Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Mulles1979

Leichtmatrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 11:37

Hilfe...ich suche eine neue Bleibe am Ijsselmeer

Hallo liebe Segelfreunde,

Die Saison neigt sich dem Ende zu und da stehe ich nun ich armer Thor usw...naja keine Zeit für Poesie...
Meine Frage ist an sich ganz einfach und doch nicht, ich wollte mal nachfragen wer mir seinen Hafen am Ijsselmeer empfehlen kann und wieso...momentan bin ich in Workum bei It Soal aber was mich dort nervt ist vor allem der Hafenmeister und dieser Kanal zum IM raus. Ich habe kein Problem mit einem Kanal an sich nur Workum ist so ein wenig ein Nadelohr und die Ausfahrt nicht so toll wegen Strömung, Wellen usw...

Ich habe an sich nicht viele Anforderungen an einen Hafen...sauber, muss keine Vorzeige-Nobel-Marina sein, anständige Sanitäranlagen in Reichweite und ein Spielplatz für meine Jungs. Frittenbude, kleiner Laden usw gibt es doch fast überall und in Workum war ich auch nicht in Dorfnähe.

Lage ist auch so eine Sache, da ich aus Richtung Eifel komme ist es eigentlich egal welche Seite des IM, natürlich wäre so Gegend Lelystad verkehrstechnisch super vom Weg her aber hat dann andere Nachteile. Rational kann man das Problem nicht lösen und besuchen ist auch so eine Sache...aber reale Erfahrungen sind mir mehr wert.

Also bitte ganz ehrliche Meinungen :D


Vielen Dank schon mal und liebe Grüsse.


Laurent

Hufi

Matrose

Beiträge: 54

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Bavaria 36

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 13:14

Hallo Laurent, wir liegen in Friese Hoek in Lemmer, sind hier sehr zufrieden.
Kein Schleusen, da beizen, viele beklagen das rauskreuzen aus der trichterartigen
Lemmerbucht bei dem meist vorherrschen Westwind, aber wir kommen doch zum Segeln zum Boot oder?
Für uns passt alles, nette Mitarbeiter im Hafenbüro, sehr hilfsbereit, Sanitär sauber, gutes Angebot an Gastronomie in der Nähe, für Kinder Spielmöglichkeiten, unsere sind schon Studenten daher dieser Punkt von uns nur eingeschränkt beurteilbar. Allen in allem klare Empfehlung von uns, würd mich freuen dich in Friese Hiek zu begrüßen.

Bernd

Liebe Jung

Bootsmann

Beiträge: 107

Wohnort: Velbert

Schiffsname: June

Bootstyp: Friendship 28

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 13:30

Wir liegen Lemmer Binnen.
Der Hafen ist ordentlich, sauber und für uns passt hier alles.
Gastronomie ist in Lemmer überall vertreten von Imbiss bis Restaurant.
Was ich besonders schön finde ist der tolle Strand der von uns aus fußläufig in 5 Minuten zu erreichen ist.
Samstags ist meist irgendein "kulinarisches" Event im Hafen an dem man natürlich nicht teilnehmen muß.
Um raus aufs IM zu kommen, kann man entweder durch die Stadt den Kanal entlang (dauert was länger, aber ist auch immer wieder schön). Das Schleusen durch die alte Schleuse kostet aber 5€ rein und 5€ raus.
Die neue ist kostenfrei. Um da raus zu fahren fährt man halt einfach in die andere Richtung raus.
Die Lemmerbucht zieht sich in der Tat, mich persönlich stört es aber nicht.

Warns

Salzbuckel

Beiträge: 2 457

Wohnort: Schwälbchen

Schiffsname: Schwälbchen

Bootstyp: Sirius DS 31

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 13:53

Laurent, ich fürchte, Du wirst so viele unterschiedliche Empfehlungen bekommen, wie Du Antworten bekommst.

Vielleicht versuchst Du Dir erst mal, darüber klar zu werden, wie wichtig welches Kriterium ist. Fahrstrecke zum Boot, aber auch: Fahrstrecke aufs IJsselmeer oder aufs Watt. Kinderfreundlichkeit: Kommt Ihr an und fahrt los, oder ist der Spielplatz, die Kneipe, die Sauna Pflicht? Ruhiger Hafen irgendwo fernab, oder kleines Dorf / Stadt? Lieblingsorte wie etwa Enkhuizen oder Hindeloopen? Kleiner schnuckeliger Hafen oder große Marina mit viel Infrastruktur? Und letztlich: Der Preis.

Mit einer solchen Vorauswahl sind Empfehlungen sehr viel spezieller, denn sonst kann es Dir passieren, dass Dir jeder seinen Hafen empfiehlt, schließlich hat man sich ja dafür entschieden. Ob diese Entscheidungsgründe aber die gleichen sind wie Deine?

Viel Spaß bei der Qual der Wahl

Wolfgang
(der in Warns gelegen hat, weil: Wenns draußen kachelt, ist es auf den Seen ruhiger. Es gab ne Kneipe im Hafen und eine im Ort. Man kannte einige andere Segler. Es war still. Und billiger als direkt am IM. (Die Schleuse ist ja nicht mehr sooo schlimm) Ob ich wieder dorthin ginge? Weiß nicht. Es gibt Gründe dagegen, und viele schöne andere Orte.
Gruß
Wolfgang

www.sy-schwaelbchen.de

beautje

Seebär

Beiträge: 1 188

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 14:06

gelöscht - falscher Thread... sorry

Beiträge: 1 241

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 14:09

Hallo Laurent,

möchtest Du denn direkt am IM liegen oder ist ein Hafen binnen mit Schleusen auch o.k.? Das würde die Auswahl schon mal ein wenig eingrenzen.
Dietmar


-failure is always an option-

Moderboot

Seebär

Beiträge: 1 398

Schiffsname: Hokulani

Bootstyp: Tiki 21; 16m²; Matagi 640

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 14:41

Zum Wochenendsegeln ist es schöner, für einen gelungenen Segeltag 30 Minuten im Auto dranzuhängen, als etliche Stunden um aus der Lemmerbucht rauszukreuzen.
Lemmer ist als erstes gefallen, danach Stavoren weil es damals keine Außenmarina gab, It Soal, weil wir schon vor vielen Jahren dort unzufrieden waren. Stavoren und Workum sind mit dem Auto etwa gleich gut zu erreichen.
Ich würde Dir Makkum empfehlen. Bei passendem Wind kannst Du abends mit der letzten oder morgens mit der ersten Schleuse raus und auf die Inseln fahren. Workum ist minimal schlechter, aber man hat mehr Vorlaufzeit. Was so nur von Makkum aus realistisch machbar ist: Freitagabend nach Texel, samstags außenrum nach Vlieland/Terschelling und sonntags gemütlich mit der Tide wieder reinziehen lassen, Konwerd durch und gleich auf den Liegeplatz. Bei sehr starken westlichen Winden steht dort allerdings auch eine kurze Welle. Medemblick, Enk., Stavoren ist für Hartwindtage trotzdem in Reichweite. Liegt ein Segelkamerad und ist wegen den genannten Punkten vollauf zufrieden.

Zweitbester Ausgangspunkt wäre Workum. Der Workumer Yachthaven war früher zumindest sehr gut geführt, nicht zu teuer und nicht weiter vom Ort weg als It-Soal oder Tacozijl in Lemmer.

Im südlichen Ijsselmeer kannst Du an Wochenenden nur auf dem Jisselmeeer rumgurken und kommst nicht auf die Inseln. Du hast auch seltener schöne Halbwindkurse, wenn Du abends woanders liegen willst.

:) Chris

Mulles1979

Leichtmatrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 15:04

Hey super schon mal die Resonanz auf mein "Problem" :)

@chris: also momentan bin ich ja bei It Soal in Workum also fällt dieses Kapitel schon mal aus.

Ich habe absichtlich keine Einschränkungen oder Bedingungen aufgezählt weil ich neutrale und ehrliche Antworten bekommen möchte, ich habe die Kriterien ganz einfach gehalten, binnen oder nicht ist für mich nicht wichtig; ich bin auch kein Racer der an einem Wochenende x Seemeilen gesegelt haben muss...
Also meine Kids sind noch unter 8 Jahre alt und deshalb ist halt ein Spielplatz am Hafen ganz toll...Schleusen macht mir auch nix aus, die Kids finden das sogar spannend und ich bin auch nicht der "Freitag Abend-Sonntag Nachmittag" Segler...wenn dann sind es eher 4-5 Tage.

Es wäre einfach cool wenn sich diejenigen von Euch melden würden die von Ihrem Hafen voll überzeugt sind und immer wieder dahin zurückkehren würden egal ob jetzt unten, oben, links oder rechts...meine Vorstellungen beziehen sich auch nur auf meine Sichtweise, jeder neuer Input ist willkommen. :)

DieterRS

Salzbuckel

Beiträge: 3 119

Schiffsname: Poison Princes II

Bootstyp: Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 15:56

Iselmar Lemmer..
Spielplatz,Bar,Restaurant, anständiges Sanitär,Fitness bude,Sauna,Schwimmbad,Whirlpools , WLAN
Alles mit dabei
Strom und Wasser kosten extra (soll angeblich nächste Saison mit drinnen sein)
Bowling Bahn
Anfahrt IM--- Schleuse
Dieter

----------
Ich hab' gehört, Du triffst nicht mal das Wasser, wenn Du aus 'nem verdammten Boot fällst.

Sonje

Matrose

Beiträge: 74

Wohnort: Aachen

Bootstyp: Leisure 22

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 16:16

Wenn bei dir binnen kein Problem ist kann ich dir mit kleinen Kindern nur De Kuilart in Koudum empfehlen. Guter Spielplatz und Schwimmbad , geschützte Bucht für die ersten Segelversuche und bei jedem Wetter kurzer Weg zu den Inseln auf dem Fluessen.
Der Weg zum Ijsselmeer ist durch die zweite Schleuse lange nicht mehr so schlimm wie früher aber sicherlich zu Stoßzeiten mit warten verbunden.
Gruß,
Jens

grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 80 650

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 16:30

Monnickendam erfüllt Deine Bedingungen und Volendam ebenfalls.
Liegen beide im Markermeer.
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

Moderboot

Seebär

Beiträge: 1 398

Schiffsname: Hokulani

Bootstyp: Tiki 21; 16m²; Matagi 640

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 17:12

Woudsend, De Welle.
Erschwinglich, videoüberwacht, familiäre Atmosphäre, sehr gute Winterlagerkonditionen, Pauschalpreise statt versteckter Kosten, Werft im Yachthafen, nette Leute, guter aber etwas teurer Segelmacher als Nachbar, guter Motormechaniker vor Ort, ...

Woudsend überhaupt: Supermarkt mit seglerfreundlichen Öffnungszeiten fußläufig. Noch wochenendsegelgeeignet, weil man je nach Windrichtung nach Stavoren oder Woudsend in die Schleuse fährt oder einfach im Heeger Meer bleibt. Je nach Windrichtung ablegen, etwas aus der Abdeckung und Segel hoch. Bis 1.20 hat man schöne Ziele ohne Brücke oder Schleuse für ruhige Segeltage. Unter 90 cm und mit leicht legbarem Mast ist das Revier sehr groß.

Minuspunkt: Gastronomie bis auf ein teures Fischrestaurant unterirdisch. Dafür ist es nicht weit nach Lemmer, Workum oder Sneek.
Minuspunkt beim Hafen: Wenig freie Plätze bei De Welle und die überwiegend mit Tiefgangbeschränkung. Bastelmaterial am besten selbst mitbringen oder nach Sneek fahren.

Alternative wäre der "Workumer Yachthaven", in dem es aber einen Generationenwechsel gab. Keine Ahnung wie das das jetzt ist. Der in Stadtmitte hat auch ein treue Anhängerschaft. Man kann aber nur sofort segeln, wenn man ins Kliffrak fährt.

Mulles1979

Leichtmatrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 17:31

Ich denke Markermeer sollte es nicht sein, wenn schon dann mit Zugang zu IM. De Kuilart habe ich auch schon drüber gelesen.

@Sonje: liegst Du denn bei De Kuilart?

Aber, ausser den beiden Mitsegler aus Lemmer, hat noch niemand gesagt "hey mein Hafen ist super weil...", viele Empfehlungen aber reine Faktenchecks, kein persönliches Empfinden...aber wir haben ja erst gestartet :D

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 626

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Marina Monnickendam

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 17:34

Persoenlich empfinden tun wir alle das es da wo wir liegen ganz nett ist. Darum sind wir ja da.

unregistriert

15

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 17:35

Makkum, der beste Hafen am Ijsselmeer :-) Vorteile Makkum m.M.n.: - man ist schnell draussen in Wattensee, - Volendam gehört dazu, d.h. man kann hin- und hersegeln ohne Zusatzkosten, - es gibt ein Strand, - nette Hafenmeister

Allerdings habe ich von einem Hafen in, glaub, Stavoren gehört wo Liegeplatz und Winterstandplatz im Preis zusammen inbegriffen sind. War relativ günstig. Details weiss ich nicht mehr genau, aber so etwas tönt auch nicht schlecht.

Lemmer würde ich wohl nicht, da muss man immer von der Ecke raus hervorsegeln...

Lupo

Proviantmeister

Beiträge: 292

Wohnort: Langenfeld

Schiffsname: Remember

Bootstyp: Bavaria 34 Cruiser

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 17:48

Als ich vor einigen Jahren Segelschwerpunkt von der Ostsee ans Ijsselmeer verlegt habe (die lange Anfahrt war nicht mehr akzeptabel), bin ich bei der Hafenauswahl wie folgt vorgegangen:
1. die wichtigsten Entscheidungskriterien für mich aufgestellt.
- kurze Anfahrt - max 2,5h
- keine Schleuse ins Isselmeer, aber Möglichkeit auch mal in die Kanäle bzw. in die Seen auszuweichen
- gute Versorgung mit Lebensmittel und Bootsausrüstung
- gute Winterlagermöglichkeit (damals noch Halle)
- eine gewisse Auswahl an Restaurants, fußläufig zu erreichen
- last but not least - auf Wunsch der Bordfrau - eine gewisse Shoppingmöglichkeit. (Wichtig um bei schlechtem Wetter ihre Gunst zu erhalten!)

2. Ein Wochenende mit dem Auto die Häfen an der Ostseite des Ijsselmeers abgeklappert - natürlich mit der Frau. Auch mit den Hafenmeistern gesprochen, warum sie denn ihren Hafen empfehlen können

Letztendlich haben wir uns für Lemmer, Friese Hoek entschieden.

Das "Rauskreuzen" aus der Lemmerbucht stört mich nicht besonders.

Grüße
Eckart

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 626

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Marina Monnickendam

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:03

Naja Lemmer waere mir irgentwie nix, Da sitzt ihr dann 2.5h im Auto und kommt wo an wo man gefuehlt immernoch in D ist.

Greif81

Moses

Beiträge: 8

Bootstyp: Condor 70

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:09

Stavoren Buitenhaven:

Bin als Einsteiger erst im Innenhafen gewesen und hab mich schnell für den Außenhafen umentschieden.
Ort ist fußläufig gut zu erreichen, gute Stege, gepflegte Sanitäranlagen, super Infrastruktur, nettes und hilfsbereites Personal.
Außerdem mehrere Spielgeräte und viele Familien mit Kindern. Ein Hafenrestaurant mit Blick aufs IJsselmeer und man ist schnell draußen oder durch die Schleuse auf dem JF-Kanal.

Nachteil: Ist etwas teurer als die Innenhäfen. Aber ich will nicht mehr weg.

Liebe Grüße
Der Gabriel

Mulles1979

Leichtmatrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:15

Stavoren Buitenhaven:

Bin als Einsteiger erst im Innenhafen gewesen und hab mich schnell für den Außenhafen umentschieden.
Ort ist fußläufig gut zu erreichen, gute Stege, gepflegte Sanitäranlagen, super Infrastruktur, nettes und hilfsbereites Personal.
Außerdem mehrere Spielgeräte und viele Familien mit Kindern. Ein Hafenrestaurant mit Blick aufs IJsselmeer und man ist schnell draußen oder durch die Schleuse auf dem JF-Kanal.

Nachteil: Ist etwas teurer als die Innenhäfen. Aber ich will nicht mehr weg.

Liebe Grüße
Der Gabriel
So in etwa habe ich mir das gedacht...natürlich kann ich auch vorgehen wie Eckhardt aber da ich keine Bordfrau habe, bin ich sowieso der alleinige Bestimmer :rolleyes: Werde mich mal mit Stavoren beschäftigen...aber ich bin Euch weiterhin für weitere Vorschläge dankbar.

Beiträge: 816

Wohnort: Lingen

Schiffsname: Ocean Spirit

Bootstyp: Bavaria 31 Cruiser

Heimathafen: Galamadammen

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:20

Hi,
Wie wär's mit Galamadammen?
Schöner Hafen, nette Leute, gutes Schwimmbad, Spielplatz, fairer Preis...
http://www.galamadammen.nl/de/index.html

Liegen auch dort. Unser Sohn ist 9 und fühlt sich dort auch sehr wohl ;)

Gruß Hendrik

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 799   Hits gestern: 2 210   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 251 047   Hits pro Tag: 2 351,72 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 585   Klicks gestern: 15 378   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 344 034   Klicks pro Tag: 19 779,91 

Charterboote

Kontrollzentrum