Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »ex-express« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 502

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Januar 2020, 07:22

Limfjord

Hallo Allemann,

ich bin am Überlegen, im kommenden Sommer den Limfjord zu erkunden. Die ersten 50 Meilen von Osten kommend bis hinter Ålborg sind bei West wohl durch Motoren zurückzulegen, aber dann kann man ja wieder segeln.
Nun zu meinen Fragen (Urlaub mit 2 Kindern-7&11 Jahre):
Ist das Revier für Boote mit 2m Tiefgang interessant?
Schöne Häfen, nette Ankerbuchten?
Im Juli viel los?

Dank im Voraus
Matthias

Beiträge: 1 407

Bootstyp: Haber 800

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Januar 2020, 07:36

In den Bredningen kann man segeln. Es gibt aber immer wieder betonnte Rinnen. Die sind in jedem Fall für die Berufsschifffahrt wichtig. Ich konnte sie häufig schon vorzeitig verlassen. Ob das für Dich auch geht, siehst Du in der Seekarte.
Ankerbuchten lassen sich finden, manche sind aber flach. Also auch hier die Karte studieren.
Bis auf einige Hauptziele, die alle anlaufen wollen (Fur, Løgstør...) war es aber auch im Juli nicht überfüllt. Für Kinder gibt es sicher viel Unterhaltung, wenn es auch offline geht.
Gewendet wird erst, wenn die Möwen am Strand auffliegen ;)

Beiträge: 1 509

Schiffsname: Merci

Bootstyp: Bavaria 320

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Januar 2020, 10:08

Moin,

wir waren letztes Jahr im Limfjord. War eine Erfahrung, aber da müssen wir nicht noch einmal hin. Es war letztes Jahr, wo im Juli die große Hitzewelle war. Plan war, über den Limfjord in die Nordsee und dann über NOK wieder zurück in die Ostsee.
Bei den Aalborg Brücken genug Zeit einplanen. Die Autobrücke macht jede Stunde auf. 300m vor unserer Durchfahrt machte sie wieder dicht. Also eine Stunde warten. Dann ging es aber nur die Autobrücke, vor der Eisenbahnbrücke müssten wir dann auch noch über eine halbe Stunde warten.
Logstoer war am Nachmittag auch schon komplett überlaufen, hätten ins Päckchen gemusst. Also weiter bis Ronbjerg Yachthafen. Da waren wir dann die einzigen Gastsegler. Dieser Hafen hat technisch aufgerüstet, Zahlung als Ausländer nur mit Kreditkarte möglich. Ansonsten hätte es kein Wasser und Strom am Steg gegeben, und duschen wäre auch nicht möglich gewesen.
Da es an diesen Tagen so heiß war, verwerfen wir den Plan mit der Nordsee und führen zurück nach Aalborg. Bei dem leichten Ostwind und Kurs West wollten wir zumindest ein wenig Fahrtwind haben. Auf diesem Kurs klappte es auch besser mit den Brücken.
Aalborg Marina ist eine ganz normale Marina, alles vorhanden.
Als Flensburger, die jedes Mal durch die Flensburger Förde müssen, fanden wir die Landschaft auch nicht als besonders. Von Logstoer nach Hals ist es mehr eine Kanalfahrt, Woman um jede gefahrene Seemeilen glücklich ist.

Jörg

Gesendet von meinem Redmi Note 8 mit Tapatalk

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 913

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Januar 2020, 11:12

Sehr wetterabhängig. Wir haben mal vor Jahren einen Anlauf gemacht, sind nur bis Nibe gekommen. Zwei Tage bei West 6 & Schauern gegenan gebürstet, stabile Mistwetterlage ohne Aussicht auf Besserung, sind wir wieder umgedreht.

Steht also auch immer noch auf dem Zettel.....

Beiträge: 795

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. Januar 2020, 13:19

Hallo,
ich war auch schon 2 x dort.
Zwei Tipps:
1: Super schön.... Livö, eine kleine Insel ziemlich in der Mitte des Fjords.
2. kannst du wirklich vergessen.... Thybörön am Ausgang des Limfjords zur Nordsee, pottenhäßlich. Den langen Weg dahin kannst du dir sparen.

Mir hat der Limfjord gut gefallen, würde ich sofort nochmals absegeln.
Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Beiträge: 1 496

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. Januar 2020, 18:29

Wenn man mit Kindern segelt, ist der Limfjord ideal, weil es keine weiten Strecken zu segeln gibt, aber immer wieder neue Ecken und Buchten. Auch zum Ankern.
Klar, die Kanalfahrt bis Aalborg ist etwas öde, aber dann wird es doch schön, ein Binnenrevier ohne Seegang.

Wir waren zweimal dort, einmal bei schönem Wetter, als die Kinder noch klein waren: ideal. Beim zweiten Mal hatte wir Wetter für das dritte Reff, aber ging auch, weil trotz viel Wind nur kleine Wellen und kein Seegang. Übrigens ist das Marinemuseum in Aalborg interessant.

Handbreit, Skokiaan

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 625

Wohnort: S-H

Bootstyp: bootlos unglücklich

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Januar 2020, 12:53

Kenne es nur vom Land aus, Camping in Ejsingholm u.a. Das ist eine schöne, nicht sehr überfüllte Ecke. Struer gefiel mir gut. Skive auch, da liegen einige Deutsche mit ihren Booten. Allerdings: wenn man Schlei oder Dyvig oder andere Fjorde kennt, ist es nichts spektakulär Neues. Sieht genauso aus. Ist aber geschützt. In manchen Sommern kann es viel Gras geben, hat mich aber nur als Surfer genervt; ebenso gibt es "Quallenjahre". Fur und Mors sind bei den Dänen sehr beliebt, da gibt es auch ensprechende Havnefeste.
Uwe Röttgering hat doch mal eine Kleinkinderreise dort durch getan, war mal vor ewigen Zeiten veröffentlicht. In seiner typischen launigen Art. Ob mit FanFan! weiß ich nicht, aber wenn, dürftest du mit 2m keine Probleme haben.

  • »ex-express« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 502

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. Januar 2020, 18:19

Vielen Dank für eure Kommentare, Anregungen und Ideen.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 020   Hits gestern: 3 131   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 243 290   Hits pro Tag: 2 368,9 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 073   Klicks gestern: 20 683   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 40 774 930   Klicks pro Tag: 18 421,97 

Kontrollzentrum