Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

41

Donnerstag, 14. Juni 2018, 14:25

Das Risiko ist systemisch.
Die vorgesehenen Fahrwasser und Ansteuerungen sind idR traditionell sauber. Abkürzungen waren bei konventioneller Navigation meist lästig bis schwierig ("bringe die Spitze von ## mit der Mühle von yy in Deckung, segele 2 kbl 200°, halte dann auf den Köter des Leuchtturmwärters auf xxx zu bis er bellt und drehe dann auf den Molenkopf ein, dabei die Laterne vor der Post peinlich genau mit dem geöffneten Fensterflügel des Pastorats in Deckung haltend") und wurden kaum genutzt oder blieben den Locals vorbehalten, die jeden Stein schon mal selbst erfahren haben.


Das ist jetzt anders. Jetzt fahren die auswärtigen Touris die Abkürzungen, die sich die Locals selbst gar nicht trauen. Leider weiß niemand, wann der Grund unter einem zuletzt einigermaßen sicher vermessen worden ist. 1912, 1938 oder noch nie?
Das wird jetzt flächendeckend peu a peu nachgeholt, und zwar in einer Mischung aus empirischem (Steine suchen gehen) und digitalem (Position fixieren) Verfahren; per Crowdfunding über den Umweg von Versicherungsbeiträgen finanziert.


Damit wir uns nicht missverstehen: Über die hier beschriebene Stelle hätte ich, mit den entsprechenden fehlerbehafteten Karten ausgestattet, auch gefahren sein können. Dieser Fall ist imho wirklich einer der dickeren Bugs in einer Karte.
Wir sind hier ja immerhin nicht irgendwo im OFF, sondern in der Ansteuerung eines der beliebtesten Häfen der Gegend und in anderen einschlägigen Kartenwerken ist das Riff ja auch bekannt.


Gruß
Andreas




42

Donnerstag, 14. Juni 2018, 14:41

Wir sind hier ja immerhin nicht irgendwo im OFF, sondern in der Ansteuerung eines der beliebtesten Häfen der Gegend und in anderen einschlägigen Kartenwerken ist das Riff ja auch bekannt.
Und das stimmt eben nicht. Für die Ansteuerung sind in der Karte Baken und Tonnen eingezeichnet.
Wobei ich der letzte wäre, der das "Schnippeln" verurteilen würde. Ich nehme für mich viel mehr mit, in Zukunft mit dem Schnippeln etwas vorsichtiger zu sein. Und bedanke mich beim Threadersteller für das Teilen seiner Erfahrung.
Gruß, Norman

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 330

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 14. Juni 2018, 15:18

Und bedanke mich beim Threadersteller für das Teilen seiner Erfahrung.

jepp.... ich auch. Ich hoffe, es animiert noch mehr Foristen, aber wenn ich z.Bsp. den Trööt über die Ansteuerung des Hafens auf Rügen lese... dann bin ich diesbezüglich sehr optimistisch ;)
WM 1990 in Italien – Weltmeister Deutschland
Der Spruch der Fußball-WM: „Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach und am Ende gewinnen immer die Deutschen“
Gary Lineker

Peter-Piranha

Proviantmeister

Beiträge: 416

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Findus

Bootstyp: Slotta 30

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 14. Juni 2018, 16:34

Zitat

genau

blaue Linie war der Plan, an der 4m Linie entlang - beim roten Kreuz hat es gerummst
Hi,

trag doch bitte in der Navionics App den Stein ein. Das geht auf jeden Fall und hilft dem nächsten.

Gruß Peter.

45

Donnerstag, 14. Juni 2018, 16:41

Zitat

genau

blaue Linie war der Plan, an der 4m Linie entlang - beim roten Kreuz hat es gerummst
Hi,

trag doch bitte in der Navionics App den Stein ein. Das geht auf jeden Fall und hilft dem nächsten.

Gruß Peter.

Ist ja nicht so schwer ... Edding permanent übersteht auch den nächsten Regen :D


"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)


Marinero

Seebär

Beiträge: 1 134

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 14. Juni 2018, 16:55

wenn ich z.Bsp. den Trööt über die Ansteuerung des Hafens auf Rügen lese...

:fragen: welchen?

47

Donnerstag, 14. Juni 2018, 16:56

Mal zum Schnibbeln: erstes Bild, 1,1sm. Zweites Bild 2 sm.




Gruß Odysseus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »odysseus« (14. Juni 2018, 17:07) aus folgendem Grund: Korrektur


Peter-Piranha

Proviantmeister

Beiträge: 416

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Findus

Bootstyp: Slotta 30

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 14. Juni 2018, 17:13

Bleibt noch die Frage, ob das GPS in dem Augenblick wirklich genau genug war. Es können, wenn auch selten, signifikante Abweichungen von der wahren Position gemessen werden.

49

Donnerstag, 14. Juni 2018, 17:16



"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)


Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 943

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18:52

Bei Garmin sieht es ähnlich aus wie bei Euch. :(
Hab mir mal gleich 3 gr. Steine als graphisches Riff auf die Karte vom Plotter programmiert.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 943

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 14. Juni 2018, 19:04

Und weil wir gerade dabei sind Steine kennenzulernen auf dieser Position liegt auch einer auf ca. 1,3 m östlich neben dem Hafen Vierow im Greifswalder Bodden, zugegeben sehr Küstennah.
N 54°08,078 E013°34,802
Gruß Torsten

kis
keep it simple

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 330

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 14. Juni 2018, 19:59

wenn ich z.Bsp. den Trööt über die Ansteuerung des Hafens auf Rügen lese...

:fragen: welchen?

diesen :D
WM 1990 in Italien – Weltmeister Deutschland
Der Spruch der Fußball-WM: „Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach und am Ende gewinnen immer die Deutschen“
Gary Lineker

53

Donnerstag, 14. Juni 2018, 20:16

Hab mir mal gleich 3 gr. Steine als graphisches Riff auf die Karte vom Plotter programmiert.


Vergiss nicht, Dir auch etwas mehr Tiefgang einzuprogrammieren. :D

spliss

Proviantmeister

Beiträge: 253

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 14. Juni 2018, 21:04

dank

Hallo JanD,
besten Dank! Hab gleich mal in den Transas-Karten nachgesehen, da sind 2,8m KT übrig und keine Bubbels.
Mit einem Fremdschiff würde ich allerdings aus "schiss" schon außen rum fahren.
Im Karten-store von Transas sind allerdings derzeit (nach der Übernahme) viele Karten "in Arbeit" und Bestandskarten werden nicht weiter gepfllegt.
Auf einem Boot kann ich meist mit mehreren Navionics-usern vergleichen...

Ich wünsche Dir, daß der hit keine teuren Schäden hinterlassen hat!
wässrige Grüße! spliss
Holt groß das Dicht !

Windvorhersage: 3 in Böen 2

55

Donnerstag, 14. Juni 2018, 21:51

C-Map hat für das Gebiet überhaupt keine Detailkarte X(

Gruß Odysseus

56

Freitag, 15. Juni 2018, 00:05

Habe mal unter dem Sofa gekramt:

NV1 2014: Steinriff verzeichnet
DK Satz1 2008: Kein Steinriff. Sieht aus wie Navionics/C Map et al heute.
Hat sich wohl jahrelang keiner beschwert :D

horstj

Lotse

Beiträge: 1 660

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

57

Freitag, 15. Juni 2018, 09:44

da gabs doch mal eine Steinemeldaktion für die rd 20000 noch nicht erfassten Steine um Schweden/DK usw. Von Radiosendern und Gewässerämtern da oben iniitiert. Läuft die nicht mehr? Hatte ich mal in der Yacht gelesen.
Im Grunde ist das ganze auch eine Folge der Freude am günstigen Preis von Kartenanbietern ala Navionics. Diese liefern halt nur einen Blend aus unterschiedlichsten Quellen und Qualität komponiert nach Plausibilitäten.
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

58

Freitag, 15. Juni 2018, 09:49

Die Lehre daraus: bei Ansteuerungen, Passage von kniffeligen Ecken mal auf die Papierkarte schaun

Gruß Odysseus

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 330

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

59

Freitag, 15. Juni 2018, 09:54

Die Lehre daraus: bei Ansteuerungen, Passage von kniffeligen Ecken mal auf die Papierkarte schaun

Gruß Odysseus
auf die von DK oder die von NV oder gar die amtlichen vom BSH..... immer diese ENTSCHEIDUNGEN ;(
WM 1990 in Italien – Weltmeister Deutschland
Der Spruch der Fußball-WM: „Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach und am Ende gewinnen immer die Deutschen“
Gary Lineker

Beiträge: 1 131

Schiffsname: Tilda Ann

Bootstyp: Drabant 27

Heimathafen: Berlin Seglervereinigung Havel

Rufzeichen: DJ3269

MMSI: 211552400

  • Nachricht senden

60

Freitag, 15. Juni 2018, 10:02

Auch von mir vielen Dank für den Trööt! Hoffen wir, dass es glimpflich ausgegangen ist. Die Lehre daraus wurde ja schon gepostet: Vor Befahren einer solchen Stelle nochmal die Papierkarten ansehen. Aber: Woher weiß ich dann, wann ich die Papierkarten rausholen muss? Soll ich etwa jedesmal vor einem Hafen/einer Ansteuerung den Anker werfen, die Papierkarten mehrerer Anbieter studieren, mit dem Plotter abgleichen, und dann erst reinfahren? Irgendwie nicht ganz praktikabel - da bleibe ich lieber bei Papier und nehme den Plotter nur als Anzeige für AIS....

Frank

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 097   Hits gestern: 2 023   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 755 047   Hits pro Tag: 2 343,26 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 16 810   Klicks gestern: 12 257   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 885 357   Klicks pro Tag: 19 273,37 

Kontrollzentrum

Helvetia