Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Selliner

Kapitän

  • »Selliner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Sellin

Schiffsname: "Lotte" und "SKant d'Or"

Bootstyp: Midget 31, SK2

Heimathafen: Seedorf

Rufzeichen: DH6428

MMSI: 211484730

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. September 2019, 13:10

Wolin

Moin.

Mein Herbsttörn wird leider etwas anders ausfallen als geplant. Daher muß auch ein anderes Ziel her.
Es soll wohl übers Achterwasser erst Richtung Stettin und dann vielleicht nach Wolin.
Am liebsten dann auch um die gesamte Insel. Aber das dürfte mit den Durchfahrtshöhen schwer werden.

Wie sind die Wassertiefen und Durchfahrtshöhen?
Wie sieht es mit Liegeplätzen und Versorgung aus?
Lohnt sich Wolin überhaupt?

Christoph

Beiträge: 1 153

Wohnort: hamburg,schweiz

Schiffsname: amphitrite 2

Bootstyp: bavaria 35 holiday

Heimathafen: Orth a. Fehmarn

Rufzeichen: db 7452

MMSI: 211593350

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. September 2019, 15:50

Nächstes mal schaffst du das bestimmt auch selber.
https://www.nv-pedia.de/hafenplan-s438-wollin/

3

Sonntag, 15. September 2019, 15:59

Die Durchfahrtshöhe (12,50m) und Wassertiefe (min.1,80m) steht in der Seekarte. In dem Kartensatz ist auch ein Heft mit Hafenplänen.
Ich glaube ich habe deine Frage nicht verstanden?
Kamin Pomorski neu ausgebaut, Dziwnow neu ausgebaut.

Gruß Andreas

Selliner

Kapitän

  • »Selliner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Sellin

Schiffsname: "Lotte" und "SKant d'Or"

Bootstyp: Midget 31, SK2

Heimathafen: Seedorf

Rufzeichen: DH6428

MMSI: 211484730

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. September 2019, 22:17

Aus der Karte die Daten kenn ich, aber das Fahrwasser soll zur versandung neigen. Wieviel sind es im Moment also?
Die Brücken öffnen teilweise und dann auch wieder nicht. Öffnungszeiten stehen nicht in der Karte. 12 Meter stehen in der Karte, das ist im Normalfall auf mittleres Hochwasser bezogen. Ich brauche 13,8. Wieviel sind es also in Wirklichkeit?

NC35

Proviantmeister

Beiträge: 304

Wohnort: Jütland

Schiffsname: Aeolus

Bootstyp: Nauticat 35

Heimathafen: Lübeck

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. September 2019, 23:43

Ich würde gern im Herbst von Travemünde nach Gedser segeln, muss ich da Schwimmwesten an Bord haben?

ex-express

Seebär

Beiträge: 1 252

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. September 2019, 01:10

In der Karte steht: 2 Schwimmwesten. Du brauchst aber 4! Wie viele sind das denn nun in Wirklichkeit?


Ich glaube, dass das mit 13,8 nie was wird. Da muss ja mindestens 1,5m Niedrigwasser sein.
Eigentlich findet man alle aktuellen Öffnungszeiten im Internet.

he geiht

Salzbuckel

Beiträge: 3 928

Bootstyp: Bavaria 34

Heimathafen: Grauhöft

Rufzeichen: Moin

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. September 2019, 01:32

Moin,
ein Nautiker stellt solche Fragen nicht ohne Grund,
die Fragen sind an „Eingeborene“ Ortskundige gerichtet.
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

8

Montag, 16. September 2019, 06:54

Mit 13,80m Höhe kommst du durch die Brücke nicht durch und du brauchst dir auch keine Sorgen über den Tiefgang machen.
Über Swinemünde außen rum nach Dziwnow, wieder zurück, und dann vom Haff nach Kalkofen, Stepenitz u.s.w.
Dziwnov im Herbst haut einen nun nicht vom Hocker, der Hafen ist aber gut gemacht. Strand ohne Ende!

Es werden noch weitere Bomben aus dem 2.Wk in der Kaiserfahrt geborgen!! War im Sommer schon mal aktuell.
Der Hafen in Swinemünde wurde im Sommer evakuiert wegen einem Bombentransport zur Sprengung auf der Ostsee.

Ich bin kein Eingeborener, ich glaube auch nicht das polnische Segler sich hier im Forum äussern. :rolleyes:

Gruß Andreas

Selliner

Kapitän

  • »Selliner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Sellin

Schiffsname: "Lotte" und "SKant d'Or"

Bootstyp: Midget 31, SK2

Heimathafen: Seedorf

Rufzeichen: DH6428

MMSI: 211484730

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. September 2019, 11:42

Ich bin auch mit 12.7 Meter Masthöhe durch angegebe 10.4 Meter Durchfahrtshöhe in Stockholm gefahren. Es ist nicht binnen, daher ist die Bezugshöhe eine andere. 12 Meter in der Karte sind in Realität etwas anderes, zumindest auf Seewasserstraßen.

Segler aus dem Haff können vielleicht genauere Infos machen über die örtlichen Gegebenheiten.

10

Dienstag, 17. September 2019, 06:20

Hallo Selliner,
mit einer Albin Express war es schon sehr knapp an der Brücke.
In Schweden geht das, hier würde ich keine Experimente eingehen.
Die Baggerinne vom Haff aus war tief genug.
Wir sind nicht selbst durchgefahren aber Freunde von uns!

Gruß Andreas

X-Ray1989

Kapitän

Beiträge: 551

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Nubia

Bootstyp: Van de Stadt 30

Heimathafen: Mönkebude

Rufzeichen: DB8838

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. September 2019, 10:06

Moin Christoph,

wieviel Tiefgang hast du nochmal?
Stegnachbarn meinten mal, dass sie mit 1,40 an 2-3 Stellen auf halber Höhe zwischen Wollin und Dziwnow (oben im Knick bei Tonnen 17/18/19) durch den Schlick gekratzt sind, das war vor 3 Jahren.. Keine Ahnung wie es nun aussieht, aber ich habe nicht gehört, dass dort gebaggert worden wäre..

Also wenn du Dziwnow nicht auslassen willst, dan würd ich dir von Seedorf aus obenrum empfehlen, und dann über Swinemünde rein ins Haff. Dann je nach Lust und Laune, entweder links abbiegen und in den Jezioro Wicko Wielkie und da nach Wapnica (Kalkofen) (ist aber ziemlich eng) oder im See ankern. Man kann übrigens auch super in den alten Swinearmen ankern!

Oder halt über das Haff in die Odermündung, Trzebiez (Ziegenort) ist seit July neu gemacht, da hast du nun morderne Schwimmstege im Becken. Bisschen weiter unten ist da dann auf der Ostseite Stepnica mit dem Vereinshafen im engen Schlach sowie dem recht neu gemachten Kommunalhafen.

Bis nach Stettin runter ist kein Problem, ich würde mit rund 6h Fahrzeit rechnen. Da am besten in die North-East-Marina gehen, die liegt zentral und ist günstig. Wenn dann noch Zeit ist, kann man noch in den Jezioro Dabie gehen und einen der südlcihen Häfen nehmen, das lassen wir aber inzwischen immer aus.
Viele Grüße,

Toby

34fuss

Admiral

Beiträge: 790

Schiffsname: GOTLAND

Bootstyp: HR 34

Heimathafen: Lubmin

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. September 2019, 10:24

Bin vor ca. 15 Jahren mal mit einem kleinen Hubkieler dort durch. Die Wassertiefe war stellenweise unter 1,50 m. Die Brücke war für mich mit einem Mast von 8 m passierbar, hab aber doch ängstlich nach oben geschaut. Dass an der Wassertiefe was gemacht wurde ist sehr unwahrscheinlich.
Allein die Brücke sollte für das K.O. sein. Würde da nichts riskieren, auch nicht mit krängen.

handbreit
Jürgen

X-Ray1989

Kapitän

Beiträge: 551

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Nubia

Bootstyp: Van de Stadt 30

Heimathafen: Mönkebude

Rufzeichen: DB8838

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. September 2019, 10:29

Zumal kurz nach den Brücken dann ja noch die Hochspannungsleitung in 12,40m Höhe kommt, das könnte dann nochmal "spannend" werden :D
Viele Grüße,

Toby

Selliner

Kapitän

  • »Selliner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Sellin

Schiffsname: "Lotte" und "SKant d'Or"

Bootstyp: Midget 31, SK2

Heimathafen: Seedorf

Rufzeichen: DH6428

MMSI: 211484730

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. September 2019, 11:05

Danke für die Infos. Dann fällt rund um aus. Unbedingt nach devinow muss ich auch nicht.
Aber Wolin reizt mich schon. Dann wird es halt vom Haff.
War auch noch nie da.
Wie sieht das mit den Reusen im Jezioro Dabie aus?
Ist das wirklich so schlimm wie in der Karte angedeutet?

X-Ray1989

Kapitän

Beiträge: 551

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Nubia

Bootstyp: Van de Stadt 30

Heimathafen: Mönkebude

Rufzeichen: DB8838

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 17. September 2019, 11:09

In der Karte sieht es schlimm aus, in der Realität empfanden wir es noch schlimmer :D

Wir sind nach 1h umgekehrt da uns die Betonnung, Reusenlage und die Mindertiefen nicht geheuer waren… Und das trotz Navionics aufm Plotter.
Stegnachbarn sind aber ne Woche später mit 1,50 durchgefahren, ist aber halt, gerade im südlichen Teil, nix für schwache Nerven!
Viele Grüße,

Toby

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 307   Hits gestern: 2 679   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 875 189   Hits pro Tag: 2 344,42 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 826   Klicks gestern: 16 636   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 431 867   Klicks pro Tag: 18 481,39 

Kontrollzentrum