Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

naviculum

Seebär

  • »naviculum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 061

Wohnort: Lohmar bei Kölle

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. September 2017, 10:42

Antifouling 2018 in NL

Gerade habe ich mit NauticShop, Lemmer telefoniert, um dort mein Antifouling zu bestellen, dass ich im November auf Naviculum aufbringen wollte. (Naviculum kommt Miite März 2018 wieder ins Wasser.)

Kernaussage des Telefonates:
Es wird kurzfristig eine neue Liste zugelassener AF's in NL geben. Das Gesetz steht kurz vor der Verabschiedung. Die Liste wird Veränderungen aufweisen. Welche, ist noch nicht bekannt.

Er riet dazu, notwendige AF's erst ab Anfang Februar zu kaufen, damit sie den neuen Vorgaben entsprächen.

Im übrigen sei die Wirksamkeit der verbliebenen AF's bei möglichst kurzer "Landstandszeit" deutlich besser als bei z. B. Anstrich bereits im Herbst. Dies gelte ganz klar auch für Produkte, bei denen der Hersteller bis zu 6 Monate "Trockenstand" explizit zugesteht.

Seine Schlüsse möge ein jeder selber aus diesen Aussagen ziehen. ?(
Grüße vom Schiffchen
Paul :wickie:

Sirius-Forum:
http://sirius-forum.de/

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 094

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. September 2017, 10:54

schönen Dank für die Info. Ich mache es schon seit Jahren so, dass ich das AF erst kurz vor dem Wassern aufbringe oder das Boot nur zum AF-Streichen
aus dem Wasser hole.
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

jogi73

Bootsmann

Beiträge: 139

Wohnort: Ratingen

Schiffsname: Maatje 42

Bootstyp: Bavaria 42 Cruiser

Heimathafen: Hindeloopen

Rufzeichen: DF9449

MMSI: 211756420

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. September 2017, 14:19

Das finde ich wirklich sehr fair vom NauticShop dich so zu beraten und dir nicht einfach sein "altes" Zeug an zu drehen !!!
viele Grüße der Jörg

naviculum

Seebär

  • »naviculum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 061

Wohnort: Lohmar bei Kölle

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. September 2017, 14:24

Das finde ich wirklich sehr fair vom NauticShop dich so zu beraten und dir nicht einfach sein "altes" Zeug an zu drehen !!!


Ich auch! :good2:
Grüße vom Schiffchen
Paul :wickie:

Sirius-Forum:
http://sirius-forum.de/

5

Freitag, 15. September 2017, 15:14

Das finde ich wirklich sehr fair vom NauticShop dich so zu beraten
Hab den Chef (ist er doch?) noch nie anders erlebt. War schon ein paar mal davor bzw. bereit teurere Produkte zu kaufen (nicht AF) und nach kurzer Rücksprache/ Beratung meinte er "das hier reicht für Deinen Zweck" und zeigte auf das günstigere Produkt. Fand ich immer fair.


Spoiler Spoiler


Vielleicht war bei den günstigeren sein Deckungsbeitrag höher, wer weiß :D

jogi73

Bootsmann

Beiträge: 139

Wohnort: Ratingen

Schiffsname: Maatje 42

Bootstyp: Bavaria 42 Cruiser

Heimathafen: Hindeloopen

Rufzeichen: DF9449

MMSI: 211756420

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. September 2017, 15:38

Ich bin auch sehr zufrieden mit dem Nauticshop sei es in Lemmer oder in Bakhuizen.

Darf ich euch den Tipp geben, wenn Ihr zufrieden seit, doch auch mal eine positive Bewertung zu hinterlassen. (z.B. Facebook / Google)
Ich bin auch aus dem Einzelhandel / Handwerk und weiß wie wichtig positive Bewertungen sind....
viele Grüße der Jörg

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 130

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

7

Freitag, 15. September 2017, 21:43

Moin,

danke Paul, das hilft allen weiter. Dann warten wir mal ab, was die sich in NL nun wieder ausgedacht haben. BTW: den Chef vom Nauticshop Lemmer finde ich schon sehr speziell, aber auch ok. Der hat schon Ahnung.

Allerdings fühle ich mich auch in dem neuen Shop "Skipperland" sehr gut aufgehoben, Die Leute dort waren bisher immer sehr freundlich und entsprachen mehr meiner Erwartung von Dienstleistungsverhalten.

Ok, das war jetzt OT. ;)

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Liebe Jung

Bootsmann

Beiträge: 107

Wohnort: Velbert

Schiffsname: June

Bootstyp: Friendship 28

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. September 2017, 21:49

Den Nautikshop Lemmer finde ich auch sehr empfehlenswert.
Als Neuling stelle ich ja oft "blöde Fragen" und er berät immer gut und ausführlich.
Mittlerweile grinst er schon immer wenn ich den Laden betrete.

Danke für die Info und auch für die nebenbei-Info, dass man am besten erst kurz vorm Wassern streicht. (Eine blöde Frage gespart).
Hätte da noch eine. Polieren auch erst im Frühjahr?

Ich hätte mich jetzt vermutlich schon im Herbst an die Antifoulingarbeiten gemacht :-)

segler66

Admiral

Beiträge: 920

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. September 2017, 10:02

Moin,

danke Paul, das hilft allen weiter. Dann warten wir mal ab, was die sich in NL nun wieder ausgedacht haben. BTW: den Chef vom Nauticshop Lemmer finde ich schon sehr speziell, aber auch ok. Der hat schon Ahnung.

Allerdings fühle ich mich auch in dem neuen Shop "Skipperland" sehr gut aufgehoben, Die Leute dort waren bisher immer sehr freundlich und entsprachen mehr meiner Erwartung von Dienstleistungsverhalten.

Ok, das war jetzt OT. ;)

Gruß Klaus
Kommt drauf an was man braucht, das Angebot im Skipperland ist ja doch sehr begrenzt.
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Beiträge: 93

Wohnort: westlichster gehts nicht mehr (ohne die Farbe zu wechseln)

Bootstyp: Badewanne nur Laken müssen ran (soll sich noch ändern)

Heimathafen: Baggersee ?

Rufzeichen: BIT

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. November 2017, 13:45

AF streichen

Hallo, da hab ich dann auch eine Frage zu der Trockenstehzeit:
MeinBoot kam spät ins Wasser , etwa Anfang August und ist am letzten Oktobertag raus gekommen.
Vor dem Reinkranen hab ich unmittelbar / einige Tage einen AF Anstrich gemacht.
Wie das raus kam war nix am Rumpf nur dünn grüner Belag. :booh: Hab dann ohne Kärcher etc das Boot mit nach Hause genommen. Zu hause dann den Wasserpass noch etwas mit Schwamm und etwas Wasser nach gegangen.
Der Hafenmeister meinte auch schon das sei so ok und meinte ein neuer AF-Anstrich sei nicht zwingend notwendig. !!! ???
Das Boot liegt an der Maas und nicht im Salzwasser.
Kann ich das so machen und ohne neuen Anstrich nächsten Mai wieder ins Wasser bis Mitte/Ende Oktober ? :ueberlegen:
Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 6 441

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. November 2017, 06:01

Wenn noch genug Selbstpolierendes AF drauf ist, musst du es nicht neu streichen.

Deswegen hat das AF meistens eine andere Farbe als der Primer darunter. Wenn der Primer sichtbar wird, ist das AF weg poliert. Mein AF hat immer 2-3 Jahre gehalten ( 365 Tage im Wasser), und wird auch dieses Mal 2 Jahre halten, bei über 3.000 Meilen dieses Jahr. Und wenn das AF weg ist, ist das Boot nicht kaputt. Ich glaube das wir alle viel zu früh neu auftragen.
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

Beiträge: 93

Wohnort: westlichster gehts nicht mehr (ohne die Farbe zu wechseln)

Bootstyp: Badewanne nur Laken müssen ran (soll sich noch ändern)

Heimathafen: Baggersee ?

Rufzeichen: BIT

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. November 2017, 22:56

Hallo Maik , danke für die Antwort.
Ja ich glaube auch es wird oft zu viel getan aber auch weil man keine bösen Überraschungen erleben möchte. Insbesondere wenn die Erfahrung noch fehlt.
Die Zeit wenn das Boot aus dem Wasser ist, schadet dann aber dem AF bezüglich der Wirksamkeit nicht? ?(

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 6 441

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. November 2017, 05:18

Wenn noch genug drauf ist, kannst du es vor dem zu Wasser lassen ganz leicht anschleifen, um es wieder zu aktivieren, aber selbst das brauchte ich nicht, als das Schiff mal über den Winter an Land stand.
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

Kaffeesegler

Leichtmatrose

Beiträge: 42

Schiffsname: Mimpi (II)

Bootstyp: Hunter 22

Heimathafen: Stevensweert

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. Januar 2018, 20:56

Ich hatte letztes Jahr "Hempel Mille ECO" drauf, gekauft in Deutschland. Wird beworben als biozidfreies Antifouling speziell für NL. Ich war damit sehr zufrieden, der Rumpf war sauber. Werde das dieses Jahr wieder nehmen.

Gruß
KS

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 366

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 21. Januar 2018, 10:00

Dieses sind die momentan in Holland zugelassene Antifoulings.
Achtung: gilt nur der Verkauf oder das anbringen in Holland. Darf aber durchaus auf sich bereits am Unterwasserschiff befinden. Auch wenn Porfessionell von einer dafür zugelassene Werft angebracht sind auch die anderein Holland zugelassene Antifoulings ( zweite Liste) zugelassen.
Leider sind diese Listen etwas schwierig zu finden . Werde mal versuchen eine Anleitung dazu zu schreiben.
Ad
»Yellow Boat« hat folgende Dateien angehängt:

Pitter

Admiral

Beiträge: 827

Schiffsname: Miles & More

Bootstyp: Bavaria 34

Heimathafen: JFB, Warns

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. Januar 2018, 10:21

Ihr schreibt, das AF hält auch schon mal 2 Jahre. Auch wenn das Schiff nach dem 1. Auskranen abgekärchert wird? Das sollte man dann doch vermeiden, oder? Vorausgesetzt es ist auch kein Bewuchs drauf!
Pitter aus LEV
http://milesmore-pitter.blogspot.com/


Et hätt noch immer joot jejange!

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 366

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 21. Januar 2018, 10:29

Hier die Anleitung wie man immer die aktuelle in den Niederlanden zugelassenen Antifoulings findet :
Ad
»Yellow Boat« hat folgende Datei angehängt:

Jannina

Salzbuckel

Beiträge: 2 925

Schiffsname: Spontan

Bootstyp: Comfortina 32

Heimathafen: Brouwershaven, Nieuwe Jachthaven

Rufzeichen: DH7088

MMSI: 211561390

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 21. Januar 2018, 10:33

Dieses sind die momentan in Holland zugelassene Antifoulings.

Hm. VC17 ist gerade nicht darunter... Da werde ich Beratung brauchen, welches Hart-AF es überhaupt gibt und auf VC17 Untergrund haftet.
Gibts da evtl. eine Anlaufstelle auf der Boot?
Gruß, Andreas
Wer nicht weiß, dass ein Segelschiff ein lebendiges Wesen ist, wird niemals etwas von Schiffen oder von der See verstehen.

Bernard Moitessier

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 366

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 21. Januar 2018, 10:39

Ihr schreibt, das AF hält auch schon mal 2 Jahre. Auch wenn das Schiff nach dem 1. Auskranen abgekärchert wird? Das sollte man dann doch vermeiden, oder? Vorausgesetzt es ist auch kein Bewuchs drauf!
( Leicht) abkärchern sollte man schon denn etwas Bewuchs , sei es nur Schleim ist immer drauf.
Lässt man das antrocknen wird die Antifouling womöglich das zweite Jahr nicht mehr so gut functionieren.
Aber wieso nicht einfach ins Wasser lassen?
Das mache ich schon immer so und mein Antifouling hat nach zwei Jahren immer noch kaum Bewuchs.
Is aber natürlich auch abhängig der Zusammensetzung.
Vorallem die Sorten mit viel Kupfer ( 30-40%) sind da unübertroffen , z.B. die in Holland zugelassenen ( nur 10-15% Kupfer) sind da schon weniger gut , voallem in Salzwasser.
Ad

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 366

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 21. Januar 2018, 10:49

Hm. VC17 ist gerade nicht darunter... Da werde ich Beratung brauchen, welches Hart-AF es überhaupt gibt und auf VC17 Untergrund haftet.
Gibts da evtl. eine Anlaufstelle auf der Boot?
Gruß, Andreas
Stimmt.
Info gibts hier: https://international-yachtpaint.com/de/…ifouling/vc-17m
Aber im allgemeinen kann man sagen das auf VC17 nur andere Teflonhaltige AF's angebracht können . Bei anderen muss man das VC17 entfernen. Steht z.B in diese Anleitung: https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/akzon…=20171030154210
Das ist auch ein grosser Nachteil von diesem Produkt.
Info darüber bibts auch auf der Webseite.
Ad

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 89   Hits gestern: 1 854   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 674 320   Hits pro Tag: 2 343,63 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 564   Klicks gestern: 12 065   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 325 508   Klicks pro Tag: 19 342,81 

Kontrollzentrum

Helvetia