Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Freitag, 1. Juni 2018, 12:13

Bornholm im Juni

Hallo zusammen,

ich plane ab 09. Juni einen 3 wöchigen Urlaubstörn mit einer HR 40 ab Kerteminde nach Bornholm.

Über allgemeine Tips zu Bornholm und insbesondere über mögliche Häfen auf der Ostseite der Insel freue ich mich.

Danke und Grüße
Kay

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 937

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Juni 2018, 12:34

Na ja so toll ist Bornholm ja nicht.
Aber wenn Du schon fragst an der Ostseite gibt es Rönne, als Inselhauptstadt ;) , Hasle und ganz im Norden Hammerhavn.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Jan04

Offizier

Beiträge: 201

Wohnort: Winsen/Luhe

Schiffsname: mea culpa

Bootstyp: Comfortina 38

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Juni 2018, 12:44

Na ja so toll ist Bornholm ja nicht.
Aber wenn Du schon fragst an der Ostseite gibt es Rönne, als Inselhauptstadt ;) , Hasle und ganz im Norden Hammerhavn.


Das ist die Westseite...
Gruß Jan -------- :pirat:

4

Freitag, 1. Juni 2018, 12:58

Na ja so toll ist Bornholm ja nicht.

Verglichen mit Mauritius?
Ansonsten hat Spi 40 ja schon die Häfen genannt, die man eben eher nicht anläuft. OK Hammerhaven ist bei sicherer Ostlage schon schön, bei Starkwind West ist das eine Falle. Die meisten schönen Häfen liegen aber eben auf der richtigen Ostseite, sind nur leider klein und gerne auch voll. Gudhjem, Allinge, Swaneke heißen die größeren davon, die gehen mit 40 Fuss noch aber sind halt eng. Perlen wie Vang, oder Snogebæk würde ich mit 40 Fuss nicht probieren.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

5

Freitag, 1. Juni 2018, 13:29

Na ja so toll ist Bornholm ja nicht.
Aber wenn Du schon fragst an der Ostseite gibt es Rönne, als Inselhauptstadt , Hasle und ganz im Norden Hammerhavn.
Alles falsch :D

verkehre es ins Gegenteil und es passt. Nicht so toll zu toll und Ost zu West.

Ich würde Hammerhavn, Allinge, Gudhjem, Svaneke und Christiansø ins Auge fassen; dann habt Ihr näherungsweise (die Geschmäcker sind verschieden) die schönsten Häfen.
Rønne ggf. durchaus als Anlauf- oder Absprunghafen oder falls Ihr (per Bus) einen Ausflug ins Inselinnere plant, denn in Rønne laufen alle Linien zusammen.
Die schnuckligen in den Fels gesprengten Häfen an der Ostseite können für Eure Schiffsgröße in der Hochsaison eng werden, dann ggf. auf Nexø ausweichen. Glaube ich im Juni aber nicht.
Obacht bei Ostwind >4 Bft, dann werden einige Häfen der Ostseite gesperrt bzw. mit Toren verschlossen.

Nehmt Euch Zeit für Landausflüge; die kurzen Hafendistanzen unterstützen das. Gerade für Bonholm sollte man mehr als einen rudimentären Hafenführer zur Hand haben - sonst kriegt man über Jahre gar nicht mit, wie toll die Insel ist :D
(ok, reicht, bin ja schon weg...)


Gruß
Andreas

Bruk

Kapitän

Beiträge: 674

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Juni 2018, 13:34

Im Nordosten Tejn und Svaneke. Im Osten Nexö (groß und laut). Am besten liegt man in Tejn, weil sicher anzulaufen und Liegen ohne Schwell.

Tipp:
Nicht nach Osten, sondern nach Nørrekås. In Rönne treffen sich rd. 10 Buslinien, beste Gelegenheit, die Insel zu entdecken.
Bornholm ist m.E. keine Seglerinsel, mehr für Landurlauber geeignet, da sich nur mit Auto die Insel umfassend bereisen lässt. Wir machen das seit Jahren in den Osterferien.

Im Juni dürften die Häfen noch einigermaßen leer sein. Betrifft besonders Allinge und Gudhjem. In der Hauptsaison sollte man diese Häfen nicht nach 11 Uhr anlaufen, wenn man im Innenhafen mit den Sturmtoren unterkommen möchte. Besonders die kleineren Häfen auf der Westseite und die im Nordosten sind bei auflandigem Wind ab 5 Bft. nur noch mit Gefahr für Schiff und Mannschaft anzulaufen.

Gute Reise!
Klaus

Bruk

Kapitän

Beiträge: 674

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

7

Freitag, 1. Juni 2018, 13:44

Ansteuerung Allinge-Sandvig bei NE 5:
»Bruk« hat folgende Dateien angehängt:
  • sandkas 2.jpg (73,29 kB - 57 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Juni 2018, 13:38)
  • sandkas 3.jpg (88,01 kB - 48 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Juni 2018, 07:43)

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 937

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

8

Freitag, 1. Juni 2018, 14:08

Da hab ich doch glatt die Himmelsrichtungen verhauen. So ist das, wenn man keine Ahnung hat :D .Kann ich mit leben :rolleyes:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Marinero

Seebär

Beiträge: 1 131

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

  • Nachricht senden

9

Freitag, 1. Juni 2018, 14:49

Wir sind auch einfach in Rønne geblieben und haben uns einen Mietwagen genommen.

Wenn man nur mit Boot von Hafen zu Hafen tingelt verpasst man Sachen wie z.B. Dueodde oder Ekkodalen.




Lutze

Kapitän

Beiträge: 702

Schiffsname: zur Zeit kein Name

Bootstyp: zur Zeit kein Schiff

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

10

Freitag, 1. Juni 2018, 16:49

Hallo,

bei solchen Windlagen wie in den Bildern in #7 gezeigt werden die Häfen auf Bornholm m.W. teilweise gesperrt.
Durch so eine Anfahrt will man wohl auch nicht rein.

Im Juni würde ich mit 40ft in die kleinen Häfen auch nicht mehr reinfahren, Ende April gehen eigentlich alle, da ist man meistens auch alleine dort.

Vg Lutze

Bruk

Kapitän

Beiträge: 674

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

11

Freitag, 1. Juni 2018, 16:53

Da hab ich doch glatt die Himmelsrichtungen verhauen. So ist das, wenn man keine Ahnung hat :D .Kann ich mit leben :rolleyes:


Mach Dir deswegen keinen Kopp! Hätte mir genauso passieren können. ;)

Liebe Grüße
Klaus

Beiträge: 554

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Trailer / Holland Woudsend

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 1. Juni 2018, 19:08

Hallo,
ich war vor 10 Tagen für 12 Tage rund Bornholm unterwegs.
Für mich ist die Insel ein Traum. Rönne als Inselhauptstadt läuft sicherlich jeder an, wenn auch der Hafen nicht besonders schön ist. Aber..... Hasle und Hammerhavn auf der Westseite sind schöne Alternativen.
Im Nordosten liegt Allinge, dort unbedingt ein Fahrrad mieten und Richtung Hammerhavn und Sandvig radeln. Dann kommst an zwei sehr schönen Seen vorbei, einer ist beim Granitabbau für den Nordostseekanal entstanden.
Im Osten dann Guthjem, Svaneke, und ganz ruhig Aarsdale besuchen. Dann nach Nexö (eigentlich eher hässlicher Hafen) und wieder ein Fahrrad mieten. Von dort per Rad 10km zur Südspitze von Bornholm radeln, Dueodde. Dort gibt den schönsten Strand der gesamten Ostsee. 6-8 km lang,200-300 Meter breit, schneeweisser, superfeiner Sand, besäumt von einer wunderschönen Dünenlandschaft, kein Schmodder am Ufer, glasklares Wasser. Dagegen ist Sylt 5.Wahl.
Muss man gesehen haben.
Und dann natürlich ab zu den Erbseninseln. Ein ganz besonderer Mikrokosmos. Man fühlt sich um 200! Jahre zurückversetzt.
Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jantar 23 Mythos« (1. Juni 2018, 22:08)


Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 937

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

13

Freitag, 1. Juni 2018, 19:30

:gooost:
Na das finde ich ja mal ne echt gute Werbung für die Insel. Wer es so mag, schön! Wenn ich das so lese, weiß ich warum die Insel bei einigen so beliebt ist.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Jan04

Offizier

Beiträge: 201

Wohnort: Winsen/Luhe

Schiffsname: mea culpa

Bootstyp: Comfortina 38

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

14

Freitag, 1. Juni 2018, 20:30

Hallo,
ich war vor 10 Tagen für 12 Tage rund Bornholm unterwegs.
Für mich ist die Insel ein Traum. Rönne als Inselhauptstadt läuft sicherlich jeder an, wenn auch der Hafen nicht besondrrs schön ist. Aber..... Hasle und Hammerhavn auf der Westseite sind schöe Alternativen.
Im Nordosten ist Allinge, dort unbedingt ein Fahrrad mieten und Richtung Hammerhaven radeln. Dann kommst an zwei sehr schönen Seen vorbei, einer ist beim Granitabbau für den Nordostseekanal entstanden.
Im Osten dann Guthjem, Svaneke, und ganz ruhig Aarsdale besuchen. Dann nach Nexö und wieder ein Fahrrad mieten. Von dort per Rad 10km zur Südspitze von Bornholm radeln, Dueodde. Dort gibt den schönsten Strand der gesamten Ostsee. 6-8 km lang,200-300 Meter breit, Schneeweisser superfeiner Sand, besäumt von einer wunderschönen Dünenlandschaft, kein Schmodder am Ufer, glasklares Wasser. Dagegen ist Sylt 5.Wahl.
Muss man gesehen haben.
Und dann natürlich ab zu den Erbseninseln. Ein ganz besonderer Mikrokosmos. Man fühlt sich um 200! Jahre zurückversetzt.
Viele Grüsse
Uli


Das trifft es wirklich super!
Gruß Jan -------- :pirat:

Bruk

Kapitän

Beiträge: 674

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

15

Freitag, 1. Juni 2018, 22:00

Hallo,
ich war vor 10 Tagen für 12 Tage rund Bornholm unterwegs.
Für mich ist die Insel ein Traum. Rönne als Inselhauptstadt läuft sicherlich jeder an, wenn auch der Hafen nicht besondrrs schön ist. Aber..... Hasle und Hammerhavn auf der Westseite sind schöe Alternativen.
Im Nordosten ist Allinge, dort unbedingt ein Fahrrad mieten und Richtung Hammerhaven radeln. Dann kommst an zwei sehr schönen Seen vorbei, einer ist beim Granitabbau für den Nordostseekanal entstanden.
Im Osten dann Guthjem, Svaneke, und ganz ruhig Aarsdale besuchen. Dann nach Nexö und wieder ein Fahrrad mieten. Von dort per Rad 10km zur Südspitze von Bornholm radeln, Dueodde. Dort gibt den schönsten Strand der gesamten Ostsee. 6-8 km lang,200-300 Meter breit, Schneeweisser superfeiner Sand, besäumt von einer wunderschönen Dünenlandschaft, kein Schmodder am Ufer, glasklares Wasser. Dagegen ist Sylt 5.Wahl.
Muss man gesehen haben.
Und dann natürlich ab zu den Erbseninseln. Ein ganz besonderer Mikrokosmos. Man fühlt sich um 200! Jahre zurückversetzt.
Viele Grüsse
Uli


Hallo Uli,
sehr schöne begeisterte Beschreibung, die genau so ist, wie wir Bornholm jedes Jahr um Ostern erleben. Man muss die Stimmung der kleinen Orte erlebt haben, muss durch Almindingen gewandert sein, um zu begreifen, was hier auf einen warten. Und was die Erbseninseln angeht: Da bleibt einem manchmal schier die Luft weg!

Liebe Grüße
Klaus

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 330

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

16

Freitag, 1. Juni 2018, 22:18

Ich hab das auch so gemacht: rasch hin und dann von Hafen zu Hafen in kleinen Schritten getingelt. Überall ein Fahrrad gemietet und die nähere und weitere Umgebung erradelt. Da hab ich auch Echodalen und Almindingen problemlos erreicht. Ich hab noch nie eine so vielfältige Insel erlebt wie diese.

Bruk

Kapitän

Beiträge: 674

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

17

Freitag, 1. Juni 2018, 22:22

Ich hab noch nie eine so vielfältige Insel erlebt wie diese.


Und das ist gewisslich wahr!

18

Samstag, 2. Juni 2018, 13:38

Im Nordosten liegt Allinge, dort unbedingt ein Fahrrad mieten und Richtung Hammerhavn und Sandvig radeln. Dann kommst an zwei sehr schönen Seen vorbei, einer ist beim Granitabbau für den Nordostseekanal entstanden.
Das kann man auch gleich mit einem Besuch auf Hammershus verbinden, wenn man nicht extra Hammerhavn anlaufen will. Die Gegend ist durchaus bergig, aber die Trasse der stillgelegten Inselbahn eignet sich gut zum radfahren, wenn man nicht die Straße benutzen möchte.
Zu den Seen: einer davon (der westliche sog. "Opalsee" ) hat einen besonderen Gimmick: von einer hohen Wand des vormaligen Granitbruchs geht eine Personenseilbahn (ähnlich wie man sie von Spielplätzen kennt) in großem Gefälle über den See hinweg zu dessen Ostufer. Dort taucht der Passagier vor einem kleinen Strand mit Schmackes ins Wasser.
Bei der Seilbahn handelt es sich um Dänemarks längste (Bornholm hat übrigens auch Dänemarks höchsten Wasserfall, wenn er denn genug Wasser hat...)!
Der Preis für das Vergügen ist allerdings diskutierbar KLICK
Wenn man schon mal in Allinge/Sandvik ist, gern auch Ellas Konditori auf einen Apfelkuchen besuchen, bevor man sich für den Abend mit geräucherten Bornholmeren in der Allinge Rogeri eindeckt.

Gruß
Andreas

19

Samstag, 2. Juni 2018, 14:30

rasch hin und

und wie geht das am rasch'sten, außer mit 'nem ca. 30-stündigen nonstop-Ritt?
Grüße
Michel

20

Samstag, 2. Juni 2018, 15:36

Hallo,

vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge. Gerne werde nach der Rückkehr von meinen Erlebnissen berichten.

Viele Grüße

Kay

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 64   Hits gestern: 2 596   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 741 899   Hits pro Tag: 2 343,46 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 629   Klicks gestern: 18 515   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 788 679   Klicks pro Tag: 19 282,16 

Kontrollzentrum

Helvetia