Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:30

Hi,
Wie wär's mit Galamadammen?
Schöner Hafen, nette Leute, gutes Schwimmbad, Spielplatz, fairer Preis...
http://www.galamadammen.nl/de/index.html

Liegen auch dort. Unser Sohn ist 9 und fühlt sich dort auch sehr wohl ;)

Gruß Hendrik
Hi Hendrik,

Tja die habe ich schon angeschrieben aber momentan kein Liegeplatz frei, nur auf Warteliste für nächstes Jahr. Habe ernsthaft gedacht da einen Platz zu bekommen aber naja...

Beiträge: 817

Wohnort: Lingen

Schiffsname: Ocean Spirit

Bootstyp: Bavaria 31 Cruiser

Heimathafen: Galamadammen

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19:01

Wir waren auch erst auf der Warteliste.
Haben aber trotzdem ohne Probleme einen Platz bekommen.
Die schreiben Anfang des Jahres alle Liegeplatzinhaber an und meistens springen genügend ab.
War bei meinem Vater auch so...

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19:09

Ah ok, das wusste ich nicht...schreibe mich dann mal auf die Liste. Ist ja dann noch nix passiert.

Sonje

Matrose

Beiträge: 74

Wohnort: Aachen

Bootstyp: Leisure 22

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19:39

Hallo,
ich bzw. mein Boot welches ich von meinen Eltern übernommen habe liegt seit 38 Jahren bei De Kuilart.
Ich kenne die Gegend dort also schon ganz gut :)
Ich habe auch schon über einen Tapetenwechsel nachhedacht aber konnte auch gerade wegen meinem kleinen Sohn keinen besseren Hafen finden.
Seit 2 Jahren werden stückweise alle Stege ausgetauscht. Der neue Besitzer investiert gerade einiges.
Mit Kindern würde ich De Kuilart immer Galamadammen vorziehen.
Außer im Winter. Da ist das Hotel supergünstig für Übernachtungen zum arbeiten im Winterlager :p

Gruß,
Jens

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19:51

Hallo,
ich bzw. mein Boot welches ich von meinen Eltern übernommen habe liegt seit 38 Jahren bei De Kuilart.
Ich kenne die Gegend dort also schon ganz gut :)
Ich habe auch schon über einen Tapetenwechsel nachhedacht aber konnte auch gerade wegen meinem kleinen Sohn keinen besseren Hafen finden.
Seit 2 Jahren werden stückweise alle Stege ausgetauscht. Der neue Besitzer investiert gerade einiges.
Mit Kindern würde ich De Kuilart immer Galamadammen vorziehen.
Außer im Winter. Da ist das Hotel supergünstig für Übernachtungen zum arbeiten im Winterlager :p

Gruß,
Jens
Hallo Jens,

Vielen Dank für deine Meinung, ich werde mich bei De Kuilart mal erkundigen...das Hotel kann man ja trotzdem in Erwägung ziehen für den Winter. Wie sieht es aus für Winterstellplatz?

Sonje

Matrose

Beiträge: 74

Wohnort: Aachen

Bootstyp: Leisure 22

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 20:11

Hallo,
Wir sind immer im Winter bei De Kuilart draußen auf dem Parkplatz. Der liegt sehr wingeschützt. Ein Plus für die Winterstürme. Der neue Besitzer organisiert das Winterlager sehr gut. Man kommt den ganzen Winter mit dem Auto direkt ans Boot.
Ein Hallenwinterlager gibts auch außerhalb des Hafens aber da kann ich nichts zu sagen.

Gruß,
Jens

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 20:28

Ich habe die jetzt mal angemailt und mal schauen ob und was die frei haben...

Vielleicht hat sonst noch jemand einen Vorschlag zu machen welchen Hafen super für mich sein könnte?

beautje

Seebär

Beiträge: 1 191

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 21:08

Bei de Kuilart und Makkum möchte ich mich den Empfehlungen anschließen.
Unsere Kids lieben beide Häfen (5 & 7 Jahre alt... also die Kids). Beide mit schönen Spielmöglichkeiten, de Kuilart mit Hallenbad, in Makkum gibts ein kleines unbeheiztes Freibad im Hafen.

Ich persönlich würde Makkum vorziehen (wenn ich aus Workum weg wollte). Schöner Strand, rundum nette Urlaubsanlage die viel für die Kids bietet. Restaurants mit Ijsselmeerblick.
Seglerisch interessanter wie bereits beschrieben: Ijsselmeer, Waddenzee direkt vor der Tür. Friesland binnen erreichbar aber umständlicher als aus Workum, Stavoren oder Lemmer.

Wenn du es seglerisch lieber etwas geschützter magst vielleicht doch eher de Kuilart, auch sehr nett, kurzer Weg ins Ijsselmeer. Hier Vorteil Hallenbad, dafür ist die Badewasserqualität im Gewässer selber - sagen wir mal "bescheiden".
Für dich hier noch der Vorteil der kürzeren Anfahrt.

Beiträge: 1 243

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 21:16

dann werfe ich auch noch de Roggebroek in Stavoren in den Ring. Überschaubare Größe, kleiner Spielplatz, Kajaks für die Kinder zum Paddeln im Hafen, Grillplatz mit Hütte, gute Santäranlagen, sehr gepflegte Anlage. Der Coop in Stavoren ist super sortiert als Supermarkt, Segelmacher und Rigger im Ort, ebenso Tankstelle (mit GTL-Diesel) und Yachtbedarf.
Dietmar


-failure is always an option-

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 10 824

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 21:26

Moin Laurent,

ich gehöre zu den Exoten, die am Ketelmeer liegen. D.h. es gibt eine Brücke, die man auf dem Weg zum IJsselmeer unterqueren muss. Das kann man mit Masthöhe <12,50 m jederzeit und wenn es höher ist, muss man auf die Brückenöffnung warten (i.d.R. alle 30 min.) Am Ketelmeer gibt es den Ketlehaven (ein Vereinshafen) und Schokkerhaven, da liege ich. Der Schokkerhaven gehört zum Verbund der Jachthavengroep, zu denen auch Medemblik (Sporthaven), Stellendam, Amsterdam Marina und Rotterdam Marina gehören. In all diesen Häfen kannst Du dann kostenfrei übernachten, beliebig oft. Die Anfahrt zu beiden Häfen ist aus Deiner Richtung maximal kurz, es gibt im Schokkerhaven einen großen öffentlichen Strand mit Spielgerät und einen kleinen privaten Strand. Außer einem Restaurant gibt es keine weitere Infrastruktur in der Nähe. Die nächste Einkaufsmöglichkeit ist in Nagele, ca. 5 km. Dafür ist es sehr ruhig dort, für uns zusammen mit der kurzen Anfahrt das entscheidende Kriterium.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 21:47

Ja Makkum hatte ich auch schon auf meiner Präferenzenliste ganz oben stehen, natürlich ist nach binnen umständlicher aber man kann halt nicht alles haben. Für Stavoren spricht die kürzere Distanz, ich werde mir mal diesen Hafen im Internet anschauen. Da ich oft alleine mit den Kids unterwegs bin, machen jetzt 15 min Autofahrt auf insgesamt 4-5 Stunden nicht viel aus...ein wenig Infrastruktur muss schon vorhanden sein.

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 628

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Marina Monnickendam

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 09:28

Ich wuerde ja sagen Enkhuizen ist noch ne Idee. Toller Spielplatz beim Zuiderzeemuseum. Huebsche Altstadt mit vielen Geschaeften. Jede Menge Restaurants. Strand, Bahnstation um in einer Stunde in Amsterdam zu sein ohne das Auto mitnehmen zu muessen (schlechte Idee). Vor allem aber strategisch perfekt gelegen weil zentral im Ijsselmeer und am Westufer (bei meist westlichen Winden).

Friesland binnen wuerde ich mir persoenlich nicht antun. Kanalsegeln ist nicht so mein Ding. Ist alles ziemlich beengt und ueberfuellt da im Sommer und ehrlich gesagt De Kuilart mit den ganzen Campern ist n bisschen "Trailerpark" Flair. Das ist einfach ne andere Klientel als die Segler. Der Hafen wuerd da auch eher stiefmuetterlich behandelt. Ich glaube denen gehts da mehr um den Campingplatz. Also wenn du Ruhe suchst bist du da jedenfalls falsch....ausserdem ist is da ueberall flach. Ich hab da schon mit meinen 1.60 Tiefgang inner 11 Meter Box gelegen und sass voll im Modder. Keine Ahnung was da fuer 11Meter Schiffe liegen sollen. Warscheinlich Platties oder Motorboote....achso und die gibts da natuerlich auch massenhaft. Trotz Kind wollten wir da nie wieder hin....

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 10:31

Ich wuerde ja sagen Enkhuizen ist noch ne Idee. Toller Spielplatz beim Zuiderzeemuseum. Huebsche Altstadt mit vielen Geschaeften. Jede Menge Restaurants. Strand, Bahnstation um in einer Stunde in Amsterdam zu sein ohne das Auto mitnehmen zu muessen (schlechte Idee). Vor allem aber strategisch perfekt gelegen weil zentral im Ijsselmeer und am Westufer (bei meist westlichen Winden).

Friesland binnen wuerde ich mir persoenlich nicht antun. Kanalsegeln ist nicht so mein Ding. Ist alles ziemlich beengt und ueberfuellt da im Sommer und ehrlich gesagt De Kuilart mit den ganzen Campern ist n bisschen "Trailerpark" Flair. Das ist einfach ne andere Klientel als die Segler. Der Hafen wuerd da auch eher stiefmuetterlich behandelt. Ich glaube denen gehts da mehr um den Campingplatz. Also wenn du Ruhe suchst bist du da jedenfalls falsch....ausserdem ist is da ueberall flach. Ich hab da schon mit meinen 1.60 Tiefgang inner 11 Meter Box gelegen und sass voll im Modder. Keine Ahnung was da fuer 11Meter Schiffe liegen sollen. Warscheinlich Platties oder Motorboote....achso und die gibts da natuerlich auch massenhaft. Trotz Kind wollten wir da nie wieder hin....
Das Westufer hatte ich auch schon in Erwägung gezogen aber da stellte sich mit den Kids die Frage nach gemütlichem Fahren bei Starkwind...Friesland binnen ist zwar nicht so freiheitsorientiert aber den Kleinen ist das egal. De Roggebroeck hat mir ein vernünftiges Angebot gemacht und so ein kleiner überschaubarer Hafen hat auch seine Vorteile. Liegt jemand von Euch dort? De Kuilart ist natürlich eher Camping Flair...

Beiträge: 739

Wohnort: OWL

Schiffsname: Calypso

Bootstyp: Ecume de Mer

Heimathafen: Stavoren

Rufzeichen: DB4849

MMSI: 211433390

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 10:44

Bin seit ca. 6 Jahren in De Roggebroek.
Ich bin gerne dort. Lubbe kümmert sich um den Hafen, investiert auch regelmäßig und ich komme mit ihm gut aus.
Aus meiner Sicht einer gute Wahl.

Vielleicht sehen wir uns ja bald dort.

Gruß, Dirk
:fb:

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 11:08

Bin seit ca. 6 Jahren in De Roggebroek.
Ich bin gerne dort. Lubbe kümmert sich um den Hafen, investiert auch regelmäßig und ich komme mit ihm gut aus.
Aus meiner Sicht einer gute Wahl.

Vielleicht sehen wir uns ja bald dort.

Gruß, Dirk
Hi Dirk,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort, man hat mir Platz 107 angeboten...ich denke ich werde auch zusagen und dorthin wechseln :)

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 455

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

36

Montag, 9. Oktober 2017, 08:52

Vielleicht ist es auch eine Lösung zu Skips Maritiem zu gehen, so kannst du ggf innerhalb der Saison wechseln (gegen Mehraufwand oder Abschlag), und andere Häfen testen.
Dazu gehören Friesen Hoek, Lemmer
Stavoren Buiten und Binnen
Marina Hindeloopen
Flevo Marina Lelystad

Entfernung Stavoren, Hindeloopen, sind ähnlich Workum, Lelystad halt kürzer
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Christian F

Holland-Mod

Beiträge: 765

Wohnort: Wardenburg

Schiffsname: Wappen von Alpen

Bootstyp: Stahl-Eigenbau

Heimathafen: Makkum

Rufzeichen: DOKD

MMSI: 211372910

  • Nachricht senden

37

Montag, 9. Oktober 2017, 08:56

Ja Makkum hatte ich auch schon auf meiner Präferenzenliste ganz oben stehen...

Makkum hat viele "private" (kleinere) Hafenbetreiber... Da lohnt sich das Umsehen...

Landlubber

Offizier

Beiträge: 210

Bootstyp: Neptun 25 Festkiel

Heimathafen: Markermeer

  • Nachricht senden

38

Montag, 9. Oktober 2017, 19:50

Oder doch Westseite?

Die Frage nach einem neuen Liegeplatz treibt uns auch immer noch um. Nachdem wir uns ursprünglich auf Lelystad auf Ijsselmeer - Seite eingeschossen hatten, kamen einem Crewmitglied dann doch wegen der exponierten Lage an der Ostseite und vornehmlich Westwind Bedenken hinsichtlich der eigenen Courage. Am Samstag wurde also der Worstcase bei Bft7 aus West mit feinem Regen an der Ostseite in Augenschein genommen.

Ergebnis Stavoren buiten war schon heftig. Lelystad, Urk und Lemmer nur unwesentlich angenehmer. Die Welle war schon nicht übel.
Im Hinterkopf hatte der Papa aber noch die Westseite abgespeichert. Hier gerne Enkhuizen Comp. Dort war es schon mal ganz angenehm. Der Weg aus dem südlichen Markermeer ins Ijsselmeer schien offen. Also schnell mal nach einem Liegeplatz gefragt. Aber Pustekuchen, keine Auskunft möglich. Bitte Antrag im Internet ausfüllen und warten. Preise könne man auch dort finden. Zerknirscht über die "Abfuhr" zahlten wir die Parkgebühr und zogen von dannen.

So wurden wir bisher nirgends abgespeist.

Nach einer Stärkung, oder war es Frustessen sind wir noch kurz nach Andijk gefahren, nur so... liegt für uns etwas zu abseits. Dann sollte es wieder nach Hause gehen.

Auf dem Heimweg kamen wir noch in Volendam vorbei. Ist ja Markermeer, wo wir eigentlich weg wollten. Aber es liegt im Westen und nicht so weit vom Schuss wie Naarden. Da waren wir noch nicht, nur mal zu Besuch in dem Tourihaven in der Innenstadt. Als wir über den Hauptsteg Richtung Havenkontor liefen bemerkte ich bei meinen Mitreisenden eine Stimmungsaufhellung. Im Havenbüro wurden wir freundlich begrüßt und bekamen gleich ein Angebot. Einen Platz könnten wir bekommen, auch wenn der vielleicht zunächst größer ausfallen könnte. Wir könnten uns ja mal alles ansehen und in der Lounge gibt es Kaffee und Tee aufs Haus. Die Atmosphäre empfanden wir als sehr angenehm.

Wir kamen gleich mal mit netten Dauerliegern ins Gespräch. Im Hafen würden wenig Deutsche liegen, viele Einheimische. Aus dem Forum ist zumindest lt. Suche auch keiner dort vertreten. Ach ja vom Wetter war dort wenig zu spüren, wäre glatt rausgefahren :D Wie es im oberen Teil den Markermeer mit der unsäglichen Wasserpflanze aussieht, die uns südlich von Marken so geärgert hat, weiß ich nicht. Angeblich ist die lediglich entlang der Küste in Richtung Hoorn und im Becken zu Marken vertreten. Den Kindern gefällt es dort ebenfalls sehr. Ich fürchte, dass ich familientechnisch bereits mit dem Rücken zur Wand stehe. :S
Ach, so viel Wind ist das gar nicht.... ich glaub' das täuscht.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Landlubber« (10. Oktober 2017, 07:57)


Beiträge: 1 956

Wohnort: Willich

Schiffsname: Sanuk

Bootstyp: Bruce Roberts

Heimathafen: Urk

  • Nachricht senden

39

Montag, 9. Oktober 2017, 20:22

Also die Wasserpflanzen sind bei den Temperaturen kein Thema mehr. Ich denke aber @ams-christian: kann dir dazu einiges erzählen.
Urk warst du ja schon. Für Kids bedingt je nach Alter. Meine sind aus dem Spielplatzalter raus und liegen jetzt immer faul am Strand.
Wetter/Wind? Also ich finde es geschützter als Stavoren buiten.
Ok habe einen kopfplatz aber bin auch sehr oft Einhand unterwegs.


Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
Gruß Pierre
Morgen zeige ich euch wie Mann mit wenigen Handgriffen :D alles nur noch schlimmer macht! :O

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 628

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Marina Monnickendam

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 10. Oktober 2017, 11:33

Volendam ist schon wirklich ein toller Hafen. Also ich kann gut verstehen das es der Famiie dort sofort gefallen hat. Alles ist sehr gut instandgehalten oder neu wie du ja schon gemerkt hast sind die dort auch ausgesprochen freundlich. Du hast da wirklich alles was man so braucht. Vom Segelmacher bis zum Supermarkt. Es gibt mehrere Straende mit dem Fahrrad bist du auch schnell mal in Edam wo es wirklich auch schoen ist, Wenn wirklich schlechtes Wetter ist kanns du mit den Kids auch indoor schwimmen gehen bei https://www.waterdam.nl. Vom Hafen gibts nen Bus mit dem du in 20 Minuten im Stadtzentrum von Amsterdam bist und ja der faehrt auch spaet abends. Also Abends mal in Amsterdam ausgehen...kein Problem.

Das schoene in der Ecke ist das du viel in relativ kurzem Abstand machen kannst. Hoorn, Marken, Monnickendam, Edam liegt alles nicht weit weg (max 2 Stunden segeln). Wenn's bisschen laenger sein soll machst du eben mal Muiden oder Enkhuizen. Ich finds dort nach wie vor sehr schoen aber ziehe nun im April um nach Enkhuizen (nicht in den riesigen und unpersoenlichen Compagnieshaven sondern in den Buyshaven). Hauptgrund war fuer mich einfach mal was neues machen zu koennen. Von Enk schaffe ich Texel an einem Tag und das heisst ich kann auch mal an nem verklaengerten Wochenende auf die Inseln. Das war von Monnickendam aus nicht drinne. Ich war nun 8 Jahren im Markermeer und liebe es da aber freue mich eben nun auf andere Moeglichkeiten.

Wasserpflanzen sind ein Problem im Sommer das will ich nicht verschweigen. 2017 war sogar schlimmer als jeh zuvor. Man kann sich allerdings davon fern halten. Auch wenn mein Boot in Enk liegt werde ich doch ab und an mit dem Fahrrad noch rund um Marken, Monnickendam, Volendam und Edam unterwegs sein. Und wenn ich Sehnsucht hab dann gents eben von Enk aus mal nach Sueden. In Marken darf ich 6 Nächte pro Jahr kostenlos liegen und das mache ich auch gerne. Ist wirklich fuer mich ein ganz besonderer Ort.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 742   Hits gestern: 2 485   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 261 021   Hits pro Tag: 2 351,16 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 18 181   Klicks gestern: 16 232   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 416 682   Klicks pro Tag: 19 767,12 

Charterboote

Kontrollzentrum