Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 17. Februar 2021, 11:04

Einreiseverbot für den Landkreis Vorpommern-Greifswald

Hallo,

eigentlich dachte ich angesichts der steigenden Temperaturen ja, das Boot fürs Kranen vorzubereiten. Dann erreichte mich gestern von meiner Marina leider die Info über die folgende Allgemeinverfügung des Landkreises:
https://corona.kreis-vg.de/PDF/08_02_202…&_ts=1612801462


Danach ist die Einreise in den Landkreis Vorpommern-Greifswald aktuell untersagt, wenn nicht einer der dort genannten triftigen Gründe vorliegt. Arbeiten am eigenen Boot zählen da leider nicht dazu.

reinglas

Seebär

Beiträge: 1 002

Wohnort: Waren (Müritz)

Schiffsname: demnächst: "THEA"

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: seit kurzem Klink

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Februar 2021, 11:43

Hallo @cadieno:,
ich möchte etwas abwiegeln. Es heißt in der Verfügung vom 8. Febr. '21:
". . . .wegen der Überschreitung des lnzidenzwertes von 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen (7-Tage-lnzidenz) im Landkreis Vorpommern-Greifswald wird nachstehende Anordnung erlassen. . . "
Die benachbarten Landkreise haben folgende Inzidenz-Werte: 20; 23; 33; 53. Nur Greifswald hat 177. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis du dahin darfst. Du und ich kennen Schlimmeres in dieser Corona-Zeit - stimmt's ?

Reinhard
Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
Nur meine Erwartungen vermögen das.

Beiträge: 81

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Dehler Varianta K4

Heimathafen: Mönkebude

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Februar 2021, 12:04

Das Problem ist, dass aufgrund mehrerer Ausbrüche in Pflegeheimen die Inzedenz in Ueckermünde zwischenzeitlich über 800 war, deswegen ist zu.
Die Verordnung enthält, wie richtig zitiert, ja die Klausel, dass die Sperre aufgehoben wird, wenn die Inzedenz für eine Woche unter 150 ist...
Leider sinkt der Wert seit Wochen nur langsam und stiegt sogar vor zwei Wochen nochmal.
Ich darf zur Zeit auch nicht zu meinem Zweitwohnsitz...
Und ja...die kontrollieren das da auch, wenn man mit Auswärtigen Kennzeichen rumfährt

Smarty

Salzbuckel

Beiträge: 2 101

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Jamboree

Bootstyp: Optima 92

Heimathafen: Klub am Rupenhorn (Berlin) und Mönkebude

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Februar 2021, 12:48

Hey Andy, Du liegst auch in Mönkebude? Ich kenne da nur eine dunkelblaue K4.

Ich habe mein Boot im Winterlager hier in Berlin und möchte im Mai wieder hoch. Mal schauen, aber ich bin optimistisch.

LG
Stephan
mein Segelblog: www.kiehlboot.de

Beiträge: 81

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Dehler Varianta K4

Heimathafen: Mönkebude

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Februar 2021, 12:53

Hey Stephan,

ja die dunkelblaue K4 ist meine (Liegeplatz 55)

LG

Smarty

Salzbuckel

Beiträge: 2 101

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Jamboree

Bootstyp: Optima 92

Heimathafen: Klub am Rupenhorn (Berlin) und Mönkebude

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Februar 2021, 13:01

Dann sehen wir uns spätestens im Mai mal auf ein Getränk. Wir werden dieses Jahr auf der 73 liegen. Ich bin sicher, dass wir wieder eine schöne Saison da oben haben werden.
mein Segelblog: www.kiehlboot.de

Beiträge: 81

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Dehler Varianta K4

Heimathafen: Mönkebude

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Februar 2021, 13:07

Das hört sich nach einem guten Plan an !

8

Mittwoch, 17. Februar 2021, 13:17

Hallo @cadieno:,
ich möchte etwas abwiegeln. Es heißt in der Verfügung vom 8. Febr. '21:
". . . .wegen der Überschreitung des lnzidenzwertes von 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen (7-Tage-lnzidenz) im Landkreis Vorpommern-Greifswald wird nachstehende Anordnung erlassen. . . "
Die benachbarten Landkreise haben folgende Inzidenz-Werte: 20; 23; 33; 53. Nur Greifswald hat 177. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis du dahin darfst. Du und ich kennen Schlimmeres in dieser Corona-Zeit - stimmt's ?

Reinhard
Es wird derzeit auch geprüft, ob die Inzidenzwerte überhaupt korrekt sind. Es ist sehr auffällig, dass alle anderen Landkreise des Landes MV um Größenordnungen kleinere Inzidenzwerte haben. Ein weiterer Grund (meine Vermutung!) könnte natürlich auch der sein, dass hier vergleichsweise viel getestet wird. Wie sagte mein Vater (Elektriker und Elektro-Ing.) immer so schön: Wer viel misst, misst Mist! Ich persönlich hoffe vor allem deshalb sehr auf ein Sinken der Zahlen, weil ein baldiger, geregelter Schulbetrieb auch in Vorpommern-Greifswald so langsam aber sicher mehr als nur wünschenswert wäre.

PS: Auch hier wirkt sich die seinerzeit gegen jeden Widerstand durchgedrückte Kreisgebietsreform negativ aus. Die stark betroffenen Regionen liegen teilweise 80km von Greifswald entfernt. Da das aber ein Landkreis ist, wird alles über einen Kamm geschert.

9

Mittwoch, 17. Februar 2021, 13:25

Hallo @cadieno:,
ich möchte etwas abwiegeln. Es heißt in der Verfügung vom 8. Febr. '21:
". . . .wegen der Überschreitung des lnzidenzwertes von 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen (7-Tage-lnzidenz) im Landkreis Vorpommern-Greifswald wird nachstehende Anordnung erlassen. . . "
Die benachbarten Landkreise haben folgende Inzidenz-Werte: 20; 23; 33; 53. Nur Greifswald hat 177. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis du dahin darfst. Du und ich kennen Schlimmeres in dieser Corona-Zeit - stimmt's ?

Reinhard
Das hatte ich schon genau so verstanden. Deshalb hatte ich ja auch geschrieben, dass die Einreise "aktuell" untersagt ist. Da die Allgemeinverfügung aber erst automatisch außer Kraft tritt, wenn die Grenze von 150 über einen Zeitraum von 10 aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird, bleibt das noch mindestens 2 Wochen so.

Als Jurist habe ich mir auch die Begründung der Verfügung mal angeschaut. Danach ist der LK wohl der Auffassung, dass die Fälle von außen hereingetragen werden. Angesichts der bereits zitierten Werte aus den anderen Kreisen ist das m.E. eine recht mutige Annahme. Es wurde auch abgewogen, ob ein Einreiseverbot oder eine Ausgangssperre das geeignete Mittel ist. Am Ende hat man sich dann für das Einreiseverbot entschieden. Damit verärgert man zumindest nicht die eigenen Wähler.

Aber nachdem mein kurzzeitiger Ärger inzwischen verflogen ist, werde ich mal warten und hoffen, dass die Zahlen da oben auch wieder runter gehen. Es ist ärgerlich, aber letztlich treffen die Folgen von Corona halt jeden von uns auf die eine oder andere Art. Und wenn es jetzt nur der Punkt ist, dass das Boot zwei Wochen später schwimmt, dann werde ich mich da nicht beschweren.

Selliner

Seebär

Beiträge: 976

Wohnort: Sellin

Schiffsname: "Lotte" und "SKant d'Or"

Bootstyp: Midget 31, SK2

Heimathafen: Seedorf

Rufzeichen: DH6428

MMSI: 211484730

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. Februar 2021, 13:31

Wenn man sich die Bilder vom Wochenende auf Usedom und den vielen Tagestouristen ansieht, ist das mit dem von aussen garnicht so abwegig.
Außerdem vermutet man einen Zusammenhang mit der Grenze zu Polen. Dort pendeln ja einige Leute hin und her.

Beiträge: 154

Wohnort: Essen

Schiffsname: Laetitia

Bootstyp: Ohlson 38

Heimathafen: Boltenhagen

Rufzeichen: DB 8895

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Februar 2021, 13:59

Also wenn man sich diese Allgemeinverfügung durchliest, dann ist ja so ziemlich alles ein „triftiger Grund“, inclusive Inanspruchnahme von Dienstleistungen im Landkreis oder der Dackel hat Schnupfen und soll zum Tierarzt...Eigentum sichern ebenso ....
Wie lange Beine haben eigentlich Möwen?

SKOKIAAN

Capitano trompetista

Beiträge: 1 775

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. Februar 2021, 14:06

Ja, es ist komisch, dass ausgerechnet der Landkreis Vorpommern-Greifswald so hohe Inzidenzwerte hat, kommt gleich nach Tirschenreuth. Dagegen Greifswald-Rügen ganz niedrige!
Wenn der Grund ist, dass in einigen Pflegeheimen in Ueckermünde so hohe Coronafallzahlen waren, müsste man Besuch von Touristen nicht verbieten, denn die Pflegeheime sind ja quasi abgeschlossen. Wenn es an den polnischen Pendlern liegt, die dort als Arbeitskräfte auch in der Tourismusbranche arbeiten, dann sähe das anders aus. Aber da die Tourismusbranche zur Zeit völlig abgeriegelt ist, leuchtet mir das auch nicht ein. Schon merkwürdig.

Aber für uns Segler mit Booten dort oben natürlich ein Desaster. Vielleicht ist es bis Anfang April besser, hoffe ich. Oder die Mutanten schlagen zu und alles wird schlimmer? Schrecklicher Gedanke!

Handbreit, Skokiaan

13

Mittwoch, 17. Februar 2021, 14:06

Also wenn man sich diese Allgemeinverfügung durchliest, dann ist ja so ziemlich alles ein „triftiger Grund“, inclusive Inanspruchnahme von Dienstleistungen im Landkreis oder der Dackel hat Schnupfen und soll zum Tierarzt...Eigentum sichern ebenso ....
Welches Eigentum wäre denn zu sichern? Gibts kompetente Dackel-Tierärzte nur im LK VG und sonst in ganz Deutschland nicht? Welche Dienstleistungen des Landkreises werden derzeit überhaupt angeboten und welche davon wiederum sind unaufschiebbar?

Nicht, dass mich diese ganzen Restriktionen irgendwie glücklich machen würden. Ganz sicher nicht. Aber triftige Gründe sehen irgendwie anders aus.

14

Mittwoch, 17. Februar 2021, 14:26

Leider sinkt der Wert seit Wochen nur langsam und stiegt sogar vor zwei Wochen nochmal.

Wenn ihr euch für Tendenzen interessiert, ist vielleicht diese Website hilfreich: https://covid19-bayesian.fz-juelich.de

Die gibt aktuell für Vorpommern-Greifswald folgendes aus:

index.php?page=Attachment&attachmentID=254308

Selliner

Seebär

Beiträge: 976

Wohnort: Sellin

Schiffsname: "Lotte" und "SKant d'Or"

Bootstyp: Midget 31, SK2

Heimathafen: Seedorf

Rufzeichen: DH6428

MMSI: 211484730

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Februar 2021, 14:44

Wenn es an den polnischen Pendlern liegt, die dort als Arbeitskräfte auch in der Tourismusbranche arbeiten, dann sähe das anders aus. Aber da die Tourismusbranche zur Zeit völlig abgeriegelt ist, leuchtet mir das auch nicht ein. Schon merkwürdig.


Es ist eben nicht nur die Tourismusbranche. Es betrifft alle Gewerke. Bäcker, erzieher, verkauf, und und und. Unter anderem auch und besonders die Pflege und Medizin. Ganze Gewerke, z.b. Holzfäller, werden nur noch durch polnische Firmen besetzt. Und das schon auf Rügen, Nähe der Grenze ist es noch mehr.

Und in der Gegend Nähe Stettin und der Grenze wohnen viele Polen auf deutscher Seite und fahren zur Arbeit nach Polen. Die deutsche Seite und die Häuser sind billiger als Eigentum in Stettin.
Gab sogar eine NDR Doku, auf YouTube zu finden, das ohne die Polen die nach Deutschland zum wohnen ziehen, die Dörfer auf der deutschen Grenzseite keine Zukunft und junge Bewohner hätten.
Das Pendeln zum Arbeiten ist in diesen Fällen also auch in die andere Richtung.

dingsbums

Kapitän

Beiträge: 562

Wohnort: Stralsund

Bootstyp: Omega 34

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 17. Februar 2021, 15:45

Der Inzidenzwert ist schon eine ganze Weile in Vorpommern- Greifswald sehr hoch. In den umliegenden Landkreisen alle unter 50!
Es wird vermutet das aus Polen sehr viel Corona reinkommt, deshalb jetzt auch die Grenzen dicht.
Gruß Andreas

Kuddel_2611

Salzbuckel

Beiträge: 1 937

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Teerhofinsel

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. Februar 2021, 16:00

PS: Auch hier wirkt sich die seinerzeit gegen jeden Widerstand durchgedrückte Kreisgebietsreform negativ aus. Die stark betroffenen Regionen liegen teilweise 80km von Greifswald entfernt. Da das aber ein Landkreis ist, wird alles über einen Kamm geschert.


:O absolut Off-Topic, aber frag mal die Rüganer - die sind ja so froh in einem Kreis mit dem Festland zu sein. Und dann wollten die uns noch das Auto-Kennzeichen weg nehmen! :teufel:
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


mani74

Seebär

Beiträge: 1 059

Bootstyp: Duetta 94

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Februar 2021, 17:19

Und dann wollten die uns noch das Auto-Kennzeichen weg nehmen!


Das wäre wirklich fatal gewesen. Jetzt hat man wenigstens noch die Chance sich in Sicherheit zu bringen wenn so ein Rügener im Auto zusehen ist. :D
Gruß

Mario

mani74

Seebär

Beiträge: 1 059

Bootstyp: Duetta 94

Heimathafen: Stralsund

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Februar 2021, 17:27

Wenn man sich die Daten hier ansieht ist der Landkreis Vorpommern-Greifswald flächendeckend betroffen.

https://corona.kreis-vg.de/Infektionslage-im-Landkreis/
Gruß

Mario

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 5 875

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 17. Februar 2021, 18:12

Und ja auch nicht besonders stark nach oben abweichend die poln. Grenzregion, eher sogar umgekehrt, Anklam oder Pasrwalk sind Hotspots, Eggesin geht ja noch. Ich denke, wenn man der Wahrheit die Ehre gibt, ist es dasselbe Phänomen, dass sie in Sachsen hatten, viele rechte Coronaleugner, ich denke die esoterisch vegane Leugnervariante spielt eine eher geringe Rolle, achten die Regeln nicht oder nur sehr lückenhaft. Das Ergebnis sieht man dann, und ist das Virus erstmal schön im Umlauf, wird es schwer, es wieder runter zu kriegen, denn Leben ganz ohne soziale Kontakte geht nicht.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 125   Hits gestern: 3 126   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 541 419   Hits pro Tag: 2 467,99 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 576   Klicks gestern: 20 202   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 489 107   Klicks pro Tag: 18 671,6 

Kontrollzentrum