Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Squirrel

nuts about boats

  • »Squirrel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25 180

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. März 2021, 21:39

Infos zum Segeln unter Corona-Regeln in Mecklenburg-Vorpommern

Dieses Thema befindet sich gleichzeitig in den Foren "Ostsee" und "Binnenreviere". Bitte teilt hier ausschließlich Informationen zu den Bedingungen, zu denen derzeit unter den Einschränkungen der Corona-Verordnung in Mecklenburg-Vorpommern gesegelt werden kann.
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

Beiträge: 154

Wohnort: Essen

Schiffsname: Laetitia

Bootstyp: Ohlson 38

Heimathafen: Boltenhagen

Rufzeichen: DB 8895

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. März 2021, 23:59

Okay, ich fange mal an:
Gestern mit dem Hafenbüro Boltenhagen telefoniert:
Die Boote werden planmäßig zu Wasser gelassen.
Man kann als Eigner auf sein Schiff (zur „Einreise“ nach Mecklenburg Liegeplatzvertrag mitführen, falls man mal kontrolliert wird),
die Sanitäranlagen sind geschlossen. Bedeutet: Segeln kann man solange bis der Fäkalientank voll ist.
Übernachtung in fremden Häfen verboten.
Wie lange Beine haben eigentlich Möwen?

jusifo

Seebär

Beiträge: 1 198

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. April 2021, 06:46

Als Ergänzung habe ich vor einigen Tagen von der Hotline auch die Info bekommen dass das Ankern nicht zur Übernachtung gestattet ist. Auch nicht um sich wieder zu erholen. Die Dame hatte aver die Frage noch nie gehabt und musste aus Ihrem bisherigen Wissen schlussfolgern. Ich wollte mich heute nochmal an die Waschpo wenden und nachfragen wie die mit ankerliegern die womöglich auch in der Wismarbucht ihren Wohnsitz und Heimathafen haben umgehen.
LG julian

jusifo

Seebär

Beiträge: 1 198

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. April 2021, 06:50

Ich habe grade mal dann die Waschpo angerufen. In meinem speziellen Fall: Wohnsitz im Landkreis Heimathafen Wismar und Ankerplatz in der Wismarbucht bekomme ich hier kein Probleme. Die Wasserschutzpolizei ist da ein super Ansprechpartner.
LG julian

5

Freitag, 2. April 2021, 11:48

Dann ist wirklich alles super!! ?(

P.S. Nichts gegen die Waschpo, der kann man wirklich keine Schuld geben.
"Das Glück des Mannes heißt: ich will (= segeln). Das Glück des Weibes heißt: er will (=segeln)"

F. Nietzsche (...und von mir vervollständigt ... )

6

Freitag, 2. April 2021, 22:06

Ich hatte es zwar schon im Thread zu den Regeln im LK Vorpommern-Greifswald gepostet, aber jetzt auch gerne nochmal hier:

Ich möchte euch mal auf folgende Änderung der Corona-LVO M-V aufmerksam machen, die seit 28.03.2021 ist und die m.E. in der Presse so nicht deutlich kommuniziert worden ist.

§ 4 regelt das Beherbergungsverbot und lautete bislang wie folgt:

"Betreibern von Beherbergungsstätten gemäß § 2 Absatz 1 Beherbergungsstättenverordnung Mecklenburg-Vorpommern, wie zum Beispiel Hotels und Pensionen, und von vergleichbaren Angeboten, Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen sowie privaten und gewerblichen Vermietern von Ferienwohnungen und vergleichbaren Angeboten, wie zum Beispiel Homesharing, ist es untersagt, Personen zu touristischen Zwecken und für Besuche der Kernfamilie zu beherbergen. Im Übrigen besteht die Pflicht, die Auflagen aus Anlage 34 einzuhalten. Das Verbot aus Satz 1 gilt nicht für Personen gemäß § 5 Absatz 3."

In der Bekanntmachung der Änderungen der Corona LVO M-V vom 27.03.21 heißt es jetzt:
"In § 4 wird folgender Satz 4 angefügt:
„Die zulässige Beherbergung ist nur für solche Personen zulässig, die bei der Anreise über ein tagesaktuelles negatives
COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis verfügen; tagesaktuell ist ein Test, wenn dieser vor maximal 24 Stunden
vorgenommen wurde und noch geeignet ist, den Nachweis über das Nichtvorliegen einer Infektion zu führen.“

M.E. bedeutet das, dass Bootseigner mit Liegeplatz in MV (das ist in § 5 Abs. 3 der Verordnung geregelt) zwar (wie bisher auch) einreisen und im Heimathafen auf ihren Schiffen übernachten dürfen. Allerdings müssen sie bei der Einreise nach MV (und das ist jetzt neu) einen negativen Test dabei haben. Daher könnte es sein, dass die Polizei nicht nur nach dem Mietvertrag für den Liegeplatz sondern auch nach dem negativen Test fragt.



Quellen: https://www.regierung-mv.de/static/Regie…2027.3.2021.pdf
https://www.regierung-mv.de/static/Regie…-Verordnung.pdf

Beiträge: 979

Wohnort: Bernau

Schiffsname: Quetzal

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Ueckermünde

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. April 2021, 09:55

Ich würde das allerdings so lesen, das man nur für die Beherbergung (=Übernachtung, §4) den Test braucht - nicht jedoch für die Einreise (§5).
Vermutlich müsste man mal direkt nachfragen...

8

Samstag, 3. April 2021, 12:16

Ich würde das allerdings so lesen, das man nur für die Beherbergung (=Übernachtung, §4) den Test braucht - nicht jedoch für die Einreise (§5).
Vermutlich müsste man mal direkt nachfragen...
Ja, ich sehe das auch so, dass der Test für die Beherbergung da sein muss. Allerdings ist es auch eine Beherbergung, wenn man in der Heimmarina auf dem eigene Schiff nächtigt.

Beiträge: 154

Wohnort: Essen

Schiffsname: Laetitia

Bootstyp: Ohlson 38

Heimathafen: Boltenhagen

Rufzeichen: DB 8895

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. April 2021, 12:32


Allerdings ist es auch eine Beherbergung, wenn man in der Heimmarina auf dem eigene Schiff nächtigt.


Sicher? Das glaube ich nicht, denn Beherbergung ist meines Wissens nur zu beruflichen Zwecken erlaubt, und das ist die Übernachtung auf dem eigenen Schiff selten.
Wie lange Beine haben eigentlich Möwen?

ruben7587

Salzbuckel

Beiträge: 2 210

Bootstyp: Loper Standfast 27

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. April 2021, 12:46

Die Beherbergung bezieht sich auf den Hafen und nicht auf das Boot . Gleiches gilt für das Campen .
Außerdem ist ganz klar formuliert , dass man bereits bei der An- / Einreise ein negatives Ergebnis vorweisen muss .


Laut Landratsamt hat Ueckermünde eine Inzidenz von 287 .

11

Samstag, 3. April 2021, 14:01


Allerdings ist es auch eine Beherbergung, wenn man in der Heimmarina auf dem eigene Schiff nächtigt.


Sicher? Das glaube ich nicht, denn Beherbergung ist meines Wissens nur zu beruflichen Zwecken erlaubt, und das ist die Übernachtung auf dem eigenen Schiff selten.
Ja, da bin ich mir sicher. § 4 der LVO MV untersagt die Beherbergung zu touristischen Zwecken in § 4 Satz 1 zwar grundsätzlich. Allerdings gibt es in § 4 Satz 3 eine Ausnahme für Personen gemäß § 5 Abs. 3. Und darin steht:


"Das Verbot in Absatz 1 gilt nicht für Personen, die mit Betreibern von Campingplätzen, Vermietern
von Ferienwohnungen und -häusern oder Hausbooten oder vergleichbaren Anbietern bis einschließlich
31. August 2020 erstmals einen Vertrag über mindestens sechs Monate für das Jahr 2020 und 2021
abgeschlossen haben sowie nicht für Personen, die Eigentümer oder Erbbauberechtigte oder Pächter eines auf dem Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern liegenden Grundstücks, Kleingartens
oder Bootseigner mit Liegeplatz in Mecklenburg-Vorpommern sind. Diese Personen können sich von
im selben Haushalt lebenden Personen begleiten lassen."

Die Regelung erlaubt damit sowohl die Einreise nach MV die den dort genannten Personenkreis als auch über die Verweisung in § 4 die Beherbergung.

12

Samstag, 3. April 2021, 16:00

Ich bin verwirrt.
Sagen wir, ich hätte einen Liegplatz auf Rügen seit diesem Jahr und wollte dorthin.
Wohnhaft bin ich in Berlin
Darf ich das?
Darf ich meine Familie mit nehmen?
Ist der aufenthalt zeitlich begrenzt?
Brauche ich einen Test?
Nach den letzten Beiträgen, die hier drüber stehen, scheint es mir so, als dürfte ich einreisen und einen Test benötigte ich ebenfalls nicht, oder?
Ich finde das alles sehr verwirrend....
?(
Der Weg ist das Ziel.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
Jede Sucht mit einem ersten Mal.

Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...

ruben7587

Salzbuckel

Beiträge: 2 210

Bootstyp: Loper Standfast 27

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. April 2021, 21:26

Ich würde von oben nach unten lesen . Das baut aufeinander auf . Dann verstehst Du es auch .
Das Boot ist völlig wurscht , es geht um den Hafen . Egal ob Marina oder Verein , Du hast da den
Liegeplatz gemietet und das ist gewerblich .

Die letzte Änderung besagt , dass man vor der Einreise einen negativen Test braucht .
Auch dann , wenn man nach § 5 darf . Da ist auch der Personenkreis beschrieben .

Wenn man nicht versucht von Anfang an ein Schlupfloch zu finden , dann ist es ganz einfach .

jusifo

Seebär

Beiträge: 1 198

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 4. April 2021, 09:04

Im Zweifel hilft die Hotline des Landes
0385/588-11311
LG julian

15

Sonntag, 4. April 2021, 14:24

Wenn man nicht versucht von Anfang an ein Schlupfloch zu finden , dann ist es ganz einfach .

Ist ja genau, was ich will.
Kein Schlupfloch

Was ist mit dieser Grenze, man müsse den Mietvertrag bereits letztes Jahr abgeschlossen haben?
Ich kann das lesen, wie ich will, es erschliesst sich mir einfach nicht.
Andere Gesetze sind irgendwie verständlicher in Reihe zusammen gefasst...
Der Weg ist das Ziel.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
Jede Sucht mit einem ersten Mal.

Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...

jusifo

Seebär

Beiträge: 1 198

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 4. April 2021, 14:34

Im Zweifel hilft die Hotline des Landes
0385/588-11311


Einfach Dienstag morgen anrufen. Da werden diese Fragen sicher beantwortet.
LG julian

17

Freitag, 9. April 2021, 10:47

Im Zweifel hilft die Hotline des Landes
0385/588-11311


Einfach Dienstag morgen anrufen. Da werden diese Fragen sicher beantwortet.


Sicher, sicher ... Heute so sicher, morgen so.... sicher :rolleyes: :D !
Benjamin60, der Querdenker

jusifo

Seebär

Beiträge: 1 198

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. April 2021, 11:21

Wo würdest du denn die Antworten versuchen zu erhalten?
LG julian

Smarty

Salzbuckel

Beiträge: 2 101

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Jamboree

Bootstyp: Optima 92

Heimathafen: Klub am Rupenhorn (Berlin) und Mönkebude

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. April 2021, 12:56

Eben mit der MV Hotline telefoniert:

Stand JETZT:

Ich darf mein Boot OHNE aktuellen Corona Test nach MV bringen! Dies gilt nur für Beherbergung. Liegeplatznachweis muss ich dabei haben, dann ist alles gut.

Ob ich durch Polen ohne anzulegen darf, klärt sich noch.

Ob das in der Himmelfahrtswoche noch gilt, wird sich zeigen.
mein Segelblog: www.kiehlboot.de

jusifo

Seebär

Beiträge: 1 198

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. April 2021, 13:13

Könntest du uns da auf dem aktuellem Stand halten?
LG julian

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 513   Hits gestern: 2 951   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 555 653   Hits pro Tag: 2 468,95 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 9 270   Klicks gestern: 19 802   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 576 452   Klicks pro Tag: 18 671,21 

Kontrollzentrum