Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

superlolle

Kapitän

Beiträge: 609

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Lübeck

Rufzeichen: DB6614

MMSI: 211302840

  • Nachricht senden

21

Samstag, 14. März 2020, 11:59

Wo gibt es denn noch freie Liegeplätze in D?
Sonderborg kann man ja für unbestimmte Zeit abschreiben.
Hier an der Trave ist NOCH einiges frei ... könnte sich ändern!
Bei Bedarf stelle ich gerne Kontakt her!

LG
Jan

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 6 768

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

22

Samstag, 14. März 2020, 12:39

Zitat

Wenn die Dänen an den Wochenenden unsere Wochenend-Enklaven räumen, ist doch alles gut. :D
Frage mich sowieso, ob und wie die Einreise mit dem Segelboot verhindert werden soll. Bzw. wie in diesem Fall geprüft werden soll, ob die Einreise evtl. erlaubt ist. Grenzschützer auf Birkholm?
Das Befahren dänischer Gewässer werden sie ja nicht komplett verbieten können.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

kielius

Super Moderator

Beiträge: 13 039

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

23

Samstag, 14. März 2020, 12:46

Zitat

Wenn die Dänen an den Wochenenden unsere Wochenend-Enklaven räumen, ist doch alles gut. :D
Frage mich sowieso, ob und wie die Einreise mit dem Segelboot verhindert werden soll. Bzw. wie in diesem Fall geprüft werden soll, ob die Einreise evtl. erlaubt ist. Grenzschützer auf Birkholm?
Das Befahren dänischer Gewässer werden sie ja nicht komplett verbieten können.

Aber das Festmachen in dänischen Häfen vielleicht schon.
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

Colin Archer Ketsch "Smilla" zu verkaufen: Marktplatz

24

Samstag, 14. März 2020, 12:51

Zitat

Wenn die Dänen an den Wochenenden unsere Wochenend-Enklaven räumen, ist doch alles gut. :D
Frage mich sowieso, ob und wie die Einreise mit dem Segelboot verhindert werden soll. Bzw. wie in diesem Fall geprüft werden soll, ob die Einreise evtl. erlaubt ist. Grenzschützer auf Birkholm?
Das Befahren dänischer Gewässer werden sie ja nicht komplett verbieten können.

Ich glaube die Dänen haben eine Küstenwachboote und Radargeräte. Und natürlich können sie es verbieten das Sportboote sich dänischen Inseln nähern. Ich glaube auch das sie durchaus in der Lage sind Frachter und Segelyachten voneinander zu unterscheiden. Wer aber Ärger kriegen will, darf ja mal überprüfen wie ernst sie das meinen.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Beiträge: 826

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

  • Nachricht senden

25

Samstag, 14. März 2020, 12:52

Ich denke hier muss man entspannt abwarten ob erste Berichte reinkommen von Patroullierenden grauen MHV booten.
Im Lillebaelt gurkt eigentlich immer eins rum, aber ob die Segler auch wirklich aktiv abweisen? Ansonsten Boot mit Vaseline einschmieren und durch! "Schneller LI, ALLES WAS DRIN IST!"

Und zack, durch.

Andererseits, alles ist unvorhersehbar. Was hier in den letzten 3 Tagen passiert ist hätte ich mir auch nicht ausmalen können.
Also einmal auf Birkholm und Nationale einrollen, dann kann man da seine Fahrradtour machen, aber erstmal hinkommen :-)

Abwarten.
/Marco

Blog, Live-Track, Fotos und Bootsinfos: sailing-serenity.eu
"There is no place, I can be, since i've found Serenity"

26

Samstag, 14. März 2020, 13:10

Jetzt mal ins Gewissen geredet.
Ich fürchte auch um meine Sommertour in DK, aber diese Maßnahmen macht keiner zum Spaß. Schon gar nicht eine Tourismus-Nation wie Dänemark. Sie haben den Sinn Menschenleben zu retten, und zwar nicht nur ein paar, sondern viele. Ein Mensch der sich als verantwortungsvoller Skipper sieht, sollte nicht darauf spekulieren ob man sich da doch irgendwie durchmogeln kann, oder sich „Lücken im Zaun“ auftun. So sehr das jetzt auch weh tut, es ist nur unser Hobby, bei vielen anderen geht es um die Existenz, wirtschaftlich oder körperlich.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 4 585

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

27

Samstag, 14. März 2020, 14:07

Sie haben den Sinn Menschenleben zu retten, und zwar nicht nur ein paar, sondern viele

Die Grenzschließung rettet keine Menschenleben. Zumal der Warenverkehr nicht eingeschränkt ist und die Dänen selbst weiterhin lustig hin- und herpendeln können. Weil in FL ist das Bier ja billiger. :S


flensborgs-borgmester-er-rystet-dansk-graenselukning-er-en-stor-fejl

JürgenG

Super Moderator

Beiträge: 6 608

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

28

Samstag, 14. März 2020, 14:34

Die Grenzschließung rettet keine Menschenleben. Zumal der Warenverkehr nicht eingeschränkt ist und die Dänen selbst weiterhin lustig hin- und herpendeln können. Weil in FL ist das Bier ja billiger.

Rettet doch, denn reduziert große Menschenströme. Infektionen über Warenverkehr sind zwar nicht auszuschließen, aber das wesentliche Infektionsrisiko geht vom direkten Menschenkontakt aus. Kleiner Grenzverkehr erhöt zwar wiederum das Infektionsrisiko, beschränkt es jedoch regional. Man kann dem Ganzen die Sinnhaftigkeit also nicht absprechen.

Grüße Jürgen

Seaskip

Admiral

Beiträge: 780

Wohnort: Eckernförde

Bootstyp: Sirius 32 DS

Heimathafen: Eckernförde

Rufzeichen: DB3216

  • Nachricht senden

29

Samstag, 14. März 2020, 14:42

in der Saison 2018 bin ich zweimal vom dänischen Zoll in dee dänischen Südsse überprüft worden.

Einmal auf Lyö: Korvette lag zentral von dort beobachtenen sie Yachten in den Häfen in der Umgebung einlaufen. Dann mit kleinen Speedboote in den Hafen hinterher und zur Kontrolle mit vier Personen an Bord.

Beim zweiten mal, auf See mit den Speedboten direkt auf See „gekapert“ worden.
Zum Glück hatten wir keine Flüchtlinge an Bord (nehme ich an das der Grund der Kontrollen war)

Alles ganz freundlich und auch mit einem Lächeln abgelaufen.

Aber: Wenn die Dänen ihre Grenzen dicht machen, schaffen sie das auch in ihren Hoheitsgewässern.

Beiträge: 1 645

Schiffsname: Seewievke

Bootstyp: LM27

Heimathafen: 24376 Grödersby Friedenshöher Str. 21

Rufzeichen: DB8319

MMSI: 211654090

  • Nachricht senden

30

Samstag, 14. März 2020, 14:56

Frisch aus dem Ticker des AA:

Aktuelles

Dänemark schließt ab Samstag, den 14. März 2020, 12 Uhr seine Grenzen und verhängt einen EINREISETOPP. Dies gilt für alle Einreisen nach Dänemark, für die keine wichtigen Gründe vorliegen.

Diese Maßnahmen gelten vorerst bis zum 13. April 2020.

Ausreisen sind laut Informationen der dänischen Behörden weiterhin möglich.

Die Durchreise, z.B. aus Norwegen oder Schweden kommend, wird laut den dänischen Behörden weiterhin möglich sein. Auch Umsteigeverkehr an Flughäfen ist weiterhin gestatten, soweit das Flughafengebäude nicht verlassen wird.

Für Informationen zum Fähr-, Flug- und Zugverkehr kontaktieren Sie bitte das zuständige Unternehmen.

Ab sofort sind alle Fahrten mit Stena Line zwischen Dänemark und Norwegen bis zum 13.04.2020 abgesagt.

Der Warenverkehr über die Grenze wird weiterhin möglich sein.

Für folgende Personen wird die Einreise laut den dänischen Behörden weiterhin möglich sein:

Personen mit Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis, hierzu zählen auch Grenzpendler die in Dänemark arbeiten. Die gültige Arbeits- und/oder Aufenthaltsgenehmigung muss vorgezeigt werden können.

Personen mit Besuchs- oder Sorgerecht für ein in DNK lebendes Kind oder Pflegekind.

Personen, die in Dänemark an einem Gerichtstermin teilnehmen müssen (Vorladung muss vorgezeigt werden können)

Personen, die in Dänemark schwerkranke oder sterbende Familienmitglieder besuchen müssen
Personen, die in Dänemark an einer Beerdigung teilnehmen müssen.

Sie müssen diese Gründe durch Dokumente am Grenzübergang bei der Einreise belegen können und einen gültigen REISEPASS/PERSONALAUSWEIS vorlegen können.

Jeder einzelne Einreisefall wird durch die Grenzbeamten in deren Ermessen geprüft und entschieden..

Ferienreise, Urlaube, normale Familienbesuche und Dienstreisen werden NICHT als wichtige Gründe anerkannt und die Einreise wird verweigert.

Bitte befolgen Sie die Anweisungen der dänischen Behörden und informieren sich über: https://politi.dk/coronavirus-i-danmark/in-english oder über die Website des dänischen Rundfunks (Informationen auf Dänisch): https://www.dr.dk/


Diese Informationen können sich fortlaufend ändern. Erkunden Sie sich vor Reisebeginn unbedingt über die aktuellen Einreise- und Durchreisebestimmungen bei den zuständigen dänischen Auslandsvertretungen (Hotlink:https://www.auswaertiges-amt.de/de/Reise…aenemark/211718


Infos zum Verkehr:

Wir weisen darauf hin, dass Zugreisen mit dem Regional- und Fernverkehr eine Platzkarte voraussetzen. Flixbus stellt ab Samstag, den 14. März und bis zum 13. April seinen Ruten von und nach Dänemark ein.

• Bitte beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierten Informationen zu COVID-19 /Coronavirus

...
LM27 - nicht schnell aber komfortabel

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 8 791

Schiffsname: Jenny N

Bootstyp: Salona 37 RK

Heimathafen: Mönkeberg

  • Nachricht senden

31

Samstag, 14. März 2020, 15:15

Wo gibt es denn noch freie Liegeplätze in D?
Sonderborg kann man ja für unbestimmte Zeit abschreiben.
Hier an der Trave ist NOCH einiges frei ... könnte sich ändern!
Bei Bedarf stelle ich gerne Kontakt her!

LG
Jan


Wo an der Trave ?

Weil das Boot aktuell auf der Teerhofinsel liegt, daher wäre das auch eine naheliegende Alternative. Ein bisschen nett sollte es schon sein und an der BAB 1 geht nicht nicht, daher schließe ich die Teerhofinsel bis auf weiteres aus.
Ich frage wirklich mit ernsthaften Interesse, denn das Boot soll Ostern + 1 Woche ins Wasser und gehe davon aus, dass die Dänen ihr Land weiterhin absperren. Bedeutet Sonderborg ist bis auf weiteres nicht ereichbar und mein Liegeplatz bleibt dort verweist.
Gruß
Arne

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 5 593

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

32

Samstag, 14. März 2020, 15:27

Burgtiefe hatte letztes Jahr m.W. Lücken. Revier gut, dicht nach Kübo

Woga

Proviantmeister

Beiträge: 254

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Frida

Bootstyp: HR 34

  • Nachricht senden

33

Samstag, 14. März 2020, 15:31

Selbst wenn man jetzt einen Liegeplatz in Deutschland hätte, bleibt fraglich ob man zukünftig diesen noch erreichen kann. Wenn hier ein ähnlicher Lockdown wie in Italien eintreten sollte, wird das schwierig oder wäre zumindest unvernünftig.
Dass die Corona Situation in den nächsten Monaten weiter angespannt bleibt bzw. sich sogar noch deutlich verschärft scheint mir relativ sicher.

In Sonderborg habe ich letzte Woche angefragt ob ich meinen Liegeplatz noch stornieren kann aber noch keine Antwort erhalten. Wenn die Grenzen jetzt zu bleiben, werden sie wohl kaum darauf bestehen können, dass die Liegeplatz-Mieter aus Deutschland dafür bezahlen.

superlolle

Kapitän

Beiträge: 609

Wohnort: Ostsee SH

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Shipman 28

Heimathafen: Lübeck

Rufzeichen: DB6614

MMSI: 211302840

  • Nachricht senden

34

Samstag, 14. März 2020, 15:46

Wo gibt es denn noch freie Liegeplätze in D?
Sonderborg kann man ja für unbestimmte Zeit abschreiben.
Hier an der Trave ist NOCH einiges frei ... könnte sich ändern!
Bei Bedarf stelle ich gerne Kontakt her!

LG
Jan


Wo an der Trave ?

Weil das Boot aktuell auf der Teerhofinsel liegt, daher wäre das auch eine naheliegende Alternative. Ein bisschen nett sollte es schon sein und an der BAB 1 geht nicht nicht, daher schließe ich die Teerhofinsel bis auf weiteres aus.
Ich frage wirklich mit ernsthaften Interesse, denn das Boot soll Ostern + 1 Woche ins Wasser und gehe davon aus, dass die Dänen ihr Land weiterhin absperren. Bedeutet Sonderborg ist bis auf weiteres nicht ereichbar und mein Liegeplatz bleibt dort verweist.
Stettiner Yachtclub am Teerhof hat freie Plätze. Ist dort eigentlich sehr schön. Aber klar, Bahn und BAB sind auch dort zu hören. Newport in der Altstadt. Da ist man allerdings immer auf die Brückenöffnungszeiten angewiesen. Wie es weiter gen Travemünde aussieht weiß ich nicht ...

Beiträge: 1 062

Bootstyp: Comfortina 35

Heimathafen: Keiner. Den ganzen Sommer segeln

  • Nachricht senden

35

Samstag, 14. März 2020, 15:49

Rettet doch, denn reduziert große Menschenströme. Infektionen über Warenverkehr sind zwar nicht auszuschließen, aber das wesentliche Infektionsrisiko geht vom direkten Menschenkontakt aus. Kleiner Grenzverkehr erhöt zwar wiederum das Infektionsrisiko, beschränkt es jedoch regional. Man kann dem Ganzen die Sinnhaftigkeit also nicht absprechen.

Die Sinnhaftigkeit von Grenzschließungen ist nicht sooo groß, auch wenn der große Vordenker Donald das so rausposaunt. Das Virus ist längst in Dänemark drin (in USA auch!). Da braucht man keine Touristen von Außerhalb für die Ausbreitung. DK hat aktuell 833 nachgewiesene Infektionen. So viele bzw. etwas weniger hatten wir in D auch am 7. März. Und was haben wir heute? 4.110! Das läuft selbsttätig in zahlreichen, kleinen Zentren ab bis es flächendeckend ist. Da muss nix von außen - z.B. von D nach DK - zugefüttert werden, also muss das auch nicht verhindert werden.

Was wirklich hilft ist Selbstbeschränkung:

index.php?page=Attachment&attachmentID=240233

Die Sinnhaftigkeit von Grenzschließungen liegt in der epidemiologisch-wissenschaftlichen Statistik. Sie halten das beobachtete Kollektiv klein, halten confounding factors klein und verbessern damit die Ergebnisse der Analysen.

Also: Meiner Meinung nach gegenwärtig eine sinnvolle Maßnahme, die aber langfristig an dem Verlauf der Epidemie nichts ändern wird.
Nur das Beste wünscht
Anne

36

Samstag, 14. März 2020, 16:05

die aber langfristig an dem Verlauf der Epidemie nichts ändern wird.

Ja, aber das ist doch auch nicht der Zweck der Maßnahme, denn der Virus ist eben schon da. (Übrigens wohl in Europa nachweißlich häufig durch Tourismus verbreitet)
Aber man will den Verlauf bremsen um Zeit zu gewinnen, und die akuten Fallzahlen nicht zu hoch werden zu lassen. Und ja über Trump müssen wir nicht reden, aber das die dänische Regierung, ohne überzeugende Gründe, dem Tourismussektor im Land mal eben einen Totalausfall antut, nur weil man die epidemiologisch-wissenschaftliche Statistik verbessern möchte, halte ich mal für unwahrscheinlich.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

  • »nixxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 910

Wohnort: S-H

Bootstyp: Kanu "Reeves"

  • Nachricht senden

37

Samstag, 14. März 2020, 16:16

In Schleswig ist der kommunal betriebene Stadthafen geschlossen, auch für Wohnmobile. Kranen geht nicht mehr bis auf weiteres. Man kann damit rechnen, dass auch andere gemeindeverwaltete Hafenanlagen ähnlich verfahren.
Arbeitsdienste in Vereinen sind eine andere Sache; jedoch werden durch die Bank Mitgliederversammlungen oder Trainings abgesagt. Man muss abwarten.

Der Däne wird in den Häfen kontrollieren, im Zweifelsfall. Problematisch könnten horrende Bußgelder sein und rigoroses Abweisen / Wegjagen aus den Häfen.
Aber zum Sommer ist vielleicht ja alles wieder normal. Zumindest mehr Zeit gewonnen......

Klar leben die Dänen vom Tourismus. Sie haben aber jetzt schon Angst vor den Massen aus dem Rheinland, die ins Land wollen. Ferien sind ja vor der Tür. Nur geht die Sicherheit vor. Und das eigene Leben. Die Rheinländer würden sich auch über Millionen von Wuhanchinesen freuen.

Beiträge: 1 866

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

38

Samstag, 14. März 2020, 16:18

Man kann auch nicht als Deutscher nach SL segeln?

39

Samstag, 14. März 2020, 16:29

In Schleswig ist der kommunal betriebene Stadthafen geschlossen, auch für Wohnmobile. Kranen geht nicht mehr bis auf weiteres....



Bei Wohnmobilen auf der Durchreise könnte man das noch verstehen, aber das Kranen von Yachten ist dort in der Regel eine Interaktion zwischen 3 immer gleichen, einheimischen Personen, ein Verbot an der Stelle völlig übertrieben!

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 5 593

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

40

Samstag, 14. März 2020, 16:44

Erlass von Allgemeinverfügungen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen
Erlass der Landesregierung zur weiteren Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.
Gemäß § 3 Absatz 2 Satz 2 des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst (Gesundheitsdienst-Gesetz – GDG) vom 14. Dezember 2001 zuletzt geändert durch Gesetz vom 2. Mai 2018, wird angewiesen:
Durch Allgemeinverfügungen auf der Grundlage des § 28 Absatz 1 Infektionsschutzgesetz nach dem bereitgestellten Muster (ANLAGE) sind folgende Maßnahmen umzusetzen:
-----


8. Alle öffentlichen Veranstaltungen sind zu untersagen.

Das schließt grundsätzlich auch Verbote für Versammlungen unter freiem Himmel wie Demonstrationen ein, die nach Durchführung einer individuellen Verhältnismäßigkeitsprüfung zugelassen werden können.

Ausgenommen sind Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfür- und –vorsorge zu dienen bestimmt sind oder der Versorgung der Bevölkerung dienen (z.B. Wochenmärkte).

9. Folgende Einrichtungen und Angebote sind zu schließen beziehungsweise einzustellen:

Alle Bars, Clubs, Diskotheken, Theater, Kino und Museen unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft oder von Eigentumsverhältnissen;
alle Fitness-Studios, Schwimmbäder und sogenannte „Spaßbäder“, Saunen;
alle Angebote in Volkshochschulen, in Musikschulen, in sonstiger öffentlicher und privater Bildungseinrichtungen,
Zusammenkünfte in Sportvereine, sonstige Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Spielhallen,
Prostitutionsbetriebe.

10. Der Zugang zu Angeboten der nachstehenden Einrichtungen ist zu beschränken und nur unter Auflagen (Besucherregistrierung mit Kontaktdaten, bestimmte Besuchergrößen, Vorgaben für Mindestabstände zwischen Tischen von 2 Metern etc.) zu gestatten:

Bibliotheken außer Bibliotheken an Hochschulen und
Restaurants und Hotels für die Bewirtung von Übernachtungsgästen.

Zu den Auflagen zählen je nach Einrichtung und besonderen örtlichen Verhältnissen u.a. vorgegebene Abstände von Tischen, Reglementierung der Besucherzahl, Aushänge mit Hinweisen zur Hygiene (zum „richtigen“ Händewaschen“).

Auch zu Einrichtungshäusern und Einkaufszentren, „shopping-malls“ oder „factory-outlets“ und vergleichbaren Einrichtungen, die mehr als 15 einzelne Geschäftsbetriebe umfassen, ist der Zugang zu beschränken und nur unter Auflagen zu erlauben.

Zu den Auflagen zählen die Beschränkung von Besucherzahlen und weitere Maßnahmen. Beschränkungen gelten nicht für Einzelhandelsbetriebe für Lebens- und Futtermittel, Apotheken und Drogerien.

11. Private Veranstaltungen

Private Veranstaltungen wie zum Beispiel Hochzeiten, Trauerfeiern und vergleichbare Veranstaltungen sind unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden nicht zu untersagen. Es ist zu empfehlen, diese Veranstaltungen zu verschieben oder abzusagen.



Dieser Erlass gilt bis zum 19. April 2020.

Die Allgemeinverfügungen nach § 28 Absatz 1 IfSG sind zu befristen bis zum 19. April 2020.

Siehe Punkt 9). Sport und Freizeiteinrichtung, Carsten

Zur Zeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 3 Besucher

JuBeste

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 982   Hits gestern: 3 125   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 636 049   Hits pro Tag: 2 408,49 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 534   Klicks gestern: 20 315   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 43 479 089   Klicks pro Tag: 18 580,2 

Kontrollzentrum