Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

strathsail

Salzbuckel

  • »strathsail« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 378

Schiffsname: Kyle of Lochalsh

Bootstyp: Stahlketsch

Heimathafen: Ladbergen

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. August 2008, 12:43

Segler nördl. Seeland vermisst

Über DP 07 hörten wir von einer Vermisstenmeldung in der Ostsee !!
:hilfe:
Ein Segler (Einhandgeübt) wollte seine Frau in Kopenhagen in der letzten Woche abholen und kam nie an ! :ohjeohje:
Er war wohl in den Westschären losgefahren....

Wer weiß mehr über diesen Vorgang ?

Gerd


(Edit)
PS: Habe diesen Artikel gefunden: http://www.shz.de/home/top-thema/article…r-vermisst.html

strathsail

Salzbuckel

  • »strathsail« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 378

Schiffsname: Kyle of Lochalsh

Bootstyp: Stahlketsch

Heimathafen: Ladbergen

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. August 2008, 12:54

[SIZE=3]Noch ein Vermisster ????[/SIZE]

http://www.merkur-online.de/weltspiegel/art8915,949611

...was ist denn da los ....

Ostsee = Mordsee ...???

Gerd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »First Lady« (11. August 2008, 12:56)


Sea Ya

Schlei & Ostsee Nap

Beiträge: 45 182

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Eine Französin

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: DA 8761

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. August 2008, 13:03

3 m Wellen - das ist bzw. war da los....
(ich war bzw. bin noch immer da)




Und wer bei BF 7-9 losfährt, ist selber Schuld.

Spoiler Spoiler

ich war mal hanse

4

Montag, 11. August 2008, 18:53

Zitat

Original von hanse
...
Und wer bei BF 7-9 losfährt, ist selber Schuld.

:evil:

5

Montag, 11. August 2008, 19:10

Zitat

Original von First Lady

Zitat

Original von hanse
...
Und wer bei BF 7-9 losfährt, ist selber Schuld.

:evil:


Na ja, mit ner Hanse.....

6

Montag, 11. August 2008, 19:38

Bin auch schon bei nem 5er losgefahren und hatte dann unterwegs nen deftigen 8er, obwohl der W-Bericht für den ganzen Tag 5-6 vorausgesagt hatte. Wer hatte das nicht auch schon?

Auf jeden Fall gilt mein Mitgefühl den auf See gebliebenen, ob selbst dran schuld oder auch nicht.

Frankiez

Salzbuckel

Beiträge: 2 114

Schiffsname: Mon Karedig

Bootstyp: Bavaria 38 Holiday

Heimathafen: Stavoren NL

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. August 2008, 20:46

Im Moment schlägt das Wetter Kapriolen und selbst gute Vorhersagen schützen nicht vor Überraschungen.
Mein Mitgefühl den Hinterbliebenen.
Et kütt wie et kütt... ävver, et hätt noch immer jot jejange!
SY MON KAREDIG 52°52´43 N 005°22´17 E
_____/)_____/)__/)__/)__________ >< ))))°>
While my ship holds the mirror...
I will always be a young man sailing her.

unregistriert

8

Montag, 11. August 2008, 20:50

Zitat

Original von barriquefass
Bin auch schon bei nem 5er losgefahren und hatte dann unterwegs nen deftigen 8er, obwohl der W-Bericht für den ganzen Tag 5-6 vorausgesagt hatte. Wer hatte das nicht auch schon?

Auf jeden Fall gilt mein Mitgefühl den auf See gebliebenen, ob selbst dran schuld oder auch nicht.


Genau - das hat fast jeder schon mal erlebt: Bei wirklich moderatem Wetter raus und dann richtig was auf die Nase bekommen - bei meinem SKS Törn sind wir so in 8 in Böen 9 gekommen - Trotz erfahrenem Skipper und Schulmässig Wetterbericht und so - DAS ist SEGELN!!!

Nicht erfreulich, nicht schön - aber so ist das eben..........

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 944

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. August 2008, 20:53

Ja, das ist so schlimm. Und deshalb segele ich auch (noch) nicht, inne Ostsee. Nicht alleine.
Beileid an die Angehörigen, die werden eine ganz bestimmte Einstellung zum Segeln (bekommen) haben.....
:(
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

unregistriert

10

Montag, 11. August 2008, 20:58

Zitat

Original von nixxe
Ja, das ist so schlimm. Und deshalb segele ich auch (noch) nicht, inne Ostsee. Nicht alleine.
Beileid an die Angehörigen, die werden eine ganz bestimmte Einstellung zum Segeln (bekommen) haben.....
:(




....wobei ich eigentlich glaube dass du es ziemlich drauf hast......

11

Dienstag, 12. August 2008, 04:48

Auch ich bin in Gedanken bei den Angehörigen! Aber es ist halt so: Wer sich mit den Elementen abgibt, kann darin umkommen! Ich selbst zeieh einen 5-6er vor als leichtwindsegeln! Dann kann es auch schon mal Komplikationen geben
Hinter mir tun alle warten, tu ich meinen Diesel starten! ;-)

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 470

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. August 2008, 07:44

....und zum 100.sten Male: nicht Weste sondern Gurt!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

Sea Ya

Schlei & Ostsee Nap

Beiträge: 45 182

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Eine Französin

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: DA 8761

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 12. August 2008, 07:52

Zitat

Original von Olly

Zitat

Original von First Lady

Zitat

Original von hanse
...
Und wer bei BF 7-9 losfährt, ist selber Schuld.

:evil:


Na ja, mit ner Hanse.....



Sorry, das ist Gelaber, Seemannsgarn und Sprüchekklopperei. Schiffe bis 40 Füße sind einfach dafür nicht wirklich ausgelegt. Ausnahme: Wind von achtern. Aber selbst dann muss man nicht raus.

Und was den Vermissten angeht, war zu dieser Zeit schweres Wetter vorausgesagt.

Wind ab bummeligen 30 kn ist halt zuviel.

Spoiler Spoiler

ich war mal hanse

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 944

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 12. August 2008, 08:30

Zitat

Original von segelvolker

Zitat

Original von nixxe
Ja, das ist so schlimm. Und deshalb segele ich auch (noch) nicht, inne Ostsee. Nicht alleine.
Beileid an die Angehörigen, die werden eine ganz bestimmte Einstellung zum Segeln (bekommen) haben.....
:(




....wobei ich eigentlich glaube dass du es ziemlich drauf hast......


Nenee. Und selbst wenn - ich habe Kinder, Verantwortung, im Zweifelsfall bleibe/bliebe ich im Hafen.
(Davon lebt auf Helgoland ne ganze Fluglinie - die eingewehten Berufstätigen zurück an den Schreibtisch bringen.)

Da stimm ich Hanse mal zu: Niemand muss bei derartigen Winden rausgehen, und dann noch einhand. Dieses "vom Sturm überrascht" kann so auch nicht immer stimmen - klar, die Bedingungen können sich verschlechtern, oder in gewissen Gegenden durch Düseneffekte, Nehrströmungen.. heikel werden. Aber dafür machen die Leute doch einen Schein nach dem anderen: Wetterkunde! Funken! Informieren! Das lernt man da doch, oder?
3m Wellen - ohne auf die Kagge hauen zu wollen - ich habe jahrelang in Stürmen und HochseeWellen und Brandung gesurft, einen Heidenrespekt vor dem Wasser und dem Wetter bekommen - so im Wasser liegend, auf einem Wellenreiter oder Windsurfer - elementarer geht es nicht. Das Wasser lehrt einen. Es sind so brutale Kräfte am Werk, ich würde es mir 10x überlegen.
Aber es sitzen erwaxene Menschen an Bord, und alles, ALLES kann auf einem Boot kaputtgehen, seinen Dienst versagen, und dann liegt man im besagten Wasser.
Somit bezeichne ich mich mal als Schönwetterteichsegler. Wobei ich Starkwind liebe. Aber nicht mit meinen Kids an Bord.
(ab 5 bft macht mir surfen oder vielleicht Trapezjolle mehr Spaß.)
Manchmal ist es aber wohl wirklich nur Pech.:(
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Schlei-cher

Schleischlingel

Beiträge: 8 234

Wohnort: to Hus

Schiffsname: Fee

Bootstyp: Bavaria 34 I

Heimathafen: Am Haddebyer Noor

Rufzeichen: DF 3487

MMSI: 211285570

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 12. August 2008, 08:32

Zitat

Original von hanse

Zitat

Original von Olly

Zitat

Original von First Lady

Zitat

Original von hanse
...
Und wer bei BF 7-9 losfährt, ist selber Schuld.

:evil:


Na ja, mit ner Hanse.....



Sorry, das ist Gelaber, Seemannsgarn und Sprüchekklopperei. Schiffe bis 40 Füße sind einfach dafür nicht wirklich ausgelegt. Ausnahme: Wind von achtern. Aber selbst dann muss man nicht raus.

Und was den Vermissten angeht, war zu dieser Zeit schweres Wetter vorausgesagt.

Wind ab bummeligen 30 kn ist halt zuviel.


sorry, aber das halte ich wiederum für... :baby:

ein seetüchtig konstruiertes boot, das mit erfahrener und vorausschauender hand geführt wird, kann auch das doppelte ab . der größte unsicherheitsfaktor sitzt, wie beim auto oder flugzeug,an der "schaltzentrale" und reagiert in solchen extremsituationen nicht immer der sache und situation angemessen.
ich habe viel über seeunfälle und ihre ursachen gelesen, und - ohne ins detail gehen zu wollen - auch mehrere, sagen wir mal ,ziemlich starke winde ausgesegelt und dabei fehler und erfahrungen machen dürfen.
aber ob hanse,comet oder rassy, ob 22, 33 oder 44 fuß, ob holz, stahl oder gfk...alle diese boote und konstruktionen haben starke stürme gemeistert oder sind in ihnen zerstört worden, die ursache war fast immer der mensch mit seinen (fehl)-entscheidungen und -handlungen.

allerdings: bei mehr als 6-7 bft gehe ich auch nicht mehr auf see, sollte man m.e. auch ohne not nicht machen.
auf der (geschützen) schlei kann man aber dabei viel spaß haben, ist material- und mentalsache:yes:.

ob dieses thema auf den rücken der armen seele im kattegat ausdiskutiert werden sollte, ist noch ne andere geschichte, ihm selbst macht es wohl nichts mehr aus .
den angehörigen gehört mein mitgefühl.
Moin,
Ingo
;D

16

Dienstag, 12. August 2008, 08:50

Zitat

Original von hanseSchiffe bis 40 Füße sind einfach dafür nicht wirklich ausgelegt.


Also mit allem Respekt, dies halte ich für eine dumme Aussage.

Jedes geschlossene Schiff ist in der Lage einen Sturm abzuwettern.
Natürlich, Voraussetzung: es ist sicher und dicht, folglich: es entspricht dem GL.
Ein Schiff ist immer so sicher wie der schwächste Punkt.

Sea Ya

Schlei & Ostsee Nap

Beiträge: 45 182

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Eine Französin

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: DA 8761

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 12. August 2008, 08:55

Zitat

Original von Schlei-cher
aber ob hanse,comet oder rassy, ob 22, 33 oder 44 fuß, ob holz, stahl oder gfk...alle diese boote und konstruktionen haben starke stürme gemeisert


Sorry Ingo, hier vergleichst Du Äpfel mit Birnen, indem Du einen Smart mit einer S-KLasse gleichstellst.



Zitat

Original von Schlei-cher
...die ursache war fast immer der mensch mit seinen (fehl)-entscheidungen und -handlungen.


Genau - ab 7 aufwärts hat man mit unseren Nuss-Schalen nix mehr auf dem Wasser zu suchen.

Ich bin 2007 mit meinem Schiff bei BF 8 in Böen 9-10 von Kiel bis Kappeln gesegelt. Mit 2 Profis an Bord und aller Absicherung (DGzRS+Waschpo informiert). Ich weiß wovon ich rede. Und das waren nur 15 sm, meist unter Landabdeckung.

Spoiler Spoiler

ich war mal hanse

18

Dienstag, 12. August 2008, 08:59

Zitat

Original von ephe

Zitat

Original von hanseSchiffe bis 40 Füße sind einfach dafür nicht wirklich ausgelegt.


Also mit allem Respekt, dies halte ich für eine dumme Aussage.

Jedes geschlossene Schiff ist in der Lage einen Sturm abzuwettern.
Natürlich, Voraussetzung: es ist sicher und dicht, folglich: es entspricht dem GL.
Ein Schiff ist immer so sicher wie der schwächste Punkt.


... und der schwächste Punkt ist meiner Meinung nach --- der Mensch--

Ich sagte ausserdem, dass ich den Segler entfernt kannte, er war ei sehr erfahrener Segler, sicher noch erfahrener als ich. Da muss eine unglückliche Verkettung für dieses Unglück verantwortlich sein.

Bei welchem Wind man noch rausfährt sind doch laienhaft und können nur von "Sonntagsschönwetterseglern" stammen. Wir anderen wissen doch, dass von schönen 3 Bf im laufe des Tages 8-9 Bf werden können. ( Habe ich selbst auf einer Fahrt nach Anholt erlebt)

Ich empfehle einmal das Buch (wie heist es noch mal?) über das Fastnet Race 1979 zu lesen.

Sea Ya

Schlei & Ostsee Nap

Beiträge: 45 182

Wohnort: Kappeln

Bootstyp: Eine Französin

Heimathafen: Kappeln

Rufzeichen: DA 8761

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 12. August 2008, 09:00

Zitat

Original von ephe

Zitat

Original von hanseSchiffe bis 40 Füße sind einfach dafür nicht wirklich ausgelegt.


Also mit allem Respekt, dies halte ich für eine dumme Aussage.




Schon mal ausprobiert? BF 8 auffer Ostsee?


Dumm ist m.E. ein Risiko einzugehen. Und das im Netz zu unterstützen und als "OK" abzustempeln, halte ich für gefährlich.

Klar, dass die meisten Schiffe das "aushalten"; Aber zu sagen, "das geht schon" und "macht mal", finde ich unverantwortlich.




Dann bin ich gern dumm, lebe aber noch.

Spoiler Spoiler

ich war mal hanse

20

Dienstag, 12. August 2008, 09:01

Hier eine pauschale Aussage treffen zu wollen, das ist meine ganz persönliche Meinung, halte ich für genauso falsch wie zu sagen: "Man sollte nicht schneller als 180 auf der Autobahn fahren".

Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen!

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 152   Hits gestern: 2 679   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 873 034   Hits pro Tag: 2 344,07 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 077   Klicks gestern: 16 636   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 418 118   Klicks pro Tag: 18 480,2 

Kontrollzentrum