Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 301

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. Oktober 2017, 08:44

Lemmer <-> Voruwenzand - Lateralbetonnung und BPR

Moin,

ich bin gestern von Lemmer Richtung Stavoren. Abgesehen von einem herrlichen Segeltag und zwei beobachteten Rettungsaktionen binnen 1,5 h auf dem Vrouwenzand (wie kann es passieren???), hab ich mich beim Tonnenabsegeln Folgendes gefragt: Wenn es eine Lateralbetonnung gibt, dann gibt es ein Fahrwasser. Wenn ich mich dann an der Stb-Seite des Fahrwassers aufhalte, habe ich als auf der rechten Seite dem Fahrwasser Folgender Vorfahrt, so sagt es das BPR. Wenn ich also, wie gestern, auf STB-Bug die roten Tonnen entlang fahre, hab ich dann eigentlich Vorfahrt vor einem, der mir auf BB-Bug entgegenkommt? Zur Klärung: Ich bin natürlich immer brav auf die Seite gefahren.

Was meint ihr?

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

rainbow

Proviantmeister

Beiträge: 438

Schiffsname: rainbow island

Bootstyp: Hanseat69

Heimathafen: Woudsend/NL

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Oktober 2017, 09:52

Hallo Alex.
Meinst Du die rot-weißen Tonnen?
Wenn ja, das sind Markierungstonnen für das Naturschutzgebiet nördlich davon. Liegen auf der 2mLinie. Sind keine Fahrwassertonnen und regeln somit auch nicht die Ausweichpflicht. Somit gilt hier:
Steuerbordbug weicht Backbordbug, wenn unter Segeln fahrend.
Oder meinst Du die Fahrwassertonnen LC, also rot und grün ca. westlich-nordwestlich der Nordseite vom Vrouwensand? Dort hättest Du auf Steuerbordbug nicht ausweichen müssen, denn dort
folgst Du ja dann dem Fahrwasser steuerbordseitig fahrend.
Gruß
Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rainbow« (16. Oktober 2017, 10:35)


Andreas29

Seebär

Beiträge: 1 365

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. Oktober 2017, 09:58

Hallo Alex,

das Problem ist (meiner Meinung nach):

In den Seekarten die ich kenne ist kein Pfeil eingezeichnet, der die Richtung des FW vorgibt. Nur von roten (oder grünen) Tonnen auf die FW-Seite zu schließen geht nicht. Fahre ich in einen Hafen ist rot links, fahre ich raus ist rot rechts.
Aus der Bucht von Lemmer raus, so kann man nun argumentieren, müsste rot rechts sein. Aber sicher ist man nicht.
Wie ist den die Nummerierung? Habe gerade keine Seekarte.

Wo sind die grünen Tonnen dazu?

Meine Meinung: Die roten Tonnen in der Bucht von Lemmer dienen den großen Schiffen als Angabe, wo der befahrbare Bereich endet (es folgen dann ja in Teilbereichen noch die kleinen Tonnen). Die Freizeitschifffahrt fährt da munter rum, auf die Idee diesen Bereich noch als Fahrwasser einzuschätzen würde wohl keiner kommen und dementsprechend würde ich die Fahrregeln des BPRs anwenden die für das übliche Begegnen vorgesehen sind.

Wenn dann doch mal einer partout nicht ausweichen will, dann weiß ich jetzt, dass er sich auf die Steuerbordregel beruft ;)

Trotzdem - auch wenn eher theoretischer Natur - interessante Frage.

@rainbow: Er meint die rote Tonnenlinie von Lemmer bis zur Ecke des Vrouwenzandes. Da gibt es tatsächlich eine Tonnenreihe die ungefähr 1/2 SM nordwestlich des äussersten Windrades bei Lemmer beginnt.

Grüße

Andreas
Pfusch ist erst wenn man´s sieht ;)

Immer schön nach rechts blicken, von dort nähert sich die Gefahr! Lernt man schon beim Führerscheinkurs ;)

Christian F

Holland-Mod

Beiträge: 761

Wohnort: Wardenburg

Schiffsname: Wappen von Alpen

Bootstyp: Stahl-Eigenbau

Heimathafen: Makkum

Rufzeichen: DOKD

MMSI: 211372910

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Oktober 2017, 15:23


@rainbow: Er meint die rote Tonnenlinie von Lemmer bis zur Ecke des Vrouwenzandes. Da gibt es tatsächlich eine Tonnenreihe die ungefähr 1/2 SM nordwestlich des äussersten Windrades bei Lemmer beginnt.

Und die liegt nicht auf der 2m-Linie und grenzt auch kein Naturschutzgebiet ab.... (Das nur am Rande)

5

Montag, 16. Oktober 2017, 15:37

Fahrwasser? Ohne grüne Lateraltonnen dann so breit bis zum Houtribdijk???? Ja, is klar....
--------------------------
Ehrensenator im Bundesverband "Klare Worte statt gesülztes Gelaber" (BV KlaWo)

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 301

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Oktober 2017, 15:40

@Andreas29: Ja klar, rein theoretisch und ich weiche dir auch aus, wenn du über BB fährst, keine Sorge. Die Fahrwasserrichtung ist ja eigentlich klar geregelt Binnen: Auf fließenden Gewässern von der Quelle zur Mündung BB links, auf stehenden von See kommend BB links. Das passt also, auch gen Stavoren, wo dann Stb rechts ist. Die Nummerierung wird nach Lemmer hin größer, was dann wieder passt. Fahrwasserrichtung also eindeutig gen Lemmer. Auch wg. Fahrwassertrennungstonne westlich des Vrouwenzandes. Zur Begrenzung vor Untiefen hätten ja die Kardinalentonnen SB-Z, VZ-Z und VZ-W gereicht, die dort früher lagen.

Und ein Fahrwasser ist auch ein Fahrwasser ohne eine andere Seite, oder? Das ist ja schon allein durch die Verwendung des lateralen Betonnungssystems suggeriert.

Die Tonnen sind da ganz nett um dran entlang zu fahren, wirklich verstehen tue ich die Logik dahinter nicht.

Aber: Da nur theoretisch...

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

Andreas29

Seebär

Beiträge: 1 365

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. Oktober 2017, 16:00

Hi,

es müssen nicht zwangsläufig rote und grüne Tonnen liegen um ein Fahrwasser zu markieren, dass nur am Rande. Da hat der @Segelalex: schon recht. Aber ich meine um als Fahrwasser zu gelten müssen dann in der Seekarte eben diese Pfeile die Richtung angeben. Sonst ist es keines und eben nur ´ne Tonnenmarkierung (die reinfahrend in die Bucht auch Sinn macht von der Farbe her, raus dann natürlich auch).

Im Watt gibt´s häufiger Tonnenreihen nur einer Farbe. Das sagt da nur meist: hier bitte lang, ansonsten wird´s flach ;) (meist gibt´s Pfeile für die Richtung in den Karten, ansonsten hilft die Nummerierung um nun zu wissen ob die jeweilige Tonnenreihe die "rechte" oder "linke" Seite ist
Die rote Tonnenlinie sagt sozusagen das gleiche: Achtung noch weiter und es wird flach.

Sowohl im Watt als auch bei der lemmerschen Tonnenlinie würde ich das so handhaben: Man zwingt keinen! unnötig über die Tonnenreihe zu fahren. Ist aber nur meine Meinung.

Grüße

Andreas
Pfusch ist erst wenn man´s sieht ;)

Immer schön nach rechts blicken, von dort nähert sich die Gefahr! Lernt man schon beim Führerscheinkurs ;)

8

Montag, 16. Oktober 2017, 16:32

Kurshaltepflicht, da im Fahrwasser?

ich habe von jemand gehört das die roten Tonnen (beginnend in der Lemmerbucht bis zur Ecke Vrouwezand, wo die grünen Tonnen beginnen, die bis nach Stavoren gehen) gelegt wurden, damit alle Schiffe, die diesem Fahrwasser NICHT folgen den Schiffen ausweichen müssen, die diesem Fahrwasser folgen.

Gruß
Charly
Törnberichte und mehr http://www.skippercharly.de

Andreas29

Seebär

Beiträge: 1 365

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. Oktober 2017, 17:45

ich habe von jemand gehört das die roten Tonnen (beginnend in der Lemmerbucht bis zur Ecke Vrouwezand, wo die grünen Tonnen beginnen, die bis nach Stavoren gehen) gelegt wurden, damit alle Schiffe, die diesem Fahrwasser NICHT folgen den Schiffen ausweichen müssen, die diesem Fahrwasser folgen.

Gruß
Charly


Hi,

aha und @charly99: Hat die Quelle auch erläutert ab welcher Entfernung zum Tonnenstrich ich dem "Fahrwasser" nicht mehr folge sondern quasi auf der "falschen" Seite fahre wenn ich aus der Bucht raus fahre bzw. wenn ich rein fahre wo genau ist dann die rechte "Seite" dieses Fahrwassers? Alles rechts von der Fahrwegsmarkierung Lemmer <-> Enkhuizen oder wie oder was? ?( ?( Wie breit soll den diese angebliche -ich nenne sie mal Wegerechtszone- sein für die Rausfahrenden entlang des Tonnenstriches? Zumal in den Seekarten dazu nix!! vermerkt ist.

Grüße

Andreas
Pfusch ist erst wenn man´s sieht ;)

Immer schön nach rechts blicken, von dort nähert sich die Gefahr! Lernt man schon beim Führerscheinkurs ;)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 008   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 256 802   Hits pro Tag: 2 351,19 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 025   Klicks gestern: 22 965   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 388 294   Klicks pro Tag: 19 772,45 

Charterboote

Kontrollzentrum