Westküster Schwedens hoch und über Skagen die beiden Inseln und die Ostküste Dänemarks oder umgedreht, je nach Wind möglich.

Du wirst es lieben, viel Spaß beim nicht satt sehen können :D
Gruß Torsten

kis
keep it simple

4

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:53

Infos zu Laesø

Auf Laesø gibt es zwei Häfen, Vesterø und Østerby. Østerby ist größer, liegt gut für Absprung Richtung Schweden, deshalb aber oft auch sehr voll mit schwedischen Booten. Außerdem sehr guter Fischladen in Østerby. Dort werden auch die "Jomfruhummer" angelandet und verkauft.

Vesterø ist der Fährhafen (nach Frederikshavn), aber auch Yacht- und Fischerhafen. Mehr Infrastruktur, Läden, Restaurants, auch ein (kleinerer) Fischladen. Von Vesterø kann man sehr schöne Fahrradausflüge (Fahrradvermietung im Ort) machen, z. B. nach Süden zum "Stokken", eine kleine vorgelagerte Sandinsel, wo man bei passendem Wetter herrlich baden kann. Aber auch schöne andere Strände direkt neben beiden Häfen.

Der Hauptort von Laesø ist Byrum, liegt in der Mitte ohne Hafen, dort großer Supermarkt. Es gibt eine kostenlose Buslinie, die über die ganze Insel fährt und Vesterø, Byrum und Østerby verbindet.

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 756

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:57

Südlich Varberg hat die schwedische Küste nicht viele Attraktionen, wenn Du nicht weiter in Richtung Norden segeln kannst, dann würde ich an der Ostküste Jütlands bleiben und vielleicht einen ausführlichen Besuch des Limfjords einplanen, der viele hübsche Ankerplätze und kleine Häfen bietet.
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

Beiträge: 88

Wohnort: Essen

Schiffsname: Laetitia

Bootstyp: Ohlson 38

Heimathafen: Boltenhagen

Rufzeichen: DB 8895

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Mai 2018, 10:03

Also von Kerteminde sind es 2-3 Tage bis Göteborg. Und ab da wird es erst richtig schön. Da kann man wochenlang
rumfahren ohne einen Hafen zu besuchen. Habe ich jedenfalls so gemacht: zwischen Göteborg und Oslo nur geankert.
Wunderschön und eine Reise wert!
Viel Spaß!
Wie lange Beine haben eigentlich Möwen?

MichaelK

Seebär

Beiträge: 993

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Mai 2018, 11:13

Ich habe in meiner Ostseezeit öfters drei und auch zwei Wochentörns von Flensburg bis hoch nach Smögen und zurück gemacht.
Bei zwei Wochen sind wir meist bis Anholt in einem Stück.
Wenn das Wetter mitspielt ist die schwedische Küste ab Göteborg die mit Abstand reizvollste in der Gegend. Südlich Varberg ist nicht viel und die dänische Seite ist nun nördlich von Grenaa auch nicht so interessant mit Ausnahme von Laesoe und Anholt und des westlichen Teils des Limfjords ab Aalborg. Der östliche Teil ist mehr kanalartig. Kurz vor Skagen wird es noch mal besser.

Von Kerteminde aus nach Langör, Grenaa, Anholt, Malö Hamn und Göteborg. Dann seid ihr schon im Paradies.
Michael
SY Sioned

Marinero

Seebär

Beiträge: 1 022

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Mai 2018, 12:14

Tips für die östliche Küste von Jütland

von oben kommend hätte ich folgende Häfen auf dem Schirm

  • Skagen
  • Sæby
  • Hals
  • Øster Hurup
  • Bønnerup
    oder
  • Grenaa

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 868

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Mai 2018, 23:14

Danke für die Tips! Leider geben unsere Charterbedingungen die Schärenküste nicht her - war evtl. ein Fehler, da scheinen ja die echten Highlights zu sein ;(

Und noch eine Frage: wie voll sind die Häfen, besonders Anholt, denn im Juni? Bisher waren wir immer nach den Sommerferien​ da, dann war es praktisch ausgestorben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »88markus88« (18. Mai 2018, 07:39)


dolphin24

Offizier

Beiträge: 328

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. Mai 2018, 08:26

Danke für die Tips! Leider geben unsere Charterbedingungen die Schärenküste nicht her - war evtl. ein Fehler, da scheinen ja die echten Highlights zu sein ;(

Auf dem Weg in die Westschären werden wir vorrausichtlich am 11. oder 12. Juni Anholt anlaufen.
Wir gehen davon aus, dass der Hafen zwar gut belegt, aber nicht voll ist. Gerade unter der Woche.

So jedenfalls ist das die Erfahrung eines Bekannten, welcher vor 2 Jahren just in dem Zeitraum auf Anholt war.

MichaelK

Seebär

Beiträge: 993

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. Mai 2018, 08:46

Juni sollte noch gehen. Richtig voll wird es in den Sommerferien.
Michael
SY Sioned

Fahrtenskipper

Proviantmeister

Beiträge: 409

Wohnort: Köln

Bootstyp: Charteryacht (Aktuell: Hanse 325)

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. Mai 2018, 09:46

Danke für die Tips! Leider geben unsere Charterbedingungen die Schärenküste nicht her - war evtl. ein Fehler, da scheinen ja die echten Highlights zu sein ;(
(...).


Bin selber dieses Jahr dort mit einem Charterboot unterwegs ( Kattegat & Skagerrak 2018 - wer ist auch unterwegs?) und frage mich, wie eine solche Einschränkung vertraglich formuliert bzw. begründet sein soll?

13

Freitag, 18. Mai 2018, 10:36

Und noch eine Frage: wie voll sind die Häfen, besonders Anholt, denn im Juni?
Moin, schade, Eure Bedingungen schließen das schönste aus...
Kann man da nichts machen; Aufschlag, höhere Versicherung, Kaution verdoppeln, Scheine vorlegen, irgendwas?

Im Juni ist noch alles entspannt. Irgendwann Anfang Juli starten in DK, S und N die Industrieferien und von da ab ist Hallarz in den Häfen und Buchten.
Skagen und Laesø werden von Norwegern (v. a. Skagen) und Schweden (Skagen und Østerby/Laesø) zum Alkoholbunkern en gros angelaufen.
Østerby wäre ohne diesen Faktor (der Hafen ist von Getränkemärkten umzingelt) ausgestorbenes Outback im allerhintersten Zipfel Dänemarks.
Als wir zuletzt im Juli dort waren, fanden wir ihn völlig überfüllt mit schwedischen Booten vor. Trubel, Barbeque, Bierrunden, Musik. Hat auch was, kam aber etwas unerwartet.
Wer in den schwedischen Schären in seiner Sommerdatscha weilt, brettert da mal eben mit dem Speedboot rüber. Østerby ist so gesehen der nächsterreichbare preiswerte Getränkemarkt mit Ølpaletten...

In Skagen ist an dem oder den ersten Ferienwochenenden Dauerparty; in diese Zeit fällt zudem das Skagenfestival. Hafen gestrichen voll, Päckchen wie auf Helgoland, Stadt voll, Bier in Strömen, beachtenswert die Stadtreinigung, die um 7.00 morgens den Hafen für die Tagestouris von Kubikmetern an Scherben und etlichen Bierleichen befreit.
Humpta-Mucke, eine Riesenversammlung stilistisch entgleister Sonnenbrillen, Bikinigirls auf der Flybridge und Abkotzen von selbiger - alles geht. Unfassbar, wie wenig Norweger abkönnen. Denen gelingt es allen Ernstes, sich mit Sixpacks zu betrinken.
Kann man auch mal genossen haben, sollte es aber vor dem Anlaufen wissen :D
Im Juni wird Euch das alles aber noch nicht ereilen.


Wenn Ihr partout nicht in die Schären dürft - ansonsten lohnen Skagen, Laesø, Anholt und Saeby auch jeweils einen oder mehrere Tage Aufenthalt. Langweilig wird es sicher nicht.
Zum Limfjord wurde schon gesagt: Der Ostteil ist dröger als die Unterweser. Hals ist für eine Nacht ok, von dort aus sollte man dann mindestens bis Aalborg durchziehen. Die Stadt lohnt dann wieder.

Drehscheibe für alles ist Anholt. Von dort aus findet sich immer eine Törnrichtung die passt.

Gruß
Andreas

Beiträge: 1 508

Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. Mai 2018, 10:54

Auf Læsø war ich mal um Midsommar, also etwa zur Sommersonnenwende. Beide Häfen wurden von Schweden angelaufen, die sich aber nach meiner Beobachtung sehr angenehm verhielten, und es war noch reichlich Platz. Anholt zur gleichen Zeit (Ende Juni) war völlig entspannt, da war reichlich Platz zu jeder Tageszeit.
Ich finde beide Inseln extrem schön und eine Reise wert. Anholt ist wesentlich kleiner, dennoch ist die Versorgung dank des kleinen Ladens in Hafen unproblematisch. Man muss also nicht vorher irgendwas bunkern.
Beide Inseln sollten mehr als ein Trost sein, wenn Ihr nicht in die Schären dürft (warum eigentlich?).
Ich denke, es wartet ein schöner Urlaub auf Euch.

Robert

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 285

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. Mai 2018, 16:27

Drehscheibe für alles ist Anholt. Von dort aus findet sich immer eine Törnrichtung die passt.
Von dort kann man auch den wunderschönen Mariagerfjord erkunden.

16

Freitag, 18. Mai 2018, 16:30

Stimmt, der fehlt mir auch noch :ueberlegen:

Lohnt?

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 285

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

17

Freitag, 18. Mai 2018, 16:34

Lohnt?
Definitiv! Es gibt auch lauschige, geschützte Ankerplätze im Wald.

excos48

Seebär

Beiträge: 1 153

Wohnort: Kiel

Bootstyp: HR34

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

18

Freitag, 18. Mai 2018, 22:05

Wenn man im Bereich von Laesoe rumsegelt, sollte man bei passendem Wetter mal die Insel HIRSHOLM besuchen.

Gruss
excos48

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 285

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 20. Mai 2018, 22:06

Wenn man im Bereich von Laesoe rumsegelt, sollte man bei passendem Wetter mal die Insel HIRSHOLM besuchen.

Gruss
excos48
Da kann es einem nur passieren, dass dich der Hafenmeister nicht anlegen lässt. So erlebt vor einigen Jahren.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 291   Hits gestern: 1 854   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 674 522   Hits pro Tag: 2 343,55 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 883   Klicks gestern: 12 065   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 326 827   Klicks pro Tag: 19 341,99 

Kontrollzentrum

Helvetia