Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Landlubber

Offizier

Beiträge: 210

Bootstyp: Neptun 25 Festkiel

Heimathafen: Markermeer

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:48

Danke schon mal für die Antworten. @ams-christian: Ja, deine Ausführungen decken sich mit unseren beim "kurzen Einblick" gemachten Eindrücken. Ich könnte mir vorstellen, dass wir das in Volendam mal ausprobieren. Buyshaven, hatte ich auch noch auf der Karte stehen, aber ich habe das weiter nicht verfolgt. Hatte irgendwie abgespeichert, dass das ein Vereinshaven wäre? Sonst könnte ich da ja auch noch mal anfragen...

Edit: Gehört der äußere Teil auch zum Buyshaven oder nur das Becken an der Straße/Bahn? Wg. der Bahnanbindung wurde der direkt abgelehnt...
Ach, so viel Wind ist das gar nicht.... ich glaub' das täuscht.

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 628

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Marina Monnickendam

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 10. Oktober 2017, 13:25

Beide Seiten sind Buyshafen und die Bahnhofsseite ist eigentlich die geschuetztere. Ich hab da schon oefter mal gelegen als draussen 7-8 geblasen haben. Das merkst du da gar nicht. Fuer mich als autoloser Segler war gerade der Bahnhof mit direkt Anschluss nach Amsterdam CS ein Hauptgrund da hin zu gehn. Die Bahn hörst du übrigens nicht.
Der Buyshaven ist in der Tat ein Vereinshafen aber nicht in dem Sinne das du da mit Arbeitseinsätzen mithelfen musst. Die Kostenstruktur ist so das alles professionell gemacht wird. Die Hafenmeister sind ganz normal Angestellte. Kostentechnisch ist es dort guenstiger als in Mdam oder Volendam. Du bezahlt da schon die naehe zu Amsterdam mit.
Buyshaven verlangt das du in einem Segelverein Mitglied bist. Das muss aber nicht deren eigener sein (https://www.knzrv.nl). ich bin zum Beispiel bei https://www.zvhety.nl. das kann jeder Verein sein so lange der beim http://www.watersportverbond.nl angeschlossen ist.

Jawele

Matrose

Beiträge: 57

Wohnort: Schmallenberg

Schiffsname: Papillon

Bootstyp: Moody DS 54

Heimathafen: Laboe / Segel-Club Hennesee Meschede

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 10. Oktober 2017, 16:08

ich war 2 Saisons in Volendam und war total angetan von der Lage, Service, Ausstattung, Events, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft....
Im Winter kümmert sich der Yachtservice Le Belle ums Schiff. Im Sommer konnten wir recht gut das das Gebiet mit den Pflanzen (zwischen Edam und Hoon) umfahren. Attraktive Zielhäfen gab es genug und alle waren recht schnell zu erreichen. Die Marina ist sehr sturmsicher.
Ein paar Deutsche Yachten liegen in der Marina. Bei vielen Eignern ist die Marina relativ unbekannt, da sie recht neu ist und die Charterboote und Gastyachten meistens in den Stadthafen fahren. Der Hafen ist auch nicht kpl. belegt. Besonders bei den größeren Boxen ist einiges frei. Ohne Probleme ging auch eine monatliche oder wöchentliche Liegeplatzbuchung. Ich würde jederzeit wieder dort hin gehen, wenn ich in dem Gebiet einen Dauerplatz benötige.

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 455

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 07:42

Wie ist es mit dem Autoverkehr?

Da hier die westliche Seite von Ijssel- und Markermeer öfters empfohlen wurden, würde mich mal die verkehrliche Situation insbesondere freitags ab frühen Nachmittag zu den Häfen Volendam, Edam oder auch Medemblik interessieren. Wenn ich früher nach Lelystad-Haven die Route über Amersfoort/Almere gewählt habe, kam mir immer einen Menge Verkehr aus A´dam entgegen. Für den Fall der westlichen Häfen, müsste ich mit den Pendler aus A´dam mitschwimmen. Das war u.a. ein Grund, der mich bisher von der Seite liegeplatztechnisch ferngehalten hat.
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 628

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Marina Monnickendam

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:41

Naja weisste doch du bist doch nun echt oft in NL Freitag nachmittag ist es ueberall voll auf den Strassen. So ab 4 von Amsterdam Richtung Monnickendam, Volendam und Edam ist es voll. Aber so weit ist das ja nicht da werden dann aus sonnst 20 Minuten 30 Minuten...das geht also noch.

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 455

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 11:20

Christian völlig richtig, gegen langsames Rollen habe ich ja nichts, aber gegen Stillstand. Kann es halt in und um A´dam nicht wirklich einschätzen.
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Beiträge: 1 956

Wohnort: Willich

Schiffsname: Sanuk

Bootstyp: Bruce Roberts

Heimathafen: Urk

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 15:13

Also Stillstand wie in Deutschland üblich auf der Autobahn ist doch recht selten in Holland finde ich.
Da muss schon was richtiges passiert sein das alles steht.
Anfahrtszeiten zum Hafen liegen zwischen 2:10min bis 2:30min je nach Verkehr ( a50 mit 100 oder 120 als Beispiel)
Habe aber auch schon mal 4 Std bis urk gebraucht. Fing schon nach 5 km Autobahn an am Kreuz Meerbusch a44/a57 mit Stau an.

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
Gruß Pierre
Morgen zeige ich euch wie Mann mit wenigen Handgriffen :D alles nur noch schlimmer macht! :O

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:24

Hallo nochmals,

Da ich ja dieses Thema eröffnet hatte, hier mein kleines Zwischenfazit:
- Galamadammen: wurde mir gemailt dass dort eine Warteliste besteht mit vielen neuen Anmeldungen für das nächste Jahr und dass man eben am Anfang 2018 schauen würde wer von den aktuellen Mietern bleibt und dann die restlichen Plätze vergibt => Planungssicherheit im Moment 0%,
- De Kuilart: habe ich auch angeschrieben, wäre Platz frei aber naja...ganz überzeugt bin ich nicht, Preis für mein 8,60 Meter Boot zwischen 850 und 1000 Eur pro Saison je nach Größe der Box,
- De Roggebroek in Stavoren: hat mir ein Platz angeboten für 1311,00 EUR pro Jahr, bin ich dann letztes Wochenende dahin gefahren und habe mal ganz naiv gefragt ob auch Boote im Wasser bleiben können im Winter...mir wurde geantwortet dass ALLE Boote rausmüssten ?(
Ok soweit noch in Ordnung...aber dann der Hammer...wenn ich schon zur Wintersaison wechseln würde, müsste ich über 780,00 Eur zahlen (Liegeplatz draussen auf Bock, Mast legen und wieder stellen, abspritzen, kranen usw) wobei ich sagen muss dass nur der Liegeplatz um die 460,00 Eur kostet, alles andere wurde separat verrechnet...
Sorry aber sogar bei It Soal in Workum, wo jetzt nicht unbedingt billig ist, kostet das Winterlager alles inklusive um die 490,00 Eur...also jedem das seine, habe dann dem Hafenmeister meine Entscheidung mitgeteilt dass ich den Winter über in Workum bleibe...seitdem Totenstille, nicht mal eine Antwort bekommen...Thema erledigt...


So also bin ich nicht weitergekommen...lese aber mit großem Interesse Eure Kommentare über die Westseite...

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 628

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Marina Monnickendam

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:14

Fuer Ostseite und dann auch noch hinter der Schleuse ist Roggebroek dann vielleicht teuer. Aber 1300 für 9 Meter finde ich jetzt nicht echt teuer an der Westseite wenns ein Jahresliegeplatz ist.
In Volendam bist du da mit 1500 am Start (Preise). In Monnickendam zahle ich alles in allem mit Strom Anschluss sogar über 1600 für n 28 Fuss Boot. Winterlager so um die 500-600E.

Im Buyshaven wird das dann aber weniger (1250 fuer Saisonplatz) (Preise).

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 455

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:19

Noch ein Aspekt, den ich hier noch nicht gelesen habe. Bei unserer Hafen Organisation ist es so, dass du bei längerer Bindung (X Jahre oder X+Y Jahre) einen Abschlag von Z% bekommst.

Manche Dinge kannst du auch nicht an Hand der Zahlen als Fakten bewerten. Es gibt Dinge, die macht mal ein Hafenmeister "mal eben so" ohne eine Rechnung zu schreiben, aber das macht er längst nicht bei jedem. Für mich sind, dass allerdings die "soft Skills", die den Ausschlag geben.
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

fellow

Admiral

Beiträge: 827

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:33

Zur Westseite:

Wir liegen in Monnickendam. Für uns ist das Westufer, mit Umland und den alten Städtchen attraktiver als das Ostufer. Aber Geschmacksache.

Preis für Box 10 x 3 m Boot 1.670,- für 12 Monate inkl. Kurtaxe und Parkplatz im Hafengelände. Strom, Wasser, Sanitär wird separat gezahlt. Winterstalling habe ich im Moment keine Preise parat.

Die Anfahrt zum südlichen Westufer (Markermeer) dauert nicht länger, als z.B. Schokkerhaven im Osten (häufiger gefahren, da von dort Ausbildungstörns starteten). Fahrzeit im Schnitt 2 1/4 bis 2 1/2 Std., auch als der Amsterdamer Ring umgekrempelt wurde. Wenn Staus, hatten wir diese in den meißten Fällen auf der A3 zwischen Hilden und Oberhausen bzw. um Arnheim/Ede. Wir fahren aber freitags erst um ca. 20:00 Uhr los, dann hat sich gegen 22:00 Uhr die Lage um Amsterdam beruhigt.

Nachteil Markermeer: lange Anfahrten mit dem Boot z.B. bis zur Waddenzee und den Inseln, am Wochenende nicht machbar.

Zunehmende Verkrautung des Markermeers zwischen Juni und August in bestimmten ufernahen Bereichen – klassische Strecke zwischen Volendam und Hoorn/Enkhuizen. Was zu erheblichen Einschränkungen führen kann. Umsegelt man das Gebiet weiter östlich geht es besser.
Peter

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 14:00

Ich bin mir schon bewusst dass alles seinen Preis hat und für Leistung zahle ich auch gerne das, was veranschlagt wird. Was aber gar nicht geht, ist wenn man mit einem Köderpreis anfängt und dann Zuschlag verlangt fürs abspritzen (144 Eur glaube ich) usw usw. Das Westufer ist landschaftlich und von der Geschichte her attraktiver als das östliche Friesland, dann sind die meisten Marinas entweder hinter einer Schleuse oder soweit vom Zentrum des Dorfes entfernt dass man wenigstens das Rad nehmen muss...
Ist aber auch eine Frage der Bedürfnisse...nun ja...auch verkehrstechnisch muss es irgendwie zu handeln sein.

53

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:55

Hallo,

wir liegen etwas weiter binnen in de Pyramide. Wir haben den Eindruck das Preis und die gebotene Leistung gut zusammenpassen. Mit dem Hafenmeister Jos van Teuling kann man über alles reden und er versucht es dann auch möglich zu machen - bisher wurden immer alle Absprachen eingehalten.

Es ist aber nur ein kleiner Jachthaven ohne Schwimmbad, Spielplatz usw.

Ansehen schadet vllt nicht.

Weiter viel Glück bei der Suche...!

Dietmar

Landlubber

Offizier

Beiträge: 210

Bootstyp: Neptun 25 Festkiel

Heimathafen: Markermeer

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 1. November 2017, 20:02

So, nun ist der Kahn sicher im Winterlager angekommen.

Das Auskennen hat in unserem alten Hafen in Naarden hervorragend geklappt. Die Jungs haben halt Routine. Der 16t-Kran hatte mit unserem 2t- Bötchen ja auch leichtes Spiel. Fein sauber gemacht (war kaum Bewuchs un nur ein paar Muscheln). Der Hafenmeister bescheinigte uns, dass es an diesem Tag das sauberste war.....

Oups...hier stand eine ausführliche Nachricht über das Für und Wider bei der Neuausrichtung auf neuen Hafen. War dann leider futsch. Jetzt hab ich keine Zeit und Lust mehr alles auf dem Tablet neu reinzuhacken.

Also die Kurzversion. Alter Hafen war toll und Service super. Immer das Angebot, sich melden zu können, wenn irgendwas ist.

Wahrscheinlich wird es Volendam. Erstkontakt war super. Herzlicher Empfang. Anreise zwar weiter, dafür direkt lossegeln in alle Richtungen.
Werden in der scheußlichen Winterzeit mal hinfahren und konkret nachfragen. Die Preise sind ähnlich denen in Naarden. Kranen und Saubermachen sind im angeschlossenen Service wohl etwas teurer. Irgendwas ist immer...

Der Tom
Ach, so viel Wind ist das gar nicht.... ich glaub' das täuscht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Landlubber« (1. November 2017, 20:18)


Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 2. November 2017, 15:12

Ja also wir sind schlussendlich bei De Kuilart angekommen, am Samstag Morgen um 11:25 bei Krantermin um 11:30 :D aber alles halb so wild da die Verspätung hatten...
Kann jetzt mal auf den 1. Blick diesem Hafen nur Positives aufschreiben, der Hafenmeister ist noch recht "jung" im Vergleich zu den grauen Alleswisser, die man sonst oft antrifft und super nett. Alles reibungslos geklappt. Also falls ein Mitsegler unter Euch auch dort liegt nächste Saison, Ihr seid herzlich willkommen auf ein Bierchen ;)

Beiträge: 73

Wohnort: Bielefeld

Bootstyp: Phantom 30

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 2. November 2017, 15:36

Hi,

schau dir mal de merenpoort an. Ist nicht direkt am Ijsselmeer, aber weit weg ist das auch nicht. (ca. 1 Stunde bis Schleuse Lemmer)
Für einen sehr günstigen Preis wird hier alles geboten.

Gruß
Andy
:segeln: Segeln ist die teuerste Art unbequem zu leben :segeln:

Landlubber

Offizier

Beiträge: 210

Bootstyp: Neptun 25 Festkiel

Heimathafen: Markermeer

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 2. November 2017, 15:51

Hallo Andy,
alles, was von Segeln abhält, also 1 Stunde bis Segelrevier und Schleuse, kommt nicht in Frage. Von Naarden aus konnten wir direkt auf das Gooimeer, was aber irgendwie bei Westwind immer zu eng war oder zum Markermeer motoren ca 3/4 h bis 1 h.

Habe ich immer als lästig empfunden. Zeit, um noch irgendwelche Ziele zu erreichen war dann immer knapp.

Grüsse
Tom
Ach, so viel Wind ist das gar nicht.... ich glaub' das täuscht.

Trailerfux

Kapitän

Beiträge: 475

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Bavaria 35H

Heimathafen: Koudum, De Kuilart

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 2. November 2017, 19:17

Ja also wir sind schlussendlich bei De Kuilart angekommen, am Samstag Morgen um 11:25 bei Krantermin um 11:30 :D aber alles halb so wild da die Verspätung hatten...
Kann jetzt mal auf den 1. Blick diesem Hafen nur Positives aufschreiben, der Hafenmeister ist noch recht "jung" im Vergleich zu den grauen Alleswisser, die man sonst oft antrifft und super nett. Alles reibungslos geklappt. Also falls ein Mitsegler unter Euch auch dort liegt nächste Saison, Ihr seid herzlich willkommen auf ein Bierchen ;)


@Mulles1979: Dann mal herzlich willkommen. Wir liegen seit 2013 bei de Kuilart und fühlen uns dort sehr wohl. Tagesaktuell sind wir sogar an Bord, weil wir die letzte Woche der Herbstferien hier verbracht haben. Morgen verholen wir in das Becken vor dem Hafenmeisterbüro.
Unser Kahn bleibt über Winter im Wasser und der Hafenmeister zieht jedes Jahr die Winterlieger an den Stegen vor dem Hafenmeisterbüro zusammen, damit er die Boote besser im Blick hat.

Auf das Bier kommen wir natürlich gerne zurück :D :D

Wenn Du mal eine helfende Hand brauchst sprich mich gerne an, "Molly" liegt an Steg 1 auf Platz 6, jetzt über Winter aber an 234 direkt vor dem Hafenmeisterbüro.

VG
Andre
-- Fehlende Praxis ist theoretisch kein Problem.--

Mulles1979

Matrose

  • »Mulles1979« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Trier

Bootstyp: Moerman S-Spant

Heimathafen: De Kuilart NL

  • Nachricht senden

59

Freitag, 3. November 2017, 15:27

Ja also wir sind schlussendlich bei De Kuilart angekommen, am Samstag Morgen um 11:25 bei Krantermin um 11:30 :D aber alles halb so wild da die Verspätung hatten...
Kann jetzt mal auf den 1. Blick diesem Hafen nur Positives aufschreiben, der Hafenmeister ist noch recht "jung" im Vergleich zu den grauen Alleswisser, die man sonst oft antrifft und super nett. Alles reibungslos geklappt. Also falls ein Mitsegler unter Euch auch dort liegt nächste Saison, Ihr seid herzlich willkommen auf ein Bierchen ;)


@Mulles1979: Dann mal herzlich willkommen. Wir liegen seit 2013 bei de Kuilart und fühlen uns dort sehr wohl. Tagesaktuell sind wir sogar an Bord, weil wir die letzte Woche der Herbstferien hier verbracht haben. Morgen verholen wir in das Becken vor dem Hafenmeisterbüro.
Unser Kahn bleibt über Winter im Wasser und der Hafenmeister zieht jedes Jahr die Winterlieger an den Stegen vor dem Hafenmeisterbüro zusammen, damit er die Boote besser im Blick hat.

Auf das Bier kommen wir natürlich gerne zurück :D :D

Wenn Du mal eine helfende Hand brauchst sprich mich gerne an, "Molly" liegt an Steg 1 auf Platz 6, jetzt über Winter aber an 234 direkt vor dem Hafenmeisterbüro.

VG
Andre
Hi Andre,

Lieben Dank für deine nette Nachricht. Nächstes Jahr bleibe ich auch im Wasser, dieses Jahr muss Antifouling erneuert werden...ich liege am Platz 44, denke ist der 2. Steiger...mein Boot ist sowohl von der Form als auch von der Farbe nicht zu übersehen. Im Frühling stehen viele neue Sachen an, da komme ich gerne darauf zurück...bin mal auf De Kuilart gespannt :)


VG
Laurent

Sonje

Matrose

Beiträge: 74

Wohnort: Aachen

Bootstyp: Leisure 22

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

60

Freitag, 3. November 2017, 18:14

Dann sag ich auch mal willkommen. Die Sonje liegt seit 38 Jahren bei De Kuilart.
Seit Dienstag auf dem trockenen. Ist dein Boot der rote Langkieler mitten auf dem Parkplatz?
Das war letztes Jahr noch nicht da☺
Man sieht sich socherlich mal.

Schöne Grüße,
Jens

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 762   Hits gestern: 2 485   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 261 041   Hits pro Tag: 2 351,17 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 18 265   Klicks gestern: 16 232   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 416 766   Klicks pro Tag: 19 767,13 

Charterboote

Kontrollzentrum