Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 17 540

Wohnort: S-H

Bootstyp: grinde

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 25. September 2018, 15:38

Muss man bei Föh nicht immer gleich ins Restaurant? So aus der Hand machen die doch gar nicht?!
Irgendwie wollen die immer ganze Gerichte verkaufen.
Ich mag da das Geräucherte. Wie früher, in den 80ern hatte er immer so aus der Bude vehökert......

Die besten Fischbrötchen gibt es im Hafen von Glückstadt. Und in Schulau - wo die Biker sind.

Und in Nindorf (bei Meldorf). Sensationell. !!!!!!!
Gosch ist der reine Murks dagegen, nur fettig und teuer.
Dansk sejlunion

JALULETO

WALL·E

  • »JALULETO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 795

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 25. September 2018, 16:01

Muss man bei Föh nicht immer gleich ins Restaurant? So aus der Hand machen die doch gar nicht?!
Irgendwie wollen die immer ganze Gerichte verkaufen.
Ich mag da das Geräucherte. Wie früher, in den 80ern hatte er immer so aus der Bude vehökert......

Die besten Fischbrötchen gibt es im Hafen von Glückstadt. Und in Schulau - wo die Biker sind.

Und in Nindorf (bei Meldorf). Sensationell. !!!!!!!
Gosch ist der reine Murks dagegen, nur fettig und teuer.


Bei Föh bekommt man im LAden auch Fischbrötchen, aber so sensationell fand ich die nicht :O

Gibt es die Bude in Schulau am Hafen noch? DA war ich vor 10 Jahren zuletzt...
Gruß Jan :segeln:

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 17 540

Wohnort: S-H

Bootstyp: grinde

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 25. September 2018, 16:15

Bude ist gut. Das ist ein Budenkomplex. Aber immer noch lecker. Wenn ich bei Oma bin ------------------>hin.

Die meisten Fischgeschäfte machen das am besten, was sie komplett selbst herstellen. Das zugekaufte ist eben auch geschmacklich austauschbar. Und man kann ja sehen (auf den Lkw), was woher zugekauft ist.
Der Vater eines Kollegen hatte mal selbst geräuchert - boah, ich habe noch nie so gute Ware gegessen. Leider lebt der nicht mehr.

Also, melde dich mal nächste Woche, wie die Brötchen in LA sind. :D. Sonst muss man wohl den besten fisherman in Fahrensodde /Solitüde suchen. Die Brötchen selbst mitbringen. ;)
Dansk sejlunion

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 17 540

Wohnort: S-H

Bootstyp: grinde

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 25. September 2018, 16:42

in FL:
»nixxe« hat folgende Datei angehängt:
  • siggi1.jpg (355,03 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. September 2018, 23:27)
Dansk sejlunion

JALULETO

WALL·E

  • »JALULETO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 795

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 25. September 2018, 16:47

Ina, Du hast Dich aber verändert seid wir uns das letzte Mal gesehen haben :verstecken:
Gruß Jan :segeln:

Beiträge: 12

Wohnort: Steinburg/S.H.

Schiffsname: DIGGER

Bootstyp: OHLSON 8:8

Heimathafen: Marina Minde

Rufzeichen: DK5491

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 25. September 2018, 16:53

Stimmt, ich mache immer wenn ich beim Boot bin mindetens einmal Stop bei Annie
Wobei "Annies Burger" auch nicht schlecht sind


Kann man da eigentlich mit dem Boot an den Steg? Hab mich bis jetzt noch nicht getraut. Es ging da ziemlich schnell auf 2m und es waren noch gute 10-15m bis zum Steg ... ansonsten wäre es ja sogar quasi ein "DriveIn" ... und das wäre dann wiederum die Champions-League der Brötchenbuden.



VG

Markus

JALULETO

WALL·E

  • »JALULETO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 795

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 25. September 2018, 17:07

Stimmt, ich mache immer wenn ich beim Boot bin mindetens einmal Stop bei Annie
Wobei "Annies Burger" auch nicht schlecht sind


Kann man da eigentlich mit dem Boot an den Steg? Hab mich bis jetzt noch nicht getraut. Es ging da ziemlich schnell auf 2m und es waren noch gute 10-15m bis zum Steg ... ansonsten wäre es ja sogar quasi ein "DriveIn" ... und das wäre dann wiederum die Champions-League der Brötchenbuden.



VG

Markus

Das habe ich mich auch noch nicht getraut. Gesehen habe ich am Steg maximal ein Folkeboot und regelmäßig MoBos und nichts mit mehr als 1,5m Tiefgang.
Ich DRIVE da immer per Auto IN, liegt für mich auf dem Weg zum Boot :)
Gruß Jan :segeln:

kassebat

Kap Hornier

Beiträge: 17 873

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 25. September 2018, 17:18

Stimmt, ich mache immer wenn ich beim Boot bin mindetens einmal Stop bei Annie
Wobei "Annies Burger" auch nicht schlecht sind


Kann man da eigentlich mit dem Boot an den Steg? Hab mich bis jetzt noch nicht getraut. Es ging da ziemlich schnell auf 2m und es waren noch gute 10-15m bis zum Steg ... ansonsten wäre es ja sogar quasi ein "DriveIn" ... und das wäre dann wiederum die Champions-League der Brötchenbuden.



VG

Markus

Das habe ich mich auch noch nicht getraut. Gesehen habe ich am Steg maximal ein Folkeboot und regelmäßig MoBos und nichts mit mehr als 1,5m Tiefgang.
Ich DRIVE da immer per Auto IN, liegt für mich auf dem Weg zum Boot :)


@JALULETO: jetzt werd ich ein wenig neidisch - wobei wär nicht gut für meine Figur :O
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

Beiträge: 12

Wohnort: Steinburg/S.H.

Schiffsname: DIGGER

Bootstyp: OHLSON 8:8

Heimathafen: Marina Minde

Rufzeichen: DK5491

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 25. September 2018, 17:24

Das habe ich mich auch noch nicht getraut. Gesehen habe ich am Steg maximal ein Folkeboot und regelmäßig MoBos und nichts mit mehr als 1,5m Tiefgang.
Ich DRIVE da immer per Auto IN, liegt für mich auf dem Weg zum Boot


Ja, so machen wir das auch, aber meistens am Sonntag auf der Rückfahrt nach Hause. Aber es juckt mich schon die ganze Zeit das nochmal mit dem Boot auszuprobieren. Ich weiß auf jeden Fall, dass bis vor 5 oder 6 Jahren da noch die Fähre angelegt hat und Segler >9m habe ich da auch gesehen. Eigentlich müsste es passen .... nächstes Frühjahr werde ich es nochmal probieren. Kannst ja "schmiere stehen" und mich ggf. freischleppen .... :D





VG

Markus

Vi:Ta

Proviantmeister

Beiträge: 331

Schiffsname: Talis

Bootstyp: Bavaria 32 Holiday

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: DB7641

MMSI: 211604200

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 25. September 2018, 21:36

Hotdoghav

Moin zusammen,

bei ruhiger Wetterlage (ohne viel Westwind in den Vortagen) kann man da ran, geht mit 1,75 TG und gewisser Schmerzfreiheit aber nur am Kopfende - guten Hunger
wünscht

Helge
Biete Schwedenkarten, bitte PM bei Interesse

Kalkgrund

Seebär

Beiträge: 1 258

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 26. September 2018, 02:24

Stimmt, ich mache immer wenn ich beim Boot bin mindetens einmal Stop bei Annie
Wobei "Annies Burger" auch nicht schlecht sind


Kann man da eigentlich mit dem Boot an den Steg? Hab mich bis jetzt noch nicht getraut. Es ging da ziemlich schnell auf 2m und es waren noch gute 10-15m bis zum Steg ... ansonsten wäre es ja sogar quasi ein "DriveIn" ... und das wäre dann wiederum die Champions-League der Brötchenbuden.



VG

Markus

Moin,

mit meinen 1,65 Tiefgang kein Problem. Entweder vorne am Kopf (die Fähre fährt ja nicht mehr) oder gleich die ersten
Plätze hinter dem Kopf. Die Südseite des Stegs ist ein wenig tiefer als die Nordeite.

Und noch ein kleiner Tip für Selbermacher (und für Autofahrer, die bei Krusä über die Grenze fahren):
Kurz rechts hinter der Kreuzung in Krusä Richtung Sönderborg gibt es den Discounter "Rema 1000". Dort gibt es sehr günstig
alle Zutaten für dänische Hot Dogs.
Vielfach schmecken die selbstgemachten Hot Dogs nicht so, wie an der Bude. Meiner Meinung nach liegt es an der Vorbereitung der
Brötchen. Nicht einfach im Backofen aufwärmen, sondern sie müssen bei der Erwärmung auch gepresst werden. So arbeiten auch die
professionellen Aufwärmöfen in den Buden.
Ich benutze jetzt immer einen Kontaktgrill dafür. Zur Not geht auch Backpapier und ein Bügeleisen.
Und um die Sauerei beim essen ein wenig zu mildern, schneide ich Papier Frühstücksbeutel der Länge nach auf. Das ergibt dann
eine schöne Tasche für das Hot Dog.

Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kalkgrund« (26. September 2018, 03:14)


nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 17 540

Wohnort: S-H

Bootstyp: grinde

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 26. September 2018, 09:55

Die Langballiger machen doch jedes Jahr eine Regatta zu Annie. Und legen da an. Alle. Ran - Hot Dog - wieder zurück.



....schade, dass RITA nicht mehr in Kruså ist. Gibt hier sicherlich auch noch Kenner, wie überall. Selbst der Däne jammert.....
Dansk sejlunion

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 17 540

Wohnort: S-H

Bootstyp: grinde

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 26. September 2018, 09:57

Ina, Du hast Dich aber verändert seid wir uns das letzte Mal gesehen haben :verstecken:

Ja, ich hab etwas abgenommen.
(Fischdiät)
Dansk sejlunion

Beiträge: 12

Wohnort: Steinburg/S.H.

Schiffsname: DIGGER

Bootstyp: OHLSON 8:8

Heimathafen: Marina Minde

Rufzeichen: DK5491

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 30. September 2018, 06:24

Moin,

mit meinen 1,65 Tiefgang kein Problem. Entweder vorne am Kopf (die Fähre fährt ja nicht mehr) oder gleich die ersten
Plätze hinter dem Kopf. Die Südseite des Stegs ist ein wenig tiefer als die Nordeite.

Und noch ein kleiner Tip für Selbermacher (und für Autofahrer, die bei Krusä über die Grenze fahren):
Kurz rechts hinter der Kreuzung in Krusä Richtung Sönderborg gibt es den Discounter "Rema 1000". Dort gibt es sehr günstig
alle Zutaten für dänische Hot Dogs.
Vielfach schmecken die selbstgemachten Hot Dogs nicht so, wie an der Bude. Meiner Meinung nach liegt es an der Vorbereitung der
Brötchen. Nicht einfach im Backofen aufwärmen, sondern sie müssen bei der Erwärmung auch gepresst werden. So arbeiten auch die
professionellen Aufwärmöfen in den Buden.
Ich benutze jetzt immer einen Kontaktgrill dafür. Zur Not geht auch Backpapier und ein Bügeleisen.
Und um die Sauerei beim essen ein wenig zu mildern, schneide ich Papier Frühstücksbeutel der Länge nach auf. Das ergibt dann
eine schöne Tasche für das Hot Dog.

Jörg
Alles klar, Danke für die Info. Gestern Abend waren wir auf dem Rückweg bei Annie und ich hab am Steg mal ins Wasser geluschert, sieht auf jeden Fall tief genug aus. Nächstes Frühjahr werden wir beim Ansegeln mal einen Stop da einlegen ...

LG
Markus

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 676   Hits gestern: 2 460   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 143 767   Hits pro Tag: 2 339,68 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 4 327   Klicks gestern: 17 653   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 595 578   Klicks pro Tag: 18 968,92 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen