Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »S/V Serenity« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 354

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Mai 2019, 19:00

Geodatastyrelsen gibt DK Seekarten frei!

Woah!

Auf der Schwedischen Website Eniro.se, genauer: https://kartor.eniro.se/?c=55.568591,10.…z=13&l=nautical gibt esw jetzt eine Digitalkarte mit informationen des dänischen Seekarten- und Vermessungsamts.

Gratis!!

Die Karten umfassen DK, SE, NO, FI und Färöer

Eniro weist darauf hin dass die Karten nicht zum navigieren geeignet sind sondern eher für die Törnplanung gedacht sind.
Tonnen, Unterwasserhindernisse, Seetiefe, Ankerplätze und VTGs sind aber drin.

Eigentlich ganz geil :-)


Im Original:
"Nu er de her. Efter at Geodatastyrelsen indgik en aftale med Eniro om digital visning af danske søkortdata i marts er søkortene nu tilgængelige. Kortene er gratis.
Fra nu af kan Eniro vise bl.a. danske søkort digitalt. Kortene omfatter Danmark, Sverige, Norge, Finland og Færøerne. Kortene findes indtil videre kun på Eniros svenske side, men vi håber at søkortene snart kan findes på Eniros danske hjemmeside.
Eniro gør opmærksom på, at kortene ikke må bruges til navigation, men skal ses som en hjælp i forhold til sejladsplanlægning og generel orientering til søs."
https://kartor.eniro.se/?c=55.568591,10.…z=13&l=nautical
»S/V Serenity« hat folgende Datei angehängt:
  • ddddd.PNG (350,18 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Mai 2019, 20:32)

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 192

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Mai 2019, 19:17

Danke, sehr gut nutzbar. C.

Sander 850

Proviantmeister

Beiträge: 269

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Mai 2019, 20:03

Top.

Bin mal gespannt ob Navionics die in die web app übernimmt

https://webapp.navionics.com/#boating@7&key=geylIocc%60A

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 004

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Mai 2019, 13:29

Top.

Bin mal gespannt ob Navionics die in die web app übernimmt

https://webapp.navionics.com/#boating@7&key=geylIocc%60A


Einfach mal per Email fragen? Das funktioniert meist innerhalb ein oder zwei Wochen.
help@navionics.com
Ad

5

Dienstag, 14. Mai 2019, 14:02

Eine Supernachricht. Endlich DK wieder bei Eniro zurück

Zitat


Bin mal gespannt ob Navionics die in die web app übernimmt

Die können nicht einfach so übernehmen. Nur wenn die Lizenz von GST erhalten
Die haben alles ... nur dürfen nicht zeigen

Update: Eigentlich die Nachricht ist noch vom März
https://eng.gst.dk/about-danish-geodata-…ish-chart-data/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackSea« (14. Mai 2019, 14:13)


Sander 850

Proviantmeister

Beiträge: 269

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Mai 2019, 14:35

Wobei es schon "witzig" ist, dass es da keine gemeinsame EU Karte gibt. _____________(an dieser Stelle bitte ein paar Sätze von wegen Staubsauger, Glühbirne, Gurkenkrümmung denken).

Bei Karten über den gemeinsamen Lebensraum bei dem man sich auch noch auf offene Grenzen geeignet hat wäre doch ne einheitliche Wasserkarte mehr als angebracht. Statt dessen scheint da jeder sein eigenes Süppchen zu kochen...

Ich segel ja in der Nordsee und schau mir die Webapp nur gerne zu Hause mal zum träumen an um zu schauen was man denn alles machen könnte. Daher ist es jetzt nicht ganz so ärgerlich.

Aber wenn z.B. Open Seamap direkt die Kartendaten von offiziellen Karten 1:1 übernehmen könnte, dann wäre das ne super Sache.

7

Dienstag, 14. Mai 2019, 15:01

Hallo

Danke genau Pünklich für Juni zur Törnplanung.

Als Charterer hat man die Karten sonst erst auf dem Boot ;)

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 338

Wohnort: Florida - Bermuda - Azoren- Europa

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Mai 2019, 15:39

Ein Anfang, aber eigentlich lange noch nicht genug. Die Institute die die Seekarten erstellen werden schließlich aus Steuergeldern bezahlt, und damit müsste das Kartenmaterial an sich gratis verfügbar sein, in einem Format das sich auch zur Navigation eignet.

Die Amis sind da schon weiter als die Europäer, die offiziellen amerikanischen Seekarten gibts tagesaktuell und gratis zum Herunterladen, in OpenCPN gibt es sogar einen Downloader integriert der Download und Updates ausgesprochen komfortabel macht.

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 872

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. Mai 2019, 15:52

Die Institute die die Seekarten erstellen werden schließlich aus Steuergeldern bezahlt, und damit müsste das Kartenmaterial an sich gratis verfügbar sein,

Klar, Pass, Fahrzeugzulassung, Heiratsurkunde, Grundbucheinträge gibt's bei uns ja auch kostenlos - weil die Ämter werden ja auch aus Steuergeldern bezahlt :verstecken:





Aber die Diskussion ist ja auch schon x-mal geführt worden :gaehn:
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 338

Wohnort: Florida - Bermuda - Azoren- Europa

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. Mai 2019, 15:59

@kielius:

Das ist überhaupt nicht vergleichbar. Alle von dir aufgezählten Beispiele sind eine auf eine Person zugeschnittene Dienstleistung, für die bei jedem Vorgang Arbeit anfällt. Völlig normal dass sowas bezahlt werden muss.

Die eh vorhandenen Seekarten per Download der Allgemeinheit verfügbar zu machen ist dagegen ein einmaliger Vorgang, in weitem Sinne unabhängig von der Menge der Nutzer.

11

Mittwoch, 15. Mai 2019, 15:14

eigentlich der Name des Topic nicht richtig. Sollte eigentlich heissen Eniro zeigt wieder die Nautische Daten von DK.
Frei im sinne "Freibier". Die Daten bleiben weiterhin Eigentum von GST.DK.

Es ist jetzt möglich nur weil Eniro jetzt neue Lizenz angennomen hat.
Wer erwartet DK in Navionics Webapp wird noch leider weiter warten müssen. Navionics hat immer noch "alte" Lizenz und die läuft bis 1.7.2020.
Navionics ist nicht allein ... auch die andere prominente sind in der Liste:
C-MAP
Chartworld
Delius Klasing
Euronav
FlytoMap
Garmin
Imray
Kartenwerft
Mapmedia
Munin
Naturturisme I/S
Navionics

@txg
+1
Ich denke die digitale erzeugnisse von HO's sollten frei verfügbar im sinne OpenData sein. Das funktioniert schon jetzt z.B. mit Wetter Daten von DWD.
Das was eigentlich der Sicherheit auf dem Wasser dient, gehört frei zu sein

Topspin

Kapitän

Beiträge: 746

Wohnort: Kewarra Beach (Cairns, Australia)

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: MASRM 720

Rufzeichen: MO714Q

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. Mai 2019, 01:12

In USA und Neuseeland funktioniert das ja bekanntermassen wunderbar.....
Now.... bring me that horizon! (J.Sparrow)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 015   Hits gestern: 1 859   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 522 957   Hits pro Tag: 2 343,23 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 308   Klicks gestern: 11 056   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 158 002   Klicks pro Tag: 18 732,52 

Kontrollzentrum