Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Musikanto

Admiral

  • »Musikanto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 728

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Travemünde

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 17. Juli 2018, 12:27

Nee, ich bin nicht offline

pks

Lotse

Beiträge: 1 691

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 17. Juli 2018, 12:34

Nee, ich bin nicht offline

Na prima,

mein Tip: schau zu dass du so heute weit wie möglich nach W kommst, bist dann den Rest der Woche flexibler, hatte mal mein Schiff in Augustenborg stationiert, kenne also das Revier etwas

Viel Spass
Gruß aus Mittelfranken
Peter

Musikanto

Admiral

  • »Musikanto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 728

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Travemünde

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 17. Juli 2018, 12:41

Wir sind in Großenbrode gestartet und wollten heute bis Orth. Daher die Zeitangabe. Wir haben jetzt den Leuchtturm von Orth querab und laufen, 4,5 Knoten. Plotter sagt 17.45 da.
Ihr dürft ruhig weiter lästern, ihr seid doch auch alle mal angefangen. Nachdem ich fast 30 Jahre mit Gleitschirm, Drachen und Ultraleicht in der Luft war, bin ich halt mit 59 noch mal mit dem Segeln angefangen.

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 936

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 17. Juli 2018, 12:51

Klar ham wir ma angefangen, da haben andere gelästert, und mit unserer 7,6 m Gibsea 1994 war das auch ein gewaltiges Stück, von Fehmarn nach Marstal oder Bagenkop. Ne echte Seereise. War so. Nur, dein Stück von Kübombis Grossenbrode war nicht kürzer. Man denkt nur, es sei kürzer.

Tamako

Leuchtturmwärter

Beiträge: 52 002

Wohnort: Tief im Südwesten der Republik

Schiffsname: TAMAKO

Bootstyp: Hanse 411

Heimathafen: Heiligenhafen - Ortmühle

Rufzeichen: DNQN

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 17. Juli 2018, 13:02

….Ihr dürft ruhig weiter lästern, ihr seid doch auch alle mal angefangen. ....


Nicht kirre machen lassen und erst recht nicht zu stressigen Schlägen überreden lassen. Füße hoch und entspanntes Kaffesegeln hat auch etwas :alleswirdgut:
Mens sana in Campari Soda

pks

Lotse

Beiträge: 1 691

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 17. Juli 2018, 13:04

Klar ham wir ma angefangen, da haben andere gelästert

Nee da gabs noch kein I-Net Forum :D
Gruß aus Mittelfranken
Peter

excos48

Seebär

Beiträge: 1 340

Wohnort: Kiel

Bootstyp: HR34

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 17. Juli 2018, 13:15

...Ihr dürft ruhig weiter lästern, ihr seid doch auch alle mal angefangen. Nachdem ich fast 30 Jahre mit Gleitschirm, Drachen und Ultraleicht in der Luft war, bin ich halt mit 59 noch mal mit dem Segeln angefangen.

Der Vorteil beim Segeln ist... wenn die Bedingungen unguenstig erscheinen oder werden, kann man umdrehen. Diese Option hast Du beim Gleitschirm u. Drachen nicht. ;)
Was mich betrifft so ging mein Laestern eher in Richtung der seltsamen Vorschlaege.... v.wg. ueber den Guldbordsund oder die Angelner Kueste in die Daen.Suedsee..... Leute, Leute....
6 Stunden bei 20kn Wind mit vernuenftig verkleinerten Segeln sind ja wohl zig mal erfuellender und besser fuer den Erfahrungshorizont, als 6 Stunden bei Flaute die Umwelt verpesten.
Das meine ich allerdings so.
Und wenn man nach einer Stunde Starkwind (sehr dehnbarer Begriff) unterwegs doch meint,es passt nicht, ist zu viel etc... und laeuft ab... dann tut man bestimmt nichts falsches, weiss aber wo im Moment (noch) die eigenen Grenzen liegen.

Gruss
excos48

28

Dienstag, 17. Juli 2018, 13:23

6 Stunden bei 20kn Wind mit vernuenftig verkleinerten Segeln sind ja wohl zig mal erfuellender und besser fuer den Erfahrungshorizont, als 6 Stunden bei Flaute die Umwelt verpesten.
DAS ist es doch. Es mit Segeln schaffen zu wollen. Ein Kletterer / Bergsteiger würde sagen "by fair means". Es heisst doch SegelSPORT. Beim Sport ist es doch wichtiger WIE man was schafft, als WAS man schafft... Zumindest meistens.
Das Leben ist die Fülle, nicht die Zeit

Jan04

Offizier

Beiträge: 222

Wohnort: Winsen/Luhe

Schiffsname: mea culpa

Bootstyp: Comfortina 38

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 17. Juli 2018, 14:03

Wir sind in Großenbrode gestartet und wollten heute bis Orth. Daher die Zeitangabe. Wir haben jetzt den Leuchtturm von Orth querab und laufen, 4,5 Knoten. Plotter sagt 17.45 da.
Ihr dürft ruhig weiter lästern, ihr seid doch auch alle mal angefangen. Nachdem ich fast 30 Jahre mit Gleitschirm, Drachen und Ultraleicht in der Luft war, bin ich halt mit 59 noch mal mit dem Segeln angefangen.


Alles gut.
Genieß euren Tag und macht euch einen schönen Abend in Bagenkob. Oder wie hier ja schon jemand anders anmerkte, gleich ne Stunde weiter ist Marstal. Ein traditionsreicher, schöner Hafen der auch zum Verweilen einlädt...
Gruß Jan -------- :pirat:

Tamako

Leuchtturmwärter

Beiträge: 52 002

Wohnort: Tief im Südwesten der Republik

Schiffsname: TAMAKO

Bootstyp: Hanse 411

Heimathafen: Heiligenhafen - Ortmühle

Rufzeichen: DNQN

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 17. Juli 2018, 14:07

…... der seltsamen Vorschlaege.... v.wg. ueber den Guldbordsund oder die Angelner Kueste in die Daen.Suedsee..... Leute, Leute....
6 Stunden bei 20kn Wind mit vernuenftig verkleinerten Segeln .....

… ich finde die beiden "seltsamen" Vorschläge zur Routenänderung gut und hätte evtl. probiert ob man den Kurs nach Westen heute segeln kann (oder morgen mit einer kräftigen Backstagenbrise nach Osten).

Die Option morgen gegenan zu kreuzen hätte ich auch nicht genommen, aus 20 kn TWS werden da 25 AWS und entsprechend Lage. Warum sollte der TE sich das mit 26 ft antun (auch wenn es machbar ist) ?
Mens sana in Campari Soda

NorthL23

Smutje

Beiträge: 16

Bootstyp: Marina75

Heimathafen: Stickenhörn

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 17. Juli 2018, 14:13

Ich finde es toll das ihr euch fürs Segeln entschieden habt, und freue mich auf weitere Posts und Bilder von eurer Tour.
Wir werden es euch ab 28.07. gleich machen und von Stickenhörn /Friedrichsort mit unserem Familien-Kutter los segeln.

Jedoch nur 2 Wochen aber das langt für unsere drei und elfjährige Tochter dann auch.
nur ca. Jeden 2 Tag segeln den Rest bei hoffentlich schönem Wetter am Strand chillen.
Beste Grüße
Martin

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 130

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 17. Juli 2018, 14:40

nur ca. Jeden 2 Tag segeln den Rest bei hoffentlich schönem Wetter am Strand chillen.

Elfjährige finden es auch total cool, einen längeren Schlag mal durch eine Badepause zu unterbrechen. Also einfach mal "mitten auf dem Meer" die Segel runter bzw. Motor aus und einfach kopfüber rein springen. Bei Wind >2Bft. sollte man aber aufpassen: Nicht zu weit vom Boot weg schwimmen und logischerweise sollte immer eine(r) an Bord bleiben.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

33

Dienstag, 17. Juli 2018, 15:22

Falls die Nachricht noch vor dem Anlegen ankommt, ich würde auf jeden Fall auch durchziehen und Marstall anlaufen. Nicht nur weil es dort schöner ist, sondern weil in Bagenkop am nächsten Tag das Auslaufen bei Starkwind aus West kein Vergnügen ist (Falls der schon da ist). Da steht nämlich eine blöde Kabbelwelle bis in den Hafen. In Marstall ist das dagegen total entspannt.
In Bagenkop sollte man dann morgens früh los, bevor der Wind aufwacht, oder das Schiff wirklich so gut vorbereiten, dass man das Groß schon im Vorhafen (ehemaliger Fähranleger) setzen kann, und man draußen nicht mehr auf Deck rumturnen muss.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Musikanto

Admiral

  • »Musikanto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 728

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Travemünde

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 17. Juli 2018, 16:35

Sind jetzt 5 Meilen vor BK und beherzigen eure Tipps und fahren weiter nach Marstal. Hoffentlich bekommen wir da abends noch einen Liegeplatz.

Beiträge: 1 624

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 17. Juli 2018, 16:51

der Jockel läuft und wenn alles gut läuft sollten wir gegen 19 Uhr in Bagenkop sein
Wir sind in Großenbrode gestartet (...) Wir haben jetzt den Leuchtturm von Orth querab und laufen, 4,5 Knoten. Plotter sagt 17.45 da
Sind jetzt 5 Meilen vor BK und (...) fahren weiter nach Marstal

ist ja fast wie der livestream beim Volvo Ocean Race :D gibt's auch einen Tracker zum Angucken?

Beiträge: 1 633

Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 17. Juli 2018, 17:10

Schon scharf, die live-Törnberatung über ein Internetforum! Schade, dass das Boot kein AIS zu haben scheint.
@Musikanto: Halte uns doch gerne über Deine Südsee-Erlebnisse auf dem Laufenden.
Schöne Ferien wünscht
Robert

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 130

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 17. Juli 2018, 18:14

Hoffentlich bekommen wir da abends noch einen Liegeplatz.

Überhaupt kein Problem. Der Hafen ist riesig. Selbst wenn zur Kieler "Aerö-Rund"-Regatta Mitte Juni über 130 Schiffe auf einmal da aufschlagen, kommen die alle unter, ohne kreuz und quer zwischen den Pfählen zu liegen.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

38

Dienstag, 17. Juli 2018, 19:05

Hoffentlich bekommen wir da abends noch einen Liegeplatz.

Überhaupt kein Problem. Der Hafen ist riesig.

Bei 8m geht da immer was, außerdem ist das Dock jetzt ja weg, da ist noch mehr Platz. :D
Die Crew sitzt jetzt bestimmt schon vor dem legendären Pölsermix in der Frittenschmiede Sønderrendens Perle, oder wenn’s etwas schicker sein soll im Fru Berg an der Einfahrt.
Wir warten auf den Bericht. :P
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

grauwal

Kapitän

Beiträge: 775

Schiffsname: lebhaft

Bootstyp: Aquanaut 1000

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 17. Juli 2018, 19:09

...Ihr dürft ruhig weiter lästern, ihr seid doch auch alle mal angefangen. Nachdem ich fast 30 Jahre mit Gleitschirm, Drachen und Ultraleicht in der Luft war, bin ich halt mit 59 noch mal mit dem Segeln angefangen.

Der Vorteil beim Segeln ist... wenn die Bedingungen unguenstig erscheinen oder werden, kann man umdrehen. Diese Option hast Du beim Gleitschirm u. Drachen nicht. ;)
Was mich betrifft so ging mein Laestern eher in Richtung der seltsamen Vorschlaege.... v.wg. ueber den Guldbordsund oder die Angelner Kueste in die Daen.Suedsee..... Leute, Leute....
6 Stunden bei 20kn Wind mit vernuenftig verkleinerten Segeln sind ja wohl zig mal erfuellender und besser fuer den Erfahrungshorizont, als 6 Stunden bei Flaute die Umwelt verpesten.
Das meine ich allerdings so.
Und wenn man nach einer Stunde Starkwind (sehr dehnbarer Begriff) unterwegs doch meint,es passt nicht, ist zu viel etc... und laeuft ab... dann tut man bestimmt nichts falsches, weiss aber wo im Moment (noch) die eigenen Grenzen liegen.

Gruss
excos48


Zustimmung!

Was verstehen wir unter Segeln? Laubenkuscheln oder den Wunsch mit Hilfe des Windes unser Ziel zu erreichen?
Es liegt nicht an den "nur" 26', es ist eine Frage der Einstellung. Ob Flaute oder frischer Wind (5 ist kein Starkwind), beides ist hinzunehmen. Ist ruppiges Segeln nicht gefragt, dann wartet man eben. Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind, oder Gentleman don´t sail upwind.
Da muss die eigene Einstellung (und die Fähigkeiten) hinterfragt werden - ein Forum ist keine Institution, welche die eigene Entscheidung abnehmen kann.

Gruß Franz
halber Wind reicht völlig

andre1979

Seebär

Beiträge: 1 162

Schiffsname: Mettje

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Lübeck - Am Stau

Rufzeichen: DG6852

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 17. Juli 2018, 19:51

Und bist schon da oder ist Dir kurz vor dem Ziel der Sprit ausgegangen.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 550   Hits gestern: 2 618   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 025 980   Hits pro Tag: 2 337,57 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 920   Klicks gestern: 18 360   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 766 611   Klicks pro Tag: 19 025,03 

Kontrollzentrum

Helvetia