Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Sonntag, 6. Oktober 2019, 14:25

Törnziel Kopenhagen? Skiausrüstung mitnehmen!

Kleiner Tipp für alle die nächstes Jahr Kopenhagen anlaufen wollen. Direkt neben dem bekannten Hafen in Amager ist just eine Alljahres Skipiste eröffnet worden. Auf einer Plastikpiste kann man 450m die Müllverbrennung runterrutschen. Wie Bilder zeigen sollte man vom Hafen aus einen guten Blick auf die Piste haben, also auch was für Sehleute. Ob es da dann auch Apres ski gibt?
Tja, aber wohin bloß mit den Skischuhen im Boot?
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Käpt'n Flint

Steuermann

Beiträge: 386

Wohnort: Stockholm

Bootstyp: IF-Båt / Gaffelketsch

Rufzeichen: SF4698

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Oktober 2019, 14:28

Der Blick ist definitiv gut und Ausrüstung kann man dort auch leihen ;)
Err is human - Arr is pirate!

3

Sonntag, 6. Oktober 2019, 21:41

...solange einem nicht der Klärgestank herüberweht...alles gut.

War vor einer Woche im Fryhavn...und selbst da war es kaum erträglich...nunja, kommt vor... ;(
(Nick)namen werden überbewertet. :nono:

4

Sonntag, 6. Oktober 2019, 21:56

Direkt neben dem bekannten Hafen in Amager ist just eine Alljahres Skipiste eröffnet worden
Ich warte auf das ganzjährige Segelrevier! 20° C, 4Bft Backstagsbrise, auf Wunsch mit 6er Böen, ohne Welle, Pocken und Algen
Dann werden in Bälde auch die Olympischen Winterspiele in Katar ausgetragen. Natürlich klimaneutral.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 426

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Oktober 2019, 11:02

Das "Ding" war diesen Sommer schon da. Dieses Foto habe ich bei der Einfahrt nach Margaretheholm aufgenommen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=235324
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

6

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 09:23

Ich halte solche "Plastikpisten" für pervers, aber vielleicht ist es die Zukunft, wenn es den Schnee gar nicht mehr gibt, wer Spaß daran hat ...
"You know I´m no good"

7

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 09:30

Warum sollte das pervers sein? Man nutzt bestehende Fläche in der Zweitnutzung. Strom und Abwärme für den Wärmetauscher gibts im Überfluss. Gegen den Gestank gibts bereits Nasenfilter. Sollen auch ab und an unter Deck helfen :-)

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 967

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 10:22

Ich halte solche "Plastikpisten" für pervers, aber vielleicht ist es die Zukunft, wenn es den Schnee gar nicht mehr gibt, wer Spaß daran hat ...

Ich finde auch Skipisten für pervers, sofern da immer nur mit Kanonen gearbeitet werden muss. Und diese Massen.... nääh.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

IngoNRW

Seebär

Beiträge: 1 113

Wohnort: Dortmund

Schiffsname: Level Four

Bootstyp: Verl900

Heimathafen: Yachthafen Nauerna Amsterdam Nordsee Kanal

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 11:49

Naja zum lernen sicherlich super. Aber wer Alpin Ski gewohnt ist, verzichtet doch dankend auf so eine Mini Abfahrt :D
:Kaleun_Binocular:
Es ist nicht immer der Wind, wenn die Boote wackeln

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 635

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 14:49

Warum muss man immer alles gleich bewerten, sogar abwerten mit Worten wie "pervers"? Entweder hingehen oder nicht. Fertig.
Ich mokier mich auch nicht über Badeanstalten, nur weil ich in der glücklichen Lage bin, vor der Tür den Strand zu haben.

JuBeste

Bootsmann

Beiträge: 136

Wohnort: Niedersachsen

Bootstyp: Najad 390

Heimathafen: Neustadt/Holstein

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 15:54

Mir fallen in Kopenhagen zum Glück immer andere Sachen ein, die ich unternehmen kann. Aber im Prinzip doch ok - das Dach der Anlage wird genutzt und wer es mag auf Plastikmatten etwas rumzurutschen....
Vom Ansatz (Energieeinsatz) nicht vergleichbar mit Kunstschnee in den Bergen. Am schlimmsten habe ich es in Singapur gesehen - draussen 28 Grad im Dezember, drinnen rutschen auf Kunstschnee (Schnee!!).

12

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 17:20

Kommt immer drauf an wie Kälte oder Schnee produziert wird. Beim „echten“ Skifahren wird immer häufiger Trinkwasser mit Unmengen an Energie verballert. Aber, wenn die Energie regenerativ erzeugt wurde, dann geht das Trinkwasser, was meist aufbereitetes Abwasser oder Quellwasser ist, ganz einfach wieder in den Kreislauf zurück. Wird über die Erdschichten gefiltert und landet meist viele Jahre später im Grundwasser. Solange es in unseren Regionen genug Wasser gibt (und das gibt es, die Trokenperioden spielen da erstmal keine Rolle) ist das nicht schlimm. Ungeachtet dessen ist der Skitourissmus als solches eine Umweltkatastrophe erster Güte. Aber das ist wohl ein anderes Thema.

13

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 09:21

Kleiner Tipp für alle die nächstes Jahr Kopenhagen anlaufen wollen. Direkt neben dem bekannten Hafen in Amager ist just eine Alljahres Skipiste eröffnet worden. Auf einer Plastikpiste kann man 450m die Müllverbrennung runterrutschen. Wie Bilder zeigen sollte man vom Hafen aus einen guten Blick auf die Piste haben, also auch was für Sehleute. Ob es da dann auch Apres ski gibt?
Tja, aber wohin bloß mit den Skischuhen im Boot?
Danke für deinen Tipp!

spliss

Hafensänger

Beiträge: 1 132

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 10:39

@steggano: Doppelnutzen, einfach Bindungsplatten am Rundergängerplatz auf Deck montieren, das hilft 110% gegen MOB - da kannst Du stehend mit durchkentern. Taucherbrille anlegen. :connie_sharkycircle:

Es grüßt das Amt für Unfug, :mosking:

spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

15

Freitag, 11. Oktober 2019, 13:22

.... - das Dach der Anlage wird genutzt und wer es mag auf Plastikmatten etwas rumzurutschen....
Vom Ansatz (Energieeinsatz) nicht vergleichbar mit Kunstschnee in den Bergen.


Eigentlich ist das Dach mit den Plastikmatten völlig überflüssig. Man könnte direkt auf dem Müll viel gefühlsvoller die Skier schwingen!

Das wäre nachhaltig, klimaschützend und energiesparend. Die Nasenfilter wären dann natürlich im Skipasspreis inbegriffen.
"You know I´m no good"

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 82   Hits gestern: 2 025   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 885 231   Hits pro Tag: 2 344,45 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 633   Klicks gestern: 12 646   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 501 686   Klicks pro Tag: 18 477,21 

Kontrollzentrum