Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Mittwoch, 21. Juli 2021, 19:05

Yachten bei Mittelmann in Kappeln demoliert

https://www.shz.de/lokales/schleibote/Un…id32997992.html
Falls die TäterInnen gefasst werden, sollten sie zwar nicht mit einem Schweinswal kuscheln dürfen, aber dafür mit einer Portugisieschen Galeere.
.
Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.

krusefix

Salzbuckel

Beiträge: 2 458

Wohnort: Osnabrück

Schiffsname: Rasma

Bootstyp: Compromis C36

Heimathafen: Kappeln

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juli 2021, 19:21

Oh, unser Boot liegt direkt nebenan. Hoffentlich war es zu uninteressant für diese Kriminellen. Ich frage gleich nach.

Krusefix
wer Verantwortung von sich weist,
weist auch die Freiheit von sich.

3

Mittwoch, 21. Juli 2021, 20:13

Falls die TäterInnen gefasst werden,

Die Tathandlungen (Vandalismus) lassen darauf schließen, das es sich (leider) nicht um echte Profis gehandelt hat. Die würden jeden Lärm und Aufsehen vermeiden und daher weniger Schaden machen.
Was wird also passieren wenn man die fasst? Praktisch nichts. Sozialstunden und du,du,du! Schadensersatz? Wenn es missratene Wohlstandsgören sind evtl., wenn man Pech hat mittellos.
Letztlich kann man nur beten das einen das nicht trifft.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

4

Donnerstag, 22. Juli 2021, 16:34

ihr Dr. Bob :D

5

Donnerstag, 22. Juli 2021, 18:33

@Dr.Bob: Vielen Dank für den Link.
Im Alter von 13 bis 15 Jahren haben wir alle Bockmist gebaut. Aber Schäden in der Höhe? Da werden die Eltern eine Weile das Taschengeld Plus einem ordentlichen Zuschlag an die Bootseigentümer weitergeben müssen.
Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.

6

Donnerstag, 22. Juli 2021, 19:15

Da werden die Eltern eine Weile das Taschengeld Plus einem ordentlichen Zuschlag an die Bootseigentümer weitergeben müssen.

Das würde nur möglich sein wenn bei den Eltern "Was zu holen" ist. Ich sehe da eine sehr große Wahrscheinlichkeit das dem nicht so ist.

Übrigens habe ich im Alter von 13-15 Jahren nicht mal ansatzweise so einen "Bockmist" gemacht. Und dafür gab es auch gute Gründe, die nicht nur in meiner tadellosen Persönlichkeit lagen. :drohen:
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Beiträge: 830

Bootstyp: Bav 37 cr

Heimathafen: NL

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Juli 2021, 19:22

Eltern haften normalerweise NICHT für ihre Kinder - besonders in jenem Alter nicht

Beiträge: 1 546

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Juli 2021, 19:45

Die Kinder haften selbst ... voll für den Schaden : hier ist aber nix zu holen das bedeutet der Titel bleibt liegen und verzinst bis sie Geld verdienen - "schlimm für die Kinder" einen Start mit Schulden - deshalb so habe ich es bei Freunden erlebt zahlen die Eltern wenn sie es können- war ja eine ganze Gruppe

diese Zerstörungswut ist unglaublich ...

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 4 137

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela + Sonni

Bootstyp: Bavaria 40 Vision + Catalac 8M

Heimathafen: Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. Juli 2021, 19:52

Die Kinder haften selbst ... voll für den Schaden


Begriff des Strafrechts. Die Strafmündigkeit bezeichnet die Fähigkeit, strafrechtlich verantwortlich zu sein. Sie beginnt mit 14 Jahren; Kinder, die noch nicht 14 Jahre alt sind, sind schuldunfähig und damit strafunmündig (vgl. § 19 StGB).

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

_Christian_

Salzbuckel

Beiträge: 2 461

Schiffsname: Jan Himp

Bootstyp: Hanse 325

Heimathafen: Trondheim - Skansen

Rufzeichen: DJ3567

MMSI: 211624230

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:13

Es ist nicht zu erwarten, dass die Kiddies den Schaden ersetzen werden.

Es ist zu hoffen (und irgendwie auch zu erwarten), dass die Boote eine Kasko Versicherung haben. Diese deckt Vandalismus.

Christian
Lieber Cobb als Cup :frech:

Beiträge: 830

Bootstyp: Bav 37 cr

Heimathafen: NL

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:29

Begriff des Strafrechts. Die Strafmündigkeit bezeichnet die Fähigkeit, strafrechtlich verantwortlich zu sein. Sie beginnt mit 14 Jahren; Kinder, die noch nicht 14 Jahre alt sind, sind schuldunfähig und damit strafunmündig (vgl. § 19 StGB).
Schadenersatz ist nicht Straf- sondern Zivilrecht. Ergo hat das nichts mit der Strafmündigkeit zu tun.

12

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:31

Strafmündig sind die Kinder nicht d.h. sie können nicht zu einer Strafe verurteilt werden (Strafrecht).
Die Frage des Schadensersatz ist aber davon losgelöst und im Privatrecht verankert. Zum einen wäre die Frage, ob die Eltern ihrer Aufsichtspflicht nachgekommen sind, zum anderen wäre die Frage, ob die Kinder genügend Einsichtsfähigkeit in ihr Handeln haben.
Wenn die Kinder prinzipiell die Folgen ihrer Handlung überblicken und erkennen können, das dabei ein großer finanzieller Schaden entsteht, dann werden sie oder Ihre Eltern auch dafür haften müssen. Die Möglichkeit der Haftung von Minderjährigen besteht m.W. ab dem 7. Lebensjahr, wobei an eine siebenjährige sicher andere Maßstäbe angelegt werden als an eine dreizehnjährige.

Gruß

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 4 137

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela + Sonni

Bootstyp: Bavaria 40 Vision + Catalac 8M

Heimathafen: Bremen

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:37

Begriff des Strafrechts. Die Strafmündigkeit bezeichnet die Fähigkeit, strafrechtlich verantwortlich zu sein. Sie beginnt mit 14 Jahren; Kinder, die noch nicht 14 Jahre alt sind, sind schuldunfähig und damit strafunmündig (vgl. § 19 StGB).
Schadenersatz ist nicht Straf- sondern Zivilrecht. Ergo hat das nichts mit der Strafmündigkeit zu tun.


:zus(16): Danke!

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

Dieselgenua

Proviantmeister

Beiträge: 486

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Pegaz 28

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. Juli 2021, 21:16

"Die Jungs wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben."

In diesem Fall sollte man direkt überprüfen, ob eine Erziehung überhaupt stattgefunden hat bzw. die Eltern in der Lage dazu sind? Ich bin mittlerweile schockiert über die Berichte von 10-15 jährigen, die einbrechen, klauen, oder gar Körperverletzungen begehen.
Das Leben ist schön, ein Segelboot macht es schöner :segeln:

15

Donnerstag, 22. Juli 2021, 21:19

Und vor allem: kein umweltbewusstsein. Hätten sie wenigstens SUVs demoliert statt segelboote.

Beiträge: 1 925

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 22. Juli 2021, 21:32

Ich finde es immer erstaunlich, dass so etwas mitten im Sommer - wo ja normalerweise Boote besetzt sind - gar nicht bemerkt wird.
Müsste ja Geräusche gegeben haben.
Man verschläft das aber vielleicht auf anderen Booten.

Ich habe schon mal überlegt, was man sonst in der Situation tun könnte.
Wir haben noch einigermaßen schwere Winschkurbeln an Bord.
Da könnte man ungebetene Gäste schön mit dem Sternprofil (oder dem quadratischen Sicherungsblech) an der Stirn markieren... :D

Holger

17

Donnerstag, 22. Juli 2021, 22:12

In diesem Fall sollte man direkt überprüfen, ob eine Erziehung überhaupt stattgefunden hat bzw. die Eltern i

Das fragen sich die Gericht nach solchen Vorfällen manchmal auch. So sind die Kinder zwar nicht strafmündig, aber das Familiengericht kann bei einer Häufung von Vorfällen oder schweren Straftaten eine Unterbringung außerhalb der Familie anordnen.

Beiträge: 73

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: !

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 22. Juli 2021, 23:03

Ganz schön was los an der Schlei - kaputte Brücken, abgerissene Hochspannungsleitungen, demolierte Boote... und meine Logge geht nach :D

19

Donnerstag, 22. Juli 2021, 23:05

Mir stellt sich die Frage: "Warum hat so ein Unternehmen wie die M-Werft keinen Sicherheitsdienst mit netter Hundebegleitung."
Die Versicherung wird wohl den Schaden regulieren und versuchen die Kosten bei den Schädigern bei zu treiben. Die haben idR gute Anwälte und viel Zeit, da beneide ich die Eltern nicht gerade.

20

Donnerstag, 22. Juli 2021, 23:58

Die Versicherung wird wohl den Schaden regulieren und versuchen die Kosten bei den Schädigern bei zu treiben. Die haben idR gute Anwälte und viel Zeit, da beneide ich die Eltern nicht gerade.

Dass Eltern für ihre Kinder haften, liest man zwar ständig auf irgendwelchen Schildern, aber es wird dadurch nicht richtiger. Vielmehr ist das in dieser grundsätzlichen Form der wohl häufigste Rechtsirrtum. Eltern haften nämlich überhaupt nur, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben, was ohnehin schon ziemlich schwer nachzuweisen ist. Bei Kindern über sieben Jahren jedoch greift die Aufsichtspflicht der Eltern laut BGH bereits kaum noch, die Kinder können dann nämlich schon selbst erkennen, dass sie keine Dinge beschädigen dürfen. Tatsächlich haften somit die Kinder, d.h. der Geschädigte kann von ihnen Schadenersatz verlangen, sobald sie irgendwann über eigene Mittel verfügen.
Mit anderen Worten: Das kann dauern ...
LG, Peter
La mer a bercé mon cœur pour la vie!

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 389   Hits gestern: 2 523   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 760 075   Hits pro Tag: 2 475,35 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 093   Klicks gestern: 16 724   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 830 695   Klicks pro Tag: 18 612,75 

Kontrollzentrum