Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

smaugi

Salzbuckel

Beiträge: 3 368

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 09:44

:klopp:
Tschüss
Christian

noopd

Lichtmaschinenerklärbär

Beiträge: 328

Wohnort: Krefeld

Schiffsname: Last Boy Scout

Bootstyp: Dehler Optima 106

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DG8965

MMSI: 21179450

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 11:26

Aktuell aus Workum, hier pfeifts. Mit Handgerät 40 Kn im Workumer Jachthafen gemessen.
Und einige Anker demolieren mal wieder :erschrocken: den Steeg.

Handbreit .... Anker überm Steeg

Norbert
Prosecco kaltstellen ist irgendwie auch wie kochen. :wacko3:

smaugi

Salzbuckel

Beiträge: 3 368

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 14:19

Bei uns in Urk hat der Hafenmeister nach seinem Rundgang schon in die Whatsappgruppe gepostet, dass alle Schiff unversehrt sind.
Modernste Technik hier :)
Tschüss
Christian

Rain

Lotse

Beiträge: 1 599

Schiffsname: Bara

Bootstyp: Trintella IIIA

Heimathafen: URK

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 14:34

Das freut mich für Euch dortgeblieben, Christian. Muß ja gut gepustet haben. :good2:
Gruß
Rainer
Fürchte Nichts und Niemanden außer eine Leeküste,Blitze und Verwandte.

Beiträge: 1 723

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Den Oever

Bootstyp: Katamaran

Heimathafen: NL / Den Oever

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 16:02

Ich bin um 10:00 von Den Helder mit dem Auto nach CUX gefahren. Blöde Idee - mach ich nicht nochmal, hätte gestern abend fahren sollen.

Über den Abschlußdeich gefahren - kein Schiff auf dem IM gesichtet, welches Wunder :-) das Wasser sah richtig giftig aus....die Waddenzee war stark aufgewühlt, das Salzwasser der Brandung kam über die Schleusentore der Entwässerungsschleusen auf die Fahrbahn geflogen.
Unterwegs etliche LKW mit Problemen gesehen, abgerissenen Dächer und Planen bei den Aufliegern.....geradeaus fahren war für die heute auch schwierig.
Ab Autobahn über Landstraße in D brauchte ich 5 Versuche eine freie Straße zu finden...überall umgestürtze Bäume.
Die Fahrt zwischen den Baumalleen ist ein Risiko an sich.
Hier in CUX angekommen ist der Spuk schon fast wieder vorbei. Wasser steht mal wieder 2,5 m über normal, Fluttor im Hafen geschlossen, der große Pilot-Kat liegt auf Innenposition, wie immer wenn es draußen heftig ist.
Gefühlt gab es mehr Schäden, als beim letzten Sturm der gerade 14 Tage vorbei ist.

Ich bin zufrieden, das mein Schiff geschützt in der Halle steht.............ob da segeltechnisch der Goldene Oktober noch kommt?? .....keine Ahnung....für die, die im Wasser bleiben wünsche ich es.
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

segler66

Admiral

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 16:52

Wir haben ja den Urlaub von dieser auf nächste Woche verschoben, bin ja mal gespannt, so durchwachsen wie dieses Jahr habe ich es noch nicht erlebt. Dies zeigt sich auch an meinen noch dreieinhalb Wochen Urlaub die ich über habe...... X(
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

47

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:32

In Iselmar waren heute morgen 30cm weniger Wasser gegen Mittag 40cm mehr :D ;)
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

Beiträge: 1 723

Wohnort: Essen-Cuxhaven-Den Oever

Bootstyp: Katamaran

Heimathafen: NL / Den Oever

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:35

@Heaven Can Wait: Sehr schöner Therapieansatz. Original? Nachbau? Motorvariante?


Original? Nachbau? Die Antwort war ich noch schuldig und die heißt: Ja......nee !

Wie immer in der Welt sind die großen Fragen einfach zu beantworten aber die Details machen Mühe.

Zum Verständnis:
Die englische Fa. AC ist die originäre Quelle der amerikanischen AC Cobra und bestand von 1904 bis 2008 in verschiedener Form und Eigentümerschaft.
Menschen wie ich - mit sehr strengen Maßstäben - bezeichen allein nur die ca. 1200 Exemplare der AC Cobra gebaut von 1964 bis 1968 als originale AC (Shelby) Cobra.
...und ja außerhalb dieser Zeiten wurde auch noch viel von AC gebaut.
So z.B. von 1984 bis 1995 die sogenannte MkIV, sieht aus wie eine AC Cobra und hat auch deren Gene und wurde eben von AC in Uk mit einer Alu-Karosserie gebaut, ist aber m.E. eine eigenständige Produktlinie und damit keine "Originale" (derer habe ich zwei in Besitz).

........und dann die von dem Foto hier im Forum:
Eine Einzelanfertigung von AC aus Ende 1980. Eigentlich eine 289er Sportscar, von der es nur 27 Exemplare gab.
Ist aber keine von diesen 27 aus der Serie, sondern "nebenher" gebaut. (Die Wege des Herrn sind unerfindlich).

Ich erwecke diese Auto seit 4 Jahren mit sporadischem Arbeitseinsatz wieder zum Leben, nachdem es 10 Jahre bei einem Oldtimerspezialisten an der Ostsee einlagert war.
........und ja, es wird einen 289 cui - V8 Motor bekommen ( 4,7 ltr. ), so wie es sein soll.....und der ist schon fertig und hat aber etwas mehr Leistung, nämlich 430 PS ;-)

Ich werde sporadisch über den Fortgang berichten,
Gruß

Martin

Der Segler mit Zeit hat immer den richtigen Wind :)

segler66

Admiral

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 21:30

und wenn ich mit dem Cobra im Sturm schnell genug vor dem Wind fahre, herscht Windstille :volker:
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Andreas29

Seebär

Beiträge: 1 365

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

50

Freitag, 6. Oktober 2017, 07:03

Hi,

@Heaven Can Wait: Martin, lecker lecker! :D

Grüße

Andreas
Pfusch ist erst wenn man´s sieht ;)

Immer schön nach rechts blicken, von dort nähert sich die Gefahr! Lernt man schon beim Führerscheinkurs ;)

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 913

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

51

Freitag, 6. Oktober 2017, 07:08

das könnte ein Dauertrööt werden ;)
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Danziger

Regattaleitung

Beiträge: 3 757

Schiffsname: ISOBAR

Heimathafen: Flevomarina

  • Nachricht senden

52

Freitag, 6. Oktober 2017, 10:19

Eigentlich eine 289er Sportscar, von der es nur 27 Exemplare gab.


Die "Kleine" der Cobras hat mir immer am besten gefallen. Schlank und hübsch, trägt sie nicht so auf und hat mit dem 289er Ford auch den interessantesten Sportwagenmotor aus den USA, nicht ganz so schwer und halbwegs drehfreudig. Tolles Auto! Lass wissen, wenn sie fertig ist.

Hans

segler66

Admiral

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

53

Samstag, 7. Oktober 2017, 22:05

So Sitz bei 6bft und Regen unter der Kuchenbude. Mal sehen was die nächsten 8 Tage so bieten
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

segler66

Admiral

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 22:37

Also die ersten 5 Tage brachten 0 Sonnenstunden und jeden Tage Regen, es fügt sich nahtlos an an Sommerurlaub an.
Die letzten beiden Saison waren ja schon ziemlich sich...aber dieses Jahr ist echt extrem beschiessen gewesen.
Klar gab es schöne Tage aber keine schön Wetter Periode ausser dem Frühling
Ich habe mal ins Logbuch geschaut und nachgerechnet ...ich hatte dieses Jahr an folgenden Tagen Urlaub (Ohne WE oder Feirtage etc )an denen es nicht geregnet hat

Zwei oder in Zahl 2 Tage

Bin echt frustriert waren zwar in Hoorn Edam Enkhuizen wo ich derzeit wieder unter der Kuchenbude sitze. Aber ganze zwei Urlaubstage ohne Regen von denen wir auch noch einen am Strand von Ijmuiden verbracht haben, also einen ich wiederhole einen Regenfreien Urlaubstag 2017 an dem i h geseglet bin ...denke das spricht für sich, wie schon erwähnt es gab Zwischendurch immer schöne Tage ..nur als Brötchenverdiener kann man da halt nicht immer Urlaub haben.

So eine beschissene Saison habe ich seit 25 Jahren hier nicht erlebt. Vor allem bekommt man langsam trotz Winterentfeuchter das Schiff nicht mehr trocken wie schon im Sommer.
Zumindest ist es wärmer als normal für dieses Zeit...Klimawandel ?
Ist echt scheisse den 6 Tag ohne nur ein kleines Stück blauen Himmel geschwiege den Sonne zu erleben
Ich selbst ertappe mich derzeit auf Wohnmobil Seiten.....
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

kielius

Super Moderator

Beiträge: 10 837

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 22:43

Ich selbst ertappe mich derzeit auf Wohnmobil Seiten.....
Autobahn ist keine Alternative
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

segler66

Admiral

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 22:59

Ich selbst ertappe mich derzeit auf Wohnmobil Seiten.....
Autobahn ist keine Alternative
Stimmt aber wandern abseits stehen von anderen
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

kielius

Super Moderator

Beiträge: 10 837

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 23:11

Stimmt aber wandern abseits stehen von anderen
?( Was meint das denn?
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 4 690

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 06:39

Wir waren im Sommer (Juli) zwei Wochen nach Ameland, Schiermonnikoog und dann binnen zurück unterwegs. Super. Viel Wind, erste Woche kein Regen, viel Sonne, nur die letzten 2-3 Tage gab es Regenschauer. Da hast Du irgendwie die falschen Tage erwischt.

Ja, auch dieses Jahr haben wir das Gefühl, dass die Starkwindperioden nochmals zugenommen haben, dass Normalwind (3-4 bft) selten wird. Aber regentechnisch gesehen fand ich das Jahr nicht schlecht. Im Gegenteil. Und wir sind bis auf wenige Ausnahmen zwischen Ende März und Ende Oktober jedes Wochenende auf dem Boot. Und bei Starkwind liegt der Vorteil von Lemmer darin, Friesland binnen erkunden zu können. Haben wir auch ausgiebig getan und viel Neues gesehen.

Und für dieses Wochenende ist doch auch super Wetter angesagt: Bis 20°, kein Regen, viel Wind (4-6) samstags, mittel (3-5) sonntags -sieht nach einem super Segelwochenende aus.

Also Kopf hoch und den Leitsatz am Ortseingang von Lemmer nehmen: Komm genieten.
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

Beiträge: 1 243

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 08:04

Ich halte es immer mit dem Lieblingsspruch der Camper " Da hinten wird`s heller" :D

Letzen Samstag gab es in Stavoren schon eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit mit ausreichend Druck in der Luft. Da bin auch ich im Hafen geblieben und habe lieger im Boot gebastelt. Am Sonntag bin ich allerdings bei schönstem Wetter eine Runde um de Kreupel gefahren. Einfach weil es so schön war.
Dietmar


-failure is always an option-

segler66

Admiral

  • »segler66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 15. Oktober 2017, 22:33

Stimmt aber wandern abseits stehen von anderen
?( Was meint das denn?
ich meinte einfach da zu Übernachten wo es uns gefällt, Abseits Geheimtipps oder Gemeindestellplätze. Landstrasse fahren und recht abbiegen.
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 771   Hits gestern: 2 485   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 261 050   Hits pro Tag: 2 351,17 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 18 320   Klicks gestern: 16 232   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 416 821   Klicks pro Tag: 19 767,11 

Charterboote

Kontrollzentrum