Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Montag, 13. Juni 2016, 19:24

de Roggebroek

es ist 20 Jahre her, ein Freund hatte dort seine Yacht liegen, ich bin oft mitgesegelt und kenne den Hafen

wie sieht es heute aus, gute Ausgangsposition für Ijsselmeer und binnen

ich suche gute Atmosphäre, Winterlager, Service und Dauerplatz

hat jemand Erfahrung ,auf diese würde ich mich freuen
den Sundowner genießen nach einem schönen Segeltag

handbreit Dieter

Storai

Proviantmeister

Beiträge: 497

Wohnort: Voerde

Schiffsname: LuMMEL

Bootstyp: Compromis 777

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Juni 2016, 19:55

Der eine so, der andere so...

Tja, immer so eine Sache. Der eine hat sehr gute Erfahrungen mit dem Hafen, der andere weniger gute. Jedenfalls, was den Hafenbetreiber betrifft. Diesbezüglich eine Empfehlung zu geben ist schwierig und beruht auf "ich kann gut mit dem Chef oder ich kann nicht so gut mit dem Chef". Objektive Einschätzungen sind da meines Erachtens schwierig. Deshalb gebe ich da auch keine :-). Ein gemütlicher Hafen ist es in jedem Fall.

Als Ausgangshafen finde ich Stavoren und auch Warns ganz hervorragend, Die Wadden in einem Tag gut zu errechen, Ijsselmmer vor der Tür und bei schiet Wetter nach binnen. Durch die neue Schleuse halten sich die Wartezeiten nach buiten in Grenzen. Ich selber liege seit diesem Jahr in der Pyramide in Warns. Auch ganz nett.


Wünsche glückliche Hand bei der Hafenwahl.
Rainer von der LuMMEL
www.sy-lummel.de

Beiträge: 775

Wohnort: OWL

Schiffsname: Calypso

Bootstyp: Ecume de Mer

Heimathafen: Stavoren

Rufzeichen: DB4849

MMSI: 211433390

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Juni 2016, 20:58

Stimmt genau. Gerade über De Roggebroek und seinen Hafenmeister wirst du auch Horrorstories zu lesen finden können.
Aber wie Storai schon sagte, der eine so, der andere so.

Ich liege selber nun die vierte Saison im Roggebroek und kann mich weder über den Hafen noch den Hafenmeister beschweren. Im Gegenteil.
Absprachen wurden (bei mir) eingehalten. Preise sind aus meiner Sicht fair und nicht höher als anderswo. Lubbe kümmert sich um den Hafen. Das kann nun wirklich keiner abstreiten.
Ständig wird etwas älteres erneuert oder neues hinzugefügt.

Mir gefällt es dort.

Gruß, Dirk
:fb:

Beiträge: 1 358

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Juni 2016, 21:32

So ist es!

Ich liege auch im de Roggebroek. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass Absprachen eingehalten und in Auftrag gegebene Arbeiten termingerecht erledigt werden. Vereinbarte Krantermine werden eingehalten.

Eine ganz andere Seite sind natürlich die vielen netten Leute die dort ihre Boote liegen haben, allein aus dem Forum ca. 5 od. 6. :D. Da der Hafen keine Riesenmarina ist kommt man auch schnell in Kontakt.
Dietmar


-failure is always an option-

5

Dienstag, 14. Juni 2016, 11:26

danke für die Tips :)

der Hafen gefällt mir doch noch und von zu Hause auch gut zu erreichen, ohne Stress, keine Staus.

damals war die kleine Schleuse in Stavoren die Herausforderung am Wochenende, aber die Zeiten sind nun auch vorbei
den Sundowner genießen nach einem schönen Segeltag

handbreit Dieter

Beiträge: 854

Wohnort: Lingen

Schiffsname: Ocean Spirit

Bootstyp: Bavaria 31 Cruiser

Heimathafen: Galamadammen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Juni 2016, 12:59

Vielleicht wäre das auch was für Euch:

www.galamadammen.nl

Schöner Hafen inkl. Schwimmbad/Sauna und auch gutem Restaurant,

Der Weg zur Schleuse ist etwa 20min länger als von de Roggebroek.

Gruß

Hendrik

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 585

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Juni 2016, 13:34

Wie sind denn bei euch in Roggebroeck die Saisonzeiten? Habt ihr Jahresverträge oder vom 01.04. bis 31.10?
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Beiträge: 1 358

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Juni 2016, 13:40

Wir haben einen Jahresvertrag, Sommer im Wasser :D , Winter an Land ;(
Dietmar


-failure is always an option-

9

Dienstag, 14. Juni 2016, 17:17

Wir haben einen Jahresvertrag, Sommer im Wasser :D , Winter an Land ;(

mit dem Jahresvertrag ist es egal, ob man im März, April oder Mai ins Wasser geht, ebenso gibt es Spielraum im Herbst
den Sundowner genießen nach einem schönen Segeltag

handbreit Dieter

Warns

Salzbuckel

Beiträge: 2 562

Wohnort: Schwälbchen

Schiffsname: Schwälbchen

Bootstyp: Sirius DS 31

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. Juni 2016, 22:24

Ich persönlich finde den Roggebroek etwas unglücklich gelegen zwischen Schleuse und Brücke. So kommt man am Freitag Abend nach frühem Büroschluss nicht noch zum Segeln, und auch in der Nebensaison ist man da "gefangen". Das war einer der Gründe, weshalb ich von der "Vrijheid" in den "Sturmvogel" gewechselt bin. Mal abgesehen von der Kneipe, natürlich!
Gruß
Wolfgang

www.sy-schwaelbchen.de

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 131

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 14. Juni 2016, 23:04

IMal abgesehen von der Kneipe, natürlich!

Und die ist guuuut. :D Natürlich nur, wenn man von Liegeplatzeignern dort ausgeführt wird. ;)

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 585

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. Juni 2016, 08:11

Ich persönlich finde den Roggebroek etwas unglücklich gelegen zwischen Schleuse und Brücke. So kommt man am Freitag Abend nach frühem Büroschluss nicht noch zum Segeln, und auch in der Nebensaison ist man da "gefangen".


Danke Wolfgang, den Aspekt hatte ich bisher nicht auf dem Schirm, da ich bisher Liegeplätze in Freiheit hatte :D Die Kneipe ist eher für mich zu vernachlässigen, da ich selten Heimathafenschläfer bin ;)
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

13

Mittwoch, 9. Mai 2018, 14:39

Schwieriger Hafenmeister / Inhaber

Der Hafen ist zwar ordentlich und hat eine gute Werkstatt. Meine Erfahrung ist jedoch sehr negativ. Ich habe einen kleinen Hund, der grundsätzlich angeleint war. Der Hafenmeister besitzt 2 Rhodesian Richbacks, die mindestens stark einschüchternd sind, von mir allerdings als gefährlich eingestuft werden. Einer dieser Hunde hat aus dem Nichts unseren Hund attackiert und schwer verletzt. Meine Aufforderung an den Hafenmeister, zukünftig dafür zu sorgen, dass seine Hunde grundsätzlich nicht auf dem Hafengelände frei laufen oder alternativ ein Maulkorb tragen hat er rundweg abgelehnt. Ich habe daraufhin meinen Vertrag aus wichtigem Gründe fristlos gekündigt. Die Erstattung der schon bezahlten Jahresgebühr wird mir aber verweigert.
Es mag sich jeder seine eigenen Gedanken dazu machen. Wenn ich aber zukünftig mit meinen Enkelkindern im Hafen bin, dann will ich zu 100% sicher sein, dass dort keine gefährlichen Hunde fei laufen.

Beiträge: 3

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Schwalbe

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. Mai 2018, 09:40

Schöner Hafen

Ich bin jetzt die vierte Saison in De Roggebroek und finde den Hafen schlicht und einfach schön. Nicht zu groß und alles in Ordnung. Gut finde ich auch, dass es dort noch relativ viele Boxen für kleinere Boote gibt. Die Entfernung nach Stavoren ist auch noch o.k.. So ein kleiner Abendspaziergang tut nach einem Segeltag eher gut. Ich habe vorher in der Intermarina Ketelhaven gelegen. Die Liegeplatzkosten waren dort sogar noch etwas höher. Und das bei einem völlig ungepflegten Hafen mit quasi null Service. Zu den Bedenken hinsichtlich Hafenmeister, die bei einigen Antworten durchklingen, kann ich nichts sagen. Ich habe mit Lubbe und seinen Helfern bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

segler66

Admiral

Beiträge: 920

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. Mai 2018, 08:44

@velas
Hast eine PN.....geht nicht, Du bist gesperrt
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 817   Hits gestern: 1 854   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 675 048   Hits pro Tag: 2 343,64 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 970   Klicks gestern: 12 065   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 330 914   Klicks pro Tag: 19 342,54 

Kontrollzentrum

Helvetia